Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 4.902 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#51 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
01.10.2008 12:24
In Antwort auf:

jetzt schreibst schon so geschwollene wie die Politiker
daher wird es vom Volk nicht verstanden


Ich wollte mich bloß auf das Wesentliche reduzieren...

S

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 20.09.2007

#52 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
01.10.2008 12:46

Zitat von Moskito
Ich wollte mich bloß auf das Wesentliche reduzieren...

...und hast es damit auf den Punkt gebracht, ohne es zu wollen.

cabeza mala
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.610
Mitglied seit: 21.09.2006

#53 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
01.10.2008 14:46

Zitat von Moskito
[quote]
mehr soziale Gerechtigkeit



ein Lehrer(willkürlich herausgepickte Berufsgruppe) hat genauso wenig,oder weniger als einer der nicht mal arbeiten geht.

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#54 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
01.10.2008 15:45

Zitat von Karo
Contracting wird jetzt ganz aktuell werden in Kuba,
--------------------------------
...ab einer Million oder so ?

Ab 5 Mio aufwärts, dafür aber ohne jede Sicherheit. So kann Fidel den Kapitalismus bekämpfen, indem er Konzerne investieren läßt und anschließend rausschmeißt. Cleverer Bursche.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#55 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
01.10.2008 15:54
Zitat von Gary
In Ö gibts ne destruktive Idiotenpartei und die wird noch gewählt.

Was stört dich denn so sehr an der SPÖ? Oder meintest du die ÖVP?

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#56 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
01.10.2008 16:29

Ich hab gesagt destruktive Idiotenpartei... über die anderen beiden darf ich mich nicht schlecht äußern, abgesehen ist mein einziger Wunsch ein Grüner Umweltminister und vielleicht noch Erbschaftssteuer einführen und Lohnnebenkosten senken, damit sich Arbeit auch mal wieder auszahlt.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#57 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 11:44

Perfekt auf den Punkt gebracht.

Laut UNO lebt der Durchschnittscubaner unter der Armutsgrenze
Die geringste Anzahl von Festnetztelefonen,Internet,priv.Automobile in ganz Lateinamerika
Medien unter staatl.Kontrolle
Todesstrafe
Kinderarbeit
Gefangendörfer
Diskriminierung von Schwarzen,Gläubigen,Homos,nicht Linien,Politiktreuen
Keine Bewegungsfreiheit (im Land, und Ausland)
Beschränkte Wohnraumsituation
Politische Gefangene
Kein Gewerkschaftsrecht
Keine freien Wahlen
Unterschlagung von Devisen
Beschränkte Lebensmittelsituation
Beschränkte Energie u. Wasserversorgung


Dann haben wir noch die Märchen von Bildung und Gesundheitswesen...aber wohl schon ausreichend diskutiert.


Vamos Bien... Ihm schon.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#58 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 11:57
Zitat von lisnaye
Die sache zwische heimweh und vaterland wird hier wohl etwas falsch beschrieben....ich war schon sehr oft weit weg von meiner "heimat"
ich glaube man sollte hier gewisse unterschiede machen....
heimweh nach was?? nach dem land? nach der stadt in der man lebte? nach der familie? nach den freunden... oder nach der gewohnte umgebung.
ich glaube nicht das ein habanero im ausland heimweh nach santiago, holguin oder guantanamo hat.. er hat heimweh nach seiner familie nach seinem barrio... seiner umgebung und seinen gewohnheiten... er haette ganausoviel heimweh nach habana wenn er in santiago waere...
heimweh und vaterland sind meines erachten 2 paar schuhe.



im prinzip hast du Recht heimweh und vaterland sind 2 paar schuhe.
Aber ein cubano liebt nicht nur sein barrio oder seine stadt er liebt sein Land,die flagge, die nationalhimme ,die geschichte des landes ,seine vorfahren .

es ist patriotismus ,nationalstolz ...

ist dir schon mal aufgefallen wie ein cubano von cuba redet ?

Mi cuba ,Mi caiman ,mi isla , mi Tierra ...
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 12:59
Zitat von Doctora
Perfekt auf den Punkt gebracht.
Laut UNO lebt der Durchschnittscubaner unter der Armutsgrenze
Die geringste Anzahl von Festnetztelefonen,Internet,priv.Automobile in ganz Lateinamerika
Medien unter staatl.Kontrolle
Todesstrafe
Kinderarbeit
Gefangendörfer
Diskriminierung von Schwarzen,Gläubigen,Homos,nicht Linien,Politiktreuen
Keine Bewegungsfreiheit (im Land, und Ausland)
Beschränkte Wohnraumsituation
Politische Gefangene
Kein Gewerkschaftsrecht
Keine freien Wahlen
Unterschlagung von Devisen
Beschränkte Lebensmittelsituation
Beschränkte Energie u. Wasserversorgung
Dann haben wir noch die Märchen von Bildung und Gesundheitswesen...aber wohl schon ausreichend diskutiert.
Vamos Bien... Ihm schon.


deine Liste oder die der UNO??? Würde mal sagen Punkte 5-Ende ist Kuba noch recht gut gegenüber den REst von Lateinamerika.
Kurzmal die Tagesordnung Brasiliens auf den Punkt zu bringen
Politische Morde nicht Gefangene
Kinderausbeutung und nicht gelegentliches betteln
gefälschte Wahlen und nicht eingeschränkte Wahlen (aufgrund PCC Führungsanspruch)
Gewerkschaftsrecht??? wozu braucht Kuba überhaupt eine nach eur. Vorstellungen??? Gewerkschaft=Politik, Löhne=Produkt von Arbeit, keine Kapitalistenrente vorhanden. Was willst mehr, nur arbeiten muss man halt dafür.

Wo unterschlägt den Kuba Devisen???
und der Rest ist Dummheit, da haben sich halt besondere Spezialisten durchgesetzt, unter rationell denkenden Ökonomen, die aber eben nur eine partielle Betrachtung haben, besteht/bestand wirklich die Meinung es ist besser Reis und Bohnen für alle zuhaben, als eine Landwirtschaft die anbaut was nachgefragt wird um die Ernährung aller sicher zu stellen. Das waren keine Entscheidungen die ein Politiker einfach so traf. Das gibts in Kuba kaum, dafür gibts genug Analysten, deren Resultate sind halt manchmal nicht besonders.
Diskriminierung von Schwarzen... das sagt einer aus einem Volk das unterschiede zwischen Yugoslawisch weiss und Deutsch weiss macht. Also wirklich. Und das einige Gläubige ziemliche Spinner sind und diskrimiert gehören ist auch klar, ein Freund von mir hat in eine Santeria Familie eingeheiratet und verkraftet das nicht. Den Katholiken hat man eh einen Jesus gebaut, das muss reichen als Anerkennung. Homos, alter Hut.
Rest wirtschaftliche Unfähigkeit und Blockade.

Eurozentrisch nennt man diese Sicht, mich wundert es schon das du mit einer Intellektuellen klar kommst. Meine Freundin würde nie so einen Schmarrn von ihren Land behaupten.
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#60 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 13:15
In Antwort auf:

deine Liste oder die der UNO???


Man kann ja an der UNO einiges kritisieren, aber offensichtlichen Schwachsinn verbreiten sie nicht.

S

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 13:26

Ich habe da auch so meine Zweifel an der Liste von Doctora. Eltipo, Vaterland und Heimweh sind sicher das gleiche. Ich bin in der Schweiz geboren. Wenn ich ins Ausland gehe, habe ich auch Heimweh zu meiner Umgebung, zum "Geschmack" des Landes. In Zürich wieder gelandet, bin ich froh, wieder daheim zu sein. Ich rieche das Land, fühle mich wohl. Der Patriotismus in Cuba ist zu vergleichen wie in Amerika oder der Domrep. Sie würden sterben für dieses Land. Ich für die Schweiz?? Nö... Ich sehe den Zusammenhalt im Ausland unter den Schweizern. Wenn ich mich im Ausland mit einem Schweizer treffe fühle ich mich auch gleich wohler. Ich fühle ein wenig Heimat. Unter den Cubis ist es einfach noch mehr, da sie eigentlich von Geburt an gelernt haben: Weniger ist mehr und auf das Wenige was ist, sollte man Stolz sein.

Leute die Nichts haben schätzen viel mehr das Leben. Sie sehen die Kleinigkeiten, welche für uns selbstverständlich sind und wir gar nicht mehr sehen. Sie haben Freude an Sachen, welche für uns doch ganz normal sind. Wenn man materiell nichts hat, hat man wenigstens mental mehr.

Ich kenne Cuba jetzt seit 4 Jahren. In diesen 4 Jahren haben sich Dinge verändert. Zum Positiven aber auch zum Negativen. Poco a poco... Sie sind wohl auf dem richtigen Weg. Alles aufmachen und erlauben in einem Mal würde zu einem Chaos führen. Das Embargo ist doch ein Deal zwischen Fidel und den USA. Beide profitieren davon. Aber sie haben nun auch gemerkt, dass wir im Jahr 2008 leben und die Insel sich öffnen muss.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#62 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 13:47

Zitat von Gary

deine Liste oder die der UNO??? Würde mal sagen Punkte 5-Ende ist Kuba noch recht gut gegenüber den REst von Lateinamerika.
Kurzmal die Tagesordnung Brasiliens auf den Punkt zu bringen
Politische Morde nicht Gefangene
Kinderausbeutung und nicht gelegentliches betteln
gefälschte Wahlen und nicht eingeschränkte Wahlen (aufgrund PCC Führungsanspruch)
Gewerkschaftsrecht??? wozu braucht Kuba überhaupt eine nach eur. Vorstellungen??? Gewerkschaft=Politik, Löhne=Produkt von Arbeit, keine Kapitalistenrente vorhanden. Was willst mehr, nur arbeiten muss man halt dafür.
Wo unterschlägt den Kuba Devisen???
und der Rest ist Dummheit, da haben sich halt besondere Spezialisten durchgesetzt, unter rationell denkenden Ökonomen, die aber eben nur eine partielle Betrachtung haben, besteht/bestand wirklich die Meinung es ist besser Reis und Bohnen für alle zuhaben, als eine Landwirtschaft die anbaut was nachgefragt wird um die Ernährung aller sicher zu stellen. Das waren keine Entscheidungen die ein Politiker einfach so traf. Das gibts in Kuba kaum, dafür gibts genug Analysten, deren Resultate sind halt manchmal nicht besonders.
Diskriminierung von Schwarzen... das sagt einer aus einem Volk das unterschiede zwischen Yugoslawisch weiss und Deutsch weiss macht. Also wirklich. Und das einige Gläubige ziemliche Spinner sind und diskrimiert gehören ist auch klar, ein Freund von mir hat in eine Santeria Familie eingeheiratet und verkraftet das nicht. Den Katholiken hat man eh einen Jesus gebaut, das muss reichen als Anerkennung. Homos, alter Hut.
Rest wirtschaftliche Unfähigkeit und Blockade.

Eurozentrisch nennt man diese Sicht, mich wundert es schon das du mit einer Intellektuellen klar kommst. Meine Freundin würde nie so einen Schmarrn von ihren Land behaupten.


Lieber Garry, leider muss ich mich bei dir entschuldigen. Hatte dich für intellenter gehalten als du tatsichlich bist. So einen Schwachsinn den du hier im Thread verbreitest

Politische Morde wo, wenn ja, gab es die zu keiner Zeit in Cuba seit 59
Gewerkschaften sind keine Erfindungen des Neoliberalismus oder Postkapitalismus, oder etwa doch.
Dazu empfehle ich dir folgenden Beitrag auf der website von RLS (Rosa Luxemburg Stiftung)zu lesen.


Lateinamerikas Linke XXI: Statt Sozialismus starker Staat?

http://www.rosalux.de/cms/index.php?id=11643

Auf deinen weiteren Schwachsinn möchte ich hier garnicht eingehen.

