Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 661 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
Garnele
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.159
Mitglied seit: 27.02.2005

"Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
07.06.2007 16:58

"Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
Am 5. Juni 2007: haben Josie Michel-Brüning und Dirk Brüning damit begonnen, die (autorisierte) Übersetzung des Buches "Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard auf die Website des ¡Basta Ya! Komitees zur Befreiung der Fünf Kubaner zu setzen.
In seinem Buch beschreibt Jean-Guy eindrucksvoll die Verbindungen des FBI in Florida zu den dort ansässigen Terrororganisationen und wie die Gruppe um Muhamed Atta sich ungestört auf die Angriffe vom 11. September 2001 vorbereiten konnten. Während sie in seinem "Hinterhof" zu Piloten ausgebildet wurden, war der FBI-Sonderagent Héctor Pesquera viel zu sehr damit beschäftigt, "kubanische Spione" wie die Cuban Five zu jagen, als das er Zeit gehabt hätte, sich um Terroristen zu kümmern.
Am 5. Juni wurde das Vorwort eingestellt und es werden nach und nach alle Kapitel des Buches hinzugefügt.

Vorwort:
Die Doppelmoral des FBI gegenüber dem Terrorismus

Seit mehr als 45 Jahren ist Kuba das Opfer ständiger Aggressionen der USA. Diese manifestieren sich in einer erbarmungslosen Blockade, einer zurückgeschlagenen Invasion in der Schweinebucht 1961 und einer langen Reihe von Terrorangriffen aus Miami mit Duldung der US-Behörden. Das Zünden von Bomben in wichtigen Geschäften, Bombenabwürfe aus der Luft auf Zuckerrohrfelder und Raffinerien, die Aufstellung bewaffneter Banden, Vergiftung von Getreide und Vieh, Produktion von schädlichen Bakterien für Menschen und Tiere und Angriffe auf touristische Einrichtungen, alles Vorstellbare wurde in diesen fortgesetzten Operationen der US-Geheimdienste für annehmbar erachtet, was zu Hunderten von Toten und Verwundeten führte.
Aktionen mit dem Ziel, die Kubanische Revolution auszumerzen, angefangen mit ihrem Lider Fidel Castro, begannen in dem Augenblick, als die Truppen des Diktators Fulgencio Batista im Januar 1959 besiegt wurden. Bisher waren diese annexionistischen Interventionen gewaltige Fehlschläge, was das Weiße Haus zwang, auf andere Arten der Aggression zurückzugreifen. Der Krieg dauert jetzt schon Jahrzehnte, ein schmutziger Krieg, ein perverser Krieg, der im Laufe der Zeit viele Gesichter annahm und in dem jedes Mittel eingesetzt wurde. Die Unterstützung fanatischer Gruppierungen in Südflorida durch die USA, fast alle wurden von der CIA selbst gegründet, beinhaltet auch eine breite Propagandakampagne mit dem Ziel, das Image der Kubanischen Revolution zu zerstören und die Schaffung einer "bewaffneten Opposition", deren Söldner mit dem fälschlichen Namen "Freiheitskämpfer" betitelt werden.
Dieses Buch zeigt, dass, während die diversen Geheimdienste der US-Regierung behaupten, sie beobachteten Terroristen, die die USA bedrohen, das FBI in Südflorida sich offen mit denen verbrüdert, die die CIA dazu ausgebildet hat, gegen Kuba oder irgend ein anderes Land, das seine Souveränität verteidigt, zu agieren.
Das ist nicht Neues. Die CIA machte das so mit (...)

weiter: http://www.miami5.de/jean-guy/vorwort.html

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#2 RE: "Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
07.06.2007 17:30

Garnele ein mann der kopieren kann

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#3 RE: "Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
07.06.2007 17:50
Man mag/sollte/kann ja geteilter Meinung sein über das Verhältnis der USA zu Cuba, aber beim Lesen des Kapitels muss ich schon sagen: sehr sehr krude...da werden FBI und CIA durcheinander gemischt, Mohammed Ata ist ein vermutlicher "Kaida-Chef"...
Am besten finde ich aber die nachfolgenden zwei Sätze, die auch genau nacheinander kommen: "Die kubanische Regierung hatte, um sich gegen die ständigen US-Aggressionen zu schützen, mit ihren Agenten das antikubanische Söldnernetzwerk in Florida unterwandert, um Angriffe auf die Insel zu verhindern. Am 12. September 1998 verhafteten FBI-Agenten fünf der kubanischen Anti-Terror-Agenten in Miami und beschuldigten sie ohne jeden Beweis, in den USA zu spionieren. Hört sich für mich Alles wieder mal nach reiner schwarz-weiß-Malerei an, und ob es den Fünfen hilft, wage ich anzuzweifeln

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Garnele
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.159
Mitglied seit: 27.02.2005

#4 RE: "Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
07.06.2007 19:13

"Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard - Kapitel I & II

Kapitel I. - DIE SPUR DES AL'SHEHHI

http://www.miami5.de/jean-guy/kapitel-1.html

Kapitel II. - VON PUERTO RICO NACH FLORIDA
1997 organisierte Luis Posada Carriles, mit direkter Unterstützung von Arnaldo Monzón Plasencia und anderen Direktoren der Cuban American National Foundation (CANF) [Kubanisch-Amerikanische Nationalstiftung], wie "Pepe" Hernández, Alberto Hernández, Roberto Martín Pérez, Antonio "Toñin" Llama, Feliciano Foyo and Roberto Weill Pinetta, einen Attentatsversuch gegen Fidel Castro. Das Attentat sollte während des VII. Ibero-Amerikanischen-Gipfels auf der venezolanischen Insel Margarita begangen werden.
Als die US-Küstenwache die Yacht La Esperanza im Oktober 1997 in den Gewässern nahe Cabo Rojo, Puerto Rico, aufbrachte, glaubte man, das Motorboot transportiere Drogen. Statt Narkotika fanden die Agenten ein Waffenarsenal. In einem geheimen Schott, das mit einem Teppich bedeckt war, fand man sieben Kisten Munition, Militäruniformen, sechs Radios, ein Satellitentelefon, Nachtsichtgeräte und zwei weitreichende Offensivgewehre, jedes mehr als 7000 $ wert, mit denen man ein Ziel in einer Entfernung von einer Meile (ca. 1.6 km) erreichen kann. (...)
http://www.miami5.de/jean-guy/kapitel-2.html


(von Gurken lernen: heißt, für jedes der folgenden 2.854 Kapitel einen eigenen Thread eröffnen und für die Diskussion um die ästhetische Gestaltung des Buchdeckels wird sich auch noch ein Forumsplätzchen finden. Nachdem die krummen und schiefen Ruinen ausgelutscht sind, fehlt direkt ein neuer, solch leidenschaftlicher Promoter.)

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#5 RE: "Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
07.06.2007 19:27

Und, soll ich jetzt schlussfolgern, dass die US-Küstenwache im Grunde ein Attentat auf FC verhindert hatScheint ja wirklich ein Reißer zu sein, das Buch

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#6 RE: "Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
07.06.2007 19:35

Garnele ein mann der kopieren kann

ich galube der nächste der von yabalu geküsst wurde

Garnele
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.159
Mitglied seit: 27.02.2005

#7 RE: "Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard
13.07.2007 19:58

"Miami FBI terrorist Connection" von Jean-Guy Allard

Die kompletten 26 Kapitel der deutschen Übersetzung von "Miami FBI terrorist Connection" sind seit heute online:
http://www.miami5.de/jean-guy/miami-fbi.html
es folgt noch ein umfangreicher Anhang.

 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de