Fotografieren in Kuba

04.02.2019 09:00
avatar  cudo
#1 Fotografieren in Kuba
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Ich fotografiere seit ich, noch in der Schule, meine erste, gebrauchte Kamera erworben habe und das ist schon an die 60 Jahre her. 2006 war ich zum ersten Mal in Kuba, leider hatte ich mich zu dieser Reise nicht schon früher entschlossen, aber es gab ja Zeiten, da war das nicht so einfach. Jedenfalls war ich seitdem mehrmals dort und habe, wie immer auf meinen Reisen, viel fotografiert. Ich fand schon beim ersten Mal, dass Kuba außergewöhnlich und das ideale Land für einen Fotografen ist, der mehr will, als schöne Erinnerungsbilder knipsen oder die touristischen Highlights abbilden. Für mich ist ein Bild dann gut und wichtig, wenn es eine Geschichte erzählt, wenn es das Leben zeigt. In Kuba kann man Geschichten auf Schritt und Tritt erleben und das Leben der Menschen festhalten. Hinzu kommt, dass die Menschen der Fotografie gegenüber (noch) sehr aufgeschlossen sind, noch nicht die große Furcht wie bei uns haben, dass ihre Bilder im Internet zu sehen sind. Einen Teil meiner Bilder habe ich in einige Foren im Internet gestellt, es sind oft schwarz-weiß Bilder, weil die das alltägliche Leben besser wiedergeben, als schöne Farbbilder, aber auch die Farben sind in Kuba oft unglaublich und auch farbige Bilder können faszinierend sein, wenn sie von dem Schema derer abweichen, die in Hochglanzprospekten oder -magazinen gedruckt werden. Ich habe einige meiner Bilder in Buchform herausgegeben und bin der Meinung, dass diese Bücher ein Kuba zeigen, dass man in anderen Publikationen so kaum findet. Ich möchte besonders auf das Buch "Udo Pagga - Begegnungen in Kuba" hinweisen, in dem zu einzelnen Bilderblöcken auch noch Texte enhalten sind, die meine Eindrücke widergeben. Leider ist es praktisch unmöglich einen Verlag für solche Bücher zu finden, weil die zu wenig Rendite versprechen, deswegen sind sie als Print on Demand erschienen, haben aber eine ISBN und können nicht nur bei dem Verlag epubli.de, sondern auch im Buchhandel oder über Amazon bezogen werden. Ich füge hier einige Links ein, wo man meine Bilder sehen kann und wo meine Bücher erschienen sind. Im Übrigen sind auch in der Bildergalerie in diesem Forum einige Bilder veröffentlicht. Um einigen möglichen Kommentaren zuvorzukommen, ich sei nur am Verkaufserlös der Bücher interessiert, möchte ich sagen, dass die paar Euro, die ich damit verdienen könnte, kaum ins Gewicht fallen. Meine Motivation ist es, das Bild von Kuba, so wie ich es gesehen und festgehalten habe und wie es vielleicht nicht mehr lange bestehen wird, zu verbreiten. Was ich hier poste ist eigentlich nichts anderes, als eine Liebeserklärung an dieses Land und seine Bewohner. Und wo, wenn nicht in diesem Forum, kann man Menschen treffen, die Kuba auch mögen und vielleicht in dem einen oder anderen Bild das Land so wiederfinden, wie sie es auch sehen.

https://www.flickr.com/photos/yupag/albums

https://www.fotocommunity.de/user_photos/942972

http://view.stern.de/de/mitglieder/yupag

https://www.facebook.com/udo.pagga

https://www.amazon.de/Begegnungen-Kuba-B...words=Udo+Pagga

https://www.amazon.de/Kubaleben-von-Vina...words=Udo+Pagga


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 20:31
#2 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
spitzen Mitglied

vielleicht wartet die Welt auch nicht auf Fotos von jedem Fotoapparat-Bediener (das Wort Fotograph lass ich da mal außen vor)....


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 23:31
avatar  MarionS
#3 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Forenliebhaber/in

Hast du dir die Bilder überhaupt angeschaut?


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2019 23:35
#4 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von MarionS im Beitrag #3
Hast du dir die Bilder überhaupt angeschaut?

Das hab ich mich auch gefragt.

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2019 02:45
#5 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Die Bilder sind auf alle Fälle als die Buchstabenwüste, die er hier geschrieben hat. So ein Endlostext ohne Absätze als Anschreiben, das würde ich als Verlag wohl auch in die Ablage P legen.


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2019 09:44
#6 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Forenliebhaber/in

Viele hübsche Frauen dabei .....

Es un atrevido el que tiene un pensamiento sucio de esto?


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2019 15:32
#7 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Schöne Aufnahmen, aber eine bessere Auswahl wäre angebracht. Da sind viele unscharfe Bilder dabei und an einigen wurde für meinen Geschmack zuviel manipuliert. Ich bereite gerade meinen zweiten Fotoband über Kuba vor. Diesmal mit mehr Text. Habe ich mir zumindest vorgenommen...


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2019 19:45
#8 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
spitzen Mitglied

was fotografiert MANN auf Kuba.....Frauen, Autos, Zigarren, Tabakfelder, Rum, Dancing, Kirchen, Uferpromenaden.... also letztlich zeigen die meisten der Kuba-Bildbände in immer wiederkehrender Folge das Gleiche, es fehlt das BESONDERE des speziellen Blicks des Klickmasters! wenn erst die Fotodrohnen frei fliegen dürfen ist dann auch diese Perspektive noch möglich....


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2019 10:40
#9 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Cartacuba im Beitrag #8
was fotografiert MANN auf Kuba.....Frauen, Autos, Zigarren, Tabakfelder, Rum, Dancing, Kirchen, Uferpromenaden.... also letztlich zeigen die meisten der Kuba-Bildbände in immer wiederkehrender Folge das Gleiche, es fehlt das BESONDERE des speziellen Blicks des Klickmasters! wenn erst die Fotodrohnen frei fliegen dürfen ist dann auch diese Perspektive noch möglich....

Na, dann schlage ich doch mal vor, dass Du Deinen Sachverstand zugunsten aller Betrachter nutzt, Dich selbst aufmachst nach Kuba und dort erstellst, was Du bei anderen bemängelst.

Wir sind gespannt auf Deine Fotos...

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2019 17:45
#10 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Wenn Du einen Bildband machst, der die Erwartungen der Betrachter nicht erfüllt, wirst Du auch nicht ausreichend Käufer finden. Also besteht das Rezept in einer Mischung zwischen Erwartetem und Überraschendem...


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2019 20:19
avatar  cudo
#11 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Ich dachte ja schon, das Thema interessiert keinen, nachdem es diesmal nur um Bilder und nicht um eine Chica geht, aber nun kommen doch ein paar Meinungen, die ich, um ehrlich zu sein, zum größten Teil nicht verstehe, weil sie mit dem Thema nichts zu tun haben. Aber es ist nun mal so, auch hier wird gerne geredet und geredet. Über die Qualität von Bildern kann man, wie über den Geschmack, endlos oder gar nicht diskutieren, jeder muss selbst wissen, was ihn anspricht. Ich wäre ja schon zufrieden, wenn ich ein paar Interessierte erreichen konnte, schade, dass die sich nicht outen. (das Wort steht inzwischen im Duden!)


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2019 19:46
#12 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von cudo im Beitrag #11
Ich wäre ja schon zufrieden, wenn ich ein paar Interessierte erreichen konnte, schade, dass die sich nicht outen. (das Wort steht inzwischen im Duden!)


Ich glaube, dass die meisten hier (wie ich) ihren eigenen Bildband im Kopf mit sich herumtragen und nicht noch einen Bildband kaufen müssen ......


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2019 19:51
#13 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Hier im Forum etwas verkaufen zu wollen, ist sehr, sehr schwer.
Egal um was es geht!

Vielleicht kommt ja noch konstruktive Kritik, glaub es zwar nicht,
aber die Hoffnung stirbt zuletzt..

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2019 23:27
avatar  cudo
#14 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Ich habe ja schon einleitend gesagt, dass es mir nicht darum geht, Bücher zu verkaufen. Mir geht es darum Menschen, die ein Interesse an Kuba haben, auch für meine Bilder zu interessieren, sei es in den genannten Foren, sei es in den Büchern. Es ist ja gut, wenn manche ihren eigenen Bildband im Kopf haben, aber vielleicht trifft das nicht für alle zu. Und was die konstruktive (Bild-)Kritik betrifft, das wäre zwar eine schöne Sache, aber ich kann mir das hier nicht so recht vorstellen, weil meistens die Polemik überwiegt, aber vielleicht geschehen ja doch noch Wunder.


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2019 00:45
#15 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi cudo,

meine Meinung dazu ist, dass man über solche Situationsbilder gar nicht diskutieren soll, weil es da nichts zu diskutieren gibt.

Ich wiederhole, weil es wichtig ist: Dies ist meine ganz persönliche Meinung.

Ich fotografiere und mache Videos seit nunmehr 50 Jahren.

Ich unterscheide dabei ganz grob zwischen den allseits bekannten Motiven, die ich trotzdem noch einmal selbst fotografiere , und den persönlichen Motiven,

die eigentlich nur mich etwas angehen, weil sie nur mir etwas sagen, nur ich erinnere mich der Situation, als das Foto geschossen wurde.

Eine Diskussion über meine Bilder würde ich auch gar nicht mögen - weil das niemand kann.

Anders in der ersten Gruppe. Da kann man diskutieren - über Inhalt und/oder Qualität.

Aber wir können ja durchaus mal diskutieren - ganz allgemein und frei von Deinen Bildern - was Leute zur Fotografie bewegt...

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2019 07:44 (zuletzt bearbeitet: 12.02.2019 09:35)
#16 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Hallo, Cudo. Hab mich etwas unglücklich mit dem Wort " verkaufen" ausgedrückt!
ich hab mir die Bilder angeschaut, bin kein Profi und auch kein Kenner!

Ich find sie gut, man kann sie anschauen, aber leider auch schnell wieder vergessen.
Liegt aber wohl eher daran, das wir das jedes Mal in CU sehen.

Bei Aufnahmen von Personen, find ich schwarz-weiss gut, bei Gebäuden leider nicht.
Richtig gut fand ich das Foto, wo das Mädchen auf dem Berg stand und mit der Hand die Wolke hielt!!!

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2019 10:38
#17 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Dann stell doch einfach mal drei Dir besonders am Herzen liegende Bilder in das entsprechende Unterforum und wir können mal darüber diskutieren. Vielleicht haben ja andere Forummitglieder dann auch Lust, Fotos einzustellen... Im übrigen hat "cudo" unter welchem Namen damals auch immer, schon Mal ebendiese Diskussion eröffnet, auch unter Verweis auf seine im Selbstverlag erschienenen Aufnahmen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2019 20:35
avatar  cudo
#18 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Gut, es scheint sich etwas zu tun. Das Internet vergisst nichts und dieses Forum auch nicht. Ja, es stimmt, ich habe schon früher auf meine Bücher hingewiesen und auch immer mal Bilder hier in die Bildergalerie gestellt, erst vor Kurzem wieder. Ich weiß nicht genau was mit dem Unterforum gemeint ist, aber den Vorschlag mal drei mir wichtige Bilder in die Galerie zu stellen, nehme ich gerne auf und werde es nachher machen. Es stimmt natürlich, dass man von den eigenen Bildern selbst am meisten profitiert, weil man die Situation kennt und mit dem Bild etwas verbindet, aber ich denke, man kann sie auch anderen zeigen. Nicht jeder kommt nach Kuba, nicht jeder, der nach Kuba kommt fotografiert und nicht jeder, der fotografiert, macht Bilder, die eine mehr als persönliche Aussage beinhalten. Kuba ist als Land für ambitionierte Fotografen kaum zu toppen und die Frage, ob schwarz-weiß oder Farbe, wird jeder auch für sich entscheiden müssen. Wenn es um Menschen und Situationen des täglichen Lebens geht, ist für mich sw angesagt, aber es gibt auch wirklich sehr gute Möglichkeiten ungewöhnliche Farbbilder zu machen. Noch ein Argument. Dort, wo man lebt oder oft ist, findet man meistens nicht so viele interessante Motive, weil alles bekannt und vertraut ist, deswegen kann ich gut verstehen, dass für die eifrigen Kubafahrer viele Bilder wenig aufregend oder gar langweilig sind.


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2019 20:39
#19 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Unterforum z. Beispiel hier:

Literatur aus/über Kuba

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2019 23:19
avatar  cudo
#20 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Ich habe 4 Bilder in die Galerie "la vida" in diesem Forum gestellte: spelunke, hospital, Maria am Meer, Frau mit Bild. Es sind typische Szenen, wie ich sie mag und ich habe auch ein paar erläuternde Worte dazu geschrieben.


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 10:58
#21 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Unterforum "Foto und Videos aus Kuba"


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 11:26
#22 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Gibt es die Aufnahmen auch in Farbe, falls ja, wäre auch einen Gegenüberstellung spannend.


 Antworten

 Beitrag melden
13.02.2019 20:04
avatar  cudo
#23 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

ja, sicher, sind ja digital aufgenommen und das ist bei mir immer in Farbe. Ich schau mal, was sich machen lässt.


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2019 09:01
avatar  cudo
#24 RE: Fotografieren in Kuba
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

g90-la-vida-p3.html hier sind jetzt auch die Farbversionen, für mich keine Frage, was besser wirkt.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!