Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 10.398 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#51 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
09.01.2002 16:49
Noch was Tupac,
Olaf spricht es an und es ist schon so: man kann zurückkehren an den Ort wo man früher einmal glücklich war, nur hat sich der Ort meist so geändert, dass man nicht mehr das vorfindet was man in Erinnerung hat.
Obwohl Palma (ich war vor einem guten halben Jahr noch da) aussieht ob es sich seit mindestens 50 Jahren nicht geändert hat, denke ich doch, dass es nicht das Palma deiner Kindheit sein wird. Du warst jetzt seit bald 10 Jahren nicht mehr in Cuba!
Nicht zuletzt wirst auch du dich in der Emigration geändert haben. Man passt sich nun mal an. Sogar bei mir Europäerin die nur Land und Sprache gewechselt hat ist das der Fall.
Liebe Grüsse
Elisabeth

Habanero
Online PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

#52 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
09.01.2002 16:57
Ich denke jeder sieht das aus seinem Blickwinkel, nicht zu vergessen in welcher Beziehung zu diesem Land man lebt....
So gibt es Leute , die fliegen ein, zwei mal im Jahr nach Kuba , andere sind mit einer/m Kubaner/in verheiratet.....
Da ergeben sich unterschidliche Sichtweisen, da jeder mit unterschiedlichen Problemen zu kaempfen hat.
Andere finden die Situation fuer sich und ihren Urlaub den sie dort verbringen so ganz ok, warum also Veraenderungen????




Pablo G.
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
09.01.2002 22:00
@ habanero

ich teile zu 100 % deiner Meinung ?

@ Achim

Das mit E-L-A und missionieren habe ich aus Spass gemeint, ich teile zwar
Le Barons meinung,aber um Gott es will, jeder solle es so glücklich werden
wie er selbst für richtig hält, manchmal schreibe ich was ( missionieren )um einiges hier lustiger zu machen, sei doch nicht immer so stinkig wie ein Cerberus ( Höllenhund )

@ Tupac
Hola,
war Cuba 1958 nicht ziemlich wohlabend ? Was verstehst du unter wohlabend ? Wieviele Länder lebten damals besser als Cuba ? ist dir nicht bekannt das Spanier nach Kuba auswanderten um zu arbeiten ? Wusstest du nicht das damals 1 Dollar gleich 1 Peso war ?
Vergiss nicht das 1958 eine andere Welt war, viel hat sich geändert !
Naja , mann müsste schon Obiektiv sein, und Demokratie mit Wohlbabend wird sicherlich die Menschen etwas trennen, nie wieder wirst du das Cuba sehen, was du und ich in den 80 Jahren gekannt haben,
wie Elisabeth sagt, die Welt ändert sich ( einiges um besser einiges nicht ) wir können uns nur noch anpassen !
Muchos saludos

Achim
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 08:10
In Antwort auf:
war Cuba 1958 nicht ziemlich wohlabend ?


@Pablo
... und noch einen schönen Gruß von Batista und seinem Clan.

Wer war dann zu dieser Zeit wohlhabend in Cuba? Sicher nur einige wenige, den meisten ging es doch noch dreckiger als heute. Ich will hier nicht als Verteidiger von Fidel auftreten, aber Revolutionen gehen immer vom Volk aus und passieren nur dann, wenn die Not verdammt groß geworden ist.

Saludos Achim

tupac
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 06.01.2002

#55 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 09:36
Hi Olaf,

die Wärme und Gastfreunschaft von den meisten Leuten in Kuba gegenüber "Menschen" - das
sind hier Leute mit Dollars - ist zur Zeit nur spielt, weil sie sich etwas erhoffen.
Eigentlich meine ich ehrliche Gastfreunschaft und Wärme, die da vorhanden ist, weil Dich
Menschen Dich mögen, wie Du bist und nicht weil Du die Kohle hast.

Wenn die Menschen in Kuba wieder arbeiten gehen und mit dem ehrlich verdienten Geld, sich
alles leisten können, dann werden sie wieder ihre ursprüngliche Art zu sein finden. Ich kann
viel schreiben, aber das würde vielleicht Deine Meinung nicht ändern, weil Du nicht beide Phasen
erlebt hast.

