Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 1.388 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
D_Eiche
Beiträge:
Mitglied seit:

Medikamente Nach Kuba
27.07.2006 23:27

Eine Frage an das Kuba-Forum

Ich bekam eine Anfrage aus Kuba wegen Medikamenten. Es geht um Vitaminpräparate für eine junge Frau in SdC (Hab Sie vor einem Jahr mal kennengelernt, seitdem ab und zu Briefwechsel, also keine Beziehung oder so, auch nix in der Richtung geplant, das nur nebenbei)

Weil ich hier im Forum soviel negatives wegen angeblicher Hilfebedürftigkeit gelesen habe (ja, ihr habt mich hart gemacht) und weil ich ja auch weiß, das ärtzliche Versorgung in Kuba gratis ist, habe ich sie gefragt, ob sie die Vitaminpräparate nicht vom Arzt bekommt. Sie sagte, die cubanischen Präparate seien zu schwach, und nannte mir ein Produkt, welches ok wäre. (Sie habe Schmerzen in den Knochen, irgendwas rheumamäßiges.)
Nun habe ich mal im Internet geschaut, und gesehen, daß es eine sinnvolle Menge hier in Deutschland ca. 120 € kostet, das gleiche in den USA bei online Shops 30$ (!). Nennt mich geizig, aber das Verhältnis finde ich grotesk.
Die nächste aufgesuchte Website von mir war die vom Zoll, wo steht, das Privatpersonen die Einfuhr von Medikamenten aus nicht EU-Ländern untersagt ist, ausser persönliche Mitnahme für den momentanen Eigenbedarf etc. Alternativ ist u.U. eine Einfuhr per Bestellung über eine Apotheke möglich, (wie könnt' es anders sein, mit mehr Geld gehts dann doch) da käme ich dann wohl mit den 120E nicht mehr hin ...

Also meine Idee und Frage:
Wäre es ein gangbarer Weg, das Zeug bei einem CANADISCHEN OnlineShop zu bestellen (US-Shop wohl eher nicht, am I right, G.W.Bush ?), und es direkt an den cubanischen Empfänger zu schicken ? Oder gibt es da auch Einschränkungen auf candischer oder cubanischer Seite ?
Hat da jemand vielleicht schon Erfahrungen gemacht nud kennt einen solchen Shop ?

Gruß
Euer Jens


flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#2 RE: Medikamente Nach Kuba
27.07.2006 23:33

In Antwort auf:
(Sie habe Schmerzen in den Knochen, irgendwas rheumamäßiges.)

Erkundige dich doch erstmal, ob Vitamintabletten da helfen.
Vitamintabletten sind in Cuba ALLHEILMITTEL

Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Medikamente Nach Kuba
27.07.2006 23:34

die soll die in der pharmacia kaufen. ist kein problem. alles andere ist gelogen.....

alles fuer moneta nacional.....

kommen ausfluechte hat sie pech gehabt, ganz einfach...


http://www.casa-particular.eu

Alfonso
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Medikamente Nach Kuba
27.07.2006 23:37

In Antwort auf:
und es direkt an den cubanischen Empfänger zu schicken ?

Wo es nie ankommen wird!


Frag eine Arzt oder eine Krankenschwester, ob es Generika gibt. Selber Wirkstoff, nur anderer Hersteller.

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.871
Mitglied seit: 25.12.2005

#5 RE: Medikamente Nach Kuba
27.07.2006 23:48
Zitat von Comandante
die soll die in der pharmacia kaufen. ist kein problem.
alles fuer moneta nacional.....

Hey, endlich mal gute Nachrichten aus Kuba!!
Seit wann kann man problemlos (!!!!) in der Apotheke seine Medikamente für moneda nacional kaufen?? Kein "no hay" mehr?????
Es scheint aufwärts zu gehen in Kuba...........

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Medikamente Nach Kuba
27.07.2006 23:55
Chaval

seit 01.07.2006

Medikamente in MN, Bier 0,60 CUC, 1,5 L Tropicola nur 0,60 cent, 1 kg kartoffeln 1 Peso, es geht vorwärts...

