Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 5.854 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 14:58

@ S-Lo

In Antwort auf:
Ach der Quesito, der will doch nur wieder ne feurige Diskussion anzetteln.... das gefällt dem nämlich, und damit mal wieder all diejenigen aus der Reserve locken, die ihre unverarbeiteteten Emotionen in zynische Generalisierungen lenken müssen!!!

Natürlich werden Hinweise auf Missstände (aus unserer Sicht) oft auch für Generalisierungen genutzt, machem wird das sicher auch ein innerer Vorbeimarsch sein, aber trotzdem muss es doch erlaubt sein, über diese Misstände zu diskutieren.

In Antwort auf:
Wir wissen es doch mittlerweile: Kubaner sind ganz schlechte Menschen, alle gleich, es gibt keine Ausnahmen und alle Forumsmitglieder sind arme Opfer, die es aber mit tiefenpsychoplogischen Analysen geschafft haben, die Wurzel allen Übels genaustens zu identifizieren!!!

Ohne jetzt zynisch sein zu wollen: nicht jeder, der seine Frau schlägt ist gleich ein schlechter Mensch. (LOL)

Off-Topic: Auch in Deutschland wurden Kinder von ihren Eltern und ihren Lehrern vor zwei, drei Generationen noch routinemäßig körperlich gezüchtigt.

Im Ernst: Du kannst mit Worten einen Menschen genauso tief verletzen wie mit einer Ohrfeige. Und ihn wirtschaftlich zerstören, wie z.B. bei einer Scheidung.

Auch Männer, die gerne mal einen trinken, oder die eben mal fremdgehen, können gute Menschen sein. Unsd liebende Ehemänner und Familienväter. Wie in Kuba eben.

In Antwort auf:
Da sollten sich alle Juden dieser Welt freuen, denn es gibt jetzt ja einen neuen Sündenbock!!!

Den Juden wurde vorgeworfen, böse zu sein und Untermenschen zu sein - ein Vorwurf der jeglichen empirischen Nachweis vermissen liess.

Hingegen kann mit soziologischen Untersuchungen nachgewiesen werden, dass Kubaner ihre Frauen öfter mal schlagen als deutsche oder schwedische. Sind Kubaner deswegen schlechtere Menschen ??

Neben dem fehlenden realen Nachweis für das behauptete Verhalten ist auch der Unterschied in der Verhaltensmaxime zu bedenken:

Die Juden sollten ermordet werden, aber auch prügelnde Kubaner wird niemand töten wollen.

Das ist der Unterschied zwischen Ideologie und Realität.

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#27 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:06

"wenig in Kuba gebräuchlich, da er nicht mal in einem guten Lexikon vorkommt"

Super Logik!

Ein Lexikon mit 50.000 Einträgen? Das muss ja wirklich eines der ganz großen Standardwerke sein...

Aus meinem Langenscheidt HANDwörterbuch (195.000 Stichwörter):

macho I. m 1. männliches Tier n,
Männchen n; p. ext. männliche
Pflanze f; Cu. Mastschwein n; ~
cabrío Ziegenbock m; ~ de parada
Leitbock m e-r Herde; rana f ~
Froschmännchen n; 2. fig. Zo.
Rübe f, Fleischteil m des Schwan-
zes; 3. eindringender (bzw. vor-
ragender) Teil m e-s Werkstücks od.
Werkzeugs; z.B. Haken m; Schrau-
be f; Zapfen m; Dorn m; Gewinde-
bohrer m; Kern m e-r (Gieß-)Form;
Mast m (im Ggs. zur Stenge); ~
de roscar od. ~ de (a)terrajar Ge-
windeschneider m; ~ del timón
Ruderhaken m, Fingerling m; 4.
Strebemauer f; Stützpfeiler m; ->
machón; 5. fig. Tölpel m; 6. Am. ->
madorra; 7. C. Ri. blonder Auslän-
der m; II. adj. inv. 8. dumm;
9. stark; kräftig; 10. bsd. Am.
männlich; mannhaft; p. ext. rauh;
grob; mujer f ~ Mannweib n.
macho² m: ~ (de forja) Schmiede-
hammer m; ~ (de yunque) Amboßblock m.
macho³ m: Maulesel m.

svenja
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 780
Mitglied seit: 30.11.2001

#28 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:11

In Antwort auf:
Ohne jetzt zynisch sein zu wollen: nicht jeder, der seine Frau schlägt ist gleich ein schlechter Mensch. (LOL)


Doch! Ausserdem schwach und pathologisch.

In Antwort auf:
Off-Topic: Auch in Deutschland wurden Kinder von ihren Eltern und ihren Lehrern vor zwei, drei Generationen noch routinemäßig körperlich gezüchtigt.

Zum Glück ist die Prügelstrafe hier mittlerweile out!
Was hat das mit prügelnden Machos (egal welcher Nationalität) zu tun??

In Antwort auf:
Im Ernst: Du kannst mit Worten einen Menschen genauso tief verletzen wie mit einer Ohrfeige. Und ihn wirtschaftlich zerstören, wie z.B. bei einer Scheidung.

Das ist aber keine Entschuldigung dafür, wenn körperlich stärkere die schwächeren schlagen, seien es Frauen oder Kinder.

In Antwort auf:
Hingegen kann mit soziologischen Untersuchungen nachgewiesen werden, dass Kubaner ihre Frauen öfter mal schlagen als deutsche oder schwedische. Sind Kubaner deswegen schlechtere Menschen ??

[/quote

Weiss ich nicht, auf jeden Fall brauchen sie Hilfe (wer schlägt, ist auch oft
hilflos)Gute Menschen sind sie bestimmt nicht.

In Antwort auf:
Die Juden sollten ermordet werden, aber auch prügelnde Kubaner wird niemand töten wollen.

Das ist der Unterschied zwischen Ideologie und Realität.


Tut mir leid, diesem Gedankengang kann ich jetzt gar nicht mehr folgen. Was für ein merkwürdiges Statement.
Ich schlage vor, jedwede Diskussion über Juden oder "neger" hier aussen vor zu lassen, mir wird nämlich übel.

svenja
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 780
Mitglied seit: 30.11.2001

#29 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:25

In Antwort auf:
Cu. Mastschwein n; ~

Hahaha, Mastschwein ist ja noch besser, gemästet werden wollen sie ja schliesslich auch immer!

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:28

@ Svenja

In Antwort auf:
Ohne jetzt zynisch sein zu wollen: nicht jeder, der seine Frau schlägt ist gleich ein schlechter Mensch. (LOL)
--------------------------------------------------------------------------------
Doch! Ausserdem schwach und pathologisch.

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Off-Topic: Auch in Deutschland wurden Kinder von ihren Eltern und ihren Lehrern vor zwei, drei Generationen noch routinemäßig körperlich gezüchtigt.
--------------------------------------------------------------------------------
Zum Glück ist die Prügelstrafe hier mittlerweile out!
Was hat das mit prügelnden Machos (egal welcher Nationalität) zu tun??


Tja, Svenja, in Kuba ist eben die Prügelstrafe für Ehefrauen nicht out. (Auch das ist zynisch, aber notwendig um auf den Punkt zu kommen)

Die Prügelstrafe hat nicht mit Nationalität zu tun, sie zeigt aber wie akzeptiert gewalttätiges Verhalten in einer Gesellschaft ist.

Die Prügel für Ehefrauen demonstriert, dass viele, nicht aber alle Kubaner ihre Frau als nicht gleichberechtigt ansehen, dass sie Gewalt auch im familiären Umfeld für normal halten und dass sie - natürlich auch - ihre angestammte Rolle bedroht sehen. Natürlich ist das ein Zeichen von Schwäche.

In Antwort auf:
Weiss ich nicht, auf jeden Fall brauchen sie Hilfe (wer schlägt, ist auch oft
hilflos)Gute Menschen sind sie bestimmt nicht.

Natürlich ist Gewalt keine Problemlösung. Aber Kubaner die ihre Frau schlagen, fremdgehen oder trinken, sind nicht unbedingt schlechte Menschen. Sie tun nur Sachen, die schlecht sind. Wenn sie weitere, positive Eigenschaften haben, die diese überdecken, sind sie dennoch "gute" (LOL) Menschen.

In Antwort auf:
Die Juden sollten ermordet werden, aber auch prügelnde Kubaner wird niemand töten wollen.

Das ist der Unterschied zwischen Ideologie und Realität.
--------------------------------------------------------------------------------
Tut mir leid, diesem Gedankengang kann ich jetzt gar nicht mehr folgen. Was für ein merkwürdiges Statement.
Ich schlage vor, jedwede Diskussion über Juden oder "neger" hier aussen vor zu lassen, mir wird nämlich übel


Natürlich ist das zum Kotzen, aber hier notwendig, um den absurden Vergleich mit dem Vöklkermord an den Juden zu demaskieren.

Noch einmal, die "Vorurteile" (Prügel) gegen kubanische Männer sind empirisch nachweisbar, die gegen Juden waren rein erfunden, ohne jede Basis.

Punkt2: Die Handlungsmaxime bei den Juden war Mord, niemand will den Kubanern, auch wenn sie öfter mal ihre Frauen schlagen, irgendetwas Böses antun. Wir wollen sie nur kritisieren.


S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:28

@ Fini:
Vielen Dank, es scheint nicht viele Leute hier zu geben, die mich verstehen und die auch gegen diese albernen Generalisierungen sind!

@Quesito:
Nein, der Vergleich mit Juden ist kein Quatsch. Damals (und heute!)wurden auch Verallgemeinerungen gemacht... und plötzlich haben alle geschrien. "Stimmt, stimmt!" und genau diese Tendenz gibt es leider hier im Forum auch. Und das ist traurig, aber wahr. Vielleicht ist der Vergleich hochgegriffen, aber Generalisierung ist und bleibt kein Zeichen von besonderer Reflektiertheit oder der Fähigkeit Dinge differenziert zu sehen. Traurig ist dann wahrlich, dass die Leute, die es wagen, eine andere Meinung zu haben hier gleich angegriffen werden oder sich oberlehrerhaft richtigstellen lassen müssen!

Oder hat mein Kubanischer Ehemann etwa doch recht wenn er sagt: "Dieses Forum ist doch die "Gruppentherapie Online" für Leute, die es scheinbar nicht verkraftet haben, das ihre Liebesbeziehung zerbrochen ist, war oder sein wird und die es deshalb einfach nötig haben sich richtig schön in ihrem "wissen" um die Kubanische Natur zu suhlen, um sich besser zu fühlen und sich zu beweisen, dass sie keine Schuld an Ihrem eigenen Dilemma trifft!"

Schade!

s-lo

S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:31

sorry, computer spinnt mal wieder!

S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 
24.05.2004 15:31

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:43

@ S-Lo

In Antwort auf:
Vielen Dank, es scheint nicht viele Leute hier zu geben, die mich verstehen und die auch gegen diese albernen Generalisierungen sind!

S-Lo niemand will Dir Dein privates Glück mit Deinem kubanischen Ehemann nicht gönnen. Sei froh, dass er nicht in das Stereotyp des Kubaners passt.

Andererseits ist es aber nachweisbar, dass Kubaner häufig ihre Ehefrauen körperlich misshandeln. Dies ist empirisch signifikant im Sinne von objektiven Untersuchungen.

Niemand will deswegen Kubaner diskriminieren oder sie als "schlecht" darstellen, wobei aber viele Deutsche, insbesondere aber deutsche Frauen, dieses Verhalten für "schlecht" also nicht akzeptabel halten.

Interessante Fragestellungen sind natürlich in diesm Zusammenhang, warum das so ist und was dagegen getan werden kann. Genau dies war das Thema der von mir zitierten Studie.

In Antwort auf:
Oder hat mein Kubanischer Ehemann etwa doch recht wenn er sagt: "Dieses Forum ist doch die "Gruppentherapie Online" für Leute, die es scheinbar nicht verkraftet haben, das ihre Liebesbeziehung zerbrochen ist, war oder sein wird und die es deshalb einfach nötig haben sich richtig schön in ihrem "wissen" um die Kubanische Natur zu suhlen, um sich besser zu fühlen und sich zu beweisen, dass sie keine Schuld an Ihrem eigenen Dilemma trifft!"

LOL, nette Metapher! eben typisch "Macho"!


svenja
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 780
Mitglied seit: 30.11.2001

#35 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:46

Liebe S-Lo,

um dich zu beruhigen:
ich glaube niemand hier im Forum möchte irgendeinen Kubaner ins Konzentrationslager stecken oder die Kubaner als Volk ausrotten (wie es mit den Juden versucht wurde).
Lass also bitte diese völlig absurden Vergleiche.
Das ist einfach nur dumm und geschmacklos.

Geniess doch einfach deine Beziehung und lass uns hier weiterstreiten.

Nichts für ungut

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:54

@ Svenja

In Antwort auf:
Liebe S-Lo,

um dich zu beruhigen:
ich glaube niemand hier im Forum möchte irgendeinen Kubaner ins Konzentrationslager stecken oder die Kubaner als Volk ausrotten (wie es mit den Juden versucht wurde).
Lass also bitte diese völlig absurden Vergleiche.
Das ist einfach nur dumm und geschmacklos.

Geniess doch einfach deine Beziehung und lass uns hier weiterstreiten.

Nichts für ungut


You got it: 100% einverstanden

Die andere Hälfte des absurden Vergleiches ist aber:

- das "Fehlverhalten" der Juden war frei erfunden

- Kubaner verhalten sich in eingen Aspekten anders als z.B. Deutsche, wobei dies eine rein statistische Aussage ist, die aber selbst von Kubanern in Studien so bestätigt wurde.

S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 15:57

vilmaris,
... ich gebe mich geschlagen.... die Liste der Vorurteile :
- FREMDGEHEN;
- TRINKEN;
- UNGEBILDET;
- MACHO;
- UNSENSIBEL
- VERSCHWENDERISCH
- FAUL
(- vergaß ich etwa etwas?)
..wird jetzt eben noch um den Punkt
- STATISTISCH NACHGEWIESENE AGGRESSIVITÄT GEGENÜBER EHEFRAU UND FREUNDIN
erweitert, und ich warte ab was als nächstes kommt.

PS. Danke, dass du mir mein Glück gönnst.... komisch ist nur, dass ich ungefähr 10 deutsch-kubanische Pärchen kenne, die alle seit Jahren glücklich sind.... allerding hier keine Mitglieder sind! Aber ich neheme an, dass sind alles nur Zufälle!

PSS: einen Menschen, den Du garnicht kennst anhand einer einzigen Aussage als Macho zu entlarven, ist wahrlich eine Meisterleistung!

S-Lo


S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 zum letzten
24.05.2004 16:06

...aus unsere heutigen Sicht, war das "Fehlverhalten" der Juden frei erfunden,- JA, die meisten Leute damals haben daran aber genauso geglaubt, wie ihr an Eure statistisch nachgewiesenen "Eigenschaften" der Kubaner!
Ich halte allerdings Eure Eigenschaftenliste der Kubaner für ebenso frei erfunden, bzw. repräsentieren sie die persönlichen Erfahrungen einiger Menschen. (genau wie damals!)

Es ging mir bei meinem Vergleich auch garnicht darum irgendjemandem vorzuwerfen, er wolle Kubaner töten, aber ich finde, dass diese Diskussionen hier ein sehr gutes Beispiel dafür sind, wie man ganz schnell zu einem verallgemeineten Bild einer Menschengruppe kommen kann.

Alles Liebe
S-lo

Chango
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 199
Mitglied seit: 13.09.2001

#39 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:08

Daß du so verhältnismäßig viele glücklich verheiratete deutsch-kubanische Paare kennst könnte aber auch daran liegen, daß "deine Kubaner" sich vom Bopdensatz der kubanischen Gesellschaft in Deutschland fernhalten, weil diese eben gerade den o.g. Vorurteilen ganz oder teilweise entsprechen.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:14

In Antwort auf:
dass ich ungefähr 10 deutsch-kubanische Pärchen kenne, die alle seit Jahren glücklich sind.... allerding hier keine Mitglieder sind! Aber ich nehme an, dass sind alles nur Zufälle!

Schade das diese Leute hier nie schreiben. Aber es ist nunmal so, nur schlechte Nachrichten sind "gute Nachrichten"! Wer hat schon das Bedürfnis zu schreiben:"Ja, Friede, Freude, Eierkuchen...wir leben ganz harmonisch zusammen!"

VIVA LAS VEGAS

S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:15

Da hast Du recht! Die sind eigentlich alle nie da anzutreffen, wo man sonst hier in Allemania Kubaner trifft! Ist ja nicht so, dass wir diese Thema nie diskutiert hätten, aber die meisten der Kubaner die ich kenne, sagen eben das die hier beschriebenen Eigenschaften leider auf viele im Ausland lebende Kubaner zutreffen, aber eben nicht auf alle Kubaner! Und genau das, habe ich ja die ganz Zeit gesagt.... aber das glaubt mir ja keiner.... *HEUL*!

S-lo

Chango
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 199
Mitglied seit: 13.09.2001

#42 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:19

Ist doch normal, viele Touristen lesen ihre späteren Ehepartner mehr oder weniger im Prostituiertenmillieu auf, oft ohne dies zu bemerken. Ist doch klar, daß da oft nicht die Creme de la creme rüberkommt. Auch ich kenne viele Kubaner, die sich von diesen Kreisen ganz gezielt fernhalten und gerade nicht die typischen Treffpunkte aufzusuchen.

S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 Lieber Quesito
24.05.2004 16:20

habe ich doch mal versucht, was schönes zu schreiben, aber da hieß es dann nur von "oberster Instanz", ich würde auch noch noch aufwachen und sei verblendet........

und ja du hast recht, wahrscheinlich will das einfach keiner hören!

S-lo

S-Lo
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:24

@Chango

genau.... sich dies dann aber im Nachhinein einzugestehen ist natürlich verdammt schwer und tut weh....


S-lo

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:41

Das die Kubaner, die hier in Deutschland leben nicht unbedingt representativ für die Gesamtbevölkerung sind, ist klar. Und auch VC sagt, daß ihr ihre Landsfrauen im Flugzeug zuweilen peinlich in unangenehem sind.

Aber VC kommt nun nicht aus dem Prostituiertenmilieu und zeigt aber dennoch massive Spuren der Gewaltanwendung. (Mir ist das übrigens auch irgendwie peinlich.) Ich würde sagen, sie kommt aus ganz normalen, einfachen, schwarzen Verhältnissen. Viele Handwerker und Krankenschwestern. Vater ist Starkstromelektriker. VCs Ex war Maurerpolier. Sie ist aber als Lehrerin die einzige Studierte in der Familie.

Gerade unter den Jüngeren sind auch einige Taugenichtse. Sie hat auch ein Cousine, die man als Jinetera im leichteren Fall, ansehen kann, die im Knast sitzt. Aber ich denke, es handelt sich um eine ganz normale schwarze kubanische Familie.

VIVA LAS VEGAS

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:41

In Antwort auf:

Wenn ich ohne VC unterwegs bin kann ich mich kaum retten. Zugegebener Weise, in Deutschland ist das nicht ganz so! Offenbar haben die deutschen Frauen einen anderen Geschmack!

Schon mal drüber nachgedacht Quesito, ohne Dir jetzt ganz nahe treten zu wollen, daß auch VC zum größten Teil nur auf Deine Fulas abfliegt? Oder es jedenfalls anfangs getan hat (eventuell hat sie sich ja mittlerweile in Dich verliebt, aber das ist ein anderes Thema und läßt sich wohl nie 100%ig sagen).
Genauso wie die vielen kubanischen Frauen, vor denen Du Dich in Kuba (wie fast jeder männliche Teilnehmer hier) nicht retten kannst?
Oder meinst Du im Ernst, die stehen jetzt genau auf den Typ Mann den Du verkörperst? Glaube eher nicht, daß einzige, was ich eventuell gelten lasse, daß Du dort halt mehr auffällst, eben weil Du anders aussiehst, als viele Kubaner.
Und hier gehst Du, so wie auch ich und ganz ganz viele andere halt in der Masse unter.

Aber das ist für mich zB kein Grund, um jetzt auf Teufel komm raus nach Kuba zu fliegen und dort mir eine Freundin zu suchen. Passiert es im Urlaub, okay. Dann sehen wir weiter und bei mir hat es halt nicht gepasst nach einiger Zeit.
Trotzdem habe ich hier genauso Freundinnen und Partnerinnen gefunden.
_________________________________
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:45

Ich glaube ganz ehrlich, daß ich für VC der ideale Mann bin. Und nicht nur wegen meiner Fulas! Dieses Selbstbewußtsein habe ich.

VIVA LAS VEGAS

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#48 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:47


vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 16:48

@ Mr. Gemüse (Quimbombó)

Die Redaktion von Langenscheidt scheint wohl einiges besser wissen zu wollen als die Kubaner selbst. Sebst die RAE ist von den Kubanern schon einige Mal bei recht dilettantischen Fehlern ertappt worden. So beschrieb Santíesteban in seinem Wörterbuch den Fall des Wortes "Guajiro", den das RAE unerklärlicherweise mit "weissem kubanischen Bauer" übersetzte. In Wahrheit bedeutet das Wort einfach "Bauer". (übrigens soll der Ausdruck aus der Zeit der Mambises kommen und vom englischen "War hero" abgeleitet sein!)

In meinem "Diccionario Cubano" von Carlos Paz Perez heisst es wörtlich:

MACHO (pop.) s. Llámasele al cerdo en algunas provincias orientales. "Estamos engordando un macho para fin de año.

Langenscheidt erfindet das "Mast" zum Schwein und unterscheidet auch nicht zwischen ost- und gesamtkubanischen Ausdrücken.

Andere ostkubanische Ausdrücke sind etwa "balde" (für "cubo") oder "balance" (für "mecedora")


CastroXL
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 432
Mitglied seit: 20.12.2001

#50 RE:Die Kehrseite des Machismo
24.05.2004 17:17

Was für ein bekloppter Tread. Nur das er den Vorteil hat, dass man einige hier wirklich nicht kennen lernen muß, was man vorher ahnte aber nun noch bestätigt bekommt.
Neben der Tatsache, dass einige hier (und in anderen Diskussionen) Worte nutzen, die einen vollkommen falschen Sinnzusammenhang herstellen (vor kurzem den zu Faschismus, jetzt den zu einem Genozid) sind die Rechtfertigungsversuche von häuslicher Gewalt (mal wieder vermischt mit Migrationsmotivationen) so haarsträubend, dass ich darauf warte, dass mir noch jemand erklärt, dass Eltern, die ihre Tochter beschneiden lassen ja auch nur das Beste für ihre Töchter wollen und eigentlich ja gute Menschen sind.
Von der Frage, die hier zu Beginn gestellt wurde ist das ganze schon wieder meilenweit entfernt. Keine wollte so recht an die Ambivalenz von menschlichen Wünschen oder Bedürfnissen ran (z.B. "echter Mann" versus "prima Partner").
Zur Bildung, Etablierung und Nichtüberwindung des Machismo haben die Europäer sicher, kolonialgeschichtlich bedingt, ihren Anteil. Was doch aber nicht bedeutet, dass man archaische (auch so ein Wort desen Einsatz tief blicken läßt, aber es war zumindest nicht "den Primatenstatus knapp überwundende" sic!) Gesellschaften nicht zum besseren verändern kann.
Ungleichheit und Unterdrückung (in jeder Beziehung) sind doch nie etwas, was man als Gottgegeben so akzeptieren muß. Selbst das tollerieren fällt dabei doch schon schwer.
Nunja, das sehen anderen, die daran glauben, das Kinder ja so geschickte Hände haben und deshalb auch prima Teppiche knüpfen können, sicher anders.

Gut, ich gehe Kotzen.
Michael

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Olympische Spiele: Die Kehrseite der Medaille
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 05.08.2016 17:51
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 122
Fidel Castro (opiniones, anécdotas...más)
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Cubamulata
3 30.06.2006 23:42
von Cubamulata • Zugriffe: 266
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de