Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 484 mal aufgerufen
 In Gedenken an Guzzi
Seiten 1 | 2 | 3
villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#26 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 12:26

Zitat von eltipo

25€ in Monat ??? du wohnst in südtitirol oder ?
also ich lebe in Bayern und habe 125m und zahle 75€ im Monat
warscheinlich brauche ich so viel weil meine Kinder jeden Früh Brot toasten


Richtig in Südtirol - hab als Beweis mal die Rechnung von Juli/August 07 rausgekramt (Gottchen, dass man immer alles beweisen muss!),im Sommer ist es nat. etwas weniger - rechne wenn im Dezember meine Novia mit Hija hier bei mir sind ca. 35 - 40 € im Monat, merh sicher nicht! U das bisschen mehr bekomm ich ja dann von der Familienzulage vergütet!

@coppellia: bring doch mal bei deinem nächsten Cuba-Trip deine ganzen fulas auf die Bank, lass das Konto für einen Monat sperren u versuch dann mit 200-300 Peso M/N einen Monat über die Runden zu kommen - ohne jinetiar od andere krumme Dinge!! VIEL SPASS!!
p.s. vergiss nacher nicht von diesem Monat zu berichten!


Agua salá!
-

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 12:36

Zitat von villacuba

@coppellia: bring doch mal bei deinem nächsten Cuba-Trip deine ganzen fulas auf die Bank, lass das Konto für einen Monat sperren u versuch dann mit 200-300 Peso M/N einen Monat über die Runden zu kommen - ohne jinetiar od andere krumme Dinge!! VIEL SPASS!!
p.s. vergiss nacher nicht von diesem Monat zu berichten!


Estas Loco!
Ich habe meine Erfahrung schon in meiner Studenten Zeit gemacht! In der Zeit, wo Freunde eine Arbeit hatten, Golf hatten und vielleicht jeden Abend in der Disco ausgegangen sind.
Ich kann mich noch erinnern, Wochenlang nur Pasta mit Pomodoro Pelati gegessen zu haben, da meiner Eltern damals 1.600.000 Lit, die Universität monatlich bezahlt haben. Oder 1 Jahr "Stage" bei Bormioli, wo ich Monat nur 300.000 LIT bekam.
Jetzt, können andere so leben!

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#28 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 12:50

Zitat von Coppelia

Ich habe meine Erfahrung schon in meiner Studenten Zeit gemacht!... Wochenlang nur Pasta mit Pomodoro Pelati gegessen zu haben,


Aber du hattest immer zu essen , wenn du was benötigt hast gingst du in den nächsten Laden um einzukaufen - giusto?


p.s hier die Stromrechnung (ging vorhin nicht!)


Agua salá!
-

Angefügte Bilder:
Stromrechnung Juli-August 07.gif.gif  
greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 12:51

Wie war der Kurs?

1 DM = mille lire?

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#30 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 12:55

Zitat von greenhorn
Wie war der Kurs?
1 DM = mille lire?


Schwankte immer gewaltig: zuletzt bekamm man für knapp 2000 Lire einen EURO!


Agua salá!
-

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 14:20

In der Zeit wo ich auf der Uni war, am Anfang 1993 1,00 DM circa 800 LIT, 1995 war 1,00 DM circa 1200 LIT und dann 1998 1,00 DM war 980 LIT.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 14:23
Zitat von villacuba
Zitat von Coppelia

Ich habe meine Erfahrung schon in meiner Studenten Zeit gemacht!... Wochenlang nur Pasta mit Pomodoro Pelati gegessen zu haben,


Aber du hattest immer zu essen , wenn du was benötigt hast gingst du in den nächsten Laden um einzukaufen - giusto?


p.s hier die Stromrechnung (ging vorhin nicht!)


Aber in Kuba, springt auch immer ein plato arroz raus, auch wenn es nur blanco ist.
Ich konnte im nächsten Laden gehen, aber wenn keine LIT da waren, konntest Du auch keine Wundern machen, aber immerhin ging mir besser als viele Arbeiter (Operai) heute. Hast gestern zufällig TG5 gesehen? Wie viele Familien, heute im Jahr 2007 Ihre Häuser verlieren?

Zu deiner Stromrechnung, also in Italien ist der Mittelwert der verbraucht wird 4.098 kWh für Single Haushalte, ich verbrauche fast das Dreifache als Du, vielleicht auch die Klimaanlage, glaube ehrlich gesagt nicht das nur die Klimaanlage 4.500 kWh im Jahr verbraucht. Ich füge dazu noch, das ich sehr drauf achte welche E-geräte bei mir im Hause kommen, die haben alle AAA vermerk (Elettrodomestici Miele).
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 17:35
Zitat von villacuba
Zitat von guzzi
Mindestens für den Sept. sollten 48 Peso bezahlt werden. Nichts aufzutreiben, alle schauten mich fragend an. Natürlich volgte mein Griff in die Hosentasche um die Mäuse hervorzuholen. So bezahlte ich gleich beide Monate. 95 Peso.


Sag mal guzzi für wieviel Familien zahlst du denn den Strom?? hab jetzt extra mal das Tagebuch von meinem Jahr Cuba (1997/98 - Siboney/STGO) ausgegraben u den comprobante de luz vom Monat April 1998 als Beispiel genommen - wir hatten 2 Klimaanlagen, 1 TV, 1 Stereo, 1 Waschmaschine, 1 reiskocher, 1 Kühlschrank, 1 Mixer Y una ducha con agua callienete = Stromfresser Nr. 1!! u das alles für 7,38 Peso M/N pro Monat!!
also entweder die Strompreise haben sich verfünftfacht (was ja total unsozialistisch wär!) oder die ziehn dich übern Tisch!!
Grüsse!!


Strom ist in Cuba mittlerweile teuer geworden, wir bezahlten im August nach Einbau einer neuen Klimaanlage
783 CUP.
Meine Madam war da sehr erschrocken, und hat mittlerweile begriffen wo die Stromkosten auch in Cuba hinlaufen.
Im September waren es nur noch 515 CUP, die Klimaanlage läuft nun seltener.
Im Oktober 478 CUP bei 580kw

Gekocht wird bei uns noch mit Gas.

Strom wird in Cuba nach folgender Tabelle berechnet:

bis 100kw = 0,09 ctvos
100 bis 150kw/0,30 ctvos
150 bis 200kw/0,50 ctvos
200 bis 250kw/0,70 ctvos
250 bis 300kw/0,80 ctvos
über 300kw/1,30 ctvos

Salu2
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 18:30

@ villacuba

Ja die Strompreise sind vor 3 Jahren enorm gestiegen. 45 Peso sind normal ohne Klima. Das ist dann ein Kühlschrank und 4 Lampen, ohne zu elektrisch zu kochen. Nun ist es leider so, dass viele den Strom umstellen und so schwarz beziehen. Ich denke in deinem Fall war das auch so. Ich beziehe den Saft aus 3 verschiedene Linien. Nicht weil ich den Staat hintergehen möchte, sondern, dass ich immer Strom habe. Ich könnte ganz leicht mein Strom schwarz beziehen, was ich jedoch nie mache. Die Cubis leider schon, die hintergehen den Staat wo sie nur können, darum auch die Saftigen multas von 1500 MN Peso.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 18:45

Zitat von guzzi
@ villacuba

Ja die Strompreise sind vor 3 Jahren enorm gestiegen. 45 Peso sind normal ohne Klima. Das ist dann ein Kühlschrank und 4 Lampen, ohne zu elektrisch zu kochen. Nun ist es leider so, dass viele den Strom umstellen und so schwarz beziehen. Ich denke in deinem Fall war das auch so. Ich beziehe den Saft aus 3 verschiedene Linien. Nicht weil ich den Staat hintergehen möchte, sondern, dass ich immer Strom habe. Ich könnte ganz leicht mein Strom schwarz beziehen, was ich jedoch nie mache. Die Cubis leider schon, die hintergehen den Staat wo sie nur können, darum auch die Saftigen multas von 1500 MN Peso.




Inzwischen ist der illegale Bezug von Strom mehr als gefährlich in Cuba, Nachzahlungen und eine sehr hohe Multa sind normal, aber inzwischen kann auch, wenn die Multa nicht bezahlt wird, dass Haus beschlagnahmt werden.
Habe schon davon gehört, dass es Multas bis 10000 CUP gegeben hat, ist abhängig von den betriebenen Geräten im aus.

Einfacher ist es, den Stromzähler um zu kippen, dann kann man Strom beziehen ohne dass der Zähler weiter läuft.
Kommt für uns allerdings nicht in Frage.

Salu2

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#36 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 18:46

Zitat von guzzi
@ villacuba
Ja die Strompreise sind vor 3 Jahren enorm gestiegen. 45 Peso sind normal ohne Klima. Das ist dann ein Kühlschrank und 4 Lampen, ohne zu elektrisch zu kochen. Nun ist es leider so, dass viele den Strom umstellen und so schwarz beziehen. Ich denke in deinem Fall war das auch so. Ich beziehe den Saft aus 3 verschiedene Linien. Nicht weil ich den Staat hintergehen möchte, sondern, dass ich immer Strom habe. Ich könnte ganz leicht mein Strom schwarz beziehen, was ich jedoch nie mache. Die Cubis leider schon, die hintergehen den Staat wo sie nur können, darum auch die Saftigen multas von 1500 MN Peso.




Lass dich nur nicht erwischen.

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.870
Mitglied seit: 01.07.2002

#37 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 19:08
Zitat von locoyuma

Meine Madam war da sehr erschrocken, und hat mittlerweile begriffen wo die Stromkosten auch in Cuba hinlaufen.
Im September waren es nur noch 515 CUP, die Klimaanlage läuft nun seltener.
Im Oktober 478 CUP bei 580kw

Gekocht wird bei uns noch mit Gas.

Strom wird in Cuba nach folgender Tabelle berechnet:

bis 100kw = 0,09 ctvos
100 bis 150kw/0,30 ctvos
150 bis 200kw/0,50 ctvos
200 bis 250kw/0,70 ctvos
250 bis 300kw/0,80 ctvos
über 300kw/1,30 ctvos

Salu2


Du verbrauchst 580 KWh IM MONAT??? Ich verbrauch das Doppelte in einem Jahr. Ich werde auch aus der Tabelle nicht schlau, wie kommt man von 580 KWh dann auf 478 CUP?

62 = 3.500.000.000 (2016)

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 19:49

Zitat von pedacito
Zitat von locoyuma

Meine Madam war da sehr erschrocken, und hat mittlerweile begriffen wo die Stromkosten auch in Cuba hinlaufen.
Im September waren es nur noch 515 CUP, die Klimaanlage läuft nun seltener.
Im Oktober 478 CUP bei 580kw

Gekocht wird bei uns noch mit Gas.

Strom wird in Cuba nach folgender Tabelle berechnet:

bis 100kw = 0,09 ctvos
100 bis 150kw/0,30 ctvos
150 bis 200kw/0,50 ctvos
200 bis 250kw/0,70 ctvos
250 bis 300kw/0,80 ctvos
über 300kw/1,30 ctvos

Salu2


Du verbrauchst 580 KWh IM MONAT??? Ich verbrauch das Doppelte in einem Jahr. Ich werde auch aus der Tabelle nicht schlau, wie kommt man von 580 KWh dann auf 478 CUP?


Zentrale Klimaanlage, 2Fernseher, 2Kühlschränke, 1Gefriertruhe, 1Waschmaschiene, Reiskocher und sonstige Küchenmaschienen,ständige Aussenbeleuchtung bei Nacht, Alarmanlage etc.
Das gibt Kilowatt.

1.Verbrauch bis 100kw mit 0,09 CUP = 9 CUP
2.weitere 50kw mit 0,30 CUP = 15 CUP
3.weitere 50kw mit 0,50 CUP = 25 CUP
4.weitere 50kw mit 0,70 CUP = 35 CUP
5.weitere 50kw mit 0,80 CUP = 40 CUP
über 300, also 280 kw mit 1,30 CUP =364 CUP

Zusammen also 488 Cup

Salu2

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.870
Mitglied seit: 01.07.2002

#39 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 20:11
Hmm, bei uns gibt es bei höheren Abnahmen Mengenrabatt, in Cuba wird es dagegen teurer.
Ich hab mal berechnet, was du bei uns bezahlen würdest, 7000 KWh im Jahr hätten dich 1350 EUR oder 3600 CUP im Monat gekostet, also mehr als 7x soviel wie in Cuba.
Du zahlst ca. 15 EUR im Monat, für jemanden der "Zentrale Klimaanlage, 2Fernseher, 2Kühlschränke, 1Gefriertruhe, 1Waschmaschiene, Reiskocher und sonstige Küchenmaschienen,ständige Aussenbeleuchtung bei Nacht, Alarmanlage etc." besitzt, sollte das doch keine Belastung sein?

Ich denke, wenn Cuba mal kapitalistisch wird, wirst du von den heutigen Preisen dort nur träumen können.

62 = 3.500.000.000 (2016)

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Alltag meiner Familie
27.10.2007 20:26

Zitat von pedacito
Hmm, bei uns gibt es bei höheren Abnahmen Mengenrabatt, in Cuba wird es dagegen teurer.
Ich hab mal berechnet, was du bei uns bezahlen würdest, 7000 KWh im Jahr hätten dich 1350 EUR oder 3600 CUP im Monat gekostet, also mehr als 7x soviel wie in Cuba.
Du zahlst ca. 15 EUR im Monat, für jemanden der "Zentrale Klimaanlage, 2Fernseher, 2Kühlschränke, 1Gefriertruhe, 1Waschmaschiene, Reiskocher und sonstige Küchenmaschienen,ständige Aussenbeleuchtung bei Nacht, Alarmanlage etc." besitzt, sollte das doch keine Belastung sein?

Ich denke, wenn Cuba mal kapitalistisch wird, wirst du von den heutigen Preisen dort nur träumen können.


Da gebe ich dir recht, es geht aber nicht um die Belastung des Geldbeutels, sondern um die Belastung der Umwelt, deshalb habe ich mir für unser neues Haus auch eine Thermosolar-Anlage für 300 CUC aus chinesischer Produktion gekauft, etwas primitiv aber effektiv, sowie eine Photovoltaikanlage vor 2 Wochen mit rüber geschleppt.

Wenn sich die politischen Gegebenheiten änder, werden die Cubanos wahrscheinlich kaum noch den Strom bezahlen können. wie z.b. in Uruguay kann eine Elektrizitätsmonatsrechnung von US$40-80 einen bedeutenden Prozentsatz des durchschnittlichen Einkommens der Familie darstellen.

Salu2

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 10:35

Zitat von Migelito 100


Lass dich nur nicht erwischen.


Das ist ofiziell und sogtar vom Staat plombiert und abgenommen,
220 Volt mit 2 Linien in meiner Garage, dann ein Kabel zu mir in die Wohnung, läuft ofiziell über die Uhr.
220 Volt in der Wohnung, sind auch 2 Linien und beide laufe auch über die Uhr. Ich habe das Glück, dass ich genau zwischen 4 Verschiedenen Transformer Liege.

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#42 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 17:24

Zitat von locoyuma

Wenn sich die politischen Gegebenheiten änder, werden die Cubanos wahrscheinlich kaum noch den Strom bezahlen können. wie z.b. in Uruguay kann eine Elektrizitätsmonatsrechnung von US$40-80 einen bedeutenden Prozentsatz des durchschnittlichen Einkommens der Familie darstellen.
Salu2


Ach ...- und momenatan sind 20 - 30 % eines durchschn. cub. Monatsgehalt für Strom wohl nur eine Lappalie!


Agua salá!
-

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 18:27

Zitat von villacuba
Zitat von locoyuma

Wenn sich die politischen Gegebenheiten änder, werden die Cubanos wahrscheinlich kaum noch den Strom bezahlen können. wie z.b. in Uruguay kann eine Elektrizitätsmonatsrechnung von US$40-80 einen bedeutenden Prozentsatz des durchschnittlichen Einkommens der Familie darstellen.
Salu2


Ach ...- und momenatan sind 20 - 30 % eines durchschn. cub. Monatsgehalt für Strom wohl nur eine Lappalie!


Sind eher 50-60% schon heute, gemeint waren in erster Linie die US$40-80, was das 4-8fache des cubanischen monatlichen Einkommen heute entsprechen würde. Bei einem Systemwechsel würden zuerst die Kosten- und erst später wenn überhaupt die Löhne steigen.

Salu2

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#44 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 18:58

Zitat von locoyuma
Bei einem Systemwechsel würden zuerst die Kosten- und erst später wenn überhaupt die Löhne steigen.
Salu2


Hängt sicher davon ab wie u von wem der Systemwechsel vollzogen wird - das wird sich dann schon irgendwie anpassen! z.Zt stehn die Kosten in Cuba zu den kargen Löhnen in überhaupt keinem Verhältniss!! Schlimmer kanns ja nicht werden!!!


Agua salá!
-

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 19:34

Zitat von greenhorn
Ne, aber mit frijoles


dicht daneben ist auch vorbei, nix frijoles! chicharo ( erbsen ) werden dazu gemixt!

eigentlich bist du doch der erbsenzähler

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 19:37

Zitat von locoyuma
Wenn sich die politischen Gegebenheiten änder, werden die Cubanos wahrscheinlich kaum noch den Strom bezahlen können. wie z.b. in Uruguay kann eine Elektrizitätsmonatsrechnung von US$40-80 einen bedeutenden Prozentsatz des durchschnittlichen Einkommens der Familie darstellen.
Salu2


kaum zu glauben, aber wie kommst du auf uruguay? manchmal bringst du mich echt zum grübeln....

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 19:51

Zitat von Tiendacubana
Zitat von locoyuma
Wenn sich die politischen Gegebenheiten änder, werden die Cubanos wahrscheinlich kaum noch den Strom bezahlen können. wie z.b. in Uruguay kann eine Elektrizitätsmonatsrechnung von US$40-80 einen bedeutenden Prozentsatz des durchschnittlichen Einkommens der Familie darstellen.
Salu2


kaum zu glauben, aber wie kommst du auf uruguay? manchmal bringst du mich echt zum grübeln....


Tja Du weisst halt doch nicht alles

Salu2

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 20:03
Zitat von villacuba
Zitat von locoyuma
Bei einem Systemwechsel würden zuerst die Kosten- und erst später wenn überhaupt die Löhne steigen.
Salu2


Hängt sicher davon ab wie u von wem der Systemwechsel vollzogen wird - das wird sich dann schon irgendwie anpassen! z.Zt stehn die Kosten in Cuba zu den kargen Löhnen in überhaupt keinem Verhältniss!! Schlimmer kanns ja nicht werden!!!


Dann hoffen wir dass du dich da nicht täuscht. Kenne meine Cubanos, denke ich, doch recht gut, und der pure Manchester Kapitalismus der dort herrscht kann ohne "EL JEFE" nochmals heftiger werden.

Ich persönlich sehe heute in der kommenden Übergangszeit, möge sie zum Wohle des cubanischen Volkes bald kommen,eine zeitlang Hunger und Chaos.

Mag man mich dafür hier im Forum steinigen, es ist meine persönliche Meinung.

Salu2
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#49 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 20:38

Zitat von locoyuma
Ich persönlich sehe heute in der kommenden Übergangszeit, möge sie zum Wohle des cubanischen Volkes bald kommen,eine zeitlang Hunger und Chaos.

Sehe ich leider genauso. Aber lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#50 RE: Alltag meiner Familie
28.10.2007 21:45

Zitat von locoyuma

Ich persönlich sehe heute in der kommenden Übergangszeit, möge sie zum Wohle des cubanischen Volkes bald kommen,eine zeitlang Hunger und Chaos.


Das mit "schlimmer kanns ja nicht werden" bezog sich hpts. auf die unverschämten Preise im heutigen Cuba im Vergl. zu den Löhnen - die pol. Lage nach einem Systemwechsel wurde im forum ja schon öfter diskutiert, da geb ich dir Recht dass zuerst sicher mal das reine Chaos herrschen wird!


Agua salá!
-

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Prepaid Kreditkarte für Familie in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von zimbomajor
75 02.05.2016 10:56
von Hubert K • Zugriffe: 2834
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de