Luisa
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.477
Mitglied seit: 05.04.2008

#63 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 20:47

Zitat von eltipo
Zitat von lisnaye
Die sache zwische heimweh und vaterland wird hier wohl etwas falsch beschrieben....ich war schon sehr oft weit weg von meiner "heimat"
ich glaube man sollte hier gewisse unterschiede machen....
heimweh nach was?? nach dem land? nach der stadt in der man lebte? nach der familie? nach den freunden... oder nach der gewohnte umgebung.
ich glaube nicht das ein habanero im ausland heimweh nach santiago, holguin oder guantanamo hat.. er hat heimweh nach seiner familie nach seinem barrio... seiner umgebung und seinen gewohnheiten... er haette ganausoviel heimweh nach habana wenn er in santiago waere...
heimweh und vaterland sind meines erachten 2 paar schuhe.



im prinzip hast du Recht heimweh und vaterland sind 2 paar schuhe.
Aber ein cubano liebt nicht nur sein barrio oder seine stadt er liebt sein Land,die flagge, die nationalhimme ,die geschichte des landes ,seine vorfahren .

es ist patriotismus ,nationalstolz ...


Ich weiß zwar nicht, was eine Nationalhimme ist (vermutlich meinst Du La Bayamesa), aber ansonsten deckt sich Deine Aussage mit ALLEM, was ich von und über Cubaner weiß und erlebt habe....Luisa

Mi cuba ,Mi caiman ,mi isla , mi Tierra ...

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#64 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 20:58

Bitte nochmal lesen, ich nehme nicht bezug auf Kuba sondern auf Lateinamerika (pol. Morde, gefälschte Wahlen,..) und behaupte das die Anschuldigungen gegen Kuba die doctora vorher postete nicht richtig sein können.
Andere Probleme sind eine Folge der Unterentwicklung und des Embargos.

perrocaliente
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
04.10.2008 21:23

Hallo, hätte nach vier Wochen und 3000 km im Auto mit meiner kub. Ehefrau viel zu erzählen.(habe in meinem Leben och nie so ein zerstörtes Land gesehen). Da hier das Thema aber ein anderes ist, möchte ich nur 2 Punkte erwähnen.
Der bloqueo allein ist bestimmt nicht Schuld am maladen Zustand des Landes.Es gibt im größten Teil der Bevölkerung ein hohes Maß an Unzufriedenheit. Hierfür seien nur zwei von vielen Gründen genannt:1.Niemand kann bei normaler
Arbeit einen auch nur annähernd zufriedenstellenden Lebensstandard erreichen. 2.Die Ungleichheit in der Bevölkerung.Ein Taxifahrer kann mit propina und Betrug von Turisten einen ungleich höheren Lebensstandard erreichen
als z. B. ein. Hochschulprofessor. Selbst ein Zimmermädchen im Tu-Hotel lebt dank Trinkgeld besser.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#66 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
09.10.2008 00:44
Zitat von Gary
es geht eindeutig vorwärts.
.......... in Richtung Abgrund.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
09.10.2008 07:43

In Antwort auf:

es geht eindeutig vorwärts.
--------------------------------------------------------------------------------

.......... in Richtung Abgrund



das hat mir ein Kollege (Parteifreund von Dir, Pferdchen) nunmehr vor fast genau 19 Jahre auch verkündet

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#68 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
09.10.2008 21:58

Zitat von Gary
Bitte nochmal lesen, ich nehme nicht bezug auf Kuba sondern auf Lateinamerika (pol. Morde, gefälschte Wahlen,..) und behaupte das die Anschuldigungen gegen Kuba die doctora vorher postete nicht richtig sein können.
Andere Probleme sind eine Folge der Unterentwicklung und des Embargos.

--------------------------------------------------------------
ja,ja... das Embargo...

Gary, wir wissen beide...weder D noch Österr. etwas mehr "vermutlich" die Schweiz ist ein wirklich liberales, freies Land! Wir wissen Europa,USA,Russia, ahh... die ganze Welt hat Ihre Probleme...wirtschaftlich,sozial, was weiß ich ... bin kein Politikologe...
Nur die ständigen Vergleiche hängen mir zum Halse heraus... da IMMER Äpfel mit Birnen verglichen werden...und kommen wir an den Punkt wo der Apfel faul wird... springen wir schnell zum nächsten Land... Ich habe schon 1000 mal gefragt...ich lerne ja auch gerne dazu...Nenne mir ein Land...nur eines...das aufgrund seines Sozialistisch/Kapitalistischen Systems führend im Bereich der Wirtschaft oder Soziales ist...oder war... in den letzten 10000000000000000000000000 Jahren!!! Eines! Du wirst wohl ein einziges Beispiel im Ärmel haben wo die (für mich theoretisch beste Möglichkeit einer sozialen Gemeinschaft) auch mal in der Praxis funktioniert hat... Ich habe übrigens eines gefunden... Kein Land... aber ein "Dorf" mitten in Deutschland....was es alles gibt!!! Heute jedoch leider "aber erfolgreich" (noch) mit kapitalistischen Grundgedanken finanziert...
Ich hätte jetzt gerne auch mal ein paar Fakten...zum rechnen... weil sozialistisches/kommunistisches Gedankengut/Phantasieen/Pharsen/Träumereien da lese ich lieber veraltete Reden von Fiedel....
Also was ist Dein Musterland, Atlantis???

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
09.10.2008 22:01

ja, hab mich verschrieben...sozialistisch/kommunistisch hätte es lauten sollen... sorry.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
09.10.2008 22:15

@locoyuma

...die Welt ist allerdings erst auch nach der Grenzöffnung zur DDR darauf aufmerksam geworden, was da wirklich los war...

also politische Morde,Folter,Bedrohung,Spionage...erachte ich für Cuba wohl eher als "normalen tagesablauf" im Gegenteil... im Vergleich was die Amis in GTMO treiben, stehen die sicher nicht hinten an...da ist wohl ende mit "soziales".... falls es diese Wort in unserem Gesellschaftssystem (auch in Europa) überhaupt noch gibt.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
09.10.2008 23:00

Zitat von suizo
Ich habe da auch so meine Zweifel an der Liste von Doctora. Eltipo, Vaterland und Heimweh sind sicher das gleiche. Ich bin in der Schweiz geboren. Wenn ich ins Ausland gehe, habe ich auch Heimweh zu meiner Umgebung, zum "Geschmack" des Landes. In Zürich wieder gelandet, bin ich froh, wieder daheim zu sein. Ich rieche das Land, fühle mich wohl. Der Patriotismus in Cuba ist zu vergleichen wie in Amerika oder der Domrep. Sie würden sterben für dieses Land. Ich für die Schweiz?? Nö... Ich sehe den Zusammenhalt im Ausland unter den Schweizern. Wenn ich mich im Ausland mit einem Schweizer treffe fühle ich mich auch gleich wohler. Ich fühle ein wenig Heimat. Unter den Cubis ist es einfach noch mehr, da sie eigentlich von Geburt an gelernt haben: Weniger ist mehr und auf das Wenige was ist, sollte man Stolz sein.

Leute die Nichts haben schätzen viel mehr das Leben. Sie sehen die Kleinigkeiten, welche für uns selbstverständlich sind und wir gar nicht mehr sehen. Sie haben Freude an Sachen, welche für uns doch ganz normal sind. Wenn man materiell nichts hat, hat man wenigstens mental mehr.

Ich kenne Cuba jetzt seit 4 Jahren. In diesen 4 Jahren haben sich Dinge verändert. Zum Positiven aber auch zum Negativen. Poco a poco... Sie sind wohl auf dem richtigen Weg. Alles aufmachen und erlauben in einem Mal würde zu einem Chaos führen. Das Embargo ist doch ein Deal zwischen Fidel und den USA. Beide profitieren davon. Aber sie haben nun auch gemerkt, dass wir im Jahr 2008 leben und die Insel sich öffnen muss.

-------------------------------------------------------------------------
Schön,Schön... wünsch ich Dir weiter schöne Abende bei Chan Chan und Guantanamera von der 3 Mann Combo in dem Ort Deiner Wahl.

Menschen... die ums überleben kämpfen...täglich...für etwas milch, etwas butter, etwas Brot... für sich... und für Ihre Familie... haben also etwas mehr "mental" davon??? Hoffe ich habe Dich falsch verstanden...

Patriotismus...hahaha...für ein paar euro ( der eine mehr, der andere weniger) wechselt jeder in 24 Stunden die Staatsbürgerschaft... ein Papier nicht mehr... verwurzelt mit einem Land? Mein Onkel lebt in Tin Can Bay ( mal googelen) ein Dorf (kleinstadt) in Australien(seit 40 Jahren)... da leben nur Deutsche... da ist es Deutscher als zuhause... 25 Grad,Meer,und steuerfrei mal abgesehen...heheheh... a so einen Quatsch... der hat da mehr Deutsches Soziales Umfeld als wir hier... sogar die Rente kommt da an... zwischen ebbe und flut... brutto für netto...das sag mal Deinem opa... Lebenshaltungskosten... gleich 10%, Krankenversicherung...??? Haben mal eine Landebahn hinter seinem Haus in den Busch geschlagen ...falls mal was ist... klar er ist auch schon fast 90J.alt...hee... das hat die AOK bezahlt...besser noch AOK Bayern!!! Wenn ich rüberfliege flieg ich ab Brisbane mit dem Doctor bis an die Haustüre...da stimmt doch was nicht... oder?...hier muß ich (bin Gott sei Dank anders versichert) erst mal nen 10 abdrücken das die Tussi mich überhaupt in die Warteschleife aufnimmt...
Patriotismus...nee...war schon viel unterwegs...aber den "letzten Patriot" habe ich gesehen vor ein paar Tagen auf Sat1.
.... und Cuba... ??? Gib jedem Cubi ein Tiket für den Flug...eine kleine Perspektive in einem anderen Land... ein "Tin Can Bay" in Europa, Usa, Asien... morgen... ist noch Gary da... und ein paar andere hundert verwirrter... nicht mehr! Patriotismus... macht nicht satt... davon kann man nicht leben... nicht in D in Ö in der Schweiz und schon gar nicht.... in Cuba!

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#72 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
09.10.2008 23:34

Zitat von Doctora
politische Morde,Folter,Bedrohung,Spionage...erachte ich für Cuba wohl eher als "normalen tagesablauf"
Politische Morde als "normaler Tagesablauf" in Kuba!

Einmal mehr bekommen wir ein eindrucksvolles Beispiel der Doctora´schen Kuba-Kenntnisse geliefert.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#73 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
10.10.2008 01:22

Zitat von Doctora
Lebenshaltungskosten... gleich 10%,
Du meinst also allen Ernstes es gäbe noch einen Ort auf der Welt, wo die Lebenshaltungskosten bei gleichem Standard nur 10% des unsrigen betragen? So billig ist nicht mal Paraguay. Und da soll es ausgerechnet die Zinnkannenbucht in Australien sein? Würd mich echt interessieren. Vielleicht wandere ich dann lieber dorthin aus.

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#74 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
10.10.2008 13:34

Ich kann nur noch den Kopf schütteln....

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE: zur Situation in Kuba, perfekt auf den Punkt gebracht...
13.10.2008 16:19

Zitat von el loco alemán
Zitat von Doctora
Lebenshaltungskosten... gleich 10%,
Du meinst also allen Ernstes es gäbe noch einen Ort auf der Welt, wo die Lebenshaltungskosten bei gleichem Standard nur 10% des unsrigen betragen? So billig ist nicht mal Paraguay. Und da soll es ausgerechnet die Zinnkannenbucht in Australien sein? Würd mich echt interessieren. Vielleicht wandere ich dann lieber dorthin aus.

------------------------------------------------
Klar... in der Zinnkannenbucht fahren sie schon seit 20 Jahren mit Gas...es gibt gar keine anderen Autos.. keine Heizung, wenig Strom... das Leben findet im freien statt... Energiekosten...gering...
In den Regionen "Beispiel Rockhampten" bekommst Du Dein Steak vom Metzger quasi geschenkt... das ist da wo sie die Rinder mit Hubschraubern zusammentreiben... Nebenbei...übrigens erlaubt bei Hunger ein Rind zu schlachten,auch wenn Du nur auf der "Durchfahrt" bist...
An der Ostküste bekommst du im Laufe eines Tages soviel Lebensmittel (Fisch) geschenkt das du nach 2 Tagen selbst anfangen musst deinen kram weiterzubringen bevor er schlecht wird...
Steuern? Moderat... Einkommen im Verhältniss zu uns...das doppelte...plus..."den blauen Freitag" das ist der Tag den du von deinem Chef bezahlt bekommst...aber beim surfenoder opale suchen bist..jede Woche!
Einzigster Minuspunkt wohl... Sozialversicherungen...Auswandern jedoch wird Dir wohl nicht gestattet werden...ohne Familie...sehr schwer.Warum wohl?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de