Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 934 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.817
Mitglied seit: 09.05.2006

Ausreisewelle
01.01.2014 14:37

Ausreisewelle ??

Bisher hatte ich Berichte darüber immer als übertrieben angesehen,
bis vor ein paar Tagen.

Meine Langjährige Casawirtin ist mit ihrer Tochter in die USA zu Verwandten
ausgewandert.Ihr Sohn mit Frau und Kind,wollen folgen sobald er das Haus
verkauft hat.Einerseits tut es mir leid ( immerhin war ich lange Jahre Gast,
und kenne die Familie recht gut) andererseits kann ich sie verstehen, wenn sie
glauben in Kuba keine Zukunft mehr zu haben.Wenn man aber nun bedenkt,daß diese
Familie ja nun eher zur oberen Schicht in Kuba gehört hat,dann fragt man sich
schon ob nicht die ärmeren Kubaner erstrecht auch das Weite suchen?
Was ist wenn es dann zu einem Dominoeffekt kommt, indem die die in den USA
sind ihre Familien nach und nach rüberholen?
Was wird dann aus Kuba?? Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen,aber es
könnte passieren das Kuba zum Armenhaus verkommt.
Kein Geld,keine Bodenschätze,nur Schulden,nur noch alte Menschen.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.176
Mitglied seit: 18.07.2008

#2 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 14:49

Ganz so schlimm wird es nicht werden.
Immerhin ist das ein teures "Vergnügen" für die Cubaner!!!!
Die Amis machen ja nichts umsonst, meine Schwägerin musste auch in
Varadero ihr Haus verkaufen, um alles bezahlen zu können. Nun war sie
etwas mehr als 8 Monate in USA und ist erst einmal für "Urlaub" zurück
gekommen. Ich habe so etwas im Urin, daß sie nicht wieder in die USA geht.
Mittlerweile hat auch sie bergiffen, daß die USA nicht das gelobte Land ist....
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#3 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 15:30

Zitat von Pauli im Beitrag #1
Ausreisewelle ??

,
glauben in Kuba keine Zukunft mehr zu haben.,...

Was wird dann aus Kuba?? ,



ach Pauli das ist ja nix neues, sobald ein Cubi die chance hat aus Cuba raus zu kommen nützt er/sie sie auch, dem schert sich erstmal einen feuchten Dreck was dann aus seinem Heimatland wird.
Mein bester Kumpel aus Siboney z.B. hat jahrelang gekämpft um die US-Staatsbürgerschaft zu bekommen (sein Großvater hatte sie mal und er hatte irgendwie auch ein Anrecht drauf ) auf jeden Fall kaum hatte er sie, lies er sein schönes Haus in Siboney samt Familie links liegen und auf nach Miami.
Als wir das letzte mal in Siboney waren, wollten fast die Hälfte dort ihr Haus zum Verkauf anbieten (für horrende Summen übrigens) von denen hatte wiederum die Hälfte das Vorhaben mit dem Geld Cuba zu verlassen!)

Die "Wehen" kommen meist erst später, als der Großteil merkt dass man im "gelobten" Ausland eben auch konsequent hart arbeiten muss um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen und das ist ja nicht alle Cubaleut Sache , die Leute sind anders, der tägliche Alltags-Stress (jaja, nicht mal arbeite ich hart, dann 2 Tage ausruhen usw. )und dann kommt noch das große Heimweh dazu und auf einmal ist das einst verhasste Heimatland dann doch wieder so wunderschön und alle wollen wieder zurück aber nat. mit viel Geld

Kenn da 2 Beispiele aus meinem Umfeld, die tats. nach jahrelangen Aufenthalt hier, wieder zurück sind um es auf der Isla wieder zu versuchen, eine hat ca. 6 Monate durchgehalten die andere 8!
Cuba ist zwar ihr Heimatland mit allem drum und dran , Zukunft hat es aber keine und deswegen wollen eben alle jungen und jungebliebenen ihr Glück im Ausland versuchen, auch mit den ganzen Nachteilen die ihnen immer wieder eingeflösst werden!


Agua salá!
-

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 15:41

Zitat von Pauli im Beitrag #1
andererseits kann ich sie verstehen, wenn sie
glauben in Kuba keine Zukunft mehr zu haben.Wenn man aber nun bedenkt,daß diese
Familie ja nun eher zur oberen Schicht in Kuba gehört hat,dann fragt man sich
schon ob nicht die ärmeren Kubaner erstrecht auch das Weite suchen?

Wenn es der Kuh zu gut geht, tanzt sie auf dem Eis.

Ist erstmal ein gewisses Level an Wohlstand erreicht, kommt die Gier nach immer mehr.
Das ist der Grund, warum gerade die abhauen, die es am wenigsten nötig hätten.

Es gibt eben welche, die lieber als Armer unter Reichen leben wollen anstatt als Reicher unter Armen, nur weil die Nominalzahlen der Einnahmen und Ausgaben höher sind.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.814
Mitglied seit: 08.09.2002

#5 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 16:00

Zitat von el loco alemán im Beitrag #4
Ist erstmal ein gewisses Level an Wohlstand erreicht, kommt die Gier nach immer mehr.
Das ist der Grund, warum gerade die abhauen, die es am wenigsten nötig hätten.


Kommt mir bekannt vor.

Dem wurde ein selbstbewusstes Wir bleiben hier! entgegengesetzt!
Konsum, Konsum, Konsum vernebelt das Gehirn. Aber die Cubis müssen diese Erfahrung erst noch am eigenen Leibe machen. Das ist die beste Schule.

--

hdn

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.817
Mitglied seit: 09.05.2006

#6 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 16:02

Zitat von villacuba im Beitrag #3
Zitat von Pauli im Beitrag #1
Ausreisewelle ??

,
glauben in Kuba keine Zukunft mehr zu haben.,...

Was wird dann aus Kuba?? ,



ach Pauli das ist ja nix neues, sobald ein Cubi die chance hat aus Cuba raus zu kommen nützt er/sie sie auch, dem schert sich erstmal einen feuchten Dreck was dann aus seinem Heimatland wird.



Ja nun, neu ist sie dürfen ihr Hab und Gut in Kuba verkaufen,
und kommen so wenigstens mit etwas Geld in die USA.
Fakt ist,jedes Land braucht seine jungen Leute,sollten die aber aus welchen
Gründen auch immer,das Weite suchen,sieht es schlecht aus mit der Zukunft.
Außerdem zeichnet sich eine erholung der US Wirtschaft ab,dem zu folge auch
mehr Arbeitskräfte gebraucht werden.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.099
Mitglied seit: 09.12.2011

#7 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 16:04

ich kannda schon verstehen,aber die meisten glauben im Ausland wächst das das Geld auf den bäumen,das erwachen kommtschon.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#8 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 17:03

Zitat von Pauli im Beitrag #6
Außerdem zeichnet sich eine erholung der US Wirtschaft ab,
Aus welcher Hofberichterstattungspresse hast du denn diese Ente übernommen?

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#9 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 17:07

Glaskugel von Obama. Erkennbar am Kurs des Dollars zum Euro 1,375.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#10 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 17:10

Zitat von el loco alemán im Beitrag #8
Zitat von Pauli im Beitrag #6
Außerdem zeichnet sich eine erholung der US Wirtschaft ab,
Aus welcher Hofberichterstattungspresse hast du denn diese Ente übernommen?


Das vermelden die MSM. Für die Truther-Blogs kann das jedoch nicht sein.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#11 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 17:39

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #10
Zitat von el loco alemán im Beitrag #8
Zitat von Pauli im Beitrag #6
Außerdem zeichnet sich eine erholung der US Wirtschaft ab,
Aus welcher Hofberichterstattungspresse hast du denn diese Ente übernommen?


Das vermelden die MSM. Für die Truther-Blogs kann das jedoch nicht sein.

Truth = heißt auf deutsch?
Kleine Hilfestellung: etwas was in den MSM selten vorkommt.

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#12 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 17:42

Die wichtigste Fragen sind: Was kostet das Haus? Was kosten die Möbel?

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#13 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 17:52

Zitat von el loco alemán im Beitrag #11
Truther = heißt auf deutsch?