In Oriente - Osten - vor allem hat der Gast nie bezahlen müssen, wenn er zu besucht war. Wenn ich nach
Kuba flog, hatte meine Familie in den 80er für mich so viel vorbereitet, dass es einfach zu viel war.
Wenn ich Freunden etwas geschenkt habe, dann haben sie sich dafür bedankt und z.B mich zum Essen eigeladen
oder einfach eine Kleinigkeit gemacht.

Wenn die Leute die Möglichkeit haben, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, dann werden sie
zu ihren Wurzeln zurückkehren und das wird sicherlich nur ohne Castro möglich sein, wenn überhaupt.

Cordiales saludos de la fria Suiza,
Tupac

Pablo G.
Beiträge:
Mitglied seit:

#56 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 09:52
Sehr geehrter Herr Achim,

natürlich ging 1958 nicht alle gut in Cuba, aber in welchem land ging alle Leute gut ??
BRD ging damals sicherlich nicht besser als Cuba , Spaniern erst recht nicht, denn Spanierinnen arbeiteten als Putzfrauen in Cuba.
Vergiss nicht das 1958 viele Familien sogar bis zu 10 Kindern gehabt haben und das war nun mal einen Armut Faktor !
Batista war ein Diktator und er hat viele Jünge Leute gemordert, er müsste weg ,das was das Volk eigentlich wollte war Demokratie ( die auch versprochen würde ) und deshalb würde Batista (mit unterstuzung des Volkes)gestürzt, danach würde anstatt Demokratie nochmal Diktatur, viele Leute die mit Fidel gekaempft hatten und mit dem Kommunismus nicht einverstanden waren würden verhaftet, erschossen oder müssten weg aus Kuba !
Ich bin dur der Meinung ( da gibst mir sicher recht ) das cubanos jeder
5 Jahren wählen sollten, wenn Fidel gewählt würde ist Ok, aber wenigstens die
Möglichkeit haben neben dem PCUS auch eine Demokratische Partei wählen zu können, mehr eigentlich nicht ! Ich vertrete auch die Meinung das selbst im Sozialismus , hätte man bei einige änderungen besser leben können !
Viele Grüsse

tupac
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 06.01.2002

#57 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 10:09
Hi Elizabeth,

Danke für Deine schöne Wörter und Deiner zum Teil geteilter Meinung.

Es ist so, dass ich kaum nach Kuba fliege, um meine Errinerungen aus meiner Jugend
nicht zu zertören mit dem, was man dort sieht und erleben kann. Palma Soriano war
eine kleine schöne Stad. Die Hauptstrasse war eine Avenue voller Bäume und der Park
war der Treffpunkt, wie in jeder kleinen Stadt in Kuba. Der Park war auch voller Bäume
und wunderschön.

Als ich 1992 wieder in Palma war, war ich wirklich traurig darüber, wie die Stadt aussieht
und wie sich die Leute verhalten. Und das ist leider überall so. Die Palma meiner Kindheit
gibt es vom Aussehen her nicht mehr und viele Menschen sind nicht so wie ich sie gekannt habe.
Meine sehr gute Freunde sind so geblieben, wie sie waren und verkaufen sich nicht für Dollars.

Wenn Leute hier der Meinung sind, sie würden nie in Kuba leben, dann respektiere ich diese
Meinung - Jetzt kommt das Aber -. Aber wenn jemand seine "negativen" Gründe auf die 90er Jahre,
die Prostituierten, die Abzockerei dessen "Freunde" etc etc bezieht, dann trifft das mich sehr.
Manchen gefällt Kuba und anderen halt nicht.

Alle dieser Männer, die jüngere Frauen in Kuba haben, sollten nie deswegen nach Kuba gehen. Esa muchachas
estan haciendo un tremendo "sacrificio" estando con ellos, y se lo estan "comiendo" solamente por el dinero.

Schöne Grüsse,
Tupac



tupac
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 06.01.2002

#58 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 10:34
Mr. Pablo G.,

ich kenne leider nicht das Kuba der 50er Jahre oder vorher, aber Kuba war nie wohlhabend und
wird es nie sein. Es stimmt aber, dass in den 50er Jahren die Menschen über sich frei entscheiden
konnten und einige - egal wie es sei - Geld hatten und sich ein sehr gutes Leben leisten können.

Ich weiss aber, dass meine Oma für 10 centavos Essen für Ihre 9 Kinder kaufen konnte. Aber das bedeutet
nicht, dass sie wohlhabend war, eigentlich das Gegenteil. Und mich interessiert diese Zeit nicht, weil
aus der Zeit man nichts aufbauen kann.

