Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 93 mal aufgerufen
 In Gedenken an Guzzi
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

Ungaubliche Geschichte
23.01.2008 18:34

Es abspielt sich da wieder eine Unglaubliche Geschichte ab. Das Grundelement ist eigentlich auf die Korruption zurückzuführen. Daraus entstand eine Fehde von meiner Familie die ein Stück ihres Baulandes verloren haben, durch einen Nachbar. Das war vor 12 Jahren. Das besagte Haus, das gebaut wurde ragte zu 1/3 in das Grundstück meiner Familie, hatte keine Bauerlaubnis und somit auch keine gültigen Papiere. Es wurde inzwischen schon 3 x der Besitzer gewechselt. Das ganze ging bis nach Habana. Der Entscheid von Habana, kam zurück auf die Viviendas Santa Clara. Inzwischen wurden die Jeffes ausgewechselt und viele wichtige Papiere fehlen. Jetzt hat sich die Lage dermassen zugespitzt, dass durch das hin und her, verleumderische Tatsachen, Egoismus und andere menschlichen Einwirkungen 3 Familien gespalten sind, die gar nicht, oder nur am Rande beteiligt sind. Einem Schwager stehen 25 Jahre Knast in Aussicht, die auf unglaubliche, verleumderischen Tatsachen aufgebaut sind. Die Polizei hat nun das in die Hände genommen und versucht die Wahrheit zu ermitteln. Das bedeutet für sie komplizierte Mehrarbeit, die wiederum Jeffes zu fall bringen können, daher ist die Polizei eigentlich nicht stark interessiert daran, die Wahrheit zu ermitteln. Das Gesetzt da in Cuba ist so, dass der Angeklagte seine Unschuld beweisen muss und nicht umgekehrt wie bei uns, daher kann die Polizei den Angeklagten ohne Grund die ersten 72 Stunden in Gewahr nehmen, dann nochmals 48 Stunden, wenn er seine Unschuld nicht beweisen kann, dann bleibt er inhaftiert, bis das Gericht entscheidet. Das an Hand, von beiden Seiten zusammen getragenen Elementen urteilt. Schlussendlich gewinnt der bessere, oder glaubwürdigere Anwalt. Der Unschuldige wandert 25 Jahre in den Knast, zurück bleiben eine Ehefrau und zwei Jugendliche. Guzzine die ihrer Familie beistehen will, jedoch nicht kann, weil sie ins Ausland abgemeldet ist. Die Anklägerin, sagte zu uns, wenn wir genug zahlen, lasse sie die Anklage fallen. Was mir nie in den Sinn käme, denn so würden wir die Schuld anerkennen. Die Polizei weiss dies, durch herbei gebrachte Zeugen unternimmt aber nichts.
Es geht nicht mehr um das Grundstück, noch weniger um das Haus das darauf steht, sonder einfach um einen rechthaberischen Egoismus, wo Kinder zur falschen Aussage einbezogen und gezwungen wurden. Der Egoismus geht so weit, dass ein nichts ahnender Mann zu 25 Jahre Knast verurteilt werden kann.
Im Moment stinkt mir dieses Land so, die ganze Korruption und die Faulheit der Beamten, irgendwie zieht es in mir was zusammen. Am liebsten würde ich nur mit dem Pass und der Visa Karte abhauen, hätte jedoch Gewissensbisse, weil ich die guzzine in diesem Sumpf Cuba zurücklassen müsste. Sie will für das Recht kämpfen und der Familie beistehen.
Der doofe guzzi, gibt natürlich wieder nach und bleibt bei ihr, weil sie mich braucht, ihr den Rücken stärken muss. Was ich aber brauche, ist endlich Ruhe und Zufriedenheit, im letzten drittel meines lebens Abschnittes.
Trotz Ron, Tabaco y Mulata, da kann einem das Land wirklich den gar aus machen.
Oder soll ich mich an die Pipa zurückziehen und nur

ortiga
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 409
Mitglied seit: 08.01.2007

#2 RE: Ungaubliche Geschichte
23.01.2008 21:32
Hola guzzi,
dieser Bericht unterscheidet sich grundlegend von Deinen vorherigen, tollen und plakativen Aufsätzen. Nicht, weil
er nicht aufschlussreich wäre, im Gegentel absolut typisch - sondern vielmehr weil er Deine momentane Gefühls-
lage aufzeigt, Dein Verantwortungsbewustsein, eben Deinen besonderen Charakter. Ich bedaure es aufrichtig, dass
Du Dich nun in dieser besch... Lage befindest und möchte Dir sagen, dass ich Deine Gefühle sehr gut nach-
empfinden kann. Fast 10 Jahre habe ich in Lateinamerika gelebt und gearbeitet, will sagen, ich kenne die Mentali-
tät der Latinos. Habe nun das Bedürfnis Dir irgenwie zu helfen, Mut zu machen, Dich irgenwie aufzurichten um
den Frust zu bewältigen. Natürlich wäre der falsche Weg und das weist Du auch.
Ich kann Dir nur sagen wie ich damals so eine Phase überwunden habe. Zunächts erstmal versuchen, die europäische
Mentalität weitestgehend abzulegen. Verstehst schon, Ordung, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, etc.pp.
Mehr die Latino-Mentalität anzunehmen, auch wenn´s schwerfällt. Gelassenheit, Laxheit, Gleichgültigkeit usw.
Dabei aber immer positiv bleiben. Etwa so - vamos a ver, man~a es otro dia, total, que importa -
Genieße bewußt die kleinen, täglichen Freuden, - aber das tust Du ja schon -
Noch ein nicht ganz ernst gemeinter Rat: Wenn Dich der Frust packt, gehe in den Garten und arbeite, z.B. grabe
ein Loch, eine s.g. Frustriergrube. Kann sein, dass bei großem Frust ein Swimminpool draus wird.
Zum eigentlichen Problem und der Anklägerin möchte ich mich nicht äußern, das verstehst Du.
Ich hab damals bei ähnlichen Angelegenheiten viel und oft gute, vertrauensvolle, unabhängige Einheimische
gefragt, was sie denn in einer Situation, so u. so, machen würden und so manch guten - und auch bescheuerten - Rat bekommen.
Dir wünsch ich heute, Kraft, Mut und Zuversicht, viel Glück natürlich auch.

Saludos, ortiga
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Ungaubliche Geschichte
24.01.2008 02:30

Hola ortiga und Forumkolleginnen/en

Ich überlegte mir lange ob ich auf Speichern klicken soll, kam doch zu dem Entschluss, die auch zu bringen. Es gehört zum täglichen leben da. Diese schmutzigen, Menschenunwürdigen Machenschaften sind da eben üblich wegen der Gesetzgebung und zum Teil der total uninteressierten Polizei, zum Teil halt immer noch Analphabeten. Heute kam gleich nochmals ein Frust wegen der Sportschule. Nun das sind eben auch Sachen die gehören dazu.
Nun ja das geht auch wieder vorbei, es kommen wieder freudige Tage. Am gleichen Tag wo dies beendet wird, spricht eine Stunde schon kein Cubi mehr darüber, vergessen und vorbei. Das ist eben die Kunst, die die Cubis beherrschen.
Morgen sind die 72 Stunden um, dann kommt der Typ sehr wahrscheinlich wieder frei. Es ist nicht die Einbuchtung die mich befrustet, wenn nicht jetzt hat er es früher einmal verdient . Nein es ist die Art und Weise wie es gemacht wurde, der Ego, der an den angelegt wurde. Es zeigt wie das Leben da ist.
Ich möchte niemandem die Schuld zuschieben, alle haben Schuld. Es ist eine zusammen Kettung von Ego und Missgunst, von einer Rücksichtslosigkeit ersten Grades.
Du hast Recht, das ergibt sich wieder. Der einzige Aufsteller ist die guzzine, sie geht das als einzige mit viel Humor an. Macht am meisten um die Sache wieder ins richtige Lot zu richten . Natürlich kommt die Brujeria wieder zum Zug. Ohne dies geht ja nichts in Cuba
Die Pipa verschiebe ich bis am Samstag, da lacht die Sonne wieder.


el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#4 RE: Ungaubliche Geschichte
27.01.2008 07:20



genial ...du schilderst wunderbar das alltägliche in cuba. richtiger genuss, weiter so

Neptuno
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Ungaubliche Geschichte
27.01.2008 08:39

Hallo Guzzi,
was für ein Schlamassel. Gute Freunde von mir hatten vor 3 Jahren auch
extrem großen Ärger mit korrupten und böswilligen Polizisten in Guanabo.

Ein ehemaliger Parteisekretär gab uns dann den Tip aufs Ministerio Interior zu
gehen (auch als Ausländer) um den Sachverhalt dort vorzutragen. Das war eine
ziemlich heisse Sache, Sicherheistvorkehrungen usw.. Wir wurden aber nach mehreren
Stunden von einem Colonel........ empfangen der uns aufmerksam zuhörte, zwischendurch
seinem Adjudanten Anweisungen gab und uns schlussendlich mit den Worten verabschiedet, dass ihm
dass alles sehr Leid täte und er uns noch einen schönen Urlaub wünsche.

Am nächsten Tag war die gesamte Polizeistation in Guanabo "ausgetauscht" und vor der Station
parkten permanent zwei Autos der "Operativa special".

Ich glaube gerade bei der La Monada geht es ziemlich drunter und drüber zu und die Damen und Herren
im Ministerio wissen nicht wirklich Bescheid - oder wollen es gar nicht - wer weiss ?!

Auf alle Fälle, lass dich nicht unterkriegen und schreibe weiterhin so tolle (hoffentlich auch wieder positive) Geschichten aus dem Leben auf Cuba.

Saludos
N.

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#6 RE: Ungaubliche Geschichte
27.01.2008 22:26

Neptuno
Ich glaube gerade bei der La Monada geht es ziemlich drunter und drüber


wer oder was ist denn das ?

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was jenseits des Wassers liegt - die wahre Geschichte der "Cuban Five"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
11 24.02.2015 15:20
von condor • Zugriffe: 736
GESCHICHTE KUBA'S vor der Revolucion
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Karo
3 11.03.2012 20:13
von Karo • Zugriffe: 974
Dr. Faber - eine wahre Geschichte aus Baracoa, anno 1819 - 1823
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Pille
7 27.12.2008 15:31
von Karo • Zugriffe: 951
Die Karibik - Geschichte und Gesellschaft 1492-2000
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Chris
0 25.06.2005 13:57
von Chris • Zugriffe: 1278
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de