Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 1.269 mal aufgerufen
  
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3
Polo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 239
Mitglied seit: 10.12.2011

Harald Neuber
08.11.2019 18:00

Harald Neuber erscheint mir nicht einseitig.

https://www.youtube.com/watch?time_conti...eature=emb_logo

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 15.151
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: Harald Neuber
08.11.2019 18:04

Das zum Thema:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/RT_(Fernsehsender)

Warum der Link nicht auf die Erklärung geht, weiss ich nicht.
Ist ein von Russland finanzierter Sender...

Sollte man auch kenntlich machen...

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

Standuhr
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 305
Mitglied seit: 20.10.2015

#3 RE: Harald Neuber
08.11.2019 18:16

Deswegen heißt der Sender ja auch Russia Today!
Sehr beliebt bei "Lügenpresse" Verfechtern.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 32.089
Mitglied seit: 19.03.2005

#4 RE: Harald Neuber
08.11.2019 18:26

Zitat von Polo im Beitrag #1
Harald Neuber erscheint mir nicht einseitig.

Doch. Das übliche einseitige "die CIA hat Allende gestürzt"-Bla-Bla. Von Kuba-treuen Journalisten ist auch nix anderes zu erwarten. Ich will nicht behaupten, die CIA hätte dem Putsch nicht wohlwollend unterstützt, aber zentraler Auslöser war die sozialistische Versorgungskrise unter Allende und die daraus resultierenden Unzufriedenheit des Volkes. Aber auch daran hat nach links-linkrer Legendenbidung niemand anderes als die CIA Schuld. Ähnlich wie in Kuba oder Venezuela mit der "Blockade".

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 15.433
Mitglied seit: 23.03.2000

#5 RE: Harald Neuber
08.11.2019 18:32

Zitat von Polo im Beitrag #1
Harald Neuber erscheint mir nicht einseitig.





Nein, doch nicht Harald Neuber der "Lohnschreiber" für die kubanische Prensa Latina, Korrespondent und Berliner Büro Leiter

Nos vemos

Dirk

aller Länder vereinigt euch, aber bitte nicht in diesem Forum.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 32.089
Mitglied seit: 19.03.2005

#6 RE: Harald Neuber
08.11.2019 18:39

Nachdenkseiten-Polo wollte sicher nur sagen, dass Neuber nicht einseitig auf Kuba beschränkt ist. Aber dass der Chef von Amerika21 ganz Lateinamerika analog der offizösen kubanischen Sichtweise betrachtet, ist dem geübten Leser von Amerika21, Telepolis & Co. nicht unbekannt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Tigo
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.012
Mitglied seit: 18.05.2017

#7 RE: Harald Neuber
08.11.2019 19:37

Und du @ElHombreBlanco bist einfach auf der anderen Seite, jedoch genauso einseitig...

Der Putsch Pinochets war also auf Grund der Unzufriedenheit des Volkes wegen der Versorgungskrise? Ist ja interessant die Ausrede... Es hat jedoch nicht das Volk geputscht, das ist dir schon klar oder?

Turano
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 890
Mitglied seit: 13.08.2017

#8 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:00

ach Tigo, wenn die Wende in der DDR nicht erst 30 Jahre her wäre, würdest du uns wohl auch erklären, das ging nicht vom Volk aus.

Tigo
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.012
Mitglied seit: 18.05.2017

#9 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:05

DDR hat 0 und nichts mit Chile zu tun. Sind übrigens Millionen auf den Strassen seit Wochen gegen das jetztige neoliberale System. Wie damals bei der DDR, nur fällt die neoliberale Mauer nicht, weil sie sich an die Macht klammern. Das Selbe in Ecuador, Haiti, Panama, Libanon..

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.938
Mitglied seit: 26.04.2015

#10 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:15

In Chile gab es massive Unzufriedenheit im Volk wegen Allendes Politik, es gab fast täglich Demonstrationen und Ausschreitungen.