Das Land hat in Zufunkt - nach Castro - nur eine sehr gute Ausbildung von den Menschen anzubieten.
Sicherlich kann man mit Menschen, die lesen und schreiben können, bessere Geschäfte machen als mit
Analphabeten. Damit meine ich, dass Kuba das einzige Land in Lateiamerika - vielleicht der dritter
Welt auch - ist, wo man basierend auf der Ausbildung der Menschen eine "billigere" Industrie aufbauen
kann.

Das ist meine Hoffnung oder vielleicht meine Träume. Sollte es gelinge, dann werden die Leute hart
arbeiten und sich für das verdiente Geld nach kubanischen Verhältnissen ein angenehmes Leben führen.
Sonst wird nur Armut, Prostitution etc etc kommen.

Und sollte in Kuba irgendwann eine Situation eintreten, wo man "einfach" aber angenehm leben, kann dann
werden sicherlich viele Leute aus Deutschland dort leben wollen, denn mit 1000 Euro monatlich in Kuba
oder in der Karibik lebt man ziemlich gut und kann das Leben verdamtgut geniessen.

Mis saludos,
Tupac

MatthiasK
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 10:47
In Antwort auf:
Wenn die Leute die Möglichkeit haben, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, dann werden sie
zu ihren Wurzeln zurückkehren und das wird sicherlich nur ohne Castro möglich sein, wenn überhaupt


Fragt sich nur wieviel Leute es sich nach Castro leisten können ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen.

Pablo G.
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 10:56
Hi Matthias
meinst du haben sich diese Frage die deutschen beim Adolf gestellt ?
Es könnte nur besser werden ( und würde ) ist in Kuba auch nicht anders , ich meine nur das ne Diktatur nicht sein darf und eine andere
weg (demokratisch) mit all seine Vor/nachteil gegangen werden muss, auch wenn eine Minderheit dadurch sicherlich benachteiligt wird !


@ Tupac
Hola Tupac,

du wirst nie hier einen Mann überzeugen können, das seine Cubanische Chica
( 15 bis 30 Jahre jünger ) nur wegen das Geld mit ihm zusammen ist, und das verkehrt ist in solche eine Beziehung einzugehen und eine Chica als Ehefrau
exportieren wie einen Souvenir !
Selbst beim etwa gleichaltrigen wird in 90 % der Fälle seitens der Cubana/0
Liebe gegenüber dem Ausländer vorgetäuscht !
Natürlich kennen die Meisten Cuba ab so 1995, sprich einen Welt mit viele Jineteras die sich wegen paar US Dollar Verkaufen, paar Jineteros die paar Dollar haben möchten und dafür 100 Dienste anbieten, und sonstige Arbeiter die immer wieder versuchen paar Dollar abzuzocken oder Leute zu bescheissen.
Viele Ausländer beschweren sich, aber dann selbst sind 50 Jahre alt gehen
mit Chicas die 18 sind, und die Welt soll in Ordnung sein !
Viele Werte sind in Havanna verloren gegangen, den Leute ist alles ziemlich
gleichgültig, es wird nur überlegt wie mann überlebt oder wie mann von Kuba wegkommt, viele Freundschaften und Liebe werden wegen paar Dollar vorgetäuscht, es ist zur Zeit das Chaos los, und es dauert paar Jahren (nach Fidel) bis es einiger massen wieder normal ist !
Wieviele menschen werden mit sicherheit lebenslang Psichysch schokiert bleiben!
Sprich z.B. Schülerinnen die sich wegen paar Dollar an Männer verkauft haben
( sowohl National wie International), die in viele Fälle vom Alter her dessen Väter oder Opa sein könnten, sprich Eltern die es erlaubt haben,
sprich viele Leute die aus Angst immer wieder sich für Fidel ausgesprochen
haben, und werden nicht wissen ( wenn es auf einmal soweit kommt) was
freiheit ist , und wie mann damit so umgeht !
Ich habe Jahrelang Touris in Kuba betreut und später aus dem Ausland nach Kuba
geschicht und die meisten sind nur nach Kuba geflogen wegen billig Sex, Sonne ,
Strand und Meer und Musik war auch wichtig aber zweitranging !
In eine Normal Cuba wären womöglich nur ein kleiner Teil der anwesenden
nochmal geflogen, wenn Sie überhaupt geflogen wären, und auch nur ein kleine
Teil hätte wirklich Freundschaften geknüpft oder eine Cubanerin geliebt !
Das wäre aber wenigstens ehrlich gewesen !
In eine Demokratische Cuba , wo mann sich mit seine Arbeitskraft & Lohn normal
unterhalten könnte,( sprich Essen und bekleiden würde ich warscheinlich auch
gerne wieder leben und es nochmal versuchen !
Cuba 1987 war schön, 2002 ist eine andere Cuba, Chaotisch und hässlich, was
2017 sein wird, wer weisst, ob wir es überhaupt erlebben werden !
Liebe Grüsse


Achim
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 11:32
In Antwort auf:
... natürlich ging 1958 nicht alle gut in Cuba, ...


@ Pablo
das ist mal wieder eine deiner netten Verharmlosungen. 1958 ging es 90% der Cubaner dreckig bis saudreckig (und schlechter als heute).

Saludos Achim

tupac
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 06.01.2002

#62 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 11:51
Hi MatthiasK,

Deine Antwort:
"Fragt sich nur wieviel Leute es sich nach Castro leisten können ihr Schicksal
in die eigene Hand zu nehmen"

ist einfach nicht zu verstehen. Jeder Mensch, der frei ist und frei entscheiden kan, hat
die Möglichkeit, sein Schicksal selbst in die Hand zunehmen. Oder Du nicht ?

Das heisst, alle werden diese Möglichkeit haben. Ob sie das Beste daraus machen, ist das ein
anderes Thema. Also, bitte lass' Deine Gehirnmasse etwas arbeiten !!!

Tupac

Pablo G.
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 12:54
@ Achim

dann ging 1958 Spanier noch schlechter, denn wozu hätten Spanierinnen
sonst als Putzfrauen in Cuba gearbeitet ?
Wo hast du deine Infos her, hast denn überhaupt ein bisschen kenntnissen
von Cuba, und was vor 1959 war ?
Vor allem vergleiche Cuba 1959 mit Europa 1959 ! Saludos

@ Tupac

Hola Tupac,
Matthias geht vom schlimmsten Fall vor, und geht z.B.vielleicht vom Nicaragua
vor, wo zwar Demokratie gibt aber 100 von familien in armut leben und 100
von Kindern auf der Strasse leben, wo die armen kein Zugang zu Hoch/Schulen
und womöglich Gesundheit ( Cuba schickt ja bekanntlich Ärzte in viele Ländern
die arme Leute kostenlos betreuen ) und wo an Sozialeistungen alle art fehtlt !
Er meint sicher das einige leute härter treffen kann.
Ich bin wie du der Meinung das Cuba Niveau in einmer >Demokratie her richtung Spanien Niveau zugehen wird, also nicht Spitze wie 1958 aber auch nicht unten wie jetzt, so richtung mittelfeld !
Warten wir ab, aber so kann es nicht weiter gehen, Diktaturen können nicht
geduldet werden, freiheit muss mit alle Vor/nachteile her, es geht nicht an
das im jahr 2002 eine menschen entscheidet wer kann das LAnd verlassen und wer nicht, und was erlaubt/verboten ist, und mischt sich sogar an, mit wem mann
so ins bett geht !
Viele Grüsse


derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#64 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 13:57
Schönen Dank für die Theorie.
Schaut doch einfach mal, was gerade im freien und demokratischen Argentinien passiert.
Demokratie und (wirtschaftl.) Freiheit führt nicht unbedingt zu nachhaltiger Entwicklung.

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#65 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 14:53
In Antwort auf:
Demokratie und (wirtschaftl.) Freiheit führt nicht unbedingt zu nachhaltiger Entwicklung


Ich wage aber zu bezweifeln, ob der "real existierender Sozialismus" Cuba eine nachhaltige Entwicklung gebracht hat.

