Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 486 Antworten
und wurde 8.034 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#376 RE: Antirassismusthread
24.01.2006 14:48

esperro

In Antwort auf:
Entweder bist du selbstständig, oder hast nur ne grosse Fresse,

Beides !
In Antwort auf:
den dein Chef will auch mein Geld, da bin ich dann plötzlich nicht mehr braun.

Glaube kaum, dass die Sicherheitsdienste privater Unis DEIN Geld wollen. Meine "Chefs" , sind ausschließlich solche, die mit brauner Scheiße nix am Hut haben. Die kann ich mir, Gott und meines Marktwertes sei Dank, noch immer selber aussuchen, selbst die Friseurmeister, bei dem ich noch gerne hin und wieder arbeite.
Und hast DU nicht weiter vorne behauptet, du seiest Schweizer oder so (auf jeden Fall irgendetwas, was dich vom Verdacht, ein Nazi zu sein, schon per se freispricht, weil du ja kein Deutscher seist)? "Braun" bleibst DU, mit ziemlicher Sicherheit, immer!
Heide
http://www.derbraunemob.info

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#377 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 14:59

@ Baron

In Antwort auf:
Hier musste Wikipedia gegen die Encyclopaedia Britannica antreten und hat nur knapp
schlechter abgeschnitten.

Ich verstehe deine emotionalen Vorbehalte, habe aber eine ganz andere Sicht in dieser Frage.



Meine Vorbehalte sind nicht emotionaler Natur. ICH habe es halt nur so gelehrt bekommen und bringe das selbst auch "meinen" Studenten bei, dass Wiki als alleinige Quellenangabe für Wissenschaftler nicht taugt. Aber du hast natürlich Recht (und nicht nur damit), dass sich selbst organisierende Systeme meist eine gute Sache sind (das dachte ich von Foren jedoch auch mal, andererseits: offensichtlich organisiert es sich ja grad genauso wie es will), und außerdem ist dieser thread ja keine wissenschaftliche Arbeit und sollte es auch nie sein. Ich wollte einfach nur mal eure Meinung hören, und was ihr unter Rassismus versteht.
Heide
http://de.wikipedia.org/wiki/Neger
http://www.derbraunemob.info

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#378 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 15:39

@ das "ich"
Hier speziell für dich noch ein paar Themen zu deren Dogmatismus du (natürlch auf ganz undogmatische Art)noch ein paar threads und umfragen aufmachen könntest.
Da wäre erstmal meine neueste (aber nur vorübergehende) Signatur.http://de.wikipedia.org/wiki/Neger
Hat eigentlich schon jemand eine Umfrage zu z.B. "derhelm"s sig. gemacht?
oder wie wäre es hiermit: http://www.bpb.de/popup/popup_druckversion.html?guid=2IQNTS


In Antwort auf:
Warum machen wir Geschäfte mit China?

Auch das eher ein Thema, zu dem du einen weiteren thread eröffnen könntest (ich wäre gespannt auf pepinos postings zu dem Thema).
Nur als Tipp gemeint, bevor :
In Antwort auf:
5. - 500. ... beim nächsten mal. Versprochen!
, die sicher ALLE GAAANZ wichtig sind und in denen Zahlen hingeschmissen werden, um mich mit deren Überprüfung "busy" zu halten.

In Antwort auf:
So.Da darfste jetzt mal drüber schlafen.

Es mit der "political correctnes" (Wortstamm: polite=höflich) grad auch nicht so genau nehmenden Grüßen
Heide
http://de.wikipedia.org/wiki/Neger
http://www.derbraunemob.info

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#379 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 18:24

Nein, political kommt nicht von polite!

politic (adj)
1427, from M.Fr. politique (14c.) "political," from L. politicus "of citizens or the state, civil, civic," from Gk. politikos "of citizens or the state," from polites "citizen," from polis "city" (see policy (1)). Replaced in most adj. senses by political (1551). The verb meaning "to engage in political activity" is first recorded 1917, a back-formation from politics.

polite
1263, from L. politus "refined, elegant," lit. "polished," pp. of polire "to polish, to make smooth." Used literally at first in Eng.; sense of "elegant, cultured" is first recorded 1501, that of "behaving courteously" is 1762.

Bei meiner Muttersprache bin ich eigen :-)
----
"The way I see it, unless we each conform, unless we obey orders, unless we follow our leaders blindly, there is no possible way we can remain free."
-Major Frank Burns, 4077th

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#380 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 18:44

hoch lebe das halbwissen ob in privatunis mit sicherheitsdienst oder im forum

vamos bien

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#381 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 18:51

In Antwort auf:
Hier speziell für dich noch ein paar Themen zu deren Dogmatismus du (natürlch auf ganz undogmatische Art)noch ein paar threads und umfragen aufmachen könntest.

Die Umfrage hier reicht:
http://2001662.homepagemodules.de/t51082...mustrhread.html

Und - wie ich Deiner Antwort entnehme - sie erfüllt ihren Zweck. Darüber hinaus gibt es dort sogar 'nen Bezug zu Kuba. Habe ich extra drauf geachtet.

In Antwort auf:
Hat eigentlich schon jemand eine Umfrage zu z.B. "derhelm"s sig. gemacht?

Nein. Bei ihm bin ich nicht einmal dem Link gefolgt, weil dessen Charakter offenkundig war. Aber ich habe den helm in der Vergangenheit natürlich mehrfach auf den ätzenden Werbedreck unter seinen Postings hingewiesen. Da klebte damals sogar noch ein stets blinkendes Banner. Die Einsicht hat trotzdem ziemlich lange auf sich warten lassen. Und noch nicht einmal vollständig.

In Antwort auf:
die sicher ALLE GAAANZ wichtig sind und in denen Zahlen hingeschmissen werden, um mich mit deren Überprüfung "busy" zu halten

Nein. Warum auch. Deine Antworten hier im Thread waren a) mehr als erwartet und b) auch vollkommen in Ordnung. Warum sollte ich da also nachlegen?

Ich fand sogar die Idee mit dem braunen Mob spannend, aber nach weiterem Lesen hat mich die Umsetzung weniger überzeugt. Insbesondere die FAQ ist mächtig kontraproduktiv. Nicht ganz so kontraproduktiv wie die Postings des selbsternannten Barons zum Thema, aber fast.

In Antwort auf:
Es mit der "political correctnes" (Wortstamm: polite=höflich) grad auch nicht so genau nehmenden Grüßen
http://de.wikipedia.org/wiki/Neger

Warum auch? Dieser Unfug ist, gemeinsam mit dem fast untrennbar verbundenen gender-mainstreaming, eine der übelsten Geißeln der Neuzeit. Also weg damit.

Und wo Du den Negerbegriff noch einmal thematisierst, will ich Dir gerne zugeben, dass ich diesen Begriff normalerweise nicht verwende. Es sei denn, mir liegt seine beleidigenden Wirkung auf einen schwarzen Mitbürger am Herzen. Wobei ich zu beachten bitte, dass Beleidiungungsabsicht und Rassismus zwei vollkommen verschiedene Dinge sind. Es käme ja auch niemand auf die Idee, bei der Beschimpfung eines Polizisten mit Bulle eine rassistische Motivation zu unterstellen. Oder bei einem als Kaaskopp bezeichneten Holländer. Got the hint?

Auch wenn es in Einzelfällen diesen Hintergrund geben kann, ist die Vermutung der Allgemeingültigkeit unzulässig. Z.B. meine Oma. Wenn die von Negern spricht, dann ist das für sie ganz normal. Da gibt es keinerlei ausländerfeindliche, ja, nichtmal eine beleidigende, Absicht. Die Bezeichnung gehört zu ihrer Generation, und man gewöhnt das den alten Leuten auch nicht mehr ab. Sie kennt das halt nicht anders. Punkt!

Ich bin mir nicht einmal sicher, ob Lotscheck ein Rassist oder einfach nur ein bekennender Prolet ist. Auch hier gibt es gewisse Unterschiede. Manchmal erzählen wir ja auch den türkischen Mitbürgern, die unser griechisches Restaurant betreiben , beim Ouzo ein paar - z.T. durchaus heftige - Türkenwitze. Passt irgendwie auch in kein Klischee. Und auch Nationalismus ist (und bleibt) etwas anderes als Rassismus.

Der braune Mob ordnet aber all diese Dinge irgendeiner latenten rassistischen Motivation zu. Das provoziert ja geradezu, diesen Unfug stets und ständig vorzuführen.

Jetzt einen netten Brief an seine Negermutti schreibende Grüße,

Stephan

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#382 RE: Antirassismusthread
24.01.2006 19:02
@ela:

In Antwort auf:
Also nur der Zweite, zuerst waren es noch alle beide.

Nun bleibt dabei das Problem, dass der Zweite ja nun irgendwie untrennbar mit dem Ersten verbunden ist. Es gibt sogar die weitverbreitete Meinung, dass gerade die Repressionen von Versailles und die damit einhergehende Demütigung der Deutschen eine der Hauptvoraussetzungen für die Machtergreifung durch den böhmischen Gefreiten, und damit auch Grundlage für den zweiten Krieg, waren. Mancher Historiker sieht sogar nur die Fortsetzung des ersten Krieges. Noch andere wiederum sehen gleich nur einen unterbrochenen Krieg. Die Welt ist dazu voll verschiedenster Meinungen.

Das findet sich aber nicht wortgleich in der Wikipedia. Weswegen der Baron das vermutlich gaaanz ganz anders sehen wird.