Bald wird ELA sogar Erdbeeren pflücken in Cuba, 1 CUC stundenlohn
Da kann er seinen Urlaub finanzieren, mit 8 CUC am Tag kommt er sowieso aus, die sind wie hier 32 Euro

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 00:00

Spass bei seite

sofern es sich um Vitaminen handelt, in havanna sind sie in MN zu bekommen, da hat Commandante nicht unrecht, ich nehme sogar welche mit nach germany

Er sollte lieber fragen, ob die cubanerin nicht lieber 50 CUC wären, und sie kauft es sich selbst

D_Eiche
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 00:04
"Erkundige dich doch erstmal, ob Vitamintabletten da helfen."
gut, also nen Riesenaufwand wollte ich da jetzt nicht treiben, 30€ oder so würde ich schon als Verlust verschmerzen.


"frag nach Generica"
ist wohl richtig, da werde ich wohl auch die Gegenfrage bekommen 'wofür ist das eigentlich' und kann nur antworten öh - ja - äh ... Knochen ...


Ist nur die Frage, wenn es entsprechende Medikamente in jeder Phamacia für MN gibt, warum fragt sie mich dann danach ? Armut? Geiz? Sie hat ja nicht nach Geld gefragt. Wenn die Anfrage nur ein Testballon sein sollte, für weitere Anfragen, dann fällt bei mir schon rechtzeitig die Klappe, macht Euch keine Sorgen um mich. Bin kein Sextourist und sehe mich dehalb auch nicht in der *Verpflichtung*, irgendwelche Zahlungen leisten, aber wenn Sie wirklich leidet ?

Gruß
jens

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 00:28

Jens

viele Leute fragen immer nach irgendwas, das ist oft typisch, nicht zuletzt weil sie meinen, was aus dem Ausland kommt ist immer besser .
Sie vergessen dabei, dass es hier oft richtig geld kostet !

Ich kann dir es nicht sagen, ob man im einzelfall alles an medikamente schnell findet, aber grundmedikamente lassen sich meistens schon finden, auch wenn nicht immer von heute auf morgen.
Etwas backschish beschleunigt manchmal das ganze !

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#10 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 00:34
In Antwort auf:
Bin kein Sextourist und sehe mich dehalb auch nicht in der *Verpflichtung*, irgendwelche Zahlungen leisten,
Sextouristen haben keine solchen Verpflichtungen, nur Liebeskasper haben sowas.
Im übrigen hat Commandante recht.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#11 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 01:02

In Antwort auf:
Vitaminpräparate für eine junge Frau

In Antwort auf:
eine sinnvolle Menge hier in Deutschland ca. 120 € kostet,

Könntest du mal nennen, was das für ein Vitaminpräparat ist? Es gibt sicher Forumsteilnehmer mit pharma- oder Medizin Ausbildung. 120 € ist viel Geld für Vitamine.

Ich könnte mir vorstellen, dass bestimmte hochdosierte, fetlösliche Vitamine in Kuba nicht erhältlich sind. Die kriegst du dann bei uns aber auch nicht ohne Rezept. Vitamin B wäre so ein Fall. Ob das Präparat wirklich hilft?

Wenn du den Verdacht hast, dass sie das Präparat nur will, um es zu verhökern, gib ihr besser gleich 50 CUC - vorausgesetzt du willst das. Blöd sind die Kubis nicht, die wissen auch welche Vitaminpräparate teuer sind und 120 ist teuer! Aber die sind wie die Amis, lieber Vitamine schlucken statt Früchte und Gemüse essen. Haben sie wohl von den Amerikaner (Miami-Kubanern) gelernt.

Saludos

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#12 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 09:53

In Antwort auf:
Ich könnte mir vorstellen, dass bestimmte hochdosierte, fetlösliche Vitamine in Kuba nicht erhältlich sind
Ja, vermute ich auch. Und schon gar nicht in jeder Provinzapotheke.

Allerdings würde ich mir zunächst einmal ein ärztliches Rezept und Diagnose zeigen lassen. Viele Kubaner haben ein eher unkritisches Verhältnis zu Medikamenten, insbesondere zu VITAMIN-Präparaten.


Moskito

el_james
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 10:13

Vitamine gegen Rheuma, einfach köstlich.


Hallo Jens,
ohne exakte ärztliche Diagnose und einem damit verbundenem Rezept würde ich nichts machen.

Gruß


el conquistador
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 10:54

In Antwort auf:
Nun habe ich mal im Internet geschaut, und gesehen, daß es eine sinnvolle Menge hier in Deutschland ca. 120 € kostet, das gleiche in den USA bei online Shops 30$ (!).


