Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 2.347 mal aufgerufen
  
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
butterfly
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 33
Mitglied seit: 13.05.2011

Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 15:13

Hallo,
wer hat leider diese Erfahrung gemacht und kann mir Tipps geben,wegen einer Scheidung auf Cuba ?
Ich habe auf Cuba geheiratet, mein Ehemann ist dieses Jahr nach Cuba zurückgekehrt, da er hier nicht mehr in D leben will.
Hat sich auch nicht mehr bei mir gemeldet.

Für mich ist eine Scheidung unausweichlich,
Jetzt stellt sich die Frage:
Kann ich mich, auch auf Cuba scheiden lassen, falls er die Scheidung verweigert ?( Was evtl. sein kann )
Benötige ich Zeugen ?
Wie ist das Prozedere ? Welche Papiere, außer der Heiratsurkunde
ich würde am liebsten so schnell als möglich rüber fliegen, um die Scheidung einzureichen.
leider habe ich auf der WEbseite der Botschaft keine Infos gefunden.
Es wäre toll, wenn ich aktuelle Tipps erhalten könnte.
Bedanke mich im voraus.

MarionS
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 975
Mitglied seit: 06.02.2012

#2 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 15:32

Das tut mir leid für Dich. Was sind das eigentlich für Schlawiner, die sich auf und davon machen? Nach Kuba zurück, weil man hier nicht leben will oder kann, ist die eine Sache, aber sich dann nicht melden, ist in meinen Augen so was von schäbig.

Kopf hoch Gruss Marion

butterfly
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 33
Mitglied seit: 13.05.2011

#3 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 15:42

Das sehe ich genauso..es ist einfach unglaublich, wie manche Menschen ticken.
Ich habe dies sogar aktzeptiert...daß er zurück gehen möchte, obwohl er auch hier gearbeitet hat,,
aber war ihm alles so viel,, war total überfordert.
Ich habe ihm auch gesagt, daß ich mich scheiden lassen will,, aber er hat anscheinend kein Interesse daran...

MarionS
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 975
Mitglied seit: 06.02.2012

#4 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 15:58

Wie war sein Aufenthaltsstatus? Schon die unbefristete Niederlassung? Ich nehme an, du warst schon auf der ABH?

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#5 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 20:41

@butterfly ich habe mich dieses Jahr auf Cuba scheiden lassen.

Du musst in Cuba zur Buffete International gehen mit der Heiratsurkunde. Dort stellst du den Scheidungsantrag als Grund nennst du Incompatibilidad de caractere ( mit diesem Grund geht die SCheidung immer durch)
Dann musst du dem Anwalt noch 5 Zeugen nennen, die vor Gericht bestaetigen, dass eure Ehe nicht mehr existent ist. (davon werden aber nur 3 vor Gericht benoetigt) und die genaue Adresse, wo dein Mann nun lebt in Cuba.

Dann geht alles seinen Gang, allerdings hast du im Moment Pech, die Cubanischen Behoerden kontrollieren im Moment jeden Scheidungsantrag, da nach der Schliessung der Grenzen durch Trump, die ganzen Kubaner sich von Ihrem mexikanischen Partnern scheiden lassen.

Das bedeutet fuer dich nur, dass die SCheidung nicht nach 3 Monaten durch ist, wenn er sich weigert, sondern nun Wartezeiten von 6 und mehr Monaten entstehen, ich hatte noch Glueck, ich hatte meine Scheidung 1 Monat vor dem Run eingereicht.

Du solltest den Anwalt auch direkt beauftragen, dass die SCheidungsurkunde bei MINREX beglaubigt wird. Du solltest wenn moeglich einem dortlebenden vertrauenswuerdigen Menschen eine Vollmacht ausstellen, der fuer dich die SCheidungspapiere abholen kann und bei der deutschen Botschaft die Beglaubigung durchfuehren kann.

Kostenpunkt: Bezahlung Anwalt und Tribunal 800 CUC
MINREX und Beglaubigung nochmals 117 CUC

Wenn er nicht zum Scheidungstermin erscheint, wirst du geschieden por rebeldia

Wenn er mit der SCheidung einverstanden ist, innerhalb von einem Tag....

Gruss Aymimadre

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#6 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 20:58

Zitat von MarionS im Beitrag #4
Wie war sein Aufenthaltsstatus? Schon die unbefristete Niederlassung? Ich nehme an, du warst schon auf der ABH?

Sein Status ist egal, wenn er laenger als 183 Tage ausserhalb von Deutschland sich aufhaelt, ohne die deutsche Nationalitaet zu besitzen, verliert jeder seinen Aufenthaltstitel, auch die unbefristeten!

butterfly
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 33
Mitglied seit: 13.05.2011

#7 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 21:41

hallo aymimadre,
tausend dank für deine mail, auch die von marion.
ich war schon auf der ausländerbehörde,,,, und die entsprechenden infos zur auflösung der lebensgemeinschaft gemeldet
im juni 2018 würde er die unbefristete AET erhalten...
zur info.. wir waren 10 jahre zusammen, heirat 2015 und seitdem ,ein albtraum..!!!!!

ihr könnt verstehen, dass ich total durch den wind bin, will aber die sache so schnell wie möglich hinter mich bringen.
die zeit drängt...
aymimadre: kann ich einfach auf das amt in cuba gehen,, oder muss ich vorher einen termin haben ???
im märz 2018 wären wir 3 jahre verheiratet,, wenn die ehe länger als 3 besteht, erfolgt in Deutschland der Versorgungsausgleich.
ich hoffe, wenn ich in cuba mich scheiden lasse, ist dies hinfällig.... hast du hier erfahrungswerte ?
das ist eigentlich meine grösste sorge,, ich will diesem typen,keinen müden euro zahlen, das wäre fatal für mich.
ich habe soviel investiert emotional wie auch finanziell....
seine ausreise war im august 2017....
ich habe vor, im januar oder so schnell wie möglich nach cuba zu reisen...
ich will eigentllich nur das thema abschliessen......aber ich denke, er wird mir probleme bereiten.

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#8 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 22:14

Zitat von butterfly im Beitrag #7
hallo aymimadre,
tausend dank für deine mail, auch die von marion.
....
aymimadre: kann ich einfach auf das amt in cuba gehen,, oder muss ich vorher einen termin haben ??? Du kannst ohne Termin hingehen, musst aber mit Wartezeiten rechnen
im märz 2018 wären wir 3 jahre verheiratet,, wenn die ehe länger als 3 besteht, erfolgt in Deutschland der Versorgungsausgleich.
ich hoffe, wenn ich in cuba mich scheiden lasse, ist dies hinfällig.... hast du hier erfahrungswerte ? In Cuba muss er den an dich zahlen, aber nur wenn du dort leben wuerdest
das ist eigentlich meine grösste sorge,, ich will diesem typen,keinen müden euro zahlen, das wäre fatal für mich.
ich habe soviel investiert emotional wie auch finanziell....
seine ausreise war im august 2017....
ich habe vor, im januar oder so schnell wie möglich nach cuba zu reisen...
ich will eigentllich nur das thema abschliessen......aber ich denke, er wird mir probleme bereiten.



Er kann sich auf den Kopf stellen, wenn du als Scheidungsgrund : incompatibilidad de caractere angibst, das hab ich auch gemacht, kann er nichts dagegen unternehmen.
Er bekommt ein Schreiben vom Tribunal, wenn du gemein bist, dann gehst du zur Buffete in einer anderen Provinz, da wird er kaum hinfahren,
Er hat dann einige Tage Zeit darauf zu antworten, wenn er dies nicht macht, dann wird der Termin festgelegt und die Zeugen geladen.

Nur wie gesagt, ich habe jetzt im November die Scheidungsurkunde abgeholt und habe erfahren, dass MINREX zur Zeit Monate benoetigt auch, die Gerichte lange brauchen um die Schreiben zu erstellen und beglaubigen, wegen dem Run auf die SCheidungsgerichte nach dem Trump die Grenze zu Mexico geschlossen hatte.

Meiner wollte die SCheidung auch nicht, waren 4 Jahre verheiratet, aber mit die scheidung wurde wegen rebeldia durchgefuehrt und damit war alles erledigt.
Und seinen AE hat er verwirkt, da er sich schon laenger als 183 Tage ausserhalb von D aufhaelt. Es sei denn, er hat dir gesagt, dass er nach Cuba zurueck ist, aber in Wirklichkeit hier in Europa bei einer anderen lebt.

butterfly
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 33
Mitglied seit: 13.05.2011

#9 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 22:26

hola,
danke dir...
fragen über fragen:
hast du die ehe auch in deutschland schon löschen lassen ?
und ein versorgungsausgleich ist damit hinfällig ??
ach weist du, ich will auf keinen fall einen fehler machen..
der hat mich so gelinkt... einfach unglaublich. und ich will auf keinen fall, dass ein versorgungsausgleich fällig wird.

