Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 242 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

Acht Jahre Uribe
09.08.2010 09:00

Zitat
9. Aug 2010 | Kolumbien

.Acht Jahre Uribe
Wirtschaftswachstum für Großunternehmer und Verwicklungen des Expräsidenten in Paramilitarismus


Von Hans Weber
amerika21.de

http://amerika21.de/analyse/8007/acht-jahre-uribe

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#2 RE: Acht Jahre Uribe
09.08.2010 09:10

Zitat von Moskito
amerika21.de


Wie man es schafft, einen Aufsatz über 8 Jahre Politik in Kolumbien zu schreiben, ohne ein einziges mal eine wichtige Bürgerkriegspartei, nämlich die FARC zu erwähnen, ist schon erstaunlich ...

Hier mal ein etwas neutralerer, dafür aber wissenschaftlicher Aufsatz:

Zitat
Sicherheit zuerst: eine Bilanz
nachholender Staatsbildung in Kolumbien


Sabine Kurtenbach

In der Stichwahl vom 20. Juni 2010 wurde Juan Manuel Santos zum neuen Präsidenten
Kolumbiens gewählt. Die Wahl von Santos steht für Kontinuität, schließt sie doch an
die Politik der „demokratischen Sicherheit“ seines Vorgängers Álvaro Uribe an, dessen
Mandat nach acht Jahren endet. Uribes Politik war der Versuch einer nachholenden
Staatsbildung, bei der die Stärkung der repressiven Funktionen des kolumbianischen
Staats im Vordergrund stand.

Analyse

Die jüngsten kolumbianischen Präsidentschaftswahlen vom 30. Mai und die Stichwahl
am 20. Juni 2010 haben gezeigt, dass das Projekt der nachholenden Staatsbildung durch
autoritäre Stabilisierung weit weniger an die Person Uribe gebunden ist, als viele Beobachter
meinten. Die Politik der „Sicherheit zuerst“ zielt darauf, als ersten Schritt die
Gewalt einzudämmen, für die insbesondere die älteste Guerillagruppe Lateinamerikas
verantwortlich gemacht wird. Trotz vielfältiger Kritik an ihren Methoden und Konsequenzen
hat sich diese Politik im Mainstream Kolumbiens durchgesetzt, grundlegende
Opposition gibt es kaum.

http://www.giga-hamburg.de/dl/download.p...merika_1006.pdf

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#3 RE: Acht Jahre Uribe
09.08.2010 09:34

.
Auch erwähnenswert. (Hatten wir ja schon mal im Forum):

Zitat

Zwei weitere Entwicklungen zeigen, dass die Regierung Uribe nationales und internationales Recht den Prioritäten ihrer Sicherheitspolitik untergeordnet hat:

1) Über 2.000 junge Menschen wurden von den staatlichen Sicherheitskräften erschossen,danach (!) in Uniformen der FARC gesteckt und gegenüber den Medien als im Kampf getötete Guerilleros dargestellt. Diese Politik ist vom Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für extralegale Hinrichtungen, Philip Alston, im März 2010 zwar nicht als systematische Staatspolitik bezeichnet worden, es handele sich aber auch nicht um isolierte Einzelfälle, wie u.a. zukünftige Präsident Juan Manuel Santos behauptet hatte (UNGA 2010).

2) Der vormalige Verteidigungsminister Santos befahl die Bombardierung eines FARC-Lagers jenseits der kolumbianischen Grenze in Ecuador; ein Akt der militärischen Grenzüberschreitung, derzu schweren Konflikten mit Kolumbiens Nachbarn führte und ihm zwar Kritik wegen der Verletzung des internationalen Recht einbrachte, der Regierung Kolumbiens aber eine nationalistische Rhetorik erlaubte, die sich vor allem gegen Venezuelas Präsident Hugo Chávez richtete.

http://www.giga-hamburg.de/dl/download.p...merika_1006.pdf
Seite 5

S

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kolumbien: Uribe, der Unversöhnliche
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 29.09.2014 21:54
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 232
Chávez-Kritiker muss acht Jahre ins Gefängnis
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von El Cubanito Suizo
3 18.05.2010 11:53
von el-che • Zugriffe: 270
Keine dritte Amtszeit für Präsident Uribe in Kolumbien
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
2 27.02.2010 19:38
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 262
Entlassung nach acht Jahren Geiselhaft
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
4 04.02.2009 20:09
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 334
Erst Uribe - nun Juan Carlos: Versöhnung überall...
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
2 20.07.2008 08:56
von don olafio • Zugriffe: 254
El gran ejemplo de Uribe
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Gerardo
1 16.03.2008 18:38
von el-che • Zugriffe: 547
Präsident Uribe: „USA interessieren sich nur für Afghanistan und Irak“
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
2 07.03.2007 20:04
von el carino • Zugriffe: 326
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de