Diese volatile Situation hat den Putschisten den weg bereitet, und die Ausrede geliefert, man stelle die Ordnung wieder her.

Turano
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 890
Mitglied seit: 13.08.2017

#11 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:15

oh die DDR hat Chile lange Zeit unterstützt..es gab den Soli schon zu DDR-Zeiten in der Schule und da wurde für Chile gespendet, genau wie für Angela Davis oder Angola oder Vietnam....es ging aber eher darum das du schon wieder einseitig falsch argumentierst

Tigo
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.012
Mitglied seit: 18.05.2017

#12 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:17

Einfach mal kurz durchlesen was die zynischen "Menschenrechtsverteidiger" USA in Chile so getrieben haben.

Turano
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 890
Mitglied seit: 13.08.2017

#13 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:21

sicherlich gab es damals Einflußzonen, die sowohl von sowjetischer als auch amerikanischer Seite massiv unterstützt wurden, es war ja nicht umsonst die Zeit des kalten Krieges...das passierte aber meist erst nachdem das Volk auch nicht mehr mit dem System einverstanden war....sonst wäre es nämlich rausgeschmissenes Geld

Tigo
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.012
Mitglied seit: 18.05.2017

#14 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:29

@Turano

Dann solltest du dir nochmals genau durchlesen was die usa so alles in chile getrieben haben. -> https://de.m.wikipedia.org/wiki/US-Intervention_in_Chile

Lange bevor Allende überhaupt gewählt wurde hat das CIA schon linke Politiker ermordet. Bevor überhaupt Allende gewählt wurde haben sie massiv Lügen verbreitet und manipuliert.

Turano, so naiv schätze ich dich eigentlich nicht ein, dass du wirklich denkst die Amis warten ab, bis das Volk dagegen ist, bis sie intervenieren.

Turano
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 890
Mitglied seit: 13.08.2017

#15 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:35

natürlich sind die Amis keine Waisenknaben, es gebe anderweitige Beispiele, wo es die Sowjets waren, die ihre Einflüße geltend machten. Es war durch die Atomwaffen, die Zeit der Stellvertreterkriege.

Tigo
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.012
Mitglied seit: 18.05.2017

#16 RE: Harald Neuber
08.11.2019 20:40

Nicht nur im kalten Krieg. Schon lange vorher und bis heute hat die US-Regierung die selbe Methodik. Deshalb ist es wichtig die Geschichte zu kennen, was in Kuba sehr gut gemacht wird. Sonst hätten sich die Kubaner schon lange von den Amis täuschen lassen .

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.813
Mitglied seit: 02.09.2006

#17 RE: Harald Neuber
08.11.2019 21:21

wenn ich hier so einige Beiträge lese, dann könnte man dem Glauben verfallen, dass es sich beim CIA um einen philanthropischen Kulturverein handelt, welcher in Chile bemüht war Menschenrechte, Gerechtigkeit, Bildung und Wohlstand für die ganze Bevölkerung zu bringen.

In der Zeit nach dem Putsch konnte ich einige chilenische Flüchtlinge die es bis Zürich geschafft hatten. kennenlernen. Die haben mir zwar eine völlig andere Geschichte erzählt. Ich vermute aber, dass diese Chilenen die Situation in Chile einfach falsch mitbekommen haben ; was hat der chilenische Student damals schon vom Geschehen im Land mitbekommen , entweder waren sie im Hörsaal oder haben nachts durchgezecht, Studenten halt.
Nie käme es mir in den Sinn die geballte Kompetenz des Forums anzuzweifeln, nur weil ein paar Chilenen etwas anderes behaupten.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.938
Mitglied seit: 26.04.2015

#18 RE: Harald Neuber
08.11.2019 21:31

Wer schreibt denn hier dass die CIA ein gemeinnütziger Kulturverein sei? Könntest du diesen Beitrag kennzeichnen, ich kann ihn leider nicht finden...

Oder liest du nur was du gerne lesen möchtest?