Mein Fazit: eine nachhaltige Entwicklung bringt nur ein System in dem einer Macht immer eine Gegenmacht gegenübersteht, damit Gleichgewicht und vor allem Kontrolle gewährleistet ist. Das ist bei einer schlecht funktionierenden Wirtschaft und schwachen, sprich unstabilen und korrupten demokratischen Verhältnissen sicher nicht der Fall.
Dabei ist nicht die Demokratie als System schuld sondern die unfähigen Menschen die an den Machthebeln sitzen. Selbständiges und kritisches Denken eines Volkes muss eben während Generationen geübt werden.
Elisabeth

MatthiasK
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 15:11
@tupac
Wenn ich keine Arbeit habe und somit auch kein Geld habe ich dann nicht viele Möglichkeiten mein Schicksal in die Hand zu nehmen. Ist hier nicht anders. Auch wenn ich meine Gehirnmasse arbeiten lasse

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#67 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 15:12
In Antwort auf:
Ich wage aber zu bezweifeln, ob der "real existierender Sozialismus" Cuba eine nachhaltige Entwicklung gebracht hat


Das hat hier glücklicherweise noch keiner behauptet.
Wenn man's genau nimmt mit der Nachhaltigkeit, gibt's kein Land (ich kenne zumindest keins), auf das dies zutrifft.

Bildung eines demokratisch-freiheitlichen und kritischen Bewusstsein wäre schon ein guter Anfang. Bloss für Bildung sind jetzt speziell in Cuba die Falschen verantworlich.
Es ist einfach grausam, in cubanischen Schulbüchern zu lesen. (insbes. Geschichte, Sozialwissenschaften, u.ä.)

MatthiasK
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 15:15
@ Pablo
Das sich Cuba eher in Richtung Spanien entwickeln würde wage ich zu bezweifeln. Ich glabe eher in Richtung anderer lateinam. Länder.

tupac
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 06.01.2002

#69 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 15:46
@ Mathias,

Du verwechselst immer noch das Ganze. Kein Mensch in Kuba kann z.Z.
eine freie Entscheidung treffen, die nicht mit der Regierung übereinstimmt.
Falls Du Dich jetzt dafür entscheiden würdest, nach Afghanistan zu gehen, dann
machst Du das aus Deiner freien Entscheidung und nimmst Dein Schicksal selbst
in Deine Hand.

So lange Castro die Macht hat, wird kein Kubaner, der in Kuba lebt, jemals ganz
von alleine z.B. ein kleines Geschäft zum "Guarapo trinken" öffnen können, um
etwas ironisch zu sein.

Ich teile aber Deiner Meinung, dass Kuba sich nicht in Richtung Spanien entwickeln würde.
Viel mehr in Richtung Mexico, aber mit einem besseren fachlichen "Know How" in der Bevölkerung.
Es sollte aber klar sein, dass so was nicht vom allein kommt. Ich denke, dass das Land nach
Castro's Zeit gute Voraussetzungen hat, einen guten Weg einzuschlagen. Ob es passiert, ist eine
andere Musik.

Castro's Politik hat die Denkweise eine ganze Generation verändert und es werden ein Paar Jahre
vergehen, bis die Leute anders denken und frei handeln können.

@ Elizabeth

Die Geschichte hat gezeigt, dass der Sozialismus nur auf Papier gut ist/war. Die Gründe liegen
sicherlich nicht auf das System selbst, sondern auf die Menschen, die es führen. Kuba hatte aber
im Vergleich zu anderen Ländern in Lateinamerika vom Sozialismus doch profitiert, aber z.Z geht
alles nur dem Bach runter und das Beharren auf das System schadet nur das Land und die Menschen,
die dort leben müssen. Dieses System raubt den Menschen jeder Entfaltungsmöglichkeit, um sich selbst
realisieren zu können.

@ Pablo

Du scheinst Kuba sehr zu lieben und vieles dadurch zu übersehen. Ich wünsche mir auch
alles Gute für das Land, aber zu viel Optimismus wäre nur Träumen. Es ist aber nicht
negativ gemeint !!!.

Grüsse an alle,
Tupac

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#70 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 16:26
im Vergleich zu anderen Ländern in Lateinamerika vom Sozialismus doch profitiert

Tupac, das denke ich auch.
Es ging hier aber um "nachhaltige Entwicklung" und da befürchte ich, dass in Zukunft ausser die teils gute Ausbildung der Menschen in Cuba etwas von den guten Ansätzen und Errungenschaften der Revolution bleiben wird. Leider.
Ansonsten bin ich voll mit der einverstanden, dass gerade das Abwürgen jeglicher persönlicher Initiative einer der schlimmsten Konsequenzen der hiesigen Politik in Cuba ist. Es wird lange brauchen bis sich da was in den Köpfen der Menschen ändert.
Elisabeth

MatthiasK
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
10.01.2002 19:57
@tupac
Sicher ist jetzt jede Entscheidung von der Regierung abhängig aber ohne Castro ist dann jede Entscheidung vom Geld abhängig. D.H. es wird einigen wenigen besser gehen aber den meisten schlechter.
Wie gesagt das ist meine persönliche Meinung. Rausfinden wer Recht hat werden wir erst wenn es wirklich soweit ist.
Ich hoffe mal das beste für die Cubaner

tupac
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 06.01.2002

#72 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
11.01.2002 16:10
Hallo an alle,

ich habe mir die Mühe gegeben, alle hier "geposteten" Meinungen über das Thema
hier auszudrucken und musste - ironisch gemeint - über den "netten" Norbert S
viel lachen.

Zu meiner Zeit in Kuba hätte er für die Forderung der Prostitution sicherlich nicht
weniger als 10 Jahre Gefängnis bekommen. Ich finde es zum Kotzen, dass manche Herren
hier meinen, dass der Mr. Norbert S ein Klasseman ist oder war. Ach !!!, und noch dazu
ein guter Kenner von uns, Kubanern.

Meine Meinung über ihn erübrigt sich hier zu schreiben und die anderen, die meinen,
dass die Vermittlung von Frauen an Männer nicht illegal ist, sollten sich bitte andere
Foren auszusuchen. Ausserdem sind manche Meinungen über die Qualität, Preis etc des Sex
in Kuba wirklich unpassend hier.

Ich dachte, man möchte sich hier Informationen/Ideen über Kuba austauschen, aber so ein Mist
hat eigentlich hier nichts zu suchen. Wer nach Kuba fliegt und sich dort Tausende von Frauen
kauft, sollte es für sich behalten oder seinen interessierten "Sauf-Kumpels" erzählen. Hier gibt
es Frauen und Männer, die sich beteiligen und man sollte sie respektieren.

Ich bedanke mich an alle, die Verstädnis dafür haben sollten.
Tupac

Pablo G.
Beiträge:
Mitglied seit:

#73 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
11.01.2002 22:06
Hi Tupac,

vielleicht warst du lange nicht mehr in Cuba.
Es gibt tausenden von Chicas die freiwillig und ohne zwang Leute die
( wie auch immer ) kontakt zu Touristen haben, bitten um sie vorzustellen,
so eine art verküppeln.
Wenn die Chica 18 ist, was soll dagegen sprechen ? Die will nur jemanden kennenlernen, ist doch ihre Frei Entscheidung !
Wenn mann von Zuhälterei spricht und Zwang der Prostitution Ok, das ist aber
da nicht der Fall gewesen.
Prostitution gehört ( leider) zu Cuba es ist weit verbreitet( ohne Ende)
und zieht ( sicherlich auch neben andere Gründe ) viele 6hungrige Männer an, ob es besser ist nicht darüber zu sprechen weiss ich nicht !
Auf jeden fall ist es peinlich und beschämend zu sehen, wie viele Ältere Männer
sowohl Cubanos wie Ausländer mit kleine Chicas verkehren, das viele
Cubanos ( auch Eltern ) das nicht mehr stört ist sehr traurig !
Ob ich ( noch ) Cuba so wie jetzt ist liebe weiss ich selbst nicht, in Havanna haben sich die Menschen sehr verändert, es dreht sich sehr viel um Geld, ist zwar traurig aber wahr, auf jeden Fall eine andere Welt verglichen mit noch 1989,
wenn ich 300 Euro festeinkommen hätte, würde jedoch noch morgen nach havanna
zurückkehren
Viele Grüsse

Che
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.848
Mitglied seit: 11.05.2001

#74 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
15.01.2002 15:38
@ Pablo G,
immer noch bei deinem Lieblingsthema - Wahnsinn.
Saludos
Che

MikeT
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE:Wer würde gerne in Kuba leben ?
16.01.2002 12:58
Ich frage mich bloß was ihr alle für schlechte Erfahrungen gemacht habt!!!! Dreimal und noch öfter auf Cuba und immer noch keine Menschenkenntnisse ?????
Ich bin in ein Jahr das vierte mal auf Cuba gewesen (einmal 6 Wochen) und ich kenne wirkliche Freunde die nicht nur am $$$$$$$$ interessiert sind. Im Gegenteil ich habe sehr viel Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft erlebt die es garantiert hier in Deutschland bei unserer kalten Mentalität nicht gibt!!!!! OK ich muss auch sagen das ich außerhalb von den Touristenhochburgen war.
Gruß Mike

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Hauskauf
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de