@Socke :

In Antwort auf:
politic (adj)

Hatte mich auch schon gewundert. Nu' ist's aber wieder klar. Danke! Übrigens: Dein "Bild" ist seit einiger Zeit kaputt. Na, halb. Es läd hier gelegentlich erst auf Nachhilfe. Hmmm.

Politisch unkorregkte Grüße,


Stephan

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#383 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 19:42
Zitat von pepino
hoch lebe das halbwissen ob in privatunis mit sicherheitsdienst oder im forum
vamos bien

halbwissen ist immer noch besser als 0-wissen (wie z.b. bei gurken .-))

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#384 RE: Antirassismusthread
24.01.2006 19:46
Zitat von ich
@ela:
In Antwort auf:
Also nur der Zweite, zuerst waren es noch alle beide.

Nun bleibt dabei das Problem, dass der Zweite ja nun irgendwie untrennbar mit dem Ersten verbunden ist. Es gibt sogar die weitverbreitete Meinung, dass gerade die Repressionen von Versailles und die damit einhergehende Demütigung der Deutschen eine der Hauptvoraussetzungen für die Machtergreifung durch den böhmischen Gefreiten, und damit auch Grundlage für den zweiten Krieg, waren. Mancher Historiker sieht sogar nur die Fortsetzung des ersten Krieges. Noch andere wiederum sehen gleich nur einen unterbrochenen Krieg. Die Welt ist dazu voll verschiedenster Meinungen.
Das findet sich aber nicht wortgleich in der Wikipedia. Weswegen der Baron das vermutlich gaaanz ganz anders sehen wird.
@Socke :
In Antwort auf:
politic (adj)

Hatte mich auch schon gewundert. Nu' ist's aber wieder klar. Danke! Übrigens: Dein "Bild" ist seit einiger Zeit kaputt. Na, halb. Es läd hier gelegentlich erst auf Nachhilfe. Hmmm.
Politisch unkorregkte Grüße,
Stephan


so ein quatsch. jetzt fehlt nur noch das wort von der dolchstosslegende.

der begriff böhmischer gefreite stammt von hindenburg. braunau am inn hat nie zu böhmen gehört. man sollte eher postkartenmaler sagen.

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#385 RE: Antirassismusthread
24.01.2006 20:29

Heute 20:45 auf ARTE, Black Deutschland. Mal sehen, was die dazu zu sagen haben
----
"The way I see it, unless we each conform, unless we obey orders, unless we follow our leaders blindly, there is no possible way we can remain free."
-Major Frank Burns, 4077th

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#386 RE: Antirassismusthread
24.01.2006 21:34

Braunau am Inn hat nie zu Boehmen gehoert richtig, aber Boehmen zur KuK Monarchie
und fuer einen "stolzen" preussichen Ostelbischen Grossgrundbesitzer gab es da keinen grossen Unterschied. Die Saat fuer den 2 Weltkrieg wurde in der tat mit dem
Friedensvertrag von versailles ausgebracht und hat nicht aber auch gar nichts der
Dolchstosslegende zu tun.

Dass der Zweite ein vom deutschen reich provozierte Angrifsskrieg war ist richtig,
aber es darf 67 Jahre spaeter doch schon die Frage erlaubt sein, wieso die Westmaechte den Boehmischen Gefreiten so lange unterschaetzten.

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#387 RE: Antirassismusthread
24.01.2006 22:58

In Antwort auf:
so ein quatsch. jetzt fehlt nur noch das wort von der dolchstosslegende.

Ich will Dich mal in Deinem Glauben lassen. Du befindest Dich damit schließlich in prominenter Gesellschaft: "Darin sieht man die Lüge der Behauptung, daß der verlorene Krieg die Ursache des deutschen Zusammenbruchs wäre, am allerbesten. Nein, dieser militärische Zusammenbruch war selber nur die Folge einer ganzen Reihe von Krankheitserscheinungen und ihrer Erreger, die schon in der Zeit des Friedens die deutsche Nation heimgesucht hatten. Es war dies die erste allen sichtbare katastrophale Folge einer sittlichen und moralischen Vergiftung, einer Minderung des Selbsterhaltungstriebes und der Voraussetzungen hierzu, die schon seit vielen Jahren die Fundamente des Volkes und Reiches zu unterhöhlen begonnen hatten."

Also, alles was dann kam, hatte mit dem Ersten Weltkrieg und dessen Ausgang natürlich nichts zu tun. Die Wurzeln lagen viel tiefer.

Wollen wir es hoffen. Denn unsere Gegenwart entwickelt sich in beänstigender Weise parallel zur Endzeit von Weimar. Die Sonntagsreden der Politiker und Lobbyisten und das Geschwätz der Journaille könnten vielfach 1:1 aus Publikationen aus den Jahren 1928-1933 übernommen worden sein. Nur, bis auf ein paar Historiker merkt das niemand. Und es gibt eben doch noch ein paar kleine Unterschiede: Z.B. den vorangegangenen, verlorenen Krieg und Versailles und dann wäre da auch noch unsere wesentlich stärker konstruierte Verfassung. Einer der Gründe, warum die Begriffe Widerstand und Terrorismus immer mehr schwimmend gelagert werden?

Aber noch einmal zurück zum böhmischen Gefreiten:

In Antwort auf:
der begriff böhmischer gefreite stammt von hindenburg. braunau am inn hat nie zu böhmen gehört.

Ersteres ist korregkt, mir durchaus bekannt und (deswegen) Quell meiner Worte. Ob Braunau in Böhmen liegt war Hindenburg und ist mir herzlich egal.

In Antwort auf:
man sollte eher postkartenmaler sagen.

Ob ich den Gröfaz nun den braunauer oder böhmischen Gefreiten nenne, ihn als Kunstmaler, Anstreicher oder Postkartenmaler aus Braunau am Inn bezeichne, ihn den Braunschweiger Regierungsrat oder den Irren Schnurrbartträger nenne, das musst Du schon mir überlassen. Manchmal ist's auch einfach der Herr Schicklgruber.

Schon seit Jahren bestenfalls noch gelegentlich an der Diskussion dieser Fragen intereesierte Grüße,


Stephan

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#388 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 23:09

@ Socke

In Antwort auf:
Bei meiner Muttersprache bin ich eigen :-)

Witz nicht verstanden!
Die anderen Albiner auch nicht. (Albiner=Weiße).
Es wieder mit der political correctnes nicht so genaunehmende aber immer noch höfliche Grüße.
Heide
http://www.derbraunemob.info

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#389 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
24.01.2006 23:46

@Mamita

Mein Deutsch ist so schlecht nicht, aber mein Englisch ist besser. Daher verstehe ich nicht jeden Witz der auf falsch verstandenen englischen Worten beruht.
----
"The way I see it, unless we each conform, unless we obey orders, unless we follow our leaders blindly, there is no possible way we can remain free."
-Major Frank Burns, 4077th

osvaldocuba
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.144
Mitglied seit: 12.09.2004

#390 RE: Antirassismusthread
25.01.2006 00:02

@yonose
callate, tu no sabes!

osvaldocuba
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.144
Mitglied seit: 12.09.2004

#391 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
25.01.2006 00:04

hey mami, du änderst am besten deinen namen in seven of nine

Jogni
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 594
Mitglied seit: 11.08.2005

#392 RE: Antirassismusthread
25.01.2006 00:06

Habe den Schluss auf ARTE gesehen. Wusste nicht, dass es so ein Projekt für Kinder auf Wangerooge gibt.

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#393 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
25.01.2006 00:14

@Socke:

In Antwort auf:
Daher verstehe ich nicht jeden Witz der auf falsch verstandenen englischen Worten beruht.

Aus irgendeinem Schulbuch: There's train in my room. If i won't become another ceiling, i will undress.

@osvaldo:

In Antwort auf:
seven of nine

Sabber.

Sabbernde Grüße,


Stephan

osvaldocuba
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.144
Mitglied seit: 12.09.2004

#394 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
25.01.2006 00:24

sabber? ist wahrscheinlich die vogelgrippe

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#395 RE: Zur Abwechslung mal ein paar Fakten ...
25.01.2006 00:49

@Stephan

Auch immer wieder gern genommen: "When do I become my beefsteak?"

----
"The way I see it, unless we each conform, unless we obey orders, unless we follow our leaders blindly, there is no possible way we can remain free."
-Major Frank Burns, 4077th

Le Baron
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 248
Mitglied seit: 12.04.2002

#396 RE: Antirassismusthread
25.01.2006 00:49
In Antwort auf:

Nun bleibt dabei das Problem, dass der Zweite ja nun irgendwie untrennbar mit dem Ersten verbunden ist.


Alles ist mit allem irgendwie verbunden. Selbst du bist mit mir irgendwie verbunden.
Irgendwelche Korrelationen belegen aber in keinster Weise kausale Zusammenhänge.
Den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität zu erkennen, verlangt natürlich
gewisse kognitive Fähigkeiten, die nicht jedem gegeben sind.

In Antwort auf:

Die Welt ist dazu voll verschiedenster Meinungen.


Das besagt aber nicht das mindeste darüber, wie wertvoll die verschiedenen Meinungen sind.
So sind manche Meinungen totaler Müll, während andere fast Beweischarakter haben.

In Antwort auf:

Das findet sich aber nicht wortgleich in der Wikipedia. Weswegen der Baron das vermutlich
gaaanz ganz anders sehen wird.


Sich selbst als besonders kompetent und andere als inkompetent anzusehen, ist bekanntlich
das sicherste Zeichen von Inkompetenz und Ignoranz. Demnach bist du schon erstaunlich
inkompetent und ignorant. Das erkennst du leider nicht, eine Folge deiner Inkompetenz.

Tut mir ehrlich leid für dich. Aber ich als Philanthroph unternehme erkennbare Anstrengungen,
dich auf ein gewisses Kompetenz-Level anzuheben. Damit du deine eigene Inkompetenz erkennen
kannst.

Das wird schon. Oder auch nicht.

IdS Le Baron

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#397 Sichere Zeichen
25.01.2006 01:09

Hehe, lieber Baron,

sich selbst als besonders kompetent und andere als inkompetent anzusehen, ist bekanntlich
das sicherste Zeichen von Inkompetenz und Ignoranz. Demnach bist du schon erstaunlich
inkompetent und ignorant. Das erkennst du leider nicht, eine Folge deiner Inkompetenz.

Das zu beweisen dauert nur ein paar Minuten:

In Antwort auf:
Ausserdem ist jeder Nick hier selbsternannt. Des weiteren hat "Le Baron" nichts mit
Adel zu tun. Deine Unkenntnis zeugt nicht gerade von Allgemeinbildung.

Hmmm. Unter "Le Baron" ist mir ansonsten nur die Bezeichnung eines bestenfalls drittklassigen, ziemlich lahmen und schlecht konzipierten sowie mies verarbeiteten Automobils ohne Dach, welches von einer unbedeutenden amerikanischen Automobilklitsche gefertigt wird, bekannt. In der Karre bekomme ich wegen des miesen Lüftungssystems bereits nach fünf Minuten Kopfschmerzen, zumindest wenn das Dach drauf ist. Müll eben. Und eine so niveaulose Karre würde ich nicht einmal Dir zutrauen.

Lassen wir die Schrottkarre also mal weg. Dann blieben neben den echten Adligen noch ein paar - ebf. höchstens drittklassige - Schauspieler oder Schriftsteller übrig, die sich ebendiesen Künstlernamen zugelegt haben. Kenntnisse zu diesen Personen würden aber vielleicht noch von einem volltrunkenen Junkie irgendeiner "Allgemeinbildung" zugeordnet; ein normal denkender Mensch dürfte hingegen kaum auf diese Idee kommen.

In Antwort auf:
Schliesslich unterstellst du mir Manipulation. Dabei ist es ja üblich, aus einem längeren Text die relevanten Ausschnitte zu kopieren und den Link auf den Gesamttext anzugeben. Dadurch kann sich der Leser jederzeit ein vollständiges Bild machen.

Das Wort relevant ist in der Tat (mit)entscheidend. Relevant ist vor allem, dass die von Dir auszugsweise wiedergegebene Quelle in höchstem Maße streitig ist, und damit gerade nicht den Anforderungen an eine Enzyklopädie entspricht. Du versuchst jedoch, diese in keiner Weise neutrale Quelle als objektives Zitat aus einer Enzyklopädie zu verkaufen.

Diese Form manipulativer Quellenverwendung entspringt einem - zumindest unter Juristen und Kaufleuten immer weiter um sich greifenden - mangelnden Quellenbewusstsein. Aber in der von Dir praktizierten Form sollte sie weder üblich sein, noch ist sie wissenschaftlich. Nicht einmal im Ansatz.

In Antwort auf:
Also ist dein Stil denunziatorisch.

Also? Welcher Zusammenhang besteht denn zwischen Deinem vorhergehenden Satz und dieser "Schlußfolgerung"? Subsumtion? Nicht erkennbar! Wissenschaftliche Methodik? Wohl kaum. Dumme Polemik? Schon eher. ...

In Antwort auf:
Soso. Du unterstellst mir - zu unrecht - mangelnde Neutralität und bringst zugleich nur ein einziges tendentielles, subjektives Zitat? Du gestattest, dass ich lache.

Nun, ich kann nichts dafür, wenn es Dir Dein Intellekt nicht ermöglicht, zwischen einem als solchen konkret bezeichneten einzelnen Zitat, das darüber hinaus mit einer persönlichen und zusätzlich als solcher gekennzeichneten eigenen Meinung verbunden wird, und einem vermeintlichen (!) Hinweis auf die aus einer Enzyklopädie entnehmbaren objektiven Tatsachenlage zu unterscheiden weisst.

Nun zu Deiner zweiten Frage: Du bist mir derart gleichgültig, dass Du Dich auch gerne von der nächsten Brücke stürzen darfst.

[Übrige sinnentstellende Durcheinanderwürfelei entsorgt]

Kommen wir gleich zum Ergebnis, zu Deinen vermeintlichen "Fakten":

In Antwort auf:
Es gibt zur Zeit keine konsensfähige wissenschaftlich begründete Rassentheorie des Menschen. Es sind erhebliche Zweifel angebracht, ob es überhaupt verschiedene Menschenrassen gibt.

