Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.826 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2
DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 12:32

Hallo zusammen,

wie viele bin auch ich in den Genuss einer kubanischen Novia gekommen, die ich gerne in Deutschland an meiner Seite hätte.

Jetzt habe ich allerdings in Erfahrung gebracht, dass genau das aber nicht ganz einfach ist, da bei den Meisten die Rückkehrwilligkeit wohl nicht gegeben sei.

Meine Freundin ist Studentin und hat ein eigenes Haus, dh zwei von den drei Punkten sind gegeben. Sie wird jetzt an der "Uni" eine Beurlaubung beantragen. Sollte sie diese bekommen würde ich gerne den Weg des Sprachvisums gehen. Ich habe gehört dass hier die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist ein Visum zu bekommen. Allerdings braucht man hier ein Motivationsschreiben. Hat von Euch schon jemand diesen Weg eingeschlagen und wenn ja, wie sah das Schreiben aus? Das Konsulat hat mir geraden mit offenen Karten zu spielen - würde dann schreiben dass meine Freundin meine Sprache und die deutsche Kultur kennen lernen möchte etc. Was haltet Ihr davon?
Oder wäre es doch ratsamer ein Touristenvisum zu beantragen?

An alle die bereits ein Visum ausgestellt bekommen haben: Was hat der/die Kubaner/in den im Interview auf der Botschaft vorgetragen? Wie wurde die Rückkehrwilligkeit begründet?

Besten Dank für Eure Hilfe!

Saludos

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#2 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 13:02

In Antwort auf:

die ich gerne in Deutschland an meiner Seite hätte


wenn du dir dessen sicher bist, heirate sie

In Antwort auf:

da bei den Meisten die Rückkehrwilligkeit wohl nicht gegeben sei.


Beim Besuchsvisum "prüft" das dtsch. Konsulat in Havanna "die Rückkehrwilligkeit" und da geht es eher um die Glaubhaftmachung als um den Willen.

In Antwort auf:

hat ein eigenes Haus


was noch zu beweisen wäre, Eigentum in unserem Sinn ist nur selten gegeben.

In Antwort auf:

Sie wird jetzt an der "Uni" eine Beurlaubung beantragen


was hat die Beurlaubung mit der Visa Art zu tun ?

Grundsätzlich ist die Überlegung Besuchs-/Sprachvisum eher eine Glaubensfrage.
Das Besuchsvisum durch das Konsulat ist wie russisch Roulette; sie kriegts oder nicht.
Beim Sprachvisum von mehr als 3 Monaten entscheidet dein Ausländeramt vor Ort und hier kannst du im Vorfeld schon einiges abklopfen und mit dem Sachbearbeiter besprechen.
Aber vielleicht solltest du dir erst einmal darüber klar werden, was du willst.
-die Liebe deines Lebens an deine Seite holen, bis der Tod uns scheidet
-Kulturelle Entwicklungshilfe leisten, das sie mal ein anderes Land kennen lernt
-ein Zusammenleben in D. realistisch testen
-Betthäschen für begrenzte Zeit einfliegen
- .............
- ...............

nero53840
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 604
Mitglied seit: 08.05.2008

#3 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 13:46

Ich meine Novia seit 2 Monaten mit einem Sprachvisum hier. Das war die sicherste Variante. Ich habe vorher mit der ABH gesprochen und mich beraten lassen. Ein Motivationsschreiben war nicht nötig. Es ist allerdings auch die teuerste Variante, du musst einen Sprachkurs mit mind. 20 Wochenstunden Unterricht buchen und auch die Rechnung für drei bezahlte Monate dem Visumsantrag beilegen und wenn das Visum bzw. die Aufenthaltserlaubnis für 1 Jahr sein soll auch einen Schreiben der Sprachenschule habe das weitere Monate gebucht sind. Aber das kann je nach ABH auch ein wenig unterschiedlich sein. Alle anderen Infos gibts ja reichlich im Forum. Kannst mir auch gerne einen PM schreiben.

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 13:56

[/quote]
-die Liebe deines Lebens an deine Seite holen, bis der Tod uns scheidet
[/quote]
Ja, allerdings würde ich vorher noch gerne
[/quote]
-ein Zusammenleben in D. realistisch testen
[/quote]
Nur ist das wohl nicht ganz so einfach... Es scheint aber, dass der Weg des Sprachvisums der "einfacherer" ist...

Könnt Ihr mir vielleicht ein Bisschen Inputin Sachen Motivationsschreiben und Rückkehrbereitschaft geben?

