Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.451 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#26 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 19:29

In Antwort auf:
einen Paß beantragt, den sie für die PRE braucht.

Das scheint was völlig Neues zu sein. Mein Mann hat vor einem guten halben Jahr die PRE über die Botschaft beantragt und erhalten, aber einen speziellen Pass dazu? Nie gesehen oder gehört.
Elisabeth

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 19:36

In Antwort auf:

Wenn die Heirat im Ausland (Deutschland) durchgeführt wurde, muss die Eheschließung im Familienstandsbuch der Konsularabteilung eingeschrieben werden; die entsprechenden Dokumente werden an die kompetente Behörde in Kuba weitergeleitet, wo die Heirat im Sonderregister des Ministeriums für Justiz eingetragen wird, wo eine kubanische Heiratsurkunde ausgestellt wird, die zur Beantragung des „Genehmigten Wohnsitzes im Ausland“ notwendig ist.
Wenn es keine internationale Heiratsurkunde ist, die auf Regierungsebene vor zu beglaubigen ist, dann muss die deutsche Heiratsurkunde ebenfalls auf Regierungsebene vorbeglaubigt werden; außerdem muss diese ins Spanische von einem beeideten Übersetzer übersetzt werden, und der Name des Übersetzer vom entsprechenden Landgericht überbeglaubigt werden.

Also hier hast du erst mal die Infos der Botschaft über die Notwendigkeit der Eintragung der Ehe auf Kuba. Übersetzung mit allem Schnipp und Schnapp wird sie ja wohl haben?

Definitiv wird dir das keiner sagen können. Ruf doch einfach mal bei der Juridica Internacional in Havanna an und frage nach.

Was mich ein wenig stutzig macht, ist der zweite Pass. Meinst du eventuell die Ausweiskarte über die konsularische Einschreibung bei der kubanischen Botschaft? Ansonsten käme mir das sehr komisch vor. Vielleicht muss sie deshalb keine Einladung mehr haben? Ehrlich gesagt: Keine Ahnung! Ruf an und du weißt es!
Eine Einladung ist ja im Bedarfsfall schnell gemacht und Ruckzuck drüben. Also keine Panik! Allerdings wird sie um die Einschreibung und die kubanische Heiratsurkunde wohl nicht rumkommen. Keine Ahnung, wie lange das dauert.

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#28 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 19:45

In Antwort auf:
Was mich ein wenig stutzig macht, ist der zweite Pass. Meinst du eventuell die Ausweiskarte über die konsularische Einschreibung bei der kubanischen Botschaft?

Ja, ich denke das ist so. Es ist wohl der Paß für die konsularische Einschreibung. Sie hat die internationale Heiratsurkunde in der Botschaft in Bonn abgegeben. Außerdem auch Geburtsurkunde von ihr und von mir mit Übersetzung etc.

Man teilte uns mit, daß sie mit ihrem Paß, der deutschen Aufenthaltserlaubnis und der Kopie die ihr mitgegeben wurde, die PRE beantragt werden kann.

Von einer Invitacion weiß ich aber immer noch nichts. Mein Freund hat auch in Deutschland geheiratet. Allerdings hat seine Frau ein paar Monate vorher die PRE in Kuba beantragt und kam dann wieder zurück. Warum hat er keine neue Invitacion gebraucht?

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#29 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 19:55

@Elisabeth
Hombre, Errue, ich glaube nicht, dass sich da irgendwas geändert hat, denn das hätten wir hier doch gehört
--------------

Also ich weiss definitiv (Stand Dez. 2003) das man auf jeden Fall eine Einladung braucht.
Ich war mit meinem Freund bei dem Chef von Bufete ( der ein guter Freund der Familie ist) um
eine Einladung zu machen, damit wir ein Papier in der Hand hatten, dass wir zusammen sein konnten.
In diese Einladung schrieb er nur noch zusätzlich, dass ich momentan in Cuba wäre um Hochzeits-
vorbereitungen zu machen.
Der Chef von Bufete meinte, mit diesem Papier wären wir auf der sicheren Seite und da diese Einladung
ja ein Jahr Gültigkeit hat, wir also noch in diesem Zeitraum heiraten sollten, würde ich eben keine
erneute Einladung mehr machen müssen, hätte also die erneuten Gebühren i.H.v. USD 140,- gespart.

Und so schnell wird sich jawohl in Cuba nichts ändern.

Grüsse
meli


krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#30 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 20:02

Es tut mir wirklich leid:

ICH VERSTEHE JETZT GAR NICHTS MEHR

Nochmal:

Ich bin verheiratet mit einer Kubanerin. Sie hat eine deutsche Aufenthaltserlaubnis, hat alle notwendigen Papiere für die Beantragung der PRE, ist momentan in Kuba um diese zu beantragen und hat bereits einen Flug für Mai zurück nach Deutschland. Die deutsche Aufenthaltserlaubnis ist gültig bis Oktober 2004.

Muß ich diese (meine Ehefrau) jetzt nochmal einladen?

chucho
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 20:03


Also wirklich interessant, dass doch einige mit Rat helfen wollen, und das durchaus mal ohne Häme.
In der Tat ist die Sache mit dem Vertrauen und der Vertrauenswürdigkeit so eine Sache. Fängt man erst mal an, mißtrauisch zu werden, kann man auch unbegründet Anlass für Misstrauen finden. "Was, du traust mir nicht?" und schon beisst sich die Katze in den Schwanz. Die vielen Negativbeispiele hier tun dann schnell ein Übriges, um das Feuer der Misstrauens an zu fachen. Also wenn man schon den Weg mit einer Cubaner einschlägt, muss man auch Vorschussvertrauen aufbringen. Wenn sie es missbrauchen sollte, wird auch Misstrauen keinen davor schützen. Auch jede dritte oder inzwischen gar mehr deutsche Ehen gehen kaputt. Insofern muss man sich nicht wie ein blinder Depp anstellen, man darf sich meiner Meinung nach aber auch nicht in ebenso blinder Eifersucht verirren.
Cool bleiben also, auch wenn´s mal weh tun sollte.

saludos

http://palabravirtual.com/index.php?ir=v...a1.php&pid=4566

sunseekerjoe
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 21:13

In Antwort auf:
Also wenn man schon den Weg mit einer Cubaner einschlägt, muss man auch Vorschussvertrauen aufbringen.

Das muß man immer! Cubana oder nicht! Zur Liebe gehört natürlich immer auch die Eifersucht und der nagende Zweifel, besonders wenn sie eine schöne Frau ist...liebt sie mich wirklich? Das ist normal...glücklich wird man aber nur wenn man ohne Bedingungen liebt und vertraut...warum sich ständig verrückt machen (lassen)? Genieß dein Leben mit ihr, ihr habt nur eins!
entre col y col una lechuga...das muß schließlich nicht auf jede zutreffen! Glaube daran!!! ich tue es auch...

chucho
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 21:43

Como no, eso es la vida.

Im übrigen gibt es oder gab es zumindest eine fiel Cubana.
Nämlich "La fiel Cubana - Fábrica de tobacos La Habana",
abgebildet in "Compay Segundo, Lo Mejor de la vida, S. 13"

Saludos

http://palabravirtual.com/index.php?ir=v...a1.php&pid=4566

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 22:11

Meli meint eventuell etwas anders.

Jetzt wissen wir ja aschon etwas mehr - solltest die Dinge gleich genauer benennen, dann gibt es keine Missverständnisse. Wie es sich ja anhört, hat die kubanische Botschaft also schon die Eintragung der Ehe vorgenommen und nach Kuba gesandt!? Ich hoffe, dass wa schon im Oktober, sodass sichergestellt ist, dass die Papiere drüben schon aufgeschlagen und bearbeitet sind.
Was jetzt noch fehlt, ist sich die kubanische Heiratsurkunde ausstellen zu lassen und den Antrag auf die PRE bei der zuständigen Emigracion zu stellen.
Somit ist es durchaus möglich, dass deine Holde keine Einladung mehr braucht, weil sie hier schon konsularisch eingeschrieben ist!? Also abwarten; deine Frau soll doch einfach direkt Morgen bei der Emigracion vorbeischauen und nachfragen, was die nun haben wollen oder auch nicht. Mein Tipp - ruf die Juridica selber an.

Aber von alledem abgesehen: Ein 3-Wochen-Last-Minute-Ticket und ´ne neue PVE wären mit Sicherheit billiger und stressfreier gewesen. Jetzt musst du hoffen und beten, dass das mit der PRE auch so schnell klappt, treibst deine Telefonrechnung in die Höhe und sitzt hier und hast keine Ahnung, was da drüben überhaupt passiert, mit den Papieren natürlich, beim rest hast du ja Gottvertrauen!

Übrigens: Wenn sie seit April hier war, ist sie dann mit einem Sprachvisum eingereist oder wie?

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

UJC
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 409
Mitglied seit: 17.05.2002

#35 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
01.03.2004 22:22

In Antwort auf:
Muß ich diese (meine Ehefrau) jetzt nochmal einladen?


@krambamboli:
Ja, natuerlich musst Du sie wieder einladen.
Ich lade meine Frau Jahr fuer Jahr auf's neue ein, da sie keine PRE hat! Was will sie denn auf der Emigración beantragen ohne Carta Invitación? Ob PRE oder PVE, eine neue Carta Invitación ist meines Wissens unerlaesslich! Da aendert auch der Umstand nichts daran, dass Ihr verheiratet seid und sie ueber die erforderlichen Einreise-/Niederlassungsbewilligungen fuer D, A oder CH verfuegt.

Da wir die Wartenzeiten und die Willkuer der kubanischen Behoerden satt haben, stand eine Beantragung der PRE dieses Jahr erstmals gar nicht mehr zur Diskussion. Diese koenne sowieso erst wieder 2 Jahre nach der letzten Ablehnung beantragt werden. Einmal wollten wir die PRE uebrigens hier in der Schweiz beantragen (cubanische Botschaft in Bern). Diesmal ging's nicht, weil die Heiratsurkunde nicht mehr aktuell (will jetzt nicht sagen "nicht mehr gueltig") war. Dieses Dokument wurde vor mehr als 2 Jahren ausgestellt und war somit aus Sicht cub. Botschaftsangestellten nicht mehr relevant. Familienbuechlein, welches hier in der Schweiz (quasi als Heiratsanerkennung der CH-Behoerden) ausgestellt wurde, hilft da auch nicht weiter. Wir haetten tatsaechlich zuerst wieder ein neues Heiratsdokument (also eine offizielle Kopie) in Havanna ausstellen lassen muessen.

********************************************************
Eine Wohnung fuer Dich allein direkt am Malecón?
http://www.geocities.com/casamalecon/
********************************************************

Radio y Televisión Cubana en vivo

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#36 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
02.03.2004 08:27

UJC,
unsere Fälle sind gleich gelagert, aber der von Krambamboli und seiner Frau evtl. doch nicht. Es ist wohl auch eher selten, dass man in D heiratet und dann nach Cuba fliegt um die PRE zu beantragen.

Es könnte sein, wie Errue richtig schreibt, dass die Ehefrau von K. schon offiziell bei der Botschaft in D registriert wurde und damit von Cuba als in D wohnhaft anerkannt wurde. Das ist es ja gerade, was die cubanische Botschaft in Bern deiner Frau verweigert (und meinem Mann übrigens während 2 Jahren ebenso).

Ich bin gespannt auf die weiteren Nachrichten von Krambamboli.
Elisabeth

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#37 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
02.03.2004 10:13

Hallo,

zunächst einmal möche ich Euch allen danken, daß ihr so hilfsbereit seid und so schnell den Leuten mit Euren Beiträgen helfen wollt. Ich weiß das sehr zu schätzen.

Ich werde nun zunächst mal bei der Botschaft in Bonn anrufen (falls ich durchkomme) oder eine Mail schreiben, denn die hatten uns ja damals den damaligen Ablauf erklärt.

In Antwort auf:
Es könnte sein, wie Errue richtig schreibt, dass die Ehefrau von K. schon offiziell bei der Botschaft in D registriert wurde und damit von Cuba als in D wohnhaft anerkannt wurde.

Ich bin der Meinung, daß das genau so ist. Aber ich werde Euch auf jeden Fall danach auf dem Laufenen halten.

Gruß,

krambamboli

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#38 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
05.03.2004 17:19

Hallo,

ich habe das jetzt mit der Botschaft geklärt und bin geschockt:

Tatsächlich muß ich jetzt erneut eine Einladung auf Familienzusammenführung machen. Geht von Deutschland aus und kostet 200,-- (!!!) Euro zusätzlich.

Also in Deutschland nennt man sowas Beschaffungskriminalität.... Wenn ich bedenke, was ich schon alles bezahlt habe...!!!

Meine Frau wußte das auch nicht und man hat es ihr anscheinend in Bonn nicht gesagt.

Verstehen tue ich das wirlich nicht, aber was soll ich jetzt machen. Da muß ich dann wohl in den sauren Apfel beißen und nochmal 200,- Euro "berappen".....!!!!


errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
06.03.2004 14:38

In Antwort auf:
Verstehen tue ich das wirlich nicht, aber was soll ich jetzt machen. Da muß ich dann wohl in den sauren Apfel beißen und nochmal 200,- Euro "berappen".....!!!!

Dass du sie einladen musst, ist doch irgendwie logisch, hatte ich ja weiter oben schon mal ausgeführt. Also scheint eine Registrierung bei der Botschaft nicht auszureichen!?

Und hast du auch nach der kubanischen Heiratsurkunde gefragt? Dauer, etc.

Solltest jetzt wirklich überlegen, ob sie das mit der PRE-Beantragung in Kuba nicht bleiben lässt, sondern sie einfach mit der Einladung eine PVE beantragt und sie so zurückkommt, um dann hier bei der Botschaft die PRE zu beantragen. Die Heiratsurkunde kann sie ja drüben organisieren, was die Kosten hier drückt.
So hättest du Null Risiko un könntest sie sogar eher wieder einfliegen lassen.

War ´ne Schnappsidee! Hättest vorher hier genauer nachfragen sollen, dann hättest du über ein LM-Ticket viel Geld gespart - abgesehen von den Telefonkosten und dem ganzen Kram.

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#40 RE:La fiel Cubana - gibt´s das?
07.03.2004 09:54


Zu den Fakten:

* Meine Frau (damals noch nicht Ehefrau) kam mit einem Heiratsvisa im April 2003 nach Deutschland.

* Permiso wurde für 3 Monate ausgestellt

* In Deutschland haben wir dann im Oktober 2004 geheiratet

* Danach waren wir bei der Außenstelle der kub. Botschaft in Bonn und dort sagte man uns, daß die Zeit nicht mehr reichen würde, die PRE in Deutschland zu beantragen und sie dann ohnehin vielleicht nach Kuba zurückfliegen müßte.

* Die Gefahr bestünde darin, daß - wenn die 11/max.12 Monate überschritten wären und sie bis dahin die Pre nicht hat bzw. in ihr Land zurückgekehrt ist, sie nie wieder nach Kuba - oder zunächst für mehrere Jahre nicht und dann nur als Touristin - einreisen dürfte.

* Daher hatten wir uns entschlossen, daß sie Ende Februar 2004 zurückfliegt (vor den 11 Monaten) und dann in Kuba die PRE beantragt

* Daher wurde die Permiso in Bonn entsprechend verlängert, die internationale Heiratsurkunde vorgelegt, eine Bestätigung für die PRE und ein Konsularausweis an meine Frau ausgehändigt.

* Sie ist dann in Kuba mit allen Papieren eingereist und wollte die PRE beantragen

Nun meine Frage:

Wieso braucht sie jetzt eine neue Einladung auf Familienzusammenführung?

* Problem ist auch, daß wir schon viel Zeit für die PRE (2 Monate) einkalkuliert haben und sie am 02.05.2004 bereits einen Rückflug nach Deutschland hat

Ich verstehe das wirklich nicht!

Wenn ich denn jetzt die Einladung (ist in Deutschland möglich und kostet 200,- Euro per Post) auf Familienzusammenführung mache, dann müßte doch - unter der Voraussetzung meine Frau bekommt dann die PRE ordnungsgemäß - alles in Ordnung gehen, oder nicht?

Frage an errue:

Was ist mit der kubanischen Heiratsurkunde? Muß die auch noch ausgestellt werden? Was kostet das schon wieder? Wie lange dauert es? Was, wenn nicht?

Und was meinst Du mit:

In Antwort auf:
Solltest jetzt wirklich überlegen, ob sie das mit der PRE-Beantragung in Kuba nicht bleiben lässt, sondern sie einfach mit der Einladung eine PVE beantragt und sie so zurückkommt, um dann hier bei der Botschaft die PRE zu beantragen. Die Heiratsurkunde kann sie ja drüben organisieren, was die Kosten hier drückt.
So hättest du Null Risiko un könntest sie sogar eher wieder einfliegen lassen.

War ´ne Schnappsidee! Hättest vorher hier genauer nachfragen sollen, dann hättest du über ein LM-Ticket viel Geld gespart - abgesehen von den Telefonkosten und dem ganzen Kram.


Wieso ist das jezt besser eine PVE zu beantragen? Und was ist eine PVE? Und wieso hätte ich über ein LM-Ticket viel Geld gespart? Und was ist ein LM-Ticket?

PS: Ich habe einen neuen Thread: "Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba", da das Thema in diesen Thread nicht paßt und die Sache umso undurchsichtlicher dadurch für mich wird.

Würde mich über alle Antworten freuen, um auch endlich mal Klarheit zu bekommen.....!!!

Vielen Dank bereits im voraus.

Seiten 1 | 2
«« negocios
Varadero »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Isla de la Juventud - wer kennt sich da aus?
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Berenice
9 17.07.2012 14:40
von manolito • Zugriffe: 878
gibts das sog. certificado de compromiso?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Cubaten
34 12.12.2009 04:44
von Curtido • Zugriffe: 1757
La Constitución Cubana y el socialismo.
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von vivacuba
1 24.01.2007 18:39
von vivacuba • Zugriffe: 370
nationaler Flugplan Cubana/Aero Caribe
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Elisabeth
2 18.06.2001 16:57
von nobody (Gast) • Zugriffe: 740
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de