ich habe in st.marta, varadero geheiratet, gibt es dort auch das bufete internactional ???
so wie es aussieht, muss ich doch einige tage in cuba bleiben ??
er ist auf cuba....das weiss ich genau....ich habe ihn zum flughafen gefahren

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#10 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 22:42

Zitat von butterfly im Beitrag #9
hola,
danke dir...
fragen über fragen:
hast du die ehe auch in deutschland schon löschen lassen ? Da die Ehe bei mir nie in D eingetragen wurde, da D die Eheschliessung aus einem anderem Land akzeptiert, wenn sie nach dortigem geltenen Recht geschlossen wird! war dies nicht noetig.
und ein versorgungsausgleich ist damit hinfällig ?? Versorgungsausgleich muss im Scheidungsurteil festgelegt werden, da diese aber in Cuba gefaellt wird, ist dies hier hinfaellig. Du hast die Trennung, also seine Rueckwanderung, bei der AB bekannt gegeben, also no chance
ach weist du, ich will auf keinen fall einen fehler machen..
der hat mich so gelinkt... einfach unglaublich. und ich will auf keinen fall, dass ein versorgungsausgleich fällig wird.

ich habe in st.marta, varadero geheiratet, gibt es dort auch das bufete internactional ??? bufete Internacionalfindest du hier: http://www.cji.co.cu/?q=contenido/sucursal-varadero
so wie es aussieht, muss ich doch einige tage in cuba bleiben ?? ich war dort habe die Scheidung eingereicht und bin dann 2 Tage spaeter wieder heimgereist, habe allerdings bei dem Anwalt direkt die Vollmacht fuer Bekannte von mir gegeben, damit die die Papiere abholen konnten und alles andere fuer mich erledigen konnten.
er ist auf cuba....das weiss ich genau....ich habe ihn zum flughafen gefahren Hast ihn auch in den Flieger gesetzt?

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#11 RE: Scheidung auf Cuba ..??
28.11.2017 23:00

Du musst nur von hier aus den Kontakt zum Anwalt halten, damit du weisst, wann das Urteil fertig ist und es beglaubigt abgeholt werden kann, dann musst du damit zur Botschaft in Habana und dann kannst. Die Scheidung kann wie gesagt 6 und mehr Monate dauern. Also musst du eigentlich nur 2 mal hinfliegen, also einmal zum Einreichen der Scheidung und dann zur Abholung des beglaubigten Urteils. bei mir lagen trotz propina 9 Monate dazwischen. Einreichen der Scheidung 1.2.2017 Scheidungstermin 18. April 2017 Fertigstellung der Niederschrift des Urteiles 26. April unterschrieben war das Teil dann erst am 15. Juni 2017 dann hat es noch einige Zeit gedauert und kurz bevor Irma nach Cuba kam, war das Teil legalisiert durch die Botschaft und readz zur Abholung.

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.918
Mitglied seit: 18.07.2008

#12 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 07:27

@Aymimadre

Kannst Du bitte mal das mit den " Zeugen" genauer erklären?
Wie, sollen drei Zeugen mit von D nach Cu kommen?
Danke

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#13 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 07:49

@falko1602 du solltest natuerlich cubanische Zeugen haben, aber du weisst doch, wie es auf Cuba laeuft, du kannst irgendwelche Zeugen nehmen, die du bezahlst. Ich hatte das Glueck, dass ich genug Leute in Cuba kenne, die fuer mich aussagen konnten. u.a. Auslaendische Residenten.

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.918
Mitglied seit: 18.07.2008

#14 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 07:55

Danke für die Erklärung. Scheidung ist halt kein akutes Thema für mich.

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#15 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 08:09

Zitat von falko1602 im Beitrag #14
Danke für die Erklärung. Scheidung ist halt kein akutes Thema für mich.

<ich weiss, leider hatte ich keine Zeit, um deine Frau zu besuchen....

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 14.918
Mitglied seit: 18.07.2008

#16 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 08:21

Zitat von Aymimadre im Beitrag #15
Zitat von falko1602 im Beitrag #14
Danke für die Erklärung. Scheidung ist halt kein akutes Thema für mich.

<ich weiss, leider hatte ich keine Zeit, um deine Frau zu besuchen....



Schade, sie hätte sich bestimmt gefreut.
Vielleicht klappts mal in D!

