Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 3.106 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
el conquistador
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE:Terror auf Kuba aufpassen
17.08.2005 20:49

Claudia von Weiss de Venegas, seit 20.11.1999 spurlos verschwunden in Kuba!

MOPO, 06.12.2001, Titelseite, Seite 9, Stephanie Lamprecht
Vor zwei Jahren verschwand die Hamburgerin Claudia von Weiss de Venegas während eines Kuba-Urlaubs.
Die Hoffnung stirbt zuletzt
Die MOPO sprach mit ihrem Mann Miguel über sein Leben und seine Gefühle

Ihr Lächeln. Die blauen Augen, die blonden Haare. Miguel Venegas (36) sieht das Foto seiner Frau an. Was passierte mit ihr an jenem 20. November 1999, als die Hamburgerin spurlos auf Kuba verschwand? Das gleiche Bild hängt auch in einem Büro der Mordkommission in Alsterdorf. Zwei Ermittler suchen nach der Antwort.


http://www.venegas.de


el C

el conquistador
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE:Terror auf Kuba aufpassen
17.08.2005 21:00

Die 40-jährige Evelin Thomas aus Heidenau wurde im Oktober 1997 ausgeraubt und ermordet.
Ihre Eltern erfuhren erst zwei Jahre später davon - die kubanischen Behörden hatten die Frau einfach beerdigt.

Der 26-jährige Däne Joachim Lövschall wurde 1997 auf Kuba erschossen,
der Erfurter Rolf Schwarze, 60, vor einem Jahr ermordet.

Im November 2000 wurde auf Kuba eine blonde Leiche entdeckt.
Laut Auswärtigem Amt handele es sich nicht um Claudia.
Eine offizielle Auskunft der kubanischen Behörden stehe aber noch aus.

el C

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE:Terror auf Kuba aufpassen
17.08.2005 21:06

Der Punkt ist das hier:

Fidel verlangt vom Tourist 15 USD Versicherung am Tag, dürfte mit die teuersten der Welt sein !!
Der Tourist stößt mit einen Wagen vom Fidel zusammen, der Schuld an der Unfall war !!!
Wieso soll Fidel nicht zahlen ?
Ihm gehört sowohl der Tur Wagen, wie auch der Cubanischen Wagen, die Versicherungen, und die Firma wofür der Cubano unterwegs war, und auch an der Safari ist beteiligt

Was Neckermann angeht, der Tourist behauptet diese Tour im Katalog gebucht zu haben, und zwar mit Neckermann
als Veranstalter, wenn es so ist, und wenn es vom Neckerman durchgeführt würde, naja.....

Es wäre Interessant zu wissen, warum er nicht gegen Neckermann geklagt hat,obwohl auch hier vor dem Gesetzgeber nicht alle gleich sind, manchen $ind gleicher
Saluds

Cubareisen

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#54 RE:Terror auf Kuba aufpassen
17.08.2005 21:14

In Antwort auf:
Es wäre Interessant zu wissen, warum er nicht gegen Neckermann geklagt hat

weil er keine chance hat. neckermann hat sicher einen haftungsausschluss in seinen verträgen stehen.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.247
Mitglied seit: 19.03.2005

#55 RE:Terror auf Kuba aufpassen
17.08.2005 21:24

Nochmal:

In Antwort auf:
Fidel verlangt vom Tourist 15 USD Versicherung am Tag

DIESE ist nicht zuständig, da Unfallgegner Schuld, ergo: Es ist an DESSEN Versicherung, den Schaden zu begleichen. Diese Versicherung kostete aber gaaanz sicher nicht 15 USD am Tag und dementsprechend werden auch die Haftungsgrenzen gewesen sein. Wenn der LKW-Fahrer besoffen war, verfällt möglicherweise sogar sein kompletter Versicherungsschutz und Kubi darf alles bezahlen. Warum soll jetzt Fidel dies für ihn übernehmen? Wenn Kubanito-Gaby besoffen schuldhaft einen Unfall baut und nicht für die entsprechenden Schadensfolgen aufkommen kann, springt auch nicht der deutsche Staat für ihn ein.

EOD
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

el conquistador
Beiträge:
Mitglied seit:

#56 RE:Terror auf Kuba aufpassen
17.08.2005 21:47


hier geht es um eine menschliche Tragödien

15/ 100/ 10 000/ 100 000/ oder 1.000 000 Dollar machen den Verlust eines geliebten Menschen nicht erträglicher

aber Respekt, Verständnis und Mitgefühl

!!!!!jeder Mensch hat das Recht seine Trauerarbeit evtl. auch mit dem schreiben eines Buches zu leisten!!!!!!!!!!

depremierend und taktlos ist die Entgleisung des Themas ...in Schuldzuweisungen, Spekulationen....und Versicherungsleistungen

...autsch

el C

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#57 RE:Terror auf Kuba aufpassen
17.08.2005 22:36

El C

du hast Recht, ich schliesse mich deiner Meinung an, aber der mann hat auch sein Job nicht mehr nachgeghen gehen können, und 2 Kids grossziehen kostet auch Geld.
Deshalb hätte Fidel zahlen müssen, einen Angestellten von Ihm hat das Ganze verursacht, und er hätte es zahlen müssen, das Geld will er haben für Versicherung, aber ausrücken will er nicht, pur Terror !!!

Und die deutschen anstatt diese Mann zu schützen und mitzufühlen, machen sogar Fidel als Held, und ihm als Schuldner, nach der Motto alte deine schnauze, Fidel hat recht, und du und deine Kinder sieht zu wie über die Runden kommt... die Meinung ändert sich, wenn man davon betroffen ist, hier lebt scheinbar jeder für sich


Saluds

Cubareisen

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#58 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 00:09

GÄHN!
Wenn ich mich in solchen Ländern auf den Strassen bewege, muss ich wissen was ich tue!
Und, eigentlich sollte ich wissen, dass ich mich dann nicht in Deutschland bewege und auch keine rechtlichen Verhältnisse wie hier vorfinde!

Schluß aus - ich bin schon in Afrika mit eigenem PKW tausende von Kilometer gegurkt und hatte nur die grüne Versicherungskarte dabei - gut für die von mir Geschädigten. Was wäre mit mir gewesen - womöglich auch irgendwo verscharrt en la terra!

Was will der arme Mann, vor allem, was will Kubanito?

Der kluge Mann/Frau hat eine
- Unfallversicherung (500.000,- ab 60%)
- Haftpflichtversicherung (für alle Schäden z.T. mit geringem Selbstbehalt 50,-)
- Lebensversicherung (oder Kapital-LV)
- Berufsunfähigkeitsversicherung (ca. 50% Einkommen)

Der hier zitierte arme Genosse hatte wohl nichts von dem alledem, hat sich einmal eine Reise in sein Traumland gegönnt und in seinem Urlaubswahn hat er alle Bedenken über Bord geworfen!
Sorry - selber Schuld! Und jetzt jammern! Unglaublich!

Nochmal: Ich bin selbst für alle meine persönlichen Handlungen selbst verantwortlich, weil
- ich erwachsen bin
- ich eine Schulausbildung habe
- ich nicht dumm bin
- ich mir Gedanken mache, über das was ich tue
- ich Vorsorge treffe
- ich meine Meinung kundtun kann
- ich meine Meinung durchsetzen werde
- weil, ich einen Arsch in der Hose habe

Klar kann es auch UNS irgendwann einmal treffen, der arme Mann macht auf seine schlimme Situation aufmerksam und man bemerkt nicht, dass er seine eigenen Fehler (was jeder machen würde) verbergen will.

Ich habe das Buch nicht gelesen, bin aber vertraut mit seinen Äußerungen und FLIEGE und von daher äußere ich mich so, weil der arme Mann nun alle Anschuldigungen (klare Reaktion des Gehirnes als Schutzabwehr) anderen zuweist!

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#59 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 00:56

Das ist alles gar nicht so einfach. Klar tut er mir leid, aber zuwenig Vorsorge hat er auch getroffen.
Wenn ich dran denke was ich allein für Reisegepäckversicherungen ausgebe, dasselbe würde ich für eine Familie tun.
Und dann kommt noch das allgemeine Lebensrisiko dazu.

Als ich letztens am frühen Sonntag morgen nach Hause wankte, war die Kreuzung gesperrt und der Lichtwagen fuhr vor.
Da hatte eine 48 jährige einem 23 jährigen die Vorfahrt genommen und ihr neuer Van war stabiler als sein alter Corsa.

Das war mitten in der Stadt und selbstverständlich in einer 50er Begrenzung, die hat den Corsa über zwei Fahrspuren, einen Fussweg und einen Radweg geschoben!

Vor vielen Jahren wurde einer meiner Kameraden in Bergen/Norwegen von einem Besoffenen überfahren und hat beide Beine verloren.

Als ich noch auf dem Land gewohnt habe lagen zwei grosse Diskos an meinem Arbeitsweg, jeden Montag sah man die Spuren an den Alleebäumen.
Einmal kam ich an einem Sonntag sehr spät aus der Stadt nach Hause und die Strasse war gesperrt. Drei Jungs waren schlau und hatten Papas Wohnwagen mit zur Disko genommen und sich auf dem Parkplatz richtig gut ausgeschlafen um dann nüchten zu fahren. Leider kam ihnen ein betrunkener LKW Fahrer entgegen und keiner von den Jungs hat überlebt.

Das passiert jeden Tag und überall und es kann uns alle jederzeit treffen,auch im Urlaub!

Und nein, ich verkaufe keine Versicherungen.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#60 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 01:47

Genau Socke,

das sind so genannte Schicksale, die man nicht verhindern kann!

Ob man nun nachts in Cuba noch Auto fährt, in Deutschland aus dem Haus rausgeht und die Treppe runterfällt, der Mülleimer einem auf den Fuß fällt - das Schicksal schlägt gnadenlos zu!

Nur vorausschauend dúrchs Leben gehen bringt Vorteile!


Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 08:36

100% Zustimmung Jorge2.

Klar ist es ein tragisches Schicksal (die aber auch bei uns täglich passieren, da brauche ich nura uf die Autobahnen vor Düsseldorf schauen) , aber es wurde bereits erschöpfend beschrieben was er hätte tun können (vorher).
Denn Geld erleichtert nicht den Verlust, aber es hilft ihn besser zu überwinden, besonders wenn es zu Folgeschäden wie körperlichen/geistigen Behinderungen kommt. Und gerade in der Anfangszeit fallen viele Kosten an, wie Umbau Treppenhaus, Wohnung, Auto etc.

Ich denke Gaby wollte mal wieder etwas provozieren, nachdem hier es einige Zeit ruhig war und das hat er geschafft..... besonders mit seinem unzutreffenden Betreff!

Viel erschreckender für alle Kuba-Urlauber ist der Link http://www.venegas.de von el c.
Und die dort aufgeführten Beispiele wie die Ermordnung der zehn Touristen die in ein vermeintliches Bustaxi stiegen (sofern die Daten stimmen) sind schon ein paar Jahre her, aber die Gewalt auf Kuba nimmt seitdem eher zu als ab.....
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#62 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 08:40

In Antwort auf:
Was Neckermann angeht, der Tourist behauptet diese Tour im Katalog gebucht zu haben, und zwar mit Neckermann
als Veranstalter, wenn es so ist, und wenn es vom Neckerman durchgeführt würde, naja.....


Kubanito, Du kannst doch lesen! In dem Buch wird genau beschrieben, wie sie von dem "Neckermannreiseleiter" (oft sind das auch Reiseleiter die für verschiedene Anbieter arbeiten) im Anschluss an die "Willkommencocktail-Infoveranstaltung" am ersten Vormittag in ihrem AI-Bunker den Ausflug gebucht haben. Wer schon mal so eine übliche Pauschalreise gemacht hat kennt diesen Ablauf! Er hat definitiv den Ausflug nicht bei Neckermann gebucht. Ich finde zwar das Verhalten von Neckermann dennoch beschämend, aber hätten sie ein kleines "Trostpflaster" gegeben, hätten sie wohl bei einem Prozess schlechtere Karten gehabt!

Wie naiv zu glauben, die Haftpflicht- und Kasko ist auch noch ne Unfallversicherung. Und das man aus gerechnet etwas von Kuba bzw. dem ML zu erwarten hat, ist noch viel naiver! Und für Stendi SChleichwerbung zu machen, Lebens- und vor allem Unfallversicherung sollte man schon haben!

Die Familie hatte übrigens vorher schon zahlreiche Fernreisen gemacht!


There's no future for you!

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:27

Jens, was genau findest du an Nenckermann verhalten beschämend ?

Ich finde auch das Verhalten von Fidel beschämend, wenn er indirekt ( auto gehören ja ihm ) Leute schadet warum soll ja nicht dafür aufkommen ?
Ist das so schwierig von der kassierten Versicherung auch Personen Schaden zu Inkluieren ? Oder will er das Geld einfach in seine Tasche tun ?

Eins weiß ich, für die Kinder die mama zu verlieren muß schrecklich gewesen sein, daß niemanden dafür zahlt ist umso schlimmer.


Aber meine Fragen waren:

Was passiert hier in Deutschland wenn ALAMO einen nicht zugelassenen PKW vermietet, und einen Unfall passiert !
Haftet nur der Fahrer ? Er hätte es ja ablehnen sollen !
Oder Haftet auch Alamo, sie hätten einen nicht zugelassenen PKW nicht vermieten können.

Das andere ist: dürfte (unbestraft) einen Neckermann Mitarbaiter als 5 Person, in einen wagen der nur für 4 bestimmt war einsteigen ??

Wenn ich hier in Deutschland von Questito Firmawagen ( er arbeitet meinentwegen für Quelle ) überfahren werde, wer zahlt mir die Krankenhaus kosten, meine Versicherung, oder die Firma wofür quesito arbeitet ?

Danke für die ANtworten
Saluds

Cubareisen

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.247
Mitglied seit: 19.03.2005

#64 Mit Terrorismus hat dieser Thread nichts zu tun!
18.08.2005 10:37

In Antwort auf:
Was passiert hier in Deutschland wenn ALAMO einen nicht zugelassenen PKW vermietet, und einen Unfall passiert !

Die Frage ist irrelevant, weil ja der fragliche Mietwagen des Unfallopfers offensichtlich ordnungsgemäß in Kuba zugelassen war.

Alles andere wurde hier schon zig-mal beantwortet.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:42

eben nicht, der wagen entsprach nicht die beschreibung, laut der Herrn. Ohne sicherheitsgürtel hätte er nicht vermietet werden sollen, weil ja in der Reisebeschreibung einen wagen mit Sicherheitsgürtel erwähnt war !
Und wie wars mit die 5 person in wagen ( wo nur 4 passten ) Diese 5 Person war nämlich der NEckermann mitarbeier ?
wie wäres in Deutschland gewesen ? keine fahrlässigkeit ?


Die anderen Fragen sind auch nicht beantwortet worden, würde also Quesito Firma meinen genesungskosten zahlen ?

Saluds

Cubareisen

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:44

In Antwort auf:
Ich finde auch das Verhalten von Fidel beschämend,

Das Verhalten von Fidel ist auch beschämend! Nur soollte man das wissen, das Kuba kein Rechtsstaat in unserem Sinne ist. Dann erwartet man auch nicht zu viel! Kubnaito, gehörst Du nicht zu denen hier, die immer Castro verteidigen? (Ich kann mich erinnern, daß das auch mal anderes war!

In Antwort auf:
Eins weiß ich, für die Kinder die mama zu verlieren muß schrecklich gewesen sein,

Das ist auch schrecklich, durch den Wahnsinn den der Vater aufzieht, wird die Situation aber kaum besser!

In Antwort auf:
Wenn ich hier in Deutschland von Questito Firmawagen ( er arbeitet meinentwegen für Quelle ) überfahren werde, wer zahlt mir die Krankenhaus kosten, meine Versicherung, oder die Firma wofür quesito arbeitet ?

Das würde die Versicherung meines Wagens bezahlen! Bzw. wenn ich dazu verurteilt werde, müßte ich persönlich (nicht meine Firma, wenn ich Angestellter wäre) Schadensersatz bzw. Schmerzensgeld bezahlen! Hättest Du eine Unfallversicherung, dann zahlt auch die zusätzlich.

Was wäre aber, wenn ich Strolch ohne Haftpflichtversicherung gefahren wäre (ist verboten, schon klar, interessiert mich aber nicht) und bei mir wäre auch ansonsten nichts zu holen (Gerichtsvollzieher hat schon alles mitgenommen!)und Kubanito hätte keine Unfallversicherung?
There's no future for you!

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#67 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:44

Zitat kubanito:
Das andere ist: dürfte (unbestraft) einen Neckermann Mitarbaiter als 5 Person, in einen wagen der nur für 4 bestimmt war einsteigen ??

Antwort:

Für die Anzahl der beförderten Personen ist der Fahrer verantwortlich.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:51

Und nochmal, es war kein Neckermannmitarbeiter- es war ein Cubanacanmitarbeiter!
There's no future for you!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:53

Und nochmal, es war kein Neckermannmitarbeiter- es war ein Cubanacanmitarbeiter!
There's no future for you!

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:54

Das Verhalten von Fidel ist auch beschämend! Nur soollte man das wissen, das Kuba kein Rechtsstaat in unserem Sinne ist. Dann erwartet man auch nicht zu viel! Kubnaito, gehörst Du nicht zu denen hier, die immer Castro verteidigen? (Ich kann mich erinnern, daß das auch mal anderes war!
jens, wenn ich meine das Fidel, oder auch Jens, irgendwas gutes getan haben, so sage ich das, wenn sie mal aber irgenwas schlechtes bauen, so sage ich das auch, ich verteidige mit sicherheit keinen Castro, was aber nicht heisst, daß ich sage, alles was er macht ist nicht gut. Niemanden kann alles richtig machen. In diesen fall, bin ich der Meinung, das der Unfall von Fidelswagen verursacht würde, deshalb sollte er für alle Kosten aufkommen, und der Mann einen gwissen entschädigung anbieten. Aber: wenn der Mann keine Kranken Versicherung gehabt hätte, wären er und seine Kinder sogar für die ewigkeit in Cuba eingesperrt worden, wie Verbrecher, und das kann meiner meinung nach nicht sein, deutschland würde sicher nicht so handeln.


In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------


Das würde meine Versicherung bezahlen! Bzw. wenn ich dazu verurteilt werde, müßte ich Schadensersatz bzw. Schmerzensgeld bezahlen! Hättest Du eine Unfallversicherung, dann zahlt auch die.
Was wäre aber, wenn ich Strolch ohne Haftpflichtversicherung gefahren wäre (ist verboten, schon klar) und bei mir wäre auch ansonsten nichts zu holen (Gerichtsvollzieher hat schon alles mitgenommen!)und Kubanito hätte keine Unfallversicherung?

Was ist aber wenn du für den Staat fährts, kann Bundesrepublik Deutschland nicht versichert sein ? Du wirst mir wohl zustimmen, daß es nicht sein kann.Und wenn hier das Land Germany haften würde, wieso umgekehrt nicht ?

Wenn du ( bitter korrigiere mich ) als Privat fährts ( ohne Versicherung ) und überfährts ein Tourist aus Japan,
er wird hier sicher behandelt, und wenn er keine kosten fürs Krankenhaus hat, kann mir nicht vorstellen, dass er eingesperrt wird, bis er zahlt, korrigiere mich bitte....
Schmerzensgeld uns sonstigen Entschädigung würde er nicht bekommen, da sind mir uns schon einig....


Saluds

Cubareisen

elisabeth8
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:55

gehörst Du nicht zu denen hier, die immer Castro verteidigen
_____

Quesito, genau das wollte ich gerade anmerken: Noch vor kurzem hat kubanito sich sehr lobend über den máximo líder ausgelassen ...


elisabeth 2

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 10:57

Ich weiß gar nicht, warum man so darüber diskutiert, wer hätte zahlen sollen, erstmal kommt die Frau davon nicht zurück. Gut wenn das Kind Folgeschäden hat, ok. Aber im Grunde sind wir uns doch einig. Kein Einsteigen, wenn keine Gurte vorhanden sind, schon gar nicht mit Kind. Er ist mit schuld, da geht kein Weg dran vorbei. Er will das nur versuchen von sich abzuwenden und wie ich schon sagte, sucht einen Schuldigen, damit er sein eigenes Gewissen rein waschen kann. Das finde ich schäbig. Biene

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#73 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 11:03

Biene,
steig in kein "echtes" Cubi-Auto ein, die haben alle keine Gurte.
Auch in keinen Ami-Schlitten.
*****

Was ist denn mit den Trabis und Ladas in Eurem so fortschrittlichem Lande?

Guck mal aus dem Fenster
Ein paar gibt es noch.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE:Terror auf Kuba aufpassen
18.08.2005 11:06

mhhhh wenn ihr mit Privaten Wagen fährt seid nicht versichert, ob gurtel oder nicht, mit Privaten wagen meine ich keine Tur.... fährt ihr aber mit panataxi seid ihr versichert.... so würde es mir zumindestens gesagt, ob es stimmt ??

Es wäre sicherlich gut, wenn sich Chris dazu äussern würde.... es sind sicherlich keine unwichtigen themen
Saluds

Cubareisen

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.247
Mitglied seit: 19.03.2005

#75 Mit Terrorismus hat dieser Thread nichts zu tun!
18.08.2005 11:08

In Antwort auf:
Was ist denn mit den Trabis und Ladas in Eurem so fortschrittlichem Lande?

Vorne hatten die alle Gurte. Hinten eher nicht ...
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de