Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 518 mal aufgerufen
  
 Literatur aus/über Kuba
Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.370
Mitglied seit: 31.10.2006

Das Haus in Habana
17.05.2019 15:30

Das Haus in Habana: Rapport einer Kuba-Reise mit seltsamen DDR-Erinnerungen im Gepäck

Marko Martin ist ein Grenzgänger – in mehrfacher Hinsicht. 1970 in der DDR geboren. Noch im Mai 1989 – nach Kriegsdienstverweigerung – in den Westen ausgereist, wurde er zu einem literarischen Weltreisenden, arbeitete als Auslandskorrespondent und ging dafür auch in Länder, in denen heute noch verschlossene Grenzen und autokratische Regierungen der Normalfall sind. So wie in Kuba, das Martin mit den Augen des geborenen Ostdeutschen bereist.

Marko Martin: Das Haus in Habana, Wehrhahn Verlag, Hannover 2018, 20 Euro.

Ganzer Artikel: hier

Allein schon bei dem Artikel fragt man sich, ob da lediglich ein Sextouri, verkappt als "auch" politisch Interessierter und deshalb Schreibender, unterwegs gewesen ist

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

tom2134
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.575
Mitglied seit: 06.06.2005

#2 RE: Das Haus in Habana
17.05.2019 15:57

du kannst in Kuba auch umgekehrt vom politisch Interessieren zum Sextouri werden

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.370
Mitglied seit: 31.10.2006

#3 RE: Das Haus in Habana
17.05.2019 16:02

Sicher, aber bei den angeführten Vergleichen mit anderen lateinamerikanischen Ländern frage ich mich natürlich, ob dies nicht schon immer der Fall war und die politische Schelte lediglich als Aufmacher dient.

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

Turano
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 904
Mitglied seit: 13.08.2017

#4 RE: Das Haus in Habana
17.05.2019 22:44

hatten wir die Lobpreisung dieses Buches nicht schon mal ? Für mich auch eher Sextourist, der sich sein Geld zurück holt

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.358
Mitglied seit: 26.11.2003

#5 RE: Das Haus in Habana
18.05.2019 09:38

Hi@all!

Zitat von Manzana Prohibida im Beitrag #1

Allein schon bei dem Artikel fragt man sich, ob da lediglich ein Sextouri, verkappt als "auch" politisch Interessierter und deshalb Schreibender, unterwegs gewesen ist




Ich kenne das Buch nicht, aber Literatur ist Kunst, also wenn das Buch gut ist, warum sollte es relevant sein ob der Autor alle Muschis in Havana
verkostet hat.

Viele unserer Helden in Film, Musik, Malerei usw. waren Frauenhelden, Drogenabhängig oder als Menschen unerträglich.

Sollte ich deshalb verzichten auf
Dali
Hendrix
Mercury
Kinski
Hemingway
van Gogh

usw
usf

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.370
Mitglied seit: 31.10.2006

#6 RE: Das Haus in Habana
18.05.2019 10:12

Joerg, darum geht's doch gar nicht! 🙄 Turano hat's gut auf den Punkt gebracht, wenn du es bei mir nicht verstanden hast 😁 Und natürlich den ganzen Artikel lesen!😎

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

nico_030
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.358
Mitglied seit: 26.11.2003

#7 RE: Das Haus in Habana
18.05.2019 10:29

Hi@all!

Zitat von Manzana Prohibida im Beitrag #6
Joerg, darum geht's doch gar nicht! 🙄 Turano hat's gut auf den Punkt gebracht, wenn du es bei mir nicht verstanden hast 😁 Und natürlich den ganzen Artikel lesen!😎


Ok, ich gebe zu das ich den Artikel nicht gelesen hatte.
Jetzt hatte ich es versucht aber irgendwo... man muss auch loslassen können. Hihi

Jetzt während der "Arbeits Saison" schaffe ich es nicht mir die Zeit zu nehmen, etwas zu lesen.

Im Winter gelingt mir das phantastisch.
Kein Zeitdruck, der alltägliche Stress fällt ab.

Na ja, sind ja nur noch 6 Monate.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.370
Mitglied seit: 31.10.2006

#8 RE: Das Haus in Habana
18.05.2019 20:54

Geht doch 😏 Dem Autor geht's übrigens nicht um Muschis 😂😎

„Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“ (Karl Lagerfeld)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Maratón de La Habana; Domingo, 18 de Noviembre de 2018
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von Sacke
0 14.10.2018 10:56
von Sacke • Zugriffe: 304
ÖPNV in Habana
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von R.Bost
3 04.12.2017 15:37
von Mocoso • Zugriffe: 701
Drei Wochen und so ein Tag in Habana
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joe1
8 06.02.2004 17:16
von joe1 • Zugriffe: 1182
 Sprung  

Unsere Partner www.lastminute-kreuzfahrten.de Kuba Rundreisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen