Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.009 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2
santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

Politische Funde
19.05.2008 22:21


20.05.2008

Politische Funde

Interpol-Chef widerspricht eigenem Bericht zu angeblichen Entdeckungen auf FARC-Computern. Tatsache ist: Die Dokumente wurden manipuliert
Von Harald Neuber

Nachdem die internationale Polizeibehörde Interpol am vergangenen Donnerstag einen Untersuchungsbericht über mehrere Computer veröffentlichte, die von der Rebellenorganisation »Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens« (FARC) stammen sollen, sehen sich die Regierungen in Kolumbien und den USA bestätigt. Venezuela, so heißt es aus diesen beiden Staaten, habe die FARC finanziell und logistisch unterstützt. Am Donnerstag hatte der Interpol-Generalsekretär und vormalige US-Regierungsmitarbeiter Ronald Kenneth Noble erklärt, es habe »keine nachträgliche Manipulation der Beweismittel aus den Computern« stattgefunden.

Die drei Laptops, zwei externen Festplatten und drei USB-Sticks sollen aus dem Camp der FARC stammen, das am 1. März von der kolumbianischen Armee auf ecuadorianischem Territorium angegriffen wurde. Dabei war unter anderem der Sprecher der Rebellenorganisation, Raúl Reyes, ermordet worden...

http://www.jungewelt.de/2008/05-20/032.php

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#2 RE: Politische Funde
19.05.2008 23:16

Was ist los, El Hombre Blanco??

An dieser Stelle kommt doch in der Regel wie auf Knopfdruck dein Standard-"Argument": Der Artikel ist von JW/Harald Neuber, also unglaubwürdig und nichts als linke Propaganda.

Oder dämmert dir langsam, dass man nicht alles, was man so in angesehenen europäischen/US-amerikanischen Zeitungen über Hugo Chávez liest, unbedingt für bare Münze nehmen muss.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#3 RE: Politische Funde
19.05.2008 23:40
Zitat von chavalito
Was ist los, El Hombre Blanco??

Nix. Ich hab es mir nur abgewöhnt, ständig die dümmliche Neuber-Propaganda zu kommentieren, die hier mal wieder aus der festgestellten Tatsache, dass Kolumbien mit den Beweismitteln zu Beginn nicht sachgerecht umgegangen ist, dahingehend verdreht, Kolumbien hätte die Beweismittel nachweislich manipuliert. Genau dies hat nämlich das Interpol-Gutachten ausdrücklich nicht festgestellt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Politische Funde
19.05.2008 23:44

Zitat von ElHombreBlanco
... Kolumbien hätte die Beweismittel nachweislich manipuliert. Genau dies hat nämlich das Interpol-Gutachten ausdrücklich nicht festgestellt.

Sondern

Pitty

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#5 RE: Politische Funde
19.05.2008 23:46

In Antwort auf:
Conclusión n 3: INTERPOL no ha encontrado indicios de que tras la
incautación a las FARC de las ocho pruebas instrumentales de carácter
informático, efectuada el 1 de marzo de 2008 por las autoridades
colombianas, se hayan creado, modificado o suprimió archivos de
usuario en ninguna de dichas pruebas.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#6 RE: Politische Funde
19.05.2008 23:55

Zitat von chavalito
Was ist los, El Hombre Blanco??
An dieser Stelle kommt doch in der Regel wie auf Knopfdruck dein Standard-"Argument": Der Artikel ist von JW/Harald Neuber, also unglaubwürdig und nichts als linke Propaganda.
Oder dämmert dir langsam, dass man nicht alles, was man so in angesehenen europäischen/US-amerikanischen Zeitungen über Hugo Chávez liest, unbedingt für bare Münze nehmen muss.


http://www.gulli.com/news/interpol-best-tigt-die-2008-05-19/

Harter Tobak für den Präsidenten, der laut Presseberichten nun der Finanzierung terroristischer Aktivitäten verdächtig sei.Besonders spannend wird auch, wie Toshiba auf die Vorfälle werbemäßig reagieren wird. Wenn ein Laptop einen Bombenangriff überlebt dann dauert es bestimmt nicht lange, bis ein neuer Slogan, zumindest die Satellite Reihe, schmückt. Die venezuelische Botschaft in Washington sieht die Angelegenheit weniger locker, sie beschuldigt die Vereinigten Staaten und kolumbianische Offizielle, dass sie den Bericht von Interpol nutzen, um waghalsige und unverantwortliche Vorwürfe zu verbreiten.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#7 Chavez now wants to create his own "Interpol"
20.05.2008 00:14
Chavez now wants to create his own "Interpol"

Upset because the international police organization confirmed the authenticity of the documents linking his government to a Colombian terrorist group, Venezuelan dictator Hugo Chavez now wants to create his own version of "Interpol."

[...]

So it was not surprising that after Chavez finally ended his verbal incontinence, where, among other things, he threatened to sink the entire US 4th. Fleet using his new Russian jet fighters, the first question was about Interpol certifying that the documents found on the laptop of Raul Reyes were genuine.

Not knowing how to respond, the Venezuelan dictator went after the journalist for asking the question. He accused Interpol of being paid and manipulated by the "gringos." He told the journalist that after he spent so much time talking about "real world problems," she asked a question about a "show mounted by a bunch of clowns," referring to Interpol and the Colombian government.

[...]

Chavez also accused the director of Interpol of being an "aggressive gringo policeman."

He told his Interior Minister to look at how Venezuela can end its cooperation with Interpol and start its own "international police" to be financed by his own regime.

All in all, a complete show by a buffoon who is upset because a respected and recognized international police organization has finally proven what many had suspected: Chavez is not only a supporter of criminal dictators, like the Castro brothers, but also of narco-terrorists like the FARC.

Click here to see Hugo Chavez's stupid show (In Spanish)



santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Politische Funde
20.05.2008 09:04
Eins muss man lassen, die kolumbianischen Staatsangestellten waren fleißig:
Zitat aus den Interpol-Report:

" Seized exhibit 26, a laptop computer, showed the following effects on files on or after
1 March 2008:
􀁸 273 system files were created
􀁸 373 system and user files were accessed
􀁸 786 system files were modified
􀁸 488 system files were deleted
84. Seized exhibit 27, also a laptop computer, showed the following effects on files on or after 1
March 2008:
􀁸 589 system files were created
􀁸 640 system and user files were accessed
􀁸 552 system files were modified
􀁸 259 system files were deleted
85. Seized exhibit 28, also a laptop computer, showed the following effects on files on or after 1
March 2008:
􀁸 1,479 system files were created
􀁸 1,703 system and user files were accessed
􀁸 5,240 system files were modified
􀁸 103 system files were deleted
86. Seized exhibit 30, an external hard disk, showed the following effects on files on or after 1
March 2008:
􀁸 1,632 system files were created
􀁸 11,579 system and user files were accessed
􀁸 532 system files were modified
􀁸 948 system files were deleted
31/39
INTERPOL’S FORENSIC REPORT ON FARC COMPUTERS
AND HARDWARE SEIZED BY COLOMBIA
87. Seized exhibit 31, also an external hard drive, showed the following effects on files on or
after 1 March 2008:
􀁸 3,832 system files were created
􀁸 13,366 system and user files were accessed
􀁸 2,237 system files were modified
􀁸 1,049 system files were deleted
88. Seized exhibit 32, a USB thumb drive, showed the following effects on files on or after
1 March 2008:
􀁸 8 system files were created
􀁸 12 system and user files were accessed
􀁸 5 system files were modified
􀁸 6 system files were deleted
89. Seized exhibit 33, also a USB thumb drive, showed the following effects on files on or after
1 March 2008:
􀁸 54 system files were created
􀁸 168 system and user files were accessed
􀁸 28 system files were modified
􀁸 52 system files were deleted
90. Seized exhibit 34, also a USB thumb drive, showed the following effects on files on or after
1 March 2008:
􀁸 1 system file was created
􀁸 60 system and user files were accessed
􀁸 1 system file was modified
..."
zu finden auf S.30 - 32

http://www.interpol.com/Public/ICPO/Pres...rtNoCoverEN.pdf

Aber natürlich, EHB und Rafael, das hat nichts mit Manipulation zu tun!

Ihr beiden seid doch sonst so helle, wieso habt ihr diesen Report nicht gefunden??



ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#9 RE: Politische Funde
20.05.2008 09:27
Zitat von santiaguero aleman
Aber natürlich, EHB und Rafael, das hat nichts mit Manipulation zu tun!

Du weißt, was "System files" sind? Die werden automatisch generiert/geändert/gelöscht, wenn man den Computer startet. Bei "user files" steht jeweils nur "accessed", aber nicht "modified". Und genau das hat Interpol den Kolumbianern auch vorgeworfen, dass die sich die Datenträger angeguckt haben, bevor sie Images zur Beweissicherung gezogen haben und damit womöglich eine gerichtliche Verwertbarkeit dieser Beweise erschwert bzw. ausgeschlossen ist.

Und gerade dieser dilettantische Umgang erscheint mir ein weiteres Indiz zu sein, dass es sich nicht um eine großangelegte, vorbereitete Fälschung handelt. Das hätten die dann wasserdichter gemacht. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Politische Funde
20.05.2008 09:58



Das sich beim Datei öffnen die Daten ändern, ist klar.

"...
97. As for the single file present on exhibit 28 with a 2009 creation date, INTERPOL’s experts
concluded that this file was transferred to exhibit 28 after the file’s initial creation and the 2009
creation date was transferred with the file..."


"...Außerdem wurden nach Interpol-Angaben zahlreiche Dokumente gefunden, die auf das kommende Jahr 2009 datiert sind. Sie könnten, so heißt es in dem Report, von einem externen Computer überspielt worden sein. Ob dies zwischen dem 1. und 3. März tatsächlich geschehen ist, war erstaunlicherweise kein Untersuchungsgegenstand...."

Und das???
Bestimmt aus Versehen übersehen.


ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#11 RE: Politische Funde
20.05.2008 10:12
Zitat von santiaguero aleman
Bestimmt aus Versehen übersehen.

Gähn. Vorher war die Rede von tausenden Files, jetzt hängst du dich an einer einzigen Datei auf.

99. Taking into account all of the above and based on a comprehensive forensic examination,
INTERPOL’s experts conclude that no user files have been created, modified or deleted on any of
the eight FARC computer exhibits following their seizure on 1 March 2008.


und Punkt 96 sollte man auch lesen:

96. Based on analysis of the characteristics of these files, INTERPOL’s experts concluded that
these files were originally created prior to 1 March 2008 on a device or devices with incorrect
system time settings.


PS:Hast du eigentlich mutwillig falsch übersetzt? Wie man von single file auf zahlreiche Dokumente kommt, ist mir ein wenig schleierhaft.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#12 RE: Politische Funde
20.05.2008 12:58

Die Notebooks, und besonders die eine Datei auf einem der Notebooks, lassen wir mal dahingestellt.

Aber wer hat die Waffen gefälscht?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,553925,00.html

----
Have Space Suit, will travel.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#13 RE: Politische Funde
20.05.2008 13:53

Zitat von Socke
Aber wer hat die Waffen gefälscht?

Willste die Neubersche Verschwörungstheorie schon jetzt lesen? Mir liegt sie schon vor.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seischu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 456
Mitglied seit: 20.11.2007

#14 RE: Politische Funde
20.05.2008 13:59

Bestimmt die Chinesen.
Anderseits wurden auch schon Waffen bei der Bundeswehr geklaut.

Saludos a todos
-------------------------------------------------------
"Wer fremd geht, schont die eigene Frau"

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Politische Funde
25.05.2008 21:44
Zitat von ElHombreBlanco

Willste die Neubersche Verschwörungstheorie schon jetzt lesen? Mir liegt sie schon vor.

Ach was.

Verschörungstheorie und Verschwörungspraxis... - du scheinst noch immer nicht zu begreifen, wie (Groß-)Machtpolitik gemacht wird.
Zum Beispiel:
http://www.freitag.de/2008/18/08180301.php

Zur aktuellen Angelegenheit:

Da gibt es einen Angriff mit Streubomben en masse. Ein paar Millonen Kugeln zerfetzen alles, was ihnen in die Quere kommt. Und - welch ein Zufall! - ausgerechnet ein paar Notebooks bleiben verschont. Und auf denen befinden sich offenbar sogar schon Nachrichten aus der Zukunft...

Sachen gibts...

Nein, dass die Daten nachträglich verändert wurden, das glaube ich allerdings auch nicht...


Don Olafio
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#16 RE: Politische Funde
25.05.2008 21:51

Zitat von Freitag
Da gibt es einen Angriff mit Streubomben en masse. Ein paar Millonen Kugeln zerfetzen alles, was ihnen in die Quere kommt. Und - welch ein Zufall! - ausgerechnet ein paar Notebooks bleiben verschont. Und auf denen befinden sich offenbar sogar schon Nachrichten aus der Zukunft...

Schließlich haben ja auch ein paar Menschen überlebt, wieso nicht ein paar Computer und USB-Sticks in einer Metallkiste...

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#17 RE: Politische Funde
25.05.2008 22:22
Zitat von don olafio
Da gibt es einen Angriff mit Streubomben en masse. Ein paar Millonen Kugeln zerfetzen alles, was ihnen in die Quere kommt. Und - welch ein Zufall! - ausgerechnet ein paar Notebooks bleiben verschont. Und auf denen befinden sich offenbar sogar schon Nachrichten aus der Zukunft...


Alles kein Prob ..., man vergleiche den Fall der verglühten "Columbia" ...

SPON: IT-FORENSIK: Das letzte Experiment der Columbia

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Politische Funde
25.05.2008 22:32
Zitat von ElHombreBlanco

Schließlich haben ja auch ein paar Menschen überlebt...

Ja, aber nicht lange... - was sich danach noch bewegte, wurde schlicht hingerichtet. Das scheint mir eher eine Aktion gewesen zu sein, bei der überlebende Zeugen nicht erwünscht waren.

Und die "Computer und USB-Sticks in einer Metallkiste" waren nach dem Angriff dermaßen schockiert, dass sie gleich noch Daten vom kommenden Jahr preisgaben...


@Rafael_70
Von verschmorten Festplatten war nirgendwo die Rede, sondern von offenbar unversehrt gebliebenen Notebooks.

Don Olafio
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#19 RE: Politische Funde
25.05.2008 22:38

Zitat von don olafio
Ja, aber nicht lange... - was sich danach noch bewegte, wurde schlicht hingerichtet.

Das hat eine überlebende mexikanische Studentin behauptet...

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Politische Funde
25.05.2008 23:45
Ich gestehe: Mir unbekannt.

Ich meinte die Informationen, die die ecuadorianische Regierung nach der von französischen und einheimischem Gerichtsmedizinern durchgeführten Untersuchung von in den Besitz Ecuadors gelangten Leichen herausgegeben hatte.

Danach wurde bei der Obduktion festgestellt, dass drei der vier Getöteten wehrlos waren, als sie mehrere Schüsse in den Rücken erhielten. Einer der Guerrilleros war verletzt und wurde getötet, während er zu fliehen versuchte.

Ein Ecuadorianer sei durch Schläge auf den Kopf getötet worden. Er war nach dem Angriff angeschossen worden, lebte aber noch. Danach wurde er offensichtlich mit einem viereckigen Gegenstand erschlagen.

Don Olafio
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#21 RE: Politische Funde
26.05.2008 00:04
Zitat von don olafio
Ich meinte die Informationen, die die ecuadorianische Regierung nach der von französischen und einheimischem Gerichtsmedizinern durchgeführten Untersuchung von in den Besitz Ecuadors gelangten Leichen herausgegeben hatte.

Den Fall kenn ich, abgesehen von der fett markierten Aussage. Und in meiner Kenntnis ging es nur um den ecuadorianischen Staatsbürger. Haste mal ne Quelle?

Ansonsten steht da Aussage gegen Aussage. Die Kolumbianer wollen nämlich auch nach internationalen Normen obduziert haben und zu einem anderen Schluss gekommen sein sowie außerdem ein Video vom Einsatz besitzen.

Da halte ich mich erst mal raus aus der (für mich persönlichen) Wertung dieses Falles.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#22 RE: Politische Funde
26.05.2008 00:12

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Politische Funde
26.05.2008 08:45

Zitat von ElHombreBlanco
Haste mal ne Quelle?

Es war, wie gesagt, eine Verlautbarung der Regierung - ich werd' versuchen, es noch mal auszugraben.


Don Olafio

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.291
Mitglied seit: 19.03.2005

#24 RE: Politische Funde
04.06.2008 09:11

Organisation Amerikanischer Staaten kündigt eigene Untersuchungen der FARC-Computer-Files an:

Zitat von Reuters
OAS says to probe Colombian rebel computer files

MEDELLIN, Colombia (Reuters) - The Organization of American States said on Monday it will probe claims by Colombia that Ecuador has cooperated with leftist guerrillas and the United States called on Venezuela to get tough on the rebels.
(...)
"We have to look into the contents (of the files). The minister is asking that we clarify precisely what is real and what is not," OAS chief Jose Miguel Insulza told reporters on the sidelines of an OAS meeting in Medellin, Colombia.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

santiaguero aleman
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Politische Funde
13.06.2008 09:50


Sprengstoff aus dem Laptop

Harald Neuber 12.06.2008
Mit Daten aus mehreren Computern der FARC-Guerilla will Kolumbiens Regierung deren Kontakte zu Parteien und Regierungen weltweit belegen. Doch ihre Beweise sind dürftig
Der Angriff kam schnell und unerwartet. In einer Blitzaktion griff die kolumbianische Armee am 1. März ein Lager der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens ([extern] FARC) auf ecuadorianischem Boden an. Nicht allein die Grenzverletzung belastet seither das Verhältnis zwischen den Staatsführungen in Bogotá und Quito. Nach Angaben der kolumbianischen Regierung wurden in dem Guerillalager mehrere Laptops und weitere Hardware gefunden. Die darauf gespeicherten Daten belegten Kontakte der FARC-Guerilla nach Ecuador und Venezuela, heißt es aus Kolumbien, dessen Regierung seither mehrfach konkrete Vorwürfe gegen die Nachbarregierungen erhoben hat. Doch die Belege sind wenig aussagekräftig.

Drei Laptops, zwei externe Festplatten und drei USB-Sticks seien in dem Lager gefunden worden, heißt es aus Bogotá. Die Medien werden dem FARC-Kommandanten Raúl Reyes zugeschrieben, der sich unter den zwei Dutzend Opfern des Angriffs befand ([local] Kolumbien riskiert den Krieg). Doch weder Ecuador noch Venezuela erkennen die Vorwürfe an, die nun auf Basis der gespeicherten Dateien erhoben werden. Der Angriff auf das Lager der FARC sei nicht nur illegal gewesen, heißt es von ihrer Seite. Auch habe bislang niemand die Authentizität der inkriminierenden Daten nachgewiesen.

So falsch ist das nicht. Nachdem sich die Computer und Hardware zwei Tage lang in der Hand des kolumbianischen Militärs befanden, wurden sie am 3. März der Staatsanwaltschaft Kolumbiens übergeben. Die internationale Polizeibehörde Interpol wurde erst zehn Tage nach der Militäraktion mit der Überprüfung der Daten beauftragt. Doch auch ihr am 15. Mai präsentierter [extern] Bericht verwirrte...

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28110/1.html

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Fall Ayotzinapa: Politischer Missbrauch der Opfer (DMZ exklusiv)
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Klaus Schmitz
0 27.10.2015 10:53
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 142
Alexander von Humbold: Politischer Essay über die Insel Kuba
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von AlexB
12 13.03.2014 08:36
von Claudia.A • Zugriffe: 601
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de