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.813
Mitglied seit: 02.09.2006

#19 RE: Harald Neuber
08.11.2019 21:42

Zitat von Timo im Beitrag #18
Wer schreibt denn hier dass die CIA ein gemeinnütziger Kulturverein sei? Könntest du diesen Beitrag kennzeichnen, ich kann ihn leider nicht finden...

Oder liest du nur was du gerne lesen möchtest?


das tönt verglichen mit dem was mir von den Chilenen erzählt wurde schon sehr verharmlosend:
Harald Neuber
Harald Neuber
Harald Neuber

aber wie ich geschrieben habe, niiieeee würde ich am Durchblick der Foristen zweifeln ; sicher haben die Chilenen nur Märchen erzählt um bei uns Asyl zu erhalten.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.938
Mitglied seit: 26.04.2015

#20 RE: Harald Neuber
08.11.2019 22:02

Also unterstützen gemeinnützige Kulturvereine Militärputsche in fremden Ländern? Machen das gemeinnützige Kulturvereine in der Schweiz so?

Mit ist jedenfalls kein gemeinnütziger Kulturverein bekannt der Militärputsche in fremden Ländern unterstützt. Normalerweise machen das Nachrichtendienste, wie die CIA.

Den 2. Beitrag den du verlinkt hast, hat die CIA überhaupt nicht zum Thema. Da geht es um die massiven Ausschreitungen und Proteste, die es in den Tagen und Wochen vor dem Militärputsch gab, und das diese als Vorwand von den Putschisten genommen wurden. Wenn das der chilenischer Student, den du kennst, nicht mitbekommen hat, dann solltest Du vielleicht die Geschichts- und Politikwissenschaftliche Literatur zu dem Thema wälzen. Du wirst dort genug Belege finden, dass es damals täglich Demonstration und Ausschreitungen gab, und das diese als Vorwand für den Putsch genommen wurden. Die Erzählungen von Zeitzeugen sind nunmal immer nur ein Teil des Gesamtbildes eines historischen Ereignisses. Oder war dein chilenische Bekannter etwa dabei als die CIA den Befehl zum Putsch gegeben hat, und kann deshalb genau sagen wie viel Einfluss die CIA hatte und wieviel Einfluss Pinochet?


Im 3 Beitrag ist von Einflusszonen die Rede und nicht von gemeinnütziger Arbeit.

Ich komme also leider nicht umher deinen Beitrag als mutwillige Fehlinterpretation zu werten. Du versuchst hier anderen Mitgliedern Worte in den Mund zu legen, die sie so nie gesagt haben.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.813
Mitglied seit: 02.09.2006

#21 RE: Harald Neuber
08.11.2019 23:04

Zitat von Timo im Beitrag #20
Oder war dein chilenische Bekannter etwa dabei als die CIA den Befehl zum Putsch gegeben hat, und kann deshalb genau sagen wie viel Einfluss die CIA hatte und wieviel Einfluss Pinochet?

es war nicht "einer" sondern "einige". Da sie alle ähnliche Geschichten erzählten war es wohl abgesprochen, sie wollten ja Asyl.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.813
Mitglied seit: 02.09.2006

#22 RE: Harald Neuber
08.11.2019 23:07

ich staune schon etwas; Leute bei denen sich auf der einen Seite beim Wort "AFD" die Nackenhaare aufstellen und eine Hyperventilation einsetzt, relativieren auf der anderen Seite den von der CIA orchestrierten Militärputsch in Chile und suggerieren so etwas wie "Volkswille".

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.938
Mitglied seit: 26.04.2015

#23 RE: Harald Neuber
08.11.2019 23:53

Zitat von Ralfw im Beitrag #22
ich staune schon etwas; Leute bei denen sich auf der einen Seite beim Wort "AFD" die Nackenhaare aufstellen und eine Hyperventilation einsetzt, relativieren auf der anderen Seite den von der CIA orchestrierten Militärputsch in Chile und suggerieren so etwas wie "Volkswille".



Also irgendwie geht heut deine Fantasie mit dir durch.

Hier wird weder Vokswille suggeriert noch ein Militärputsch realtiviert. Wenn du der Meinung bist "das was wir meine chilenischen Freunde Erzählen ist das was damals passiert ist" lege ich dir nochmal Nahe dich mit der akademischen Literatur zum Militärputsch in Chile auseinanderzusetzen. Das Thema ist sehr komplex und der Ansatz die CIA ist Schuld ist doch sehr einfach und greift zu Kurz. Die Cia trifft eine Mitschuld, ohne Frage.

Es ist aber auch Fakt, dass Allende's sozialistische Politik zu einer massiven Wirtschafts und Versorgungskrise geführt hat. Aus diesem Grund kam es zu Unmut im Volk und zu massiven Protesten. Diese chaotische Situation haben einflussreiche, rechtsgerichte Kreise aus Kirche, Militär und Großfinanz zum Vorwand genommen um einen Putsch durchzuführen, den sie schon länger planten. Dabei wurden sie von der CIA unterstützt, daran besteht keinen Zweifel. Aber die Hauptakteuere waren einflussreiche und mächtige Chilenen, denen Allendes sozialistische Politik eine Dorn im Auge war, weil sie gegen ihre Interessen gerichtet war. Die Kreise waren es gewohnt in Chile das Sagen zu haben. Ihnen passte das Wahlergebnis nicht, denn das bedeutete dass sie eben nicht mehr das Sagen hatten. Also haben sie kurzerhand die Demokratie abgeschafft, und ihre Interessen mit massiver Gewalt durchgesetzt. Dabei kam ihnen zu Gute, dass das Vok auf Grund der Wirtschaftskrise nicht mehr so geschlossen hinter Allende stand, wie am Anfang seiner Amtszeit. Sie hatten also nicht mit massiven Widerstand des Volkes zu Rechnen, und das Chaos konnte man gut als Vorwand für den Putsch missbrauchen. Ruhe und Ordnung sollte wieder hergestellt werden - nach Ruhe und Ordnung sehnten sich auch viele im Volk. Aus der Ruhe wurde dann allerdings eher eine Friedhofsruhe.

So was war damals in Lateinamerika "In", und auch in Argentinien, Uruguay und Brasilien haben die rechtsgerichteten Eliten linke Regierungen weggeputscht. Natürlich auch mit CIA-Hilfe, keine Frage, aber die Wurzel der Putschwelle waren ganz klar die rechten Eliten, die damit Wahlen annulieren wollten, die zu ihren Ungunsten ausgegangen waren.

Zu behaupten die CIA hat Schuld am Putsch in Chile, entlässt diese rechten chilenischen Eliten aus der Hauptverantwortung, die sie trifft. Die Cia triff eine Mitschuld. Aber die Hauptschuld liegt bei den Chilenen die den Putsch durchgeführt haben und bei den Chilenen die im Hintergrund die Strippen gezogen haben.

Das ist der wissenschaftliche Konsens der Politologen und Historiker die sich mit dem Thema beschäftigen.

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.813
Mitglied seit: 02.09.2006

#24 RE: Harald Neuber
09.11.2019 00:20

Zitat von Timo im Beitrag #23
Hier wird weder Vokswille suggeriert noch ein Militärputsch realtiviert.



Harald Neuber
Harald Neuber

das Volk war unzufrieden, ergo Militärputsch

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.813
Mitglied seit: 02.09.2006

#25 RE: Harald Neuber
09.11.2019 00:24

Zitat von Timo im Beitrag #23

Also irgendwie geht heut deine Fantasie mit dir durch.


Oder Du schreibst etwas ohne zu reflektieren was Du wirklich schreibst
Wenn Du Tigo antwortest dann "gehen die Pferde wohl mit Dir durch"

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einschränkung des Demonstrationsrechtes in Venezuela
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
3 01.05.2014 11:49
von buro • Zugriffe: 626
 Sprung  

Unsere Partner www.lastminute-kreuzfahrten.de Kuba Rundreisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen