Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 827 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2
PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#26 RE: Begrenztes Mitleid im Paradies
26.06.2010 21:03

Zitat von George1

Zitat von PIRATA
Schorsch ist das denn nu schon OT????
Gell neee ????



Warum wir sprechen über Deutsche, Drogen und Backpulver - das kam auch alles im Eingangspost vor - oder nicht ??




Ich bin soooo stolz auf dich !!!!

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#27 RE: Begrenztes Mitleid im Paradies
26.06.2010 23:37

Zitat von seizi

Aber mit was für Backpulver?




die zutaten kommen im container, der auch noch bei ankunft desinfiziert wird, alle aus deutschland.

suizo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 820
Mitglied seit: 08.10.2009

#28 RE: Begrenztes Mitleid im Paradies
26.06.2010 23:40

Er ist selber Schuld. Wenn du in der Domrep ein "Päckchen" mit 100 Gramm Koks abliefern sollst, weisst du ganz genau, was drinnen ist. So bescheuert kann niemand sein. Er wird sicher Geld bekommen haben für den Transport der Ware. Er hat das Koks ja nicht von Deutschland in die Domrep gebracht, sondern von A nach B in der Domrep.

Das die Botschaft nicht hilft ist normal. Sie sind auch nicht zuständig dafür. Sie unterstützen dich, wenn du einen Rechtsbeistand brauchst oder neue Dokumente. Aber Kohle für den Rückflug??? Das gibt es nur, wenn alle möglichen Mittel (Familie, Freunde etc.) ausgeschöpft sind. zB. Wenn dir das Ticket, der Pass und Geld im gleichen Raub gestohlen werden. Wo würden wir denn da hinkommen wenn die Botschaft den Loosern, welche auf das falsche Pferd gesetzt haben immer schön unter die Arme greifen????

Es gibt viele Ausländer in der Domrep, welche sich verkalkuliert haben und ärmer leben als die Haitianer da. Aber alle sind selber schuld. Niemand hat sie gezwungen in die Domrep zu fliegen. Man sieht es ja bei den Dokus "Die Aussteiger, Auswanderer etc". Die fliegen in ein Land weil sie da mal zwei Wochen Urlaub gemacht haben, können kein Spanisch und haben keine Ahnung über die Mentalität da. Ich könnte jedes Mal wenn ich das sehe. Auch bei meinen Besuchen auf der Insel habe ich solche "Frischlinge" angetroffen. Nachher aber heulend auf die Botschaft gehen und Hilfe bitten. Nur weil sie selber SCHULD sind.

Das mein Beitrag zu diesem Thema

saludos

suizo

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#29 RE: Begrenztes Mitleid im Paradies
27.06.2010 11:33

Zitat von suizo
Er ist selber Schuld.
Das mein Beitrag zu diesem Thema
saludos
suizo



Seiten 1 | 2
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de