Vorschlag für neues Brett: Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba

02.05.2003 01:03
avatar  ( Gast )
#1 Vorschlag für neues Brett: Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba
avatar
( Gast )

Hallo,

ich möchte die Einrichtung eines neuen Brettes unter dem Thema "Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba" anregen.

Gruß
rumbero


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2003 10:11
#2 RE:Vorschlag für neues Brett: Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba
avatar
spitzen Mitglied

die idee find ich gut wer weis wann man es mal brauchen kann (vor allem wenn es sachlich bleibt und sich besser-wisser die was gehört habe raushalten) viel glück !!!


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2003 10:18 (zuletzt bearbeitet: 23.05.2006 10:36)
avatar  stendi
#3 RE:Vorschlag für neues Brett: Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba
avatar
In Antwort auf:
die idee find ich gut wer weis wann man es mal brauchen kann


wäre auch für mich ein sehr interessantes thema.werde es mit habanero abklären.


stendi


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2003 12:19
avatar  ( gelöscht )
#4 RE:Vorschlag für neues Brett: Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba
avatar
( gelöscht )

Das cubanische Strafgesetzbuch ist bei mir gelinkt.

errue
__________________________________________________
http://people.freenet.de/casa-rogelio/links.htm


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2003 14:36 (zuletzt bearbeitet: 23.05.2006 10:37)
avatar  stendi
#5 RE:Vorschlag für neues Brett: Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba
avatar
genau wie in deutschland,ist die gesetzteslage einer sache immer zum teil
auch eine auslegungssache.
hier zählen mit sicherheit auch erfahrungswerte und selbsterlebtes zum
themenbereich:Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba.

stendi


 Antworten

 Beitrag melden
03.05.2003 17:06
#6 RE:Vorschlag für neues Brett: Rechtsstreitigkeiten, Gesetzeslage und Justiz in Cuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Wozu denn dieser Aufwand? die Gesetzeslage in cuba ist doch ganz einfach.

§ 1, Alles, was nicht ausdrücklich befohlen wurde, ist verboten.
§ 2, In Ausnahmefällen tritt § 1 inkraft.

e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!