Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 170 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

Präsident nennt Mapuche "Terroristen"
26.08.2010 12:07

Der Hungerstreik von 32 Mapuche-Aktivisten in Südchile ist in die siebte Woche gegangen, und es zeichnet sich immer noch kein Einlenken der Regierung ab. Im Gegenteil, letzte Woche wärmte der konservative Präsident Sebastián Piñera zwei Jahre alte Anschuldigungen auf, es gäbe eine Zusammenarbeit militanter Mapuche mit der linken Farc-Guerilla in Kolumbien. Mit der kolumbianischen Regierung in Bogotá habe er sich geeinigt, die Bande zwischen "terroristischen Gruppen" in beiden Ländern zu kappen, sagte Piñera.
siehe: http://www.taz.de/1/politik/amerika/arti...he-terroristen/

castro
patria o muerte

jemen
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 381
Mitglied seit: 25.01.2004

#2 RE: Präsident nennt Mapuche "Terroristen"
26.08.2010 22:14

ich denke, wenn man die Situation in Chile mit Kuba vergleicht, wird ein Unterschied deutlich: Chile ist nach wie vor ein zutiefst gespaltenes Land. Ich habe das beobachtet, als dort nach dem Erbeben vom 27.Februar für ein paar Tage eine Art spontane Revolte ausbrach. Die Unterschichten (nicht nur die Mapuche) zogen in die Geschäfte, plünderten und brandschatzten wie im Rausch. Wir in den wohlhabenderen Wohnvierteln formierten uns in Bürgerwehren und applaudierten den anrückenden Militärs, die gekommen waren, uns zu schützen. Mir drehte sich dabei der Magen um. In Kuba gibt es glaube ich nicht dieselbe Verachtung, mit der die chilenischen Oberschichten den Armen entgegentreten. Es gibt zwar den Wunsch, dem Land zu entfliehen, aber doch nicht dieselbe Zerstörungswut und Verzweiflung.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
6 13.07.2007 19:58
von Garnele • Zugriffe: 665
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de