aus Havanna zurück

08.01.2015 09:23
avatar  Tina
#1 aus Havanna zurück
avatar
Forenliebhaber/in

Feliz año nuevo para todos!
Seit vorgestern wieder im Ländle, an die Temperaturen hab ich mich noch nicht gewöhnt und das schlafen nachts klappt auch noch nicht wieder so recht…

Sorry, mit dem Treffen hat’s leider nicht geklappt, hab sämtliche Zettel mit Telefonnummern auf dem heimischen Schreibtisch vergessen. Lo siento!!

Die Auslieferung bzw. Abholung aller Post und Päckchen vor Ort hat aber problemlos geklappt, keine Sorge!!

Bei mir ging’s am 18.12. mit Air Canada von München via Toronto nach Havanna. Hatte den Flug schon im Januar gebucht und war somit preislich mit 860€ noch ganz gut dabei. Anreise nach München mit dem Auto in 2 Std. völlig problemlos, Parkservice hat wie immer vorbildlich geklappt (für 19 Tage 55€), war 2 Std. vor Abflug am Terminal 2, beim Check-In nochmal 55€ für den zweiten Koffer bezahlt und los ging‘s mit über 60kg (2x23kg plus Trolley 10 kg plus Rucksack 8 kg).

Leider änderte sich nach der Buchung die Umstiegszeit in Toronto von 2 auf 4 Std, so dass ich erst um 22:20 Uhr Ortszeit in Havanna ankam.
Einreise völlig unproblematisch, bei der Handgepäckskontrolle wollte man nur meine Hundekekse sehen und hat gelacht…
Kaum am Gepäckband angekommen schon die erste große Tasche am Boden gesehen – wer war das denn?? Und nachdem ich dann glücklich noch einen Carrito ergattert hatte, kam auch schon die zweite große Tasche daher. Keine Vermerke auf der Banderole und ab durch den Zoll.

Die familia hat mich – oh Wunder – direkt an der Tür in der Ankunftshalle erwartet, seit wann dürfen die Cubis denn wieder rein? Bis wir dann daheim waren, war es Mitternacht, also nix mehr mit Milocho am Donnerstag… Noch bis 2 Uhr mit einigen tragos und vielen chismes ratschend im Comedor verbracht und dann sind doch irgendwann die Augen zugefallen.

Am nächsten Morgen ging schon die Planung für Navidad y Fin de año los. Einige Einkäufe wurden zum Glück schon vor meiner Ankunft getätigt (pollo, pescado, refresco de limon en pomo grande), die Tage danach war mal wieder vieles nicht mehr zu bekommen. Die Preise für die Piernas sind auch ganz schön gestiegen, man mußte froh sein, wenn man überhaupt noch eines ergattern konnte. Aber insofern waren wir dann zusätzlich mit Wein und Rum gut bis ins neue Jahr versorgt. Der Soroa hat übrigens jede Menge espuma!

Por la tarde dann ins Casa de la Musica Miramar (El Niño y la Verdad oder so ähnlich), die kannte ich nicht, aber man konnte prima tanzen, endlich mal wieder!!! Es wurde auch nicht nur Reggeton rausgehauen, sondern viel Salsa, Bachata und Merengue.

Samstag noch den 19. Geburtstag vom sobrino gefeiert und Sonntag den letzten Tag der Papexpo ausgenutzt. Tremenda Cola rechts und links vom Eingang, wie gut ist es da, wenn man zufällig den Portero kennt und der einen ohne billete reinlässt, Beziehungen sind halt alles…
Naja, kaufen muß man dort eigentlich nix, aber man kann ja mal gucken.
Abends dann ins Milocho, aber als Moncada kam, hat’s gereicht…

Am Montag ab nach Guanabo mitsamt dem Hund bis 24.12. morgens. Eigentlich auch alles beim alten, achja, das Guajiro hat wieder geöffnet, soll aber nicht mehr so gut sein wie vorher, war nicht drin, lieber im Dos Hermanos gegessen.
Ins „421“ hat’s mir auch nicht gereicht, war einer von Euch drin?
Der Strand in Guanabo hat im Herbst wieder Sand angeschwemmt bekommen, so dass man problemlos ohne über Steine eiern zu müssen, ins Wasser konnte. Wasser war herrlich und super sauber!
Am 24.12. hat’s dann mittags gegossen wie aus Kübeln, bis abends war aber wieder alles trocken und wir konnten auf der Dachterrasse in Cerro wunderbar essen und feiern und natürlich um Mitternacht am Weihnachtsbaum Geschenkle auspacken, da haben die Augen geleuchtet.

Donnerstagabend war dann im Milocho wieder alles prima (da spielt ja auch nicht Moncada). Freitag noch einige Besuche erledigt und Samstag eine Tour durch Habana Vieja gemacht. Mein Gott war das voll, überall colas (casa de sassones, casa de perfume…), einen Calypso (ohne vorheriges Frühstück!) im casa de cafe genossen und zur Matiné ins Café Cantante zu Waldo Mendoza, war wieder richtig schön, der „Kleine“ ist aber auch klasse!

Sonntag nochmal nach Guanabo mit Hund bis zum 30.12., dieser wurde dann krank und ich durfte 2 x täglich morgens und abends in die Clinica Carlos III und das 5 Tage lang. War da schon mal jemand von Euch? Zum Glück kannte ich die schon von früheren Besuchen, aber in diesen besonderen Tagen, waren die permanent unterbesetzt und jede Menge colas…

So verliefen dann die Tage rapidismimo. Noch 2x in Santa Maria am Strand gewesen, dort eigentlich alles unverändert, wurde aber recht voll, ist halt temporada alta.

Temperaturen waren übrigens super, die angesagten frente frios kamen gar nicht.

Schon kam der letzte Tag am Sonntag, den 04.01., zur Despedida nochmal abends ins Milocho, war bumsvoll und wir kriegten keine papelitos mehr, um für 8 CUC eine Flasche Rum mit 4 Refrescos zu kaufen, es gab zu viele invitatos de Moncada, denen sie die Zettel für die Vergünstigungen schon gegeben hatten. Naja, was soll’s… Nochmal ordentlich die Tanzsohlen glühen lassen und dann heim und 3 Std. geschlafen, bis um 05:30 Uhr das Taxi zum Flughafen kam. Air Canada fliegt morgens um 07:55 Uhr von Havanna nach Toronto.

Der Aufenthalt von 9 Std. in Toronto ging mas o menos rum, zum Glück hatte ich diesmal warme Klamotten dabei.
Rückflug dann in nur 7 Std. nach München, Landung schon vor der angegebenen Zeit, fast komplett durchgeschlafen, echt gute Beinfreiheit, auch wenn der Vordermann die Lehne nach hinten schiebt.

Da ich für jemanden aus Havanna etwas mitgebracht hatte, wurde ich bereits am Ausgang erwartet, war auch mal schön…

Parkservice war schon da und hat mich zum Auto gebracht, 2 Std. heimgefahren und gestern dann gleich wieder ins Büro, was will man mehr.

Noch 4 Monate bis Cuba…

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2015 09:45
avatar  santana
#2 RE: aus Havanna zurück
avatar
Top - Forenliebhaber/in

jo Tina freut mich ,dass a schöne zeit gehabt hast.


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2015 10:29
avatar  Tina
#3 RE: aus Havanna zurück
avatar
Forenliebhaber/in

hab noch was vergessen:

Le Select in Playa/Miramar am Freitagabend ist wieder zu empfehlen!!

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2015 13:23
#4 RE: aus Havanna zurück
avatar
Rey/Reina del Foro

ja, seit einiger zeit duerfen die kubis wieder rein ins flughafengebaeude. viele leute haben sich beschwert, draussen gibt es ja keine toiletten und auf dem parkplatz stank es dann fuerchtbar.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2015 14:54
avatar  nosanto
#5 RE: aus Havanna zurück
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Hallo Tina, habe mit großem Vergnügen deinen flott und locker geschriebenen Bericht gelesen . Saludos, nosanto


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2015 15:24
#6 RE: aus Havanna zurück
avatar
Rey/Reina del Foro

Tina, danke für Deinen Bericht. Macht richtig Spaß und die Vorfreude auf Cuba wird größer.
Danke!

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2015 17:53
#7 RE: aus Havanna zurück
avatar
Rey/Reina del Foro

Wie schnell die Zeit immer wieder rumgeht.

Danke für den netten Bericht.

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
09.01.2015 08:06
#8 RE: aus Havanna zurück
avatar
Forenliebhaber/in

ohja, die clinica CarlosIII mehrfach schon gewesen im Oktober, und auch da immer tremendo Cola und lange Wartezeiten. sind dann in vieja zum Tierarzt, da war weniger los und man war schneller dran.


 Antworten

 Beitrag melden
09.01.2015 13:29
avatar  Tina
#9 RE: aus Havanna zurück
avatar
Forenliebhaber/in

wenn's nur Tierarzt gewesen wäre, hätte ich auch einen an der Hand, der sogar heim kommt, aber meine Kleine brauchte jeden Tag morgens eine Infusion und abends eine Infusion und Metronidazol, da war es dort für mich näher, mußte nur die Ayestaran runterlaufen. Die trennen ja zwischen consulta beim Tierarzt und den enfermeros.

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!