Ich lese das anders: Es gibt zur Zeit mal wieder eine scheinbar recht grosse Zahl von Ideologen, die den Versuch unternehmen, wissenschaftliche Begriffe ihrer Ideologie zu unterwerfen. Aber Johann Gregor Mendel hat nunmal gelbsamige mit grünsamigen Erbsen gekreuzt. Und auch mit Schalenfarben experimentiert. Er selbst verwendete den Begriff der Stammart und nannte die Kreuzungsergebnisse Bastarde (http://www.biologie.uni-hamburg.de/b-onl...mend/mendel.htm). Da die Trennung beim biologischen Artenbegriff jedoch auf die nicht vorhandene Kreuzbarkeit zurückgeht, können Kreuzungsversuche nur bei Unterarten einer Art gelingen. Ein anderer Terminus für Unterart ist Rasse. Und so werden Mendels Ergebnisse seitdem als "kreuzt man zwei Rassen (gelb-, bzw. grünsamige) einer Art (Erbsen)" beschrieben. Hier gibt es also recht wenig Platz für Zweifel.
Auch nicht in der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Mendelsche_Gesetze
Was dann erst hier verwässert wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Rasse
Was (vermutlich) wiederum dazu führt, dass man im deutschsprachigen Netz häufig die Forumlierung "kreuzt man zwei Individuen einer Art" findet. Was wiederum häufig zu dem fehlenden Hinweis führt, dass nach Mendel zumindest ein phänotypisches Merkmal (bei den Erbsen z.B. die Farbe) gleich sein muss, um die Ergebnisse reproduzieren zu können.

Nun finde ich es unerträglich, dass eine historische recht nachvollziehbare Vorgabe, auf Grund des fortgesetzten Missbrauchs eines an sich klaren und für die Tier- und Pflanzenwelt tagtäglich selbstverständlich verwendeten Begriffs hinsichtlich des Menschen, und nur hinsichtlich des Menschen, - ganz politisch korrekt - aus der Literatur und Gedanken enfernt werden soll. Und das dieser politisch korrekte Mist dann offenbar (zu allem Überfluss) auch noch zu minderwertigem Ersatz in viel größerem Umfang führt.

Und deshalb verwehre ich mich entschieden dagegen, dass die Naturwissenschaften irgendwelcher ideologisch geprägter Begrifflichkeit folgen sollen. Die Gesellschaftswissenschaften haben wegen dieser unsäglichen political correctness und irgendwelchen Dogmen schon genug an Wissenschaftlichkeit verloren. Selbst die heute herrschende Wirtschafslehre basiert fast nur noch auf Dogmen. Und so etwas gehört in die Kirche, nicht in die (Hoch)Schule!

Die Forderung nach Objektivität im Sprachgebrauch gilt mithin nicht nur hinsichtlich der absurden Rassetheorien der Nazis sondern auch und gerade hinsichtlich der ebenso absurden Forderungen nach der Abschaffung politisch nicht mehr genehmer Begriffe - z.B. desjenigen der Rasse - für Menschen. Da gibt es nämlich keinen Unterschied. Auch wenn Du das hier gerne anders darstellen möchtest. Aber dazu bist Du nunmal nicht schlau genug.

Genausowenig wie Du schlau genung bist, um zu verstehen, dass mich der Rassebegriff herzlich wenig interessiert. Mir geht es allein um die Präzision und Klarheit der wissenschaftlichen Sprache, deren Verwässerung durch Ideologen (weder von den rechten noch von den politisch korrekten Spinnern) ich mich immer widersetzen werde.

In Antwort auf:
Den Umgang mit sog. "Links" setze ich dabei voraus. Du hast diesbezüglich anscheinend Verständnisprobleme - wende dich ruhig vertrauensvoll an mich.

Hmmm.

Wenn ich Deine Postings lese, fallen (nicht nur) mir spontan folgende Begriffe ein: arrogant, selbstgefällig, überheblich, rechthaberisch, einfältig, anmaßend, intolerant, eingebildet, dreist, abwegig, unerträglich, frech, einseitig, dumm, ...

Folgende Begriffe kommen (nicht nur) mir beim lesen Deiner Postings dagegen überhaupt nicht in den Sinn: souverän, überzeugend, intelligent, kompetent, tolerant, entgegenkommend, weise, klug, ...

Warum sollte ich mich also - und zu allem Überfluss auch noch vertrauensvoll - an Dich wenden? Da sind mindestens 99,9 Prozent v.H. der Leute, die mir die letzten 15 Jahre auf den Datenkommunikationspfaden über den Weg gelaufen sind, weit kompetentere Ansprechpartner. Das bitte ich jedoch in keinem Fall positiv aufzufassen, denn viele Usenet-Regulars und heise-Forumstrolle bewegen sich wirklich weit jenseits jeder Grenze der Erträglichkeit.

Aber das schult zum einen im Umgang und zum anderen kann man ja auch den Unerträglichsten immer noch als abschreckendes Beispiel verwenden. Und nun sind wir genau an der Stelle, die einen ganz bestimmten Hinweis in meinem an mamita gerichteten Posting erklären könnte.