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.308
Mitglied seit: 21.07.2005

#17 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 12:02

was würde passieren wenn cubi in europa untertaucht



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

kdl
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.109
Mitglied seit: 13.01.2005

#18 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 12:10

Zitat von falko1602 im Beitrag #12

Kannst Du bitte mal das mit den " Zeugen" genauer erklären?
Wie, sollen drei Zeugen mit von D nach Cu kommen?
Danke

Die Zeugen müsssen lediglich bestätigen, dass sie euch kennen und ihr beide getrennt lebt. Du wirst ja sicher Freunde in Kuba haben, die das für dich machen.
Gruß
kdl

kdl
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.109
Mitglied seit: 13.01.2005

#19 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 12:20

Zitat von Aymimadre im Beitrag #8
...wenn du gemein bist, dann gehst du zur Buffete in einer anderen Provinz, da wird er kaum hinfahren,
Er hat dann einige Tage Zeit darauf zu antworten, wenn er dies nicht macht, dann wird der Termin festgelegt und die Zeugen geladen.


So einfach ist das nicht. Die Scheidungsklage geht grundsätzlich zum zuständigen Gericht des Ortes, an dem die Heirat erfolgt ist. Wenn du die Scheidung in einer anderen Provinz einreichst, verlängert sich die Zeit bis zum Urteil erheblich. Ich hatte mal hier in Holguin mit Vollmacht (Poder Especial, ausgestellt vom kub.Konsulat in Berlin) eine Scheidung eingereicht für eine Ehe, die in Havanna geschlossen wurde. Das war vielleicht ein Theater!!!
Gruß
kdl

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#20 RE: Scheidung auf Cuba ..??
29.11.2017 18:58

Zitat von kdl im Beitrag #19
Zitat von Aymimadre im Beitrag #8
...wenn du gemein bist, dann gehst du zur Buffete in einer anderen Provinz, da wird er kaum hinfahren,
Er hat dann einige Tage Zeit darauf zu antworten, wenn er dies nicht macht, dann wird der Termin festgelegt und die Zeugen geladen.


So einfach ist das nicht. Die Scheidungsklage geht grundsätzlich zum zuständigen Gericht des Ortes, an dem die Heirat erfolgt ist. Wenn du die Scheidung in einer anderen Provinz einreichst, verlängert sich die Zeit bis zum Urteil erheblich. Ich hatte mal hier in Holguin mit Vollmacht (Poder Especial, ausgestellt vom kub.Konsulat in Berlin) eine Scheidung eingereicht für eine Ehe, die in Havanna geschlossen wurde. Das war vielleicht ein Theater!!!
Gruß
kdl


ich hatte meine Scheidung in Artemisa eingereicht, und die Hochzeit war in Habana. Die Scheidung war innerhalb von 3 monaten, weil er rebeldia gemacht hat.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 10.602
Mitglied seit: 03.06.2006

#21 RE: Scheidung auf Cuba ..??
30.11.2017 18:55

Zitat von Tine im Beitrag #17
was würde passieren wenn cubi in europa untertaucht


Danke Tinchen für den Querpaß - @Aymimadre und Co haben das ganze Prozedere der Scheidung auf Cuba ja fast perfekt erklärt.
Allerdings hat der zukünftige Ex von @butterfly nen Aufenthaltstitel - und das hat einen gewissen Bummerangeffekt.

Vorab - mir wird es ein ewiges Rätsel bleiben, warum Leute solange zusammenbleiben, bis sie sich nix mehr zu sagen haben und beim Anblick des Anderen die Straßenseite wechseln - ich finde es persönlich besser sich zu trennen, wenn man sich noch als "Freund" voneinander verabschieden kann - ist aber nur meine persönliche Meinung.

Aber egal - ist ja nicht Ziel des Themas.
Wie dem auch sei - wenn es eben so ist, wie es ist, kann ich @butterfly durchaus verstehen, die Geschichte schnellstmöglich zu beenden.
Nur - gerade diesbezüglich sind Cubis nicht d.oof bzw haben nen Primo, der mehr als 3 Steine im Kopf hat.

Mal aus Cubisicht gesehen - was bedeutet es für mich, wenn der Scheidungsantrag meiner zukünftigen Ex-Frau in der Post ist:
Frau weg - Geld weg - Visa weg. Sowas will man ja nicht.
Aber noch sind ja die 180 Tage nicht um - also gilt mein Visum noch und ich kann nochmal zurück nach Dtl. und meinerseits die Scheidung in Dtl. beantragen- was bedeutet das:
Frau weg - Visa weg - aber Kohle von der Ex.

Ich kann durchaus nachvollziehen, das man dieses Thema schnellstmöglich beenden will ABER solange er noch nicht mehr als 180 Tage außer Landes ist, würde ich die Füße stillhalten ( auch wenn es schwer fällt ) - sonst könne es sein, das man Jemanden sinnlos mit Geld bewirfst, dem man es nun gerade garnicht zukommen lassen willst.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Aymimadre
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.022
Mitglied seit: 08.12.2014

#22 RE: Scheidung auf Cuba ..??
30.11.2017 19:04

Zitat von Tine im Beitrag #17
was würde passieren wenn cubi in europa untertaucht

Deshalb meine Frage, ob sie sicher ist, dass er in Cuba ist.
Wenn er in Europa untergetaucht ist, dann kann sie sich trotzdem in Cuba scheiden lassen.

Zitat von George1 im Beitrag #21

Danke Tinchen für den Querpaß - @Aymimadre und Co haben das ganze Prozedere der Scheidung auf Cuba ja fast perfekt erklärt.
Allerdings hat der zukünftige Ex von @butterfly nen Aufenthaltstitel - und das hat einen gewissen Bummerangeffekt.

Vorab - mir wird es ein ewiges Rätsel bleiben, warum Leute solange zusammenbleiben, bis sie sich nix mehr zu sagen haben und beim Anblick des Anderen die Straßenseite wechseln - ich finde es persönlich besser sich zu trennen, wenn man sich noch als "Freund" voneinander verabschieden kann - ist aber nur meine persönliche Meinung.

Aber egal - ist ja nicht Ziel des Themas.
Wie dem auch sei - wenn es eben so ist, wie es ist, kann ich @butterfly durchaus verstehen, die Geschichte schnellstmöglich zu beenden.
Nur - gerade diesbezüglich sind Cubis nicht d.oof bzw haben nen Primo, der mehr als 3 Steine im Kopf hat.

Mal aus Cubisicht gesehen - was bedeutet es für mich, wenn der Scheidungsantrag meiner zukünftigen Ex-Frau in der Post ist:
Frau weg - Geld weg - Visa weg. Sowas will man ja nicht.
Aber noch sind ja die 180 Tage nicht um - also gilt mein Visum noch und ich kann nochmal zurück nach Dtl. und meinerseits die Scheidung in Dtl. beantragen- was bedeutet das:
Frau weg - Visa weg - aber Kohle von der Ex.

Ich kann durchaus nachvollziehen, das man dieses Thema schnellstmöglich beenden will ABER solange er noch nicht mehr als 180 Tage außer Landes ist, würde ich die Füße stillhalten ( auch wenn es schwer fällt ) - sonst könne es sein, das man Jemanden sinnlos mit Geld bewirfst, dem man es nun gerade garnicht zukommen lassen willst.


Auch wenn er in Europa die Scheidung dann einreichen sollte, gilt trozdem die Scheidung in Cuba, da sie frueher eingereicht wurde. Da sie eine Bescheinigung bekommt, dass sie die Scheidung dort eingereicht hat, gilt diese als frueher eingereicht. Da die esposa ja davon ausgehen muss, dass er zurueck nach Cuba ist, gilt nicht mehr der gmeinsame Lebensmittelpunkt Deutschland

@George1 einen Monat nach mir hat eine Bekannte aus England Ihre Scheidung in Cuba eingereicht. Cubi sitzt in England im Knast, Ihre SCheidung wurde in England anerkannt.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 10.602
Mitglied seit: 03.06.2006

#23 RE: Scheidung auf Cuba ..??
30.11.2017 19:41

Zitat von Aymimadre im Beitrag #22
Auch wenn er in Europa die Scheidung dann einreichen sollte, gilt trozdem die Scheidung in Cuba, da sie frueher eingereicht wurde. Da sie eine Bescheinigung bekommt, dass sie die Scheidung dort eingereicht hat, gilt diese als frueher eingereicht. Da die esposa ja davon ausgehen muss, dass er zurueck nach Cuba ist, gilt nicht mehr der gmeinsame Lebensmittelpunkt Deutschland



Stimmt - provoziert aber eventuell einen nächsten Rechtsstreit.
Wie gesagt, ich verstehe durchaus die Intension das Ding schnell vom Tisch zu haben.
Aber schlußendlich - wech ist er ja schon und nach 180 Tagen warten hat es weniger Probleme - nur darauf wollte ich hinweisen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 654
Mitglied seit: 26.08.2004

#24 RE: Scheidung auf Cuba ..??
27.12.2017 17:45

Bist Du sicher, dass er auch auf Cuba verweilt. Normalerweise tauchen die Cubis erstmal woanders unter bevor sie ins Revolutionsparadies zurückkehren. Eigentlich kehren sie doch nur ungern zurück.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Scheidung in Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Placetas
70 15.07.2009 19:23
von George1 • Zugriffe: 11137
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen