mit dem auto durch kuba

19.04.2009 09:21
avatar  ( gelöscht )
#1 mit dem auto durch kuba
avatar
( gelöscht )

Hallo

wir möchten im September mit einem Mitauto gerne einmal quer durch Kuba fahren um so zu sagen auf eigene Faust die Insel erkunden. Sind uns aber noch nicht ganz sicher was das vernünftigste ist, Auto hier oder vorort buchen, das gleiche gilt dann auch für das Hotel, haben auch so was wie Hotelgutscheine gefunden.

FRAGE: wer hat Erfahrung damit und was muss man auf so einer Fahrt unbedingt sehen? An was muss man alles denken?

Wir sagen jetzt schon mal 1000


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2009 10:00
#2 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
normales Mitglied

Hallo!
1.wieviele Personen seit Ihr? das bestimmt dann auch den Fahrzeugtyp.
2.von wo aus wollt Ihr starten?
3.ganz Cuba auf einmal oder nur bestimmte Regionen?


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2009 11:25
avatar  Karo
#3 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Schau mal bei den Anbietern rein was die so im Programm haben (war im Jan 06 mit aventoura unterwegs, von Holguin aus den Oriente) kannst dann immer noch selbst einzeln buchen.
Statt Hotels würde ich CasaParticulares nehmen
Auto von hier aus buchen, siehe Adresse oben


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2009 11:49
avatar  Pauli
#4 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
Rey/Reina del Foro



Hallo

Ich würde euch raten ,nehmt euch nicht zuviel vor ,

Cuba ist ziemlich gross .

Oder wollt ihr nur im Auto sitzen ?

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2009 13:18
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
( gelöscht )

Zitat von neuland
Hallo

wir möchten im September mit einem Mitauto gerne einmal quer durch Kuba fahren um so zu sagen auf eigene Faust die Insel erkunden. Sind uns aber noch nicht ganz sicher was das vernünftigste ist, Auto hier oder vorort buchen, das gleiche gilt dann auch für das Hotel, haben auch so was wie Hotelgutscheine gefunden.

FRAGE: wer hat Erfahrung damit und was muss man auf so einer Fahrt unbedingt sehen? An was muss man alles denken?

Wir sagen jetzt schon mal 1000


Ich miete hier beim Forums-Jefe und das schon seit vielen Jahren

http://www.kuba-fluege.de/kuba-mietwagen.php


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2009 14:37
#6 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

Und vieles was es zu beachten gilt findest du hier: http://www.privatreisen-cuba.de/pageID_5503061.html


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2009 09:58 (zuletzt bearbeitet: 21.04.2009 10:00)
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
( gelöscht )
Hab das im Dezember 2008/ Januar 2009 für 4 Wochen gemacht und es ist größtenteils unproblematisch. Es wird selbst in den Großstädten wie Havanna und Santiago sehr rücksichtsvoll gefahren. Mit der Polizei hatte ich, bis auf die eine oder andere Verwarnung wegen zu schnellen Fahrens ohne Strafgeld, keine Probleme.

Den einzigen Unfall hat mein Casavermieter verursacht, als er mir beim Rangieren hinten ins Auto reingeknallt ist. Das größte Problem war dann, von der hiesigen Miliz in Camaguey den Wisch für die Versicherung zu bekommen.

Auto auf jeden Fall hier buchen, mich hat die 4. Verlängerungswoche ca. 50% mehr gekostet, als der in Dtl. zu zahlende Tarif.

Anstatt Hotel Casa Particulares mieten. Und bei den Casas möglichst eine mit Garage nehmen, hab ich eigentlich immer gefunden. Wenns keine Garage gab, hab ich die 1-2 CUC investiert, und einen Nachtwächter engagiert - z.B. in Santiago, oder in Havanna einen der bewachten Parkplätze (z.B. hinterm Capitol in der Av. Galliano) genommen.

Die Strecke über Marea de Portillo nach santiago war entgegen anderslautender Beschreibungen befahrbar, allerdings gibt es ca. 200m, direkt neben einem nicht fertiggestellten Tunnel, wo sich einige junge Cubis eine zusätzliche Einnahmequelle geschaffen haben. Es gibt zwar eine Umleitung durch die Berge, aber die Hinweisschilder sind alle abgeschraubt. Wenn man in den Strand einfährt, ist man bis zu den Achsen wech. Die Jungs rufen dann abenteuerliche Forderungen auf gen 100 CUC, schieben dann aber für 15-20 CUC + Bier das Auto übern Strand.

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2009 22:05
avatar  Tine
#8 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:

200m, direkt neben einem nicht fertiggestellten Tunnel, wo sich einige junge Cubis eine zusätzliche Einnahmequelle geschaffen haben. Es gibt zwar eine Umleitung durch die Berge, aber die Hinweisschilder sind alle abgeschraubt.


durch den tunnel ging die alte strasse bzw. weg die "neue strasse" ist aber nun teilweise eine schotterpiste und ne umleitung durch die berge zu fuss vielleicht



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2009 16:58
#9 RE: mit dem auto durch kuba
avatar
normales Mitglied

Zitat von neuland
Hallo

wir möchten im September mit einem Mitauto gerne einmal quer durch Kuba fahren um so zu sagen auf eigene Faust die Insel erkunden. Sind uns aber noch nicht ganz sicher was das vernünftigste ist, Auto hier oder vorort buchen, das gleiche gilt dann auch für das Hotel, haben auch so was wie Hotelgutscheine gefunden.

FRAGE: wer hat Erfahrung damit und was muss man auf so einer Fahrt unbedingt sehen? An was muss man alles denken?

Wir sagen jetzt schon mal 1000

Hallo,
aaaaallso:
Ich habe bis jetzt 2 Mal ein Auto auf Kuba gehabt. Einmal im März und einmal im Oktober.
Ich hatte es immer erst Vorort gemietet, und es war problemlos. Es war ein Auto verfügbar, und es kam mir nicht so vor, als wenn es teurer gewesen wäre, als von Deutschland aus gebucht (Mag Glück/Zufall gewesen sein).

Die Strassen sind problemlos befahrbar (mit gebotener Vorsicht, wie überall), bis auf eine Ausnahme:
Die mit Abstand schlechteste Strecke war von Holguin aus über Moa nach Baracoa. Da musste man damals (März 2005) sehr sehr.....sehr...extrem vorsichtig fahren. Zwischen Mayari und Moa gab/gibt(?) es viele tiefe Schlaglöcher im Asphalt, und kurz hinter Moa gibt es die Löcher dann ohne den Asphalt.

Die Beschilderung ist eher dürftig in Kuba, es ist teilweise schwierig den Weg zu finden. Ich habe das dadurch gelöst, dass ich Kubis mitgenommen habe, die mir dann den Weg verraten haben. Einmal bin ich allerdings dabei auch mal bestohlen worden.

Nachts ist Garage oder Bewachung sehr wichtig, da sonst versucht wird das Auto aufzubrechen.

Was man auf Kuba sehen muss?
Da guckst Du am besten in einen guten Reiseführer. Da gibt es wirklich viel!!
Wieviel Zeit plant Ihr den ein dafür?
Ich bin einmal innerhalb von zwei Wochen von Havanna über Pinar del Rio und Viñales bis runter nach Las Tunas gekommen.
Und das war schon ziemlich gehetzt!!
Welche Ziele/Orte man gesehen haben sollte, und welche man sich eher sparen kann, wird sicherlich sehr unterschiedlich empfunden.
Orte, die ihr meiner Meinung nach guten Gewissens auslassen könntet: Cardenas und Ciego de Avila.

Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!