Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 824 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Giselita
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 330
Mitglied seit: 09.08.2004

Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 14:51

Hallo zusammen,
von Cuba hört man ja zur Zeit nicht so viel gutes. Nun, am Wochenende erhielt ich von
einer Freundin eine Hiobsbotschaft. Ein Bekannter von ihr flog am 16. Juni nach Varadero
und wollte 4 Wochen bleiben. Er dachte sich, die Immi hat am Wochenende eh zu, also geht's
am Montag hin. Er wollte sich dort eine Bescheinigung besorgen, um bei der Familie seiner
Freundin zu wohnen. Aber eine neidische Nachbarin war schneller! Denn am Sonntagmorgen,
noch recht früh, standen plötzlich 4 uniformierte vor der Tür und verlangten dass er sich
schnellstens einen Rückflug sucht und das Land verläßt! Alle waren in heller Aufruhr und
es wurde viel herumtelefoniert, bis man einen letzten Platz in einer Maschine fand. Und
somit war er am Dienstag wieder im Ländle. Das war der teuerste (800 Ticket plus extra
Rückflug), kürzeste und letzte Urlaub für ihn. Der arme ist jetzt noch ganz fertig.

Ist schon krass, was

Saludos de Giselita


Das war der teuerste (800 Euro Ticket plus extra Rückflug),kürzeste und letzte Cuba Urlaub
für ihn.


greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:05
Ein Bekannter

um bei der Familie seiner Freundin zu wohnen

Welcher Ort??

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#3 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:06

Naja, so ein bisschen ja auch selbst schuld, oder? Die Gesetzeslage ist ja eindeutig.
----
""Jede Gesellschaft basiert auf Regeln zum Schutz schwangerer Frauen und kleiner Kinder. Alles anderes ist Überflüssigkeit, Auswuchs, Verzierung, Luxus oder Torheit, die im Notfall fallengelassen werden kann und muss, um das eigentliche Ziel zu bewahren. Weil die Erhaltung der Art die einzige universelle Moral ist, ist keine andere Basis möglich. Jeder Versuch, eine »perfekte Gesellschaft« auf einer anderen Grundlage als »Frauen und Kinder zuerst!« zu begründen, ist nicht nur sinnlos, sondern auch Völkermord.""
Robert A. Heinlein

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:06

er hat keinen anspruch bei seiner Freundin zu wohnen, nur verheiratete und verwandte erste grad haben das.

Ganz davon abgesehen, wenn sie ihm als persona no grata bezeichnet haben, gibt es ganz andere Gründe dafür.... denn logischerweise wenn jemanden am Samstag/Sonntag landet, kann nur erst am Montag zu inmi gehen...

Giselita
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 330
Mitglied seit: 09.08.2004

#5 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:07

genauso isses und soviel ich weiß aus Bayern.
Warum denn so skeptisch???

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:08

Skeptisch weil ich mich mit solchen gesetze gute auskenne, da einige Verwandte bei Inmi arbeiten

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:08

WO IN KUBA?????

Varadero?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#8 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:10
In Antwort auf:
flog am 16. Juni nach Varadero.....
Er wollte sich dort eine Bescheinigung besorgen, um bei der Familie seiner
Freundin zu wohnen.
Er hätte wissen müssen, dass ohne A2 Visum das Wohnen bei seiner Freundin nicht erlaubt ist. Er hätte sich also zunächst in ein Hotel oder eine CP einmieten und dann am Montag die Situation auf der Inmigracion klären müssen. Wenn ich richtig verstehe, fand das ganze in Varadero statt, d.h. 'área turistica', dort werden solche Verstöße noch viel strenger geahndet, als in anderen Regionen Kubas.

Klar, dass die kubanischen Gesetze in diesen Dingen beschissen sind, trotzdem sollte man sie unbedingt respektieren, sonst kann es böse ins Auge gehen. Mehr als den Touristen, der es eigentlich hätte wissen müssen, bedauere ich die kubanische Familie, die jetzt vielleicht mit hohen Geldstrafen und/oder sogar mit Ermittlungen wegen Beihilfe zur Prostitution o.Ä. zu rechnen hat.