Vielleicht bist Du ja "schlau" genug, um wenigstens diesen Hinweis zu verstehen,


Stephan

Le Baron
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 248
Mitglied seit: 12.04.2002

#398 RE: Antirassismusthread
25.01.2006 01:10

In Antwort auf:

Also nur der Zweite, zuerst waren es noch alle beide.


Wenn es dich befriedigt, war das Deutsche Reich halt Alleinschuldiger am 2. und erheblicher
Mitschuldiger am 1. Weltkrieg.

Hätten wir das also geklärt.

Camajan

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#399 RE: Antirassismusthread
25.01.2006 01:18

Behauptungen eurerseits, die ich satt bis zum Anschlag habe und desshalb jetzt hier an dieser Stelle fordere, dass mir derjenige, der mir die Dinge unterstellt, die ich gesagt haben soll, sie mir anhand meiner postings beweist.
esperro

In Antwort auf:
Und es geht mir auf den Sack das ihr euch immer so aufspielt, "Mein Mann/Frau ist Schwarzer und wird immer schickaniert von Weissen und Polizisten" Es ist so das es viele Schwarze Dealer in E
Wo habe so was denn erzählt?
esperro
In Antwort auf:
Bei uns wird man ja schon fast gelincht für das Wort Neger.
Das war vilma, die mit dem baseballschläger auftritt (interessantes Detail: lucky? sich mit vilmaris unterhaltend, sagt etwas in der Art, dass sie (vilmaris)ja nicht , wie Heide mit dem baseballschläger rumläuft. Auch interesantes Detail: vilmaris stellt das nicht richtig.
esperro
In Antwort auf:
man muss nicht jeden gleich jemanden verteufeln wegen einem Wort oder ein paar Worten.
Ich verteufele hier niemanden und nehme bestimmte Fälle (Omas, etc.) explizied von meiner Definition aus. Und betone das immer und immer wieder.
esperro
In Antwort auf:
Der Fall Kuvet und andere fälle passen da auch rein, wo angeblich eine ganze
Stadt den armen Kuvet aus rassistischen Gründen ermordet hat.
kann mich echt nicht erinnert, den Fall angeführt zu haben oder gar behauptet zu haben, dass Kuvet aus rassistischen Gründen ermordet wurde (kenne nicht mal den Fall)
socke
In Antwort auf:
Hm, Mamitas Beschreibung habe ich noch nicht gelesen, aber danach bin ich natürlich ein Rassist.
Das ist nicht meine Beschreibung. Ich habe (sicherlich auch schon mehrmals) gesagt, wer sich mit dem Thema auseinandersetzen WILL, kann sich die Seite mal ansehen. Es ist aber keine Auseinandersetzung mit dem Thema erfolgt (oder nur kaum) sondern die ganze Zeit nur eure Auseinandersetzung mit der webside.
vilmaris
In Antwort auf:
Mamita, nicht jeder, der einen Schwarzen "Neger" nennt, will Asylbewerberheime niederbrennnen und bevorzugt finale Endlösungen.
vilmaris, wo habe ich (auch nur ansatzweise) behauptet, dass jeder der Neger sagt, Asylantenheime niederbrennt?
esperro schon wieder
In Antwort auf:
"wir sind die guten und ihr die bösen, deshalb rotten wir euch aus".
Ich habe hier weder das eine noch das andere behauptet. (dich rechne ich allerdings zu den Bösen)
stendi
In Antwort auf:
Wenn ich mir die Threads von Mamita -kurz gelesen- so anschaue, wundere ich mich sehr. Besonders wenn ich die Äußerung lese, dass sie die Postings mit Ihren Studenten bespricht. Versucht Sie für Ihre Vorlesungen guten Lehrstoff zu
. Wie kommt man denn auf DAS schiefe Brett? Ganz zu schweigen davon, dass mir zur Weiterleitung dieser falschen Behauptung auch nur ein "HÄÄÄ??" einfällt.
ela
In Antwort auf:
Und du solltest schon gar nicht die Meinung einiger weniger, extremistischer psychopathischer Antirassismusfanatiker ("Der braune Mob" - Seite) die in eigentlich jedem der nicht selber schwarz ist automatisch einen Rassisten vermuten, für die Allgemeinheit zur Norm erheben.

Genau das tu ich nicht, in jedem einen Rassisten vermuten. Daher die Eröffnung dieses threades um EURE Meinung zum Thema zu hören. Also, wo vermute ich doch gleich automatisch einen Rassisten? Belege!
elcarino
In Antwort auf:
nur weil einer mal "neger" sagt muß er doch kein rassist sein.
neee, hab ich auch nie behauptet. oder? Zeig mir wo!
esperro
In Antwort auf:
Einen Menschen wegen seiner Meinung ausgrentzen? Willst du Monologe halten? das ist ein diskussionsforum.