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#5 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:08

Zitat von nero53840
Ich meine Novia seit 2 Monaten mit einem Sprachvisum hier. .......... Es ist allerdings auch die teuerste Variante, ..........


teuer doch wohl nur, wenn es zweckentfremdet genutzt wird.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#6 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:10

In Antwort auf:

-ein Zusammenleben in D. realistisch testen

Nur ist das wohl nicht ganz so einfach.


In drei Monaten ist das realistische testen eines Zusammenleben nicht möglich, es kann nur einen groben Eindruck vermitteln.

nero53840
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 604
Mitglied seit: 08.05.2008

#7 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:15

Du kannst ja auch ein Besuchsvisum versuchen und dann einen Sprachkurs in einer Abendschule buchen. Nur wird das meist nicht so viel bringen.
Ich denke nicht, dass man das zweckentfremdet, da die ABH bei mir zumindest die Bestätigung über die bestandenen Prüfungen (A1 usw. ) sehen will.
Aber wenn man sich seiner Sache sicher ist, kommt es natürlich nicht auf das Geld an. Aber mit einem Sprachvisum ist die Wahrscheinlichkeit das es ohne Probleme ziemlich schnell klappt am größten.

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:26

Zitat von nero53840
Du kannst ja auch ein Besuchsvisum versuchen und dann einen Sprachkurs in einer Abendschule buchen. Nur wird das meist nicht so viel bringen.
Ich denke nicht, dass man das zweckentfremdet, da die ABH bei mir zumindest die Bestätigung über die bestandenen Prüfungen (A1 usw. ) sehen will.
Aber wenn man sich seiner Sache sicher ist, kommt es natürlich nicht auf das Geld an. Aber mit einem Sprachvisum ist die Wahrscheinlichkeit das es ohne Probleme ziemlich schnell klappt am größten.


Um die Sprachkurse werden wir so oder so nicht rumkommen, wenn wir eine gemeinsame Zukunft in Deutschland haben möchten. Von daher ist das meiner Meinung nach nicht zweckentfremdent... Und wie Du schon gesagt hast - mir kommt es nicht aufs Geld an. Wenn das so wäre hätte ich keine kubanische Freundin...

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:29

Zitat von flicflac

In Antwort auf:

-ein Zusammenleben in D. realistisch testen
Nur ist das wohl nicht ganz so einfach.


In drei Monaten ist das realistische testen eines Zusammenleben nicht möglich, es kann nur einen groben Eindruck vermitteln.




Klar. Dennoch besser als direkt zu heiraten um dann in Deutschland festzustellen, dass sie sich hier nicht wohl fühlt...

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.165
Mitglied seit: 18.07.2008

#10 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:30

Zitat von DonFelipe
.... dass sie sich hier nicht wohl fühlt...



wohlfühlen, werden sich die wenigsten cubanas in deutschland!!!
sie arrangieren sich und nichts mehr.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#11 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:37

Zitat von DonFelipe

Um die Sprachkurse werden wir so oder so nicht rumkommen, wenn wir eine gemeinsame Zukunft in Deutschland haben möchten. Von daher ist das meiner Meinung nach nicht zweckentfremdent... Und wie Du schon gesagt hast - mir kommt es nicht aufs Geld an. Wenn das so wäre hätte ich keine kubanische Freundin...



Dann bist du auf dem richtigen Weg und hast deine Eingangsfrage auch schon selbst beantwortet

In Antwort auf:

Klar. Dennoch besser als direkt zu heiraten um dann in Deutschland festzustellen, dass sie sich hier nicht wohl fühlt...



In Antwort auf:

wohlfühlen, werden sich die wenigsten cubanas in deutschland!!!
sie arrangieren sich und nichts mehr.


wahre Worte gelassen ausgesprochen

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:43

Zitat von flicflac

Zitat von DonFelipe

Um die Sprachkurse werden wir so oder so nicht rumkommen, wenn wir eine gemeinsame Zukunft in Deutschland haben möchten. Von daher ist das meiner Meinung nach nicht zweckentfremdent... Und wie Du schon gesagt hast - mir kommt es nicht aufs Geld an. Wenn das so wäre hätte ich keine kubanische Freundin...


Dann bist du auf dem richtigen Weg und hast deine Eingangsfrage auch schon selbst beantwortet




Die Frage hat sich nicht auf Integration bezogen - wollte nur wissen wo die Wahrscheinlichkeit höher ist...

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:45

Zitat von falko1602

Zitat von DonFelipe
.... dass sie sich hier nicht wohl fühlt...


wohlfühlen, werden sich die wenigsten cubanas in deutschland!!!
sie arrangieren sich und nichts mehr.
falko




Vielleicht kann ja der deutsch Luxus ein Bisschen dazu beitragen...

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.165
Mitglied seit: 18.07.2008

#14 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:47

Zitat von flicflac

In Antwort auf:

wohlfühlen, werden sich die wenigsten cubanas in deutschland!!!
sie arrangieren sich und nichts mehr.


wahre Worte gelassen ausgesprochen




würde den meisten von uns doch auch so gehen!!!
die familie ist 10.000 km weit weg, andere mentalität, fremde sprache,
fremdes essen etc.
meine frau kommt mittlerweile seit 12 jahren nach deutschland und würde
ums verrecken nicht hier leben wollen!! nach 6 monaten wird das heimweh
so gross, das sie wieder fährt und das ist mir auch lieber so.
brauche keine frau hier, die nur maulig -und unzufrieden ist!!
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#15 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:52

...und was machst du dann?

Bist treu und schaltest auf Handbetrieb um?

oder hast du auch eine prima?

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 14:58

Zitat von falko1602

Zitat von flicflac

In Antwort auf:

wohlfühlen, werden sich die wenigsten cubanas in deutschland!!!
sie arrangieren sich und nichts mehr.


wahre Worte gelassen ausgesprochen



würde den meisten von uns doch auch so gehen!!!
die familie ist 10.000 km weit weg, andere mentalität, fremde sprache,
fremdes essen etc.
meine frau kommt mittlerweile seit 12 jahren nach deutschland und würde
ums verrecken nicht hier leben wollen!! nach 6 monaten wird das heimweh
so gross, das sie wieder fährt und das ist mir auch lieber so.
brauche keine frau hier, die nur maulig -und unzufrieden ist!!
falko




Und wie kommuniziert Ihr dann bzw. Deine Frau mit Kuba? Ich glaube ich muss so langsam die exorbitante Telefonrechnung als Fixkosten einplanen... Vielleicht kann ich sie ja als Werbungskosten absetzen...

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#17 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 15:01

Zitat von falko1602
wohlfühlen, werden sich die wenigsten cubanas in deutschland!!!
sie arrangieren sich und nichts mehr.
falko





Dann hab ich wohl die große Ausnahme geheiratet. Nach ein bis zwei Wochen will meine Frau immer wieder schon zurück nach Deutschland. Spanien ist für sie wie Kuba (sieht kubanon ähnlich, hab ich gerade gelesen), nur mit Supermärkten.

Meine Frau liebt Deutschland, auch wenn viele Deutsche das komischerweise nicht akzeptieren können, da sie ein Problem mit ihrer eigenen Heimat haben.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 15:05

Zitat von Uli

Zitat von falko1602
wohlfühlen, werden sich die wenigsten cubanas in deutschland!!!
sie arrangieren sich und nichts mehr.
falko


Dann hab ich wohl die große Ausnahme geheiratet. Nach ein bis zwei Wochen will meine Frau immer wieder schon zurück nach Deutschland. Spanien ist für sie wie Kuba (sieht kubanon ähnlich, hab ich gerade gelesen), nur mit Supermärkten.
Meine Frau liebt Deutschland, auch wenn viele Deutsche das komischerweise nicht akzeptieren können, da sie ein Problem mit ihrer eigenen Heimat haben.




Du machst mir ja richtig Hoffnung!!!

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.165
Mitglied seit: 18.07.2008

#19 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 15:11

Zitat von DonFelipe

Und wie kommuniziert Ihr dann bzw. Deine Frau mit Kuba? Ich glaube ich muss so langsam die exorbitante Telefonrechnung als Fixkosten einplanen... Vielleicht kann ich sie ja als Werbungskosten absetzen...



telefon und e-mail.
wenn ich alleine bin, habe ich eine telefon rechnung um die 100,00€.
wenn sie da ist, kannste das mal 2 nehmen. kommt immer darauf an,
was gerade in cuba los ist!!!
als werbungskosten kannste es nicht absetzen, aber vielleicht als verlust.
muss mal meinen steuerberater oder das amt für moderne christenverfolgung fragen.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.165
Mitglied seit: 18.07.2008

#20 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 15:14

Zitat von jan
...und was machst du dann?

