Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 3.960 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#26 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 18:40

Zitat von George1
Schon klar - und was sollen denn nun die Leute, die sich für die Lebensbedingungen interessieren genau machen.




machen können sie nichts..aber wenigtes den Anstand haben ..nicht zusagen..was wollt ihr denn ??
in cuba ich alles ok...ich kann jetzt mit jineteras-Schlampen ohne Probleme in ein Hotel...




George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#27 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:08

Zitat von eltipo
ich kann jetzt mit jineteras-Schlampen ohne Probleme in ein Hotel...


Kannst du aber nicht Denn so blöde sich für ´ne 20 CUC-Nacht ´ne Hotelregistrierung ans Bein zu binden sind selbst die (Zitat)"jineteras-Schlampen" nicht.
Aber du kannst mit deiner Novia den "Luxus" der Hotels nutzen.
Außer das es weniger steßig ist hat sich somit nix geändert. Für den Touri spielt es doch keine Rolle ob er seine Liebste offiziell ins Hotel einbucht oder den selben Preis an die Sepsa-Jungs bezahlt. Das Ergebnis ist das selbe nur bekommt das Mädel im Nachhinein keine Probleme.
Das die Reformen ob nun Handy oder Hotel nur dazu dienen sollten die Kontrolle des Volkes zu verbesser war jawohl jedem halbwegs klar denkenden Cubi und Touri von Beginn an klar.
Fakt ist ich fliege nach Cuba auch um die Schwiegerfamilie zu besuchen. Aber in erster Linie sehe ich mich dort nicht als Missionar, Revoluzer oder Weltverbesserer - ich mach dort Urlaub, bin Tourist und will meine Ruhe.
Somit befürworte ich alle Regelungen die mir meinen Urlaub verbessern.Um so besser, wenn die Änderungen auch den Cubis was bringen - nur wenn cubi sein Land geändert haben will muß er halt auch was tun.
Am Ende ist es doch Jammern auf hohem Niveau. Komischerweise stelle ich immer wieder fest, das die Jammerei weniger wird um so weiter man den Touristenorten entflieht. Die am meisten heulen sind doch die, die wegen des Systems am meisten verdienen ob es nun CP-Wirte, Putas oder chulos sind. Wohingegen die die wirklich im campo von der Hand in den Mund leben damit voll und ganz zufrieden sind.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#28 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:10

In Antwort auf:

Aber in erster Linie sehe ich mich dort nicht als Missionar, Revoluzer oder Weltverbesserer - ich mach dort Urlaub, bin Tourist und will meine Ruhe.





eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#29 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:18

Zitat von George1
Am Ende ist es doch Jammern auf hohem Niveau.



also zum Thema Jammern auf hohem Niveau kann ich nur sagen darin sind die Deutschen Weltmeister

ich glaube sie haben es erfunden

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#30 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:26
Zitat von George1

Aber du kannst mit deiner Novia den "Luxus" der Hotels nutzen.


Genau das hab ich auch getan.

Und schon kommt der böse eltipo und haut mir den Stempel "Sextourist" auf die Stirn.

Nochmals, eltipo: Jineteras kommen sicher nicht mit ins Hotel und lassen sich eintragen.

Und: Auch Touristen wie ich, die nicht im Traum daran denken, sich eine kubanische Familie
aufzuhalsen, können sich durchaus für die Lebensumstände der Kubaner interessieren.
Nur ändern können wir nichts, das müssen die Unzufriedenen schon selber tun statt dauernd zu jammern.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.227
Mitglied seit: 25.05.2005

#31 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:30
Zitat von George1
Die am meisten heulen sind doch die, die wegen des Systems am meisten verdienen ob es nun CP-Wirte, Putas oder chulos sind. Wohingegen die die wirklich im campo von der Hand in den Mund leben damit voll und ganz zufrieden sind.

Wer was hat strebt nach mehr. Ist auf Kuba nicht anders als sonstwo.

Allerdings geht mir das oft heuchlerische rumlamentieren auch auf den Sack - sowohl auf Kuba wie auch hier in Deutschland. Alleine schon deshalb, weil oft gerade die Leute jammern, die es nicht nötig haben - wie eben von George1 beschrieben.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#32 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:35

Zitat von seizi
Zitat von George1

Aber du kannst mit deiner Novia den "Luxus" der Hotels nutzen.


Genau das hab ich auch getan.

Und schon kommt der böse eltipo und haut mir den Stempel "Sextourist" auf die Stirn.

.


seizi...habe nie bahauptet du wärst ein Sexturist !!!

was ich die ganze Zeit versuche zu erklären ist das nur weil jetzt cubaner ins Hotel dürfen..oder weil sie ein Handy haben dürfen...hat sich auf cuba eigentlich NICHTS geändert !!! es ist und bleibt eine Diktatur in der die Menschen den Laune eines Castros ausgelieferts sind

Entiendes ????

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#33 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:40

Zitat von el prieto
weil oft gerade die Leute jammern, die es nicht nötig haben



völlig einverstanden mit dir

habe ich schon sehr oft beobachtet..
ist wohl normal das die die am meisten jammern eigentlich den wenigsten Grund haben

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#34 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:44
Zitat von eltipo
ist wohl normal das die die am meisten jammern eigentlich den wenigsten Grund haben
Was aber nicht im Umkehrschluss bedeutet, dass, wie George1 behauptet, "die die wirklich im campo von der Hand in den Mund leben damit voll und ganz zufrieden sind".

Dass sie weniger meckern, bedeutet nicht automatisch, dass sie ihr karges Leben geil finden.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:44

Zitat von eltipo
Raulito ist jetzt schon ein paar Tage an der Macht...

von der Reformeuphorie einiger Mitglieder hier dürfte nicht viel übrig geblieben sein...

mein Fazit : wenn sich auf Cuba was verändert hat dann zum negativen

Reforme die sich die alte Generation wünschen.

Ab sofort Grenze zu.
Abschafung der Tourismus.
Schlissung der Autovermitung(um die Movilität der Tourismus zu vermeiden).
Umbau von Hotels und dort Krankenhäuser, Schule und Centrum für der Erholung von Kubaner zu ermöglichen.
Und so weiter

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#36 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:45

Zitat von eltipo
Entiendes ????


Nöööööö
Das hat mit den Castros nix zu tun. Selbst Fidel hat schon seit Jahren den Kontakt zu "seinem" Volk verloren - und Raul hat den noch nie besesen.
Das Kontroll- und Überwachungssystem hat sich verselbständigt und auch von der Versorgungslage im Lande wissen die da oben schon lange nix mehr.
Du glaubst doch nicht wirklich, daß die ganzen Multas die für oder wider Gesetz erhoben werden jemals in der Staatskasse landen. Auf Cuba fängt der Fisch nicht von Kopf her an zu stinken.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#37 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:56

Zitat von George1
Auf Cuba fängt der Fisch nicht von Kopf her an zu stinken.
Was die Person Fidel Castro betrifft, mag das zutreffen, ansonsten aber nicht.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.227
Mitglied seit: 25.05.2005

#38 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 19:56
Zitat von chavalito
Zitat von eltipo
ist wohl normal das die die am meisten jammern eigentlich den wenigsten Grund haben
Was aber nicht im Umkehrschluss bedeutet, dass, wie George1 behauptet, "die die wirklich im campo von der Hand in den Mund leben damit voll und ganz zufrieden sind".
Dass sie weniger meckern, bedeutet nicht automatisch, dass sie ihr karges Leben geil finden.

Klar!
Interessant, wenn man hierzu von den etwas privilegierteren Kubanern hört, daß diejenigen, die überhaupt nichts haben ja irgendwo selbst schuld seien. Sie könnten ja schließlich Tiere züchten, kleinen Handel treiben und einiges mehr. "Die calle bietet viele Möglichkeiten, aber oft wollen diese Menschen ihre Situation nicht verbessern" habe ich in diesem Zusammenhang drüben schon einige Male gehört.

Das ist zwar irgendwo zynisch, andererseits habe ich auch schon einige wirklich "arme" Kubaner getroffen, die überhaupt keinen Sinn dafür hatten, nach mehr zu streben.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#39 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 20:00

Zitat von chavalito
Dass sie weniger meckern, bedeutet nicht automatisch, dass sie ihr karges Leben geil finden.


Wohl nicht eher "geil" aber trotzdem lebenswert. Wohingegen die "Großstädter" die in den Shoppys ständig Sachen sehen, die sie sich nicht leisten können und Touris die ihr Geld sinnfrei aus dem Fenster werfen.
Was die aber leider nicht sehen - und auch nach stundenlangen Gesprächen nicht wahrhaben wollen - ist, das es Millionen von Europäern gibt die sich nie im Leben ´ne Cubareise leisten können und auch viele der mit Geld um sich werfenden Touris das nur deswegen können, weil sie das ganze Restliche Jahr über nur die alten Brotrinden fressen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 20:02

Zitat von el prieto
Sie könnten ja schließlich Tiere züchten, kleinen Handel treiben und einiges mehr. "Die calle bietet viele Möglichkeiten


Dem war früher so, seit diesem jahr wandern die meisten nebst den hohen multas in den knast. Die kubaner sind nicht mehr so risiko freudig.

El Gordo
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 20:22

Ich denke, man sollte Kuba ein bischen mehr Zeit lassen:

- die drei Hurricans im letzten Jahr haben sehr viel zerstört: viel Ernte
und viel Infrastruktur. Lebensmittel müssen zu horrenden Preisen importiert werden.
Reformen kosten aber Geld, welches offensichtlich nicht durch Rohstoffexport
zu erwirtschaften ist. Die Preise für Erdöl, Zink, Kupfer und Zucker sind im Keller. (zucker wird offensichtlich
mittlerweile aus Brasilien importiert). Man muss für die Landwirtschaftreform, so wie
sie geplant ist zunächst mal schweres Gerät (hoher Kostenfaktor) zu Rodung von Marabu verteilen, damit die Leute
zumindest ein wenig Geld in den Händen haben.
So wie es zur Zeit gemacht wird, können die Bauern mit diesem Land gar nichts anfangen.
Einzige wirksame Einnahmequelle ist zurzeit der Tourismus.
Andere Reformansätze welche mehr Eigenständigkeit und auch mehr Geld für das kubanische Säckel
versprechen würden, werden im Augenblick durch die jetzige Krise zum Erliegen gebracht.
Wenn Fidel und Raul nicht vorhanden wären, würden die jetzigen Schwierigkeiten auch keine
großen Reformsprünge ermöglichen. Es dauert halt seine Zeit um vom Regime zu einer wie auch immer gearteten
anderen Gesellschatsform zu gelangen.

Lasst ihnen Zeit, aber beobachtet sie...

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#42 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 20:57

Zitat von George1
viele der mit Geld um sich werfenden Touris das nur deswegen können, weil sie das ganze Restliche Jahr über nur die alten Brotrinden fressen.



na jorjito...haben wir ein Bissel übertrieben ???

alte Brotrinden muss in diesem lamd zum glück keiner essen

tja..das ist der Vorteil auf dieser seite zu leben

da kann mann sogar den Linken spielen

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#43 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 21:02

Zitat von eltipo
na jorjito...haben wir ein Bissel übertrieben ???


Vielleicht einwenig überspitzt - aber ich hab über die Jahre so einige kennengelernt, die sich pro Tag 10 Euronen vom Munde absparen nur um dann am Jahresende einmal auf Cuba den großen Maxe zu machen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#44 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 21:07

Zitat von George1
Zitat von eltipo
na jorjito...haben wir ein Bissel übertrieben ???


Vielleicht einwenig überspitzt - aber ich hab über die Jahre so einige kennengelernt, die sich pro Tag 10 Euronen vom Munde absparen nur um dann am Jahresende einmal auf Cuba den großen Maxe zu machen.


Ich kann das zwar auch nicht nachvollziehen..
Aber wenn jemand beschlie8t diesen Weg zu gehen kann man das glaube ich nicht verurteilen
Stichwort : Toleranz..


George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#45 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 21:19

Zitat von PIRATA
Aber wenn jemand beschlie8t diesen Weg zu gehen kann man das glaube ich nicht verurteilen
Stichwort : Toleranz..


Ich verurteile das auch nicht. Ich bin bloß kein großer Freund davon "dort" auf größe Hose zu machen, die Mädels dann "hierherzuschleppen" und sich dann wenn la cubana feststellt das sie hier nur als Sofadeko dienen soll, weil el esposo sich den Eintritt in die Disco nicht leisten kann und ihn garnicht mehr soooo toll lieben mag - über die bösen bösen cubanas beschwert.
Vor allen Dingen deswegen weil genau aus diesen Situationen diese Cliquen entstehen, die neuangekommene Mädels gegen 11.00 Uhr anrufen um mitzuteilen, das sie gerade aufgestanden sind und dank ALG2 und nebenberuflichem prostibolo genügend Knete machen um auch ohne esposo, Deutschkurs und fester Arbeit gut leben können.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

PIRATA
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.032
Mitglied seit: 18.08.2008

#46 RE: Reformeuphorie
13.04.2009 21:23

Zitat von George1
Zitat von PIRATA
Aber wenn jemand beschlie8t diesen Weg zu gehen kann man das glaube ich nicht verurteilen
Stichwort : Toleranz..


Ich verurteile das auch nicht. Ich bin bloß kein großer Freund davon "dort" auf größe Hose zu machen, die Mädels dann "hierherzuschleppen" und sich dann wenn la cubana feststellt das sie hier nur als Sofadeko dienen soll, weil el esposo sich den Eintritt in die Disco nicht leisten kann und ihn garnicht mehr soooo toll lieben mag - über die bösen bösen cubanas beschwert.
Vor allen Dingen deswegen weil genau aus diesen Situationen diese Cliquen entstehen, die neuangekommene Mädels gegen 11.00 Uhr anrufen um mitzuteilen, das sie gerade aufgestanden sind und dank ALG2 und nebenberuflichem prostibolo genügend Knete machen um auch ohne esposo, Deutschkurs und fester Arbeit gut leben können.


War von mir ein Mißverständnis.
Aus deiner Sicht der Dinge hast du recht


eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#47 RE: Reformeuphorie
14.04.2009 15:23

Zitat von el carino

ja, aber klar doch!
denn wenn diese cubis für den gleichen wohlstand, indem sie jetzt durch heuchelei mit dem touri leben, nämlich irgendwann mal richtig arbeiten müssen, werden sie sich die goldenen Castro zeiten zurück sehnen!
warum soll der (schlaue) touri die Raul - zeiten dann seinerseits nicht auch genießen?
wenn es Seizi nicht macht, tuts eben ein anderer!
Angebot und Nachfrage, ist das nicht auch schon eine form der "freien marktwirtschaft"?



ach cari dich betrifft doch das ganze garnicht...du holst dir doch deine cubanas gebraucht auf den deutschen Markt

luce
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 294
Mitglied seit: 31.01.2009

#48 RE: Reformeuphorie
15.04.2009 18:24

Zitat von George1
Zitat von chavalito
Dass sie weniger meckern, bedeutet nicht automatisch, dass sie ihr karges Leben geil finden.


Wohl nicht eher "geil" aber trotzdem lebenswert. Wohingegen die "Großstädter" die in den Shoppys ständig Sachen sehen, die sie sich nicht leisten können und Touris die ihr Geld sinnfrei aus dem Fenster werfen.
Was die aber leider nicht sehen - und auch nach stundenlangen Gesprächen nicht wahrhaben wollen - ist, das es Millionen von Europäern gibt die sich nie im Leben ´ne Cubareise leisten können und auch viele der mit Geld um sich werfenden Touris das nur deswegen können, weil sie das ganze Restliche Jahr über nur die alten Brotrinden fressen.


Ich habe den netten Kubanern , die ich kennengelernt habe, immer versucht, deutlich zu machen, dass für uns so eine Reise auch nicht mal so eben aus der Portokasse bezahlt werden kann. Muss doch jeder selbst wissen, wofür er spart. Eine Frage der Prioritäten. Mit "Geld um mich geschmissen" habe ich sicherlich nicht -kann ich auch gar nicht. Ich denke, dass war auf diese blöden häßlichen Kerle bezogen, die da den dicken Max gegenüber den Chicas machen -oder ?

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: Reformeuphorie
15.04.2009 19:04

Wer dieses Thema nur an Einkommen und Moeglichkeit zu konsumieren festmacht, sieht die ganze Problematik
zeimlich einseitig. Natuerlich geht es vielen Kubanern auch um die Verbesserung ihrer wirtschaftlichen
Situation , aber eben nicht nur. Sie wollen ein bisschen mehr frei, ein bisschen weniger Bevormundung,
eine Perspektive fuer ihre Kinder, freien Zugang zu Medien und Informationen und vor allen Dingen
haben viele die Schnauze gestrichen voll von diesem ewigen penetranten Revoltuionspathos seguimos
en Combate, venceremos etc........

Die Junge Generation hat dazu ueberhaupt keinen Bezug und kann nicht mal mehr lachen ueber den
Schwachsinn der allabendlich im Noticero und in der Mesa Redonda verbreitet wird.

Raul Castro hat mit seinen Reden in Camaguey und in der Asamblea Nacional Hoffnungen geweckt
die allesamt enttauescht wurden.

Und das Touristen voellig unabhaengig davon wieviel sie dort ausgeben den "armen"" Cubis nun erklaeren
wollen dass auch sie fuer diese reise sparen mussten, ist den Cubanern ziemlich wurscht, sie wuerden dies
auch tun wenn man ihnen dann die Moeglichkeit zum Reisen gewaehren wuerde.
Aber viele kennen ja nicht mal ihre Patria. Was glaubt Ihr wieviele Habaneros oder Matanzeros noch nie
in Santiago oder Holguin waren und umgekehrt.

luce
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 294
Mitglied seit: 31.01.2009

#50 RE: Reformeuphorie
15.04.2009 19:13

Gibt auch einen Haufen Asoziale in Hamburg, die noch nie ihre Hochhaussiedlungen verlassen haben...ist die Frage, was will ich und wofür will ich kämpfen ? Ich verneige mein kapitalistisches Haupt vor diesen offenen, gebildeten Menschen, die ich kennenlernen durfte. Natürlich müssen sie unser Geld nehmen, aber wieviel habe ich dafür bekommen ? Soviel, dass ich mir hier die Finger wund schreibe, weil es mich zutiefst berührt hat. Das war anders als in anderen Teilen der Welt...und ich habe nicht diese arme Chica- Nummer nötig gehabt...sondern bin einfach nur offen und neugierig auf dieses Land gewesen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de