Moskito

Giselita
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 330
Mitglied seit: 09.08.2004

#9 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:10

hab ja ganz vergessen das sich das ganze in Colon abgespielt hat.
Mich hat das auch etwas mitgenommen!


carapapa
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:11

Transeúntes. Destinadas a familiares cercanos: hijos, cónyuges, padres de ciudadanos cubanos residentes en Cuba o fuera de Cuba.Tipo de visa: A2.
------------------------------------------------------
Steht da wat von novios o amantes oder anderer nicht familiärer Kruschd?


El sentimiento más fuerte que siente una persona que no es libre es el odio a quien le quito la libertad (Eduardo Vega).

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#11 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:11

urlaub in der schönsten diktatur der welt


http://www.tiendacubana.de

UJKEI
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 536
Mitglied seit: 05.02.2005

#12 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:13

Nicht schön für den Bekannten deiner Freundin aber selbst verschuldet seine Novia hätte fürs Wochenende eine Genehmigung besorgen können oder für zwei Tage eine reguläre Privatunterkunft. Da wurde ein deutig am falschen Ende gespart, der teuerste Urlaub war es mit Sicherheit nicht aber ja der kürzeste. Der Nachbarin wünsche ich die Pest am Hals.

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 15:39

Es ist erstaunlich, an alles was Leute glauben

Für den vergehen was die Dame hier schildert passiert nichts, niemanden wird deswegen bestraft oder gar das Land verwiesen, da muss mehr dahinter stecken.

In dem fall wäre er/die Familie aufgefördert worden sich eine andere unterkunft zu suchen, sofern inmi keine a2 austeilte. Mehr gibt da nicht zu sagen

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.227
Mitglied seit: 25.05.2005

#14 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 16:03

In Antwort auf:
In dem fall wäre er/die Familie aufgefördert worden sich eine andere unterkunft zu suchen

Das hört sich aber nach zuvorkommenden Behörden an!
Bei einer befreundeten Familie, zumindest mal in Havanna ohne A2 auch nur einmal zu übernachten (und verpfiffen zu werden) bedeutet
a) 1.500 cuc falls die Familie zudem eine CP Lizenz hat
b) einfache advertencia ohne multa bis hin zu 1.500 cuc Strafe, falls die Familie keine CP Lizenz hat. Ganz nach Ermessen der Behörden.
Ich kenne da auch einige recht aktuelle Fälle. Es ist und bleibt blauäugig, auch wenn es viele Kubaner, vor allem die, die auf dem Land wohnen, nicht wahr haben wollen.
@Giselita
Ich hoffe, der Bekannte wird für die kubanische Familie ggf. die Multa bezahlen! Das ist dann natürlich noch der Oberhammer. Riskieren um zu sparen und dann nicht dafür gerade stehen!

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.875
Mitglied seit: 01.07.2002

#15 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 16:07
Zitat von cubanito2006
da muss mehr dahinter stecken.

1) So sehe ich das auch.

2) A2 kann auch an Nichtverheiratete vergeben werden - abhängig vom guten Willen der Behörde.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#16 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 16:10

In Antwort auf:
Ich hoffe, der Bekannte wird für die kubanische Familie ggf. die Multa bezahlen!
Beim Geld hört die Liebe auf .....bei den cubanitas ist es oft umgekehrt...

Moskito

palito
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 286
Mitglied seit: 05.08.2005

#17 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 19:35

In Antwort auf:
Bei einer befreundeten Familie, zumindest mal in Havanna ohne A2 auch nur einmal zu übernachten (und verpfiffen zu werden) bedeutet
a) 1.500 cuc falls die Familie zudem eine CP Lizenz hat

Da stimmt aber was nicht. Wenn sie eine Lizenz haben, kann er doch dort als normaler Tourist übernachten. Oder meinst Du, daß das für den Fall gilt, wenn er nicht im Gästebuch eingetragen ist?

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 19:38

beides daneben, inmigration ist nicht für kontrolle zuständig, sondern vivienda.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.227
Mitglied seit: 25.05.2005

#19 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 19:47
In Antwort auf:
Oder meinst Du, daß das für den Fall gilt, wenn er nicht im Gästebuch eingetragen ist?