Versuchs doch mal bei Aldi Zentrumersatztablette
100 Stück für 3, 99 € damit habe ich Kuba unser todkrankes Schwein innerhalb von Tagen wieder topfit bekommen

saludos el C

elisabeth II
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 13:23

Nun habe ich mal im Internet geschaut, und gesehen, daß es eine sinnvolle Menge hier in Deutschland ca. 120 € kostet, das gleiche in den USA bei online Shops 30$ (!). Nennt mich geizig, aber das Verhältnis finde ich grotesk.
____

Es ist wirklich grotesk. Der Hintergrund ist der, dass Nahrungsergänzungen in sinnvoller Dosierung hier zu Lande als "Medikamente" gehandelt werden und nicht als Lebensmittel. Gute Nahrungsergänzungen kann man daher nur aus NL bzw. USA beziehen. Was es in Apotheken und Supermärkten gibt, ist synthetischen Ursprungs - daher minderwertig und obendrein zu teuer.

elisabeth 2

elisabeth II
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 13:25

Vitamine gegen Rheuma, einfach köstlich
_____

Bestimmte Vitamine und Mineralstoffe sind vor allem zur Vorbeugung, aber auch zur Behandlung von rheumatischen Erkrankungen absolut sinnvoll - zumal durch die Einnahme von starken Medikamenten, wie sie z. B. von Rheumakranken eingenommen werden, wichtige Nährstoffe zerstört werden.


elisabeth 2

elisabeth II
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 13:42

Vitamintabletten sind in Cuba ALLHEILMITTEL
_____

Ja, da sind uns die Cubanos in puncto Wissen weit voraus. Was Nahrungsergänzungen betrifft, ist Deutschland ein rückständiges Land.

elisabeth 2

elisabeth II
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 13:45

Aber die sind wie die Amis, lieber Vitamine schlucken statt Früchte und Gemüse essen
____

"Die Amis", schlucken Vitamine - Nahrungsergänzungen - nicht, statt Früchte und Gemüse zu essen, sondern, wie schon der Name sagt, sie e r g ä n z e n damit ihre Ernährung bzw. werten sie auf. Früchte und Gemüse haben durch Transport, Lagerung und Behandlung mit Pestiziden längst nicht mehr die Nährstoffe, die sie haben müssten.

elisabeth 2

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#19 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 14:05

In Antwort auf:
Was es in Apotheken und Supermärkten gibt, ist synthetischen Ursprungs - daher minderwertig und obendrein zu teuer.

Die meisten Vitamine, auch in den Staaten, sind synthetischen Ursprungs. Nachteile konnten bis heute noch keine Nachgewiesen werden. Natürliche Vitamine sind zum Teil sehr sehr teuer und auch nicht einfach zu kriegen.

Ein gutes Präparat ist Centrum. Es beinhaltet alle notwendigen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Als Alternative dazu gibt es in der CH im Coop ein Prudukt mit der gleichen Zusammensetzung wie Centrum zum halben Preis. Hab den Namen leider vergessen, steht aber auch drauf von A - Z.

Saludos

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#20 RE: Medikamente Nach Kuba
28.07.2006 14:10

In Antwort auf:
Die Amis", schlucken Vitamine - Nahrungsergänzungen - nicht, statt Früchte und Gemüse zu essen, sondern, wie schon der Name sagt, sie e r g ä n z e n damit ihre Ernährung bzw. werten sie auf. Früchte und Gemüse haben durch Transport, Lagerung und Behandlung mit Pestiziden längst nicht mehr die Nährstoffe, die sie haben müssten.

Klar ergänzt man die Nahrung mit Nahrungsergänzung. Ist auch eine sinnvolle Sache. Wer ist schon regelmässig fünf Portionen Gemüse/Früchte am Tag?? Wenn du die Dosierungen und all die Einzelpräparate mal anschaust die Amerikaner zu sich nehmen, hat dies nichts mehr mit Nahrungsergänzung zu tun.

Kubaner haben weniger die Mittel solche Produkte zu kaufen. Deshalb sollten sie besser darauf achten was sie essen. Gibt ja (meistens) genügend Früchte und Gemüse, resp. ist sicher billiger als Nahrungsergänzung zu kaufen.