Denken, dass seine wirre Phantasie etwas mit Realität (Wahrheit) zu tun hat.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.817
Mitglied seit: 09.05.2006

#14 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 17:56

@ ELA keine Ente, seit Monaten sinkt die US-Arbeitslosenquote,
auf zuletzt 7% im Nov.und der Trend zeigt eindeutig nach unten.
Und am beispiel der von mir erwähnten Familie, die wissen genau was sie
machen,dafür kenne ich sie zu gut. Die haben sich gewiss schon lange darauf
vorbereitet, und kommen bestimmt nicht zurück .

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#15 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 18:05

Zitat von Pauli im Beitrag #14
@ ELA keine Ente, seit Monaten sinkt die US-Arbeitslosenquote,

Glaube keiner Statistik......
Hier die Fakten
http://www.finanzen100.de/finanznachrich...86503278_65051/
Und hier der Kommentar.
http://www.marktorakel.com/index.php?id=1199379844890506463

Pauli, schnell bevors gelöscht wird, weil diese Seiten nicht in Dirks Gutmenschenkatalog als systemkonform aufgeführt sind.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#16 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 18:10

Zitat von el loco alemán im Beitrag #15
Und hier der Kommentar.

Mit fetter Goldwerbung. Der muss was auf'm Kasten haben.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.817
Mitglied seit: 09.05.2006

#17 RE: Ausreisewelle
01.01.2014 18:15

US-Daten treiben deutsche Kurse an - Dax mit neuem Rekordhoch - Metro profitiert vom Weihnachtsgeschäft

In den USA hatten robuste Wirtschaftszahlen für gute Stimmung gesorgt. Dort waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche sowie der Auftragseingang für langlebige Güter im November überraschend positiv ausgefallen.

http://www.finanzen100.de/finanznachrich...25634285_65252/

auda
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 191
Mitglied seit: 24.05.2013

#18 RE: Ausreisewelle
02.01.2014 02:33

das beste an diesem threat ist das kleingedruckte signatur-gift einiger. ich wurde als joungster mal belehrt dass es sich hier um ein kuba-forum handelt. wieso regen sich dann einige alten hasen über zensur pp auf? andererseits - wenn man sagenwirmal 20000 beiträge gemacht hat können doch davon 1 promille mist/schräg sein und entsprechend moderatorisch "behandelt" werden. dirk, bei mir darf gerne im mittel jeder tausendste gestrippt werden ;)

im übrigen fand ich zuletzt die stimmung und das marktsortiment drüben so gut wie nie seit meinem ersten besuch 2005.

fundadores
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 238
Mitglied seit: 22.08.2012

#19 RE: Ausreisewelle
02.01.2014 07:49

Auf der einen Seite wollen natürlich viele in die Wohlstandsländer. Kann man verstehen! Am Anfang sind sie von den Ländern (Einkaufzentren etc.) total geblendet. Eine Freundin von mir ist nach Griechenland gegangen. Und mittlerweile wieder in Kuba. Ein anderer war in Ecuador und ist auch wieder in Havanna. Aktuell ist eine Freundin in Miami. Auf ihren Fotos in Facebook sieht man, auf der einen Seite überwältigt, auf der anderen nicht glücklich. Ich bin mir ziemlich sicher. In 6 Monaten lebt die Familie wieder in Kuba.

Sehnsucht nach der Heimat, nach den zurückgebliebenen Angehörigen und Freunden. Aber auch das Wetter und die Mentalität in anderen Ländern.
Selbst Cubine lehnt es strikt ab, ihre Heimat zu verlassen. Es gibt immer nur einen ganz geringen Anteil an denen, die wirklich ihre Heimat verlassen. Der überwiegende Teil ist sehr heimatverbunden. Also keine Angst, wir werden uns im Urlaub noch mit Kubanern unterhalten können.

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.099
Mitglied seit: 09.12.2011

#20 RE: Ausreisewelle
02.01.2014 09:32

in deinem buch

Montishe
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.363
Mitglied seit: 12.10.2010

#21 RE: Ausreisewelle
02.01.2014 16:32

Griechenland, Ecuador oder Miami. Das heisst mit Anlauf in die Sch eisse springen . Das man da wieder weg will ohne Geld , ohne Perspektive und ohne Familie ist ja wohl klar .

«« Reisebericht
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de