Bist treu und schaltest auf Handbetrieb um?

oder hast du auch eine prima?



wenn du in deinen beiträgen mal namen mit "zitieren" würdest,
könnte der jenige dir auch antworten! als unser oberlehrer im forum
müsstest du wissen, wie es funktioniert?
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

DonFelipe
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 15:19

Zitat von falko1602

Zitat von DonFelipe

Und wie kommuniziert Ihr dann bzw. Deine Frau mit Kuba? Ich glaube ich muss so langsam die exorbitante Telefonrechnung als Fixkosten einplanen... Vielleicht kann ich sie ja als Werbungskosten absetzen...


telefon und e-mail.
wenn ich alleine bin, habe ich eine telefon rechnung um die 100,00€.
wenn sie da ist, kannste das mal 2 nehmen. kommt immer darauf an,
was gerade in cuba los ist!!!
als werbungskosten kannste es nicht absetzen, aber vielleicht als verlust.
muss mal meinen steuerberater oder das amt für moderne christenverfolgung fragen.
falko




Ich nehme an dass Ihr auch über die Deutsche Telekom telefoniert... Hat Deine Frau in Kuba denn einen Internetanschluss (ist es möglich sich einen ins Haus legen zu lassen) oder macht Ihr das über die übliche Touristen abzockenden Internetcafes?

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.165
Mitglied seit: 18.07.2008

#22 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.09.2009 15:23

Zitat von DonFelipe

Ich nehme an dass Ihr auch über die Deutsche Telekom telefoniert... Hat Deine Frau in Kuba denn einen Internetanschluss (ist es möglich sich einen ins Haus legen zu lassen) oder macht Ihr das über die übliche Touristen abzockenden Internetcafes?



habe zu arcor gewechselt. internet anschluss hat sie nicht, wir machen es über eine freundin.
musst mal hier im forum mit der "suchfunktion" nach internet anschluss suchen. da kannste alles
wissenwerte erfahren.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

chacacan
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 83
Mitglied seit: 22.07.2009

#23 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.11.2009 19:45

Ich habe auch geglaubt, dass ein Sprachkurs die sichere Variante sei, doch weit gefehlt! Meine Novia durfte 800 km nach Havanna zur "Vorsprache" fahren. Frau Weber sagte ihr dann in der Botschaft, dass noch dies und das fehlen würde und ich weiß wirklich nicht, was ich hier in Deutschland für sie noch tun kann; denn die Ausländerbehörede in meiner Heimatstadt hatte der Botschaft grünes Licht gegeben. Frau Weber teilte mir jedoch per e-mail mit, dass die Entscheidung bei ihr liege und nicht bei der ABH!! So kann`s einem gehen wenn man (Frau) keine Kinder weder Haus noch Geld in Kuba besitzt. Ich forderte Frau Weber auf, das Plakat mit der Aufschrift: "Willkommen (in Deutschland) bei Freunden!" abzuhängen und durch dies zu ersetzen: "Reiche sind in Deutschland willkommen!"

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#24 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
29.11.2009 21:24

Hmmm, das ist ja sehr bedauerlich.
Ging es evtl. noch um die Antragstellung und dazu fehlten noch Unterlagen?

dabose
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Sprach- oder doch Touristenvisum?
01.12.2009 01:02

Also, in meinem Fall war ein Studienvisum eine ganze Ecke leichter zu bekommen.
Auch die Ausländerbehörde hat mir empfohlen, ein solches zu beantragen.
Ich denke, bei einem Sprachvisum wird es ähnlich gelagert sein, man muss nur vorher schon alles sowohl mit der Ausländerbehörde, als auch am besten per Mail mit der Botschaft abgeklärt haben, das ist am einfachsten.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Von Studentenvisum zu Touristenvisum
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von *Sarah*
7 21.11.2016 17:11
von Timo • Zugriffe: 300
Kein Touristenvisum für Kubis?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Timo
7 17.03.2016 08:32
von Santa Clara • Zugriffe: 510
Touristenvisum für 60 Tage
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von tom2134
8 21.11.2015 11:24
von MarionS • Zugriffe: 700
Touristenvisum unkompliziert
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Marcito
3 08.11.2013 13:33
von sodaqua • Zugriffe: 1497
Touristenvisum in Kuba 31 Tage geht das?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von kubu
25 05.12.2008 01:25
von Jorge2 • Zugriffe: 2291
Touristenvisum oder A2???
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von salamanca
15 03.12.2006 23:52
von Dasu • Zugriffe: 625
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de