Saludos

D_Eiche
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Medikamente Nach Kuba
30.07.2006 11:24
Hallo Leute,
danke für Eure vielen Gedanken und Beiträge. Also ich wollte eigenltich keine große Recherche anleiern, ob das Medikament in dem Fall hilft oder nicht. Wenn ich es für einen kleinen Preis bekäme und zollmäßig usw. Keine Schwierigkeiten zu erwarten sind, hätte ich es ihr geschickt. Ich fahre ja demnächst wieder nach Kuba (aber nicht nach Santiago) dann hätte ich es auch mit der lokalen Post von Havanna aus versendet.

ok, zu Euren Beiträgen:

Das gewünschte Präparat heißt "Spectrum". Im Internet habe ich "full Spectrum" gefunden, das ist es wohl. Da steht, daß man 1-2 Tabletten pro Tag futtert, und ich habe so grob einen Jahresbedarf kalkuliert.

Die Verantwortlichkeit, ob das Zeug hilft oder schadet, würde ich ihr überlassen, bin kein Arzt und 'ne Laien-Ferndiagnoe, naja .... das lass ich mal, Sie scheint das Mittel ja zu kennen.

PS:
Das Mädchen warnt mich immer vor den verdorbenen habaneras, die die Touris abzocken, Sie hat mir versprochen, mich nie nach Geld zu fragen.

Gruß
Jens

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Medikamente Nach Kuba
30.07.2006 11:49
In Antwort auf:
Sie hat mir versprochen, mich nie nach Geld zu fragen.

Aber Waren kosten auch Geld!

Vitamine sind schon wichtig, besonders in Tablettenform.
Solche Placebos wirken, bei manchen, Wunder.
Aber was soll: besorgen(sind ja schließlich aus dem Westen:-)), sie sind glücklich, du hast deine Ruhe und vielleicht sind sie danach gesund.

elisabeth II
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Medikamente Nach Kuba
31.07.2006 08:05

Die meisten Vitamine, auch in den Staaten, sind synthetischen Ursprungs
_____

Das mag sein.

Nachteile konnten bis heute noch keine Nachgewiesen werden
____

Doch. So ist z. B. die Bioverfügbarkeit sehr gering, d. h., dass ein Großteil der Inhaltsstoffe nicht verwertet wird. Dies wiederum macht die Produkte teuer.

Natürliche Vitamine sind zum Teil sehr sehr teuer und auch nicht einfach zu kriegen.
_____

Gegenüber synthetischen Produkten sind sie in der Anschaffung teurer; dadurch, dass die Inhaltsstoffe jedoch vollständig verwertet werden, stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn die Nährstoffe werden vollständig vom Darm aufgenommen, was wiederum deutliche Verbesserung der Gesundheit mit sich bringt. Abgesehen davon werden die natürlichen Produkte meist im Empfehlungsmarketing vertrieben, so dass jedermann die Möglichkeit hat, seinen Eigenverbrauch durch Umsatzbeteiligung aufgrund von Weiterempfehlung in kurzer Zeit zu refinanzieren.

elisabeth 2

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Medikamente Nach Kuba
31.07.2006 08:09

Eli macht wieder Werbung fuer ihre Produkte

Empfehlungsmarketing hoer sich wunderschoen harmlos an

elisabeth II
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Medikamente Nach Kuba
31.07.2006 08:09

Wer ist schon regelmässig fünf Portionen Gemüse/Früchte am Tag??
_____

Selbst wenn man das täte, müsste man die Sachen kiloweise essen, um überhaupt eine Basisversorgung zu haben, da der Nährstoffgehalt von Obst und Gemüse bis zu 85 % zurückgegangen ist - aufgrund von intensiver Landwirtschaft, Ernte im unreifen Zustand, Lagerung, Transport und unsachgemäßer Behandlung. Schon allein deshalb ist eine gute Nahrungsergänzung in jedem Fall billiger - wer kann schon monatlich rd. 300 € im Bioladen ausgeben, um täglich mehrere Kilo Obst und Gemüse zu vertilgen?!

elisabeth 2

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tourismus | Direkte Reisen von den USA nach Kuba sind nicht möglich
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von ElHombreBlanco
0 09.11.2016 17:46
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 133
günstige Transatlantik Kreuzfahrt nach Kuba
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Habanero
2 01.04.2016 09:05
von Habanero • Zugriffe: 328
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de