Richtig. Seltsamerweise hat die Frau in Vedado, bei dem der Ausländer nicht registriert wurde, zwar 1.500,- Strafe bekommen, aber nicht ihre Lizenz verloren.

UJKEI
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 536
Mitglied seit: 05.02.2005

#20 RE: Rigoroser Rausschmiss aus Cuba
26.06.2006 20:09

beides daneben, inmigration ist nicht für kontrolle zuständig, sondern vivienda


in Trinidad ist es 100%tig die Inmigration die die Kontrollen macht

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#21 Kubanische Gesetze
26.06.2006 20:22

Richtig ist es, dass ich mich, wenn ich in ein anderes Land fahre, an die dortigen Gesetze zu halten habe.
Ich glaube, es wäre keine wirklich gute Idee, wollte ich in Saudi Arabien auf meinem Recht bestehen, auf öffentlicher Straße Alkohol trinken zu dürfen. Und vielleicht sollte ich auch im Iran nicht gerade eine der dortigen Ladys zum Kaffee in mein Hotelzimmer einladen.

Aber vollkommen ungeachtet dieser Überlegungen, bin ich noch immer der unerschütterlichen Überzeugung, dass es eben nicht Sache eines Staates ist, darüber zu entscheiden, ob und wen seine Bürger in ihren eigenen Wohnungen beherrbergen dürfen. Egal, ob es sich dabei um eine Villa, einen Plattenbau oder von mir aus um einen Iglu handelt....

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Kubanische Gesetze
26.06.2006 20:26

In Cuba ist Vivienda zuständig für die Kontrolle der casas mit Vermietung genehmigung.
Für casas die illegal vermieten, muss ich passen, weiss ich nicht ob vivienda oder Inmigration zuständig sind, das sage ich damit wir nicht durcheinander kommen

cubanito2006
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Kubanische Gesetze
26.06.2006 20:26

In Cuba ist Vivienda zuständig für die Kontrolle der casas mit Vermietung genehmigung.
Für casas die illegal vermieten, muss ich passen, weiss ich nicht ob vivienda oder Inmigration zuständig sind, das sage ich damit wir nicht durcheinander kommen

Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Kubanische Gesetze
26.06.2006 20:33

immigration aber nur in der auslaenderangelegenheit. aber solange kein klaeger gibt es auch keinen richter....
und in meinen jahren kuba kenne ich nur faelle von ausweisungen von leuten die dreck am stecken hatten. will jetzt da nicht ins detail gehen.
illegal wohnen kostet uebrigens fuer den der das macht UND NICHT fuer den touri 2000 CUP.

dies nur so am rande.....

comandante
http://www.casa-particular.eu

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.227
Mitglied seit: 25.05.2005

#25 RE: Kubanische Gesetze
26.06.2006 20:37

In Antwort auf:
Aber vollkommen ungeachtet dieser Überlegungen, bin ich noch immer der unerschütterlichen Überzeugung, dass es eben nicht Sache eines Staates ist, darüber zu entscheiden, ob und wen seine Bürger in ihren eigenen Wohnungen beherrbergen dürfen

Du musst die Sicherheitslage Kubas verstehen. Der Feind Kubas, d.h. Yankees und Kubamafia befindet sich sozusagen vor der Tür und Kuba muss daher seine Sicherheitsinteressen wahren und somit die Kontrolle darüber haben, wer ins Land kommt, und wo sich die Ausländer, unter denen sich ja durchaus Feinde des kubanischesn Volkes befinden können, aufhalten. Und das nicht nur zum Wohle der Kubaner, sondern auch zur Sicherheit der Touristen. Attentate wie damals auf die Hotels in Havanna dürfen nie mehr geschehen und müssen bereits im Vorfeld unterbunden werden. Und hierfür brauchts eben einen gewissen Überblick!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
Churchill estuvo a punto de morir en Cuba
Erstellt im Forum Debate de Cuba von ElHombreBlanco
0 01.04.2014 15:17
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1030
Dos nuevos servicios disponibles para Cuba
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von Sacke
5 23.01.2014 14:38
von Sacke • Zugriffe: 502
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de