Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr

21.01.2021 12:44
#1 Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Für einen bisher noch nicht festgelegten Zeitraum nimmt die Visastelle nur noch Anträge in Ausnahmefällen entgegen.

Visaanträge können nur noch in folgenden Ausnahmefällen entgegen genommen werden:

- Diplomaten, Militärisches Corps, Internationale Hilfskräfte, die im Rahmen ihrer Eigenschaft als solche reisen

- Medizinisches Fachpersonal und Altenpfleger, die im Rahmen ihrer Eigenschaft als solche reisen

- Reisende die über einen deutschen Flughafen in ein Drittland weiterreisen, ohne dass eine Einreise in das Schengengebiet erfolgt (Transitreisende)

- Personen, die aufgrund eines dringenden familiären Notfalls reisen müssen (Nachweise zur familiären Notlage müssen erbracht werden)

- Personen, die auf internationalen Schutz angewiesen sind oder aus anderen humanitären Gründen dringend reisen müssen

Das Vorliegen eines Ausnahmefalls muss zweifelsfrei belegt werden. Im Falle der Anerkennung eines Ausnahmefalls durch die Botschaft und Erteilung eines Visums, erfolgt eine weitere Prüfung durch die Airline und bei Ankunft in Deutschland durch die Bundespolizei.
Sowohl Airlines als auch Bundespolizei behalten sich das Recht vor, entgegen der Entscheidung der Botschaft den jeweiligen Ausnahmefall nicht anzuerkennen und den Reisenden/ die Reisende abzuweisen. Sollte für Sie eine der Ausnahmeregelungen einschlägig sein, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@hava.diplo.de und schildern Sie Ihr Anliegen möglichst detailliert.

Die eingeschränkte Antragsannahme beruht auf der Entscheidung der Europäischen Union den Reiseverkehr vorübergehend grundsätzlich auf EU-Bürger und Drittstaatsangehörige mit dauerhaftem Aufenthaltstitel zu begrenzen.

Weitere Entscheidungen hinsichtlich der Visumvergabe der Deutschen Botschaft Havanna werden auf unserer Webseite www.kuba.diplo.de bekanntgegeben.

Termine werden weiterhin nur über das Terminvergabesystem vergeben. Termine werden nicht individuell durch die Botschaft umgebucht.

Bereits vergebene Visa können nicht geändert werden.

Die Botschaft bedauert die Unannehmlichkeiten, die Ihnen durch eingeschränkte Visumvergabe entstehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Deutsche Botschaft Havanna


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2021 07:29
#2 RE: Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr
avatar
normales Mitglied

Wichtig dabei:
Die Sprachkurs-Visa (nat.Visa mehr wie 6 Monate) sind weiterhin möglich zu beantragen-hier der Passus der Botschaft:

"Einreisen zu Sprachkursen bei einem geplanten Mindestaufenthalt von sechs Monaten. Der Sprachkursanbieter hat zu bestätigen, dass die Anwesenheit trotz der derzeitigen coronabedingten Situation (Präsenz und nicht nur online) erforderlich ist."

Nur muß man eben erst mal nach Havanna kommen können - derzeit eben, so meine Infos, ist dies nicht möglich. Termine auf dem Kalender der Botschaft sind reichlich vorhanden.


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2021 10:40
#3 RE: Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Sorry, ich bezweifle die Sache mit dem Sprachkurs. Vor allem, dass die Bundespolizei das als Einreisegrund akzeptiert.
Das Schreiben der Botschaft war übrigens mit einer Terminabsage für einen Visumantrag für einen Verwandtenbesuch ersten Grades verbunden und umfasst alle von der Botschaft akzeptierten Ausnahmen, von Sprachkursen steht da nichts!!!!!!!!!!!!!!


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2021 12:33
avatar  Turano
#4 RE: Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zumal man den definitiv online abhalten könnte.


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2021 15:14
#5 RE: Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr
avatar
Cubaliebhaber/in

@Bauernjörg:

Nein, das sind zwei verschiedene Regeln.

Für Sprachkurse werden momentan keine NEUEN Visa erteilt. Dies sagt die Regel des AA zum Thema VISUMERTEILUNG.

Wer schon ein noch gültiges Sprachkurs-Visum aus der Vergangenheit in seinem Pass haben sollte, darf evtl. einreisen, dann und nur dann wenn gemäß Bestätigung Online-Unterricht unmöglich wäre (was es ja ohnehin nicht ist, die Sprachschulen unterrichten momentan remote). Dies sagt die Regel zum Thema EINREISE.

Wer (genau und sorgfältig) liest, ist klar im Vorteil 😉

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2021 15:24
#6 RE: Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von CarpeDiem im Beitrag #5
Wer (genau und sorgfältig) liest, ist klar im Vorteil


Genau, deswegen schreibt die Botschaft: "Sowohl Airlines als auch Bundespolizei behalten sich das Recht vor, entgegen der Entscheidung der Botschaft den jeweiligen Ausnahmefall nicht anzuerkennen und den Reisenden/ die Reisende abzuweisen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2021 17:36
avatar  Turano
#7 RE: Neues von der Botschaft in Havanna: Keine Visa mehr
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Wir haben deinen Post gelesen, aber auch den Jose Ramon, wo der letzte Entscheider die BuPo ist.Auch als Airline würde ich das Risiko nicht eingehen, da ich ja bei Verweigerung den Fluggast außerplanmäßig wieder zurück befördern muss. Also ich würde als Bundespolizist eher bei Verwandschaft ein Auge zudrücken ,als für ein Sprachvisum, wenn ich einen Ausnahmefall zu beurteilen hätte. Wie gesagt Sprachen lernen geht auch online und wenn das unbedingt notwendig ist, muss derjenige das für den Kubaner sicherstellen.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!