Wo habe ich hier jemals jemanden diskriminiert? Zitier mich! Deine Anwort hast du als Kommentar zu Lotschecks "Ausgrenzung" gegeben. Lotscheck ist rausgeflogen weil braune Scheiße von sich gibt und diese auch noch in, mich ehrverletzender Weise vorbringt.
esperro
In Antwort auf:
es sind nicht immer die anderen Schuld und der Schwarze das Opfer.


Ich habe (und werde auch nie) behaupten, dass immer die anderen Schuld sind (das unterstellst du nur)und zwar in gar keinem Fall
bucanero
In Antwort auf:
@Mamita jetzt wird es fies, so einen provozierenden und polarisierenden Thread ins Leben ins Leben rufen und dann Verwarnungen fordern.
Ich habe die Verwarnung für Lotscheck gefordert (und ANSCHLIEßEND diesen thread ins Leben gerufen). Es ist FIES von DIR, etwas anderes zu behaupten!
esperro in seiner typischen Argumentationsart
In Antwort auf:
also du sagst das all die deutschen die ermordet, geschändet, verstümmelt wurden haben es verdient, ic
hast es zwar nicht mir unterstellt, aber dem Baron, der allerdings auch nirgendwo behauptet hat, dass all die Deutsche es verdient hätten ermordet etc. zu werden.
esperro zur Höchstform auflaufend
In Antwort auf:
a ich bin ein Massenmörder , wir Weissen und Europäer sind alles Verbrecher, Afrikaner sind im Gegensatz zu uns anständig und machen keine verbrechen. Mein Gott was für ein weltbild gewisse leute haben.
Wo willst du denn DAS gelesen haben? Da bin ich aber echt auf deinen Beweis gespannt.
esperro
In Antwort auf:
Die deutschen waren nicht nur täter sondern auch Opfer, ich empfehle dir mal das Buch mit dem Titel "Eine Frau in Berlin" zulesen, ein 11Jähriges Mädchen das vergewaltigt worden ist, kann doch nichts dafür und mir gibt es ernsthaft zudenken über deine/eure Aussagen.
MEINE Aussagen? wenn ich diesen thread nicht ausdrücklich in eine Seifenblase gepackt hätte, wo ich von Anzeigen absehen werde um rauszukriegen wie manche hier wirklich ticken (und hier ohne Scham ihren braunen Dreck verticken), bin ich langsam am Überlegen, diese Voraussetzung wieder aufzuheben, allein wegen solcher Verleumdungen. (Keine Sorge, tu ich nicht, will ja kein Spielverderber sein)
esperro
In Antwort auf:
Ich habe lediglich mit jenen ein Problem welche ihren Partner als rassistische Waffen benutzen, jene die frustriert sind und nun ihren Hass an den eigenen Landsleuten ausleben wollen, wahrscheinlich haben einige negative erfahrungen mit den eigenen Landsleuten gemacht. Danach beklagen sie sich über Rassismus, warum sollte man wohl solche Leute aktzeptieren, wer das Schwert ergreift sollte damit rechnen das andere es auch tun.

Und es passt doch genau in diese Diskussion rein, lies mal die kommentare von mamita und von anderen, die bösen deutschen und die lieben anderen(Deutschlandhass), irgendwie hängen doch diese Weltbilder schief, und dann noch frech andere des Rassismus bezichtigen.


Wenn ichs recht sehe, hast du ein Problem mit mir!. Man lese mal jeden einzelnen Satz! Nicht nur die Behauptung, warum ich mich frech über Rassismus beklage (aus Frust und um meinen Hass auszuleben), auch das andere dumme Zeug!
esperro
In Antwort auf:
Also wärst du Diktator wäre ich wohl im KZ.
Ein weiteres schönes Beispiel, wie du ein "stimmungsvolles" Bild zeichnest.
Naja, ich bin erst auf Seite 23 und das geht munter so weiter. Aber es ist spät und ich will schlafen. Die , die ich übersehen oder nicht aufgeführt habe in der Liste derer, die mir hier Dinge unterstellen, welche ich nie gesagt oder auch nur angedeutet habe, dürfen sich auch gern angesprochen fühlen, das zu belegen. Denn diesmal meine ich tatsächlich die, die GLAUBEN der Schuh würde ihnen passen.
Heide

http://www.derbraunemob.info

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#400 RE: Sichere Zeichen
25.01.2006 01:28

@ ich
Wow, soviel von jemanden, der nicht mit "Dogmatikern" diskutieren will und erst recht selber keiner sein will. Mach das doch bitte (nein, nicht in einem anderen Forum, aber) in deinem thread, bevor du meinen weiter zutextest, mit Dingen, die hier wirklich nicht hingehören. Ein link als Hilfestellung:http://de.wikipedia.org/wiki/Dogmatismus
Heide
http://www.derbraunemob.info

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de