Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 3.925 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

etwas zum überlegen
18.04.2008 14:47

Habe diverse themas durchgeblättert, zum bedenken gekommen, dass die gegebenheiten in cuba nicht einfach sind, auch für die bevorstehende reformen. Natürlich stehten reformen bevor. Was genau geändert wird, das kann man nur ahnen oder hoffen.
Dass die reisefreiheit eben frei wird, das ist bitter nötig. Das das ohne unkosten nicht geht, das sollten die meisten auch wissen.
Schliesslich bezahlen die cubis keine steuern, dem zu volge ist es doch klar, dass die carta blanca für die ausreise gewissermassen eine besteuerung der arbeit und den papieren benötigt wird. Dazu möchte ich auch noch zu bedenken geben, dass das eine interne kontrolle ist, dass eben nur einer ausreisen kann, gegen den nichts vorliegt. Das kommt demzufolge auch wieder den angepeilten länder für die einreise zu gute. So kann doch kein armee verweigegerer einfach weg, oder einer gegen den noch ein strafverfahren hängig ist. Für mich ist das absolut gerecht,das dient zur sicherheit des staates bei.
Wenn jemand studieren kann und dafür gratis ein examen erhält, dann ist das auch nur logisch, dass er seinem land dies zurückbezahlt in dem er oder sie 5 Jahre dafür arbeiten muss.
Bei mir war es genau gleich in der schweiz, die firma bezahlte mir kurse und prüfungen, die die arbeit vorschreibt, auch ich musste mich verpflichten 2 jahre in dieser firma weiter zu arbeiten. Da sehe ich jetzt absolut keine diskriminierung. Zudem wissen die cubis dies, wenn sie diesen weg einschlagen. Wenn ein yuma jemand heiratet, dann muss er sich eben damit abfinden. So sind die gesetze und gegebenheiten einfach.
Auch habe ich gelesen, dass überteuerte elektro geräte verkauft werden, für mich auch ganz klar und verständlich. Die energiekosten sind gewaltig und cuba produziert den teuertsten strom. Der zu einem lachhaften überaus billigem Tarif verkauft wird. So wird auf die elektrischen geräte eine sonder steuer erhoben, eben um die energie kosten etwas zu senken.
Wieso bezahlen viele länder europas Luxussteuer , weil diese güter luxus sind und nicht lebensnotwendig, warum gibt es bei den autos verschiedene steuerklassen, es werden auch nicht nur die antriebsräder versteuert.
Bei uns sind die papiere fast gratis um zu heiraten, wir bezahlen steuern. Wenn wir in cuba heiraten, dann ist das auch ein beitrag zu staatskasse, weil eben keine steuern eingezogen werden.
Zu dieser reform die kommen soll, gehört eben auch die fianzierung geregelt.
Was nutzt einem cubi die reisefreiheit, ohne einladung, wenn er keine kohle dafür besitzt. Das ist doch als wenn ich einem hungernden im gefängniss eingesperrtem eine büchse konserve gebe ohne die möglichkeit sie zu öffnen. Er verhungert vor seinem essen.
Bevor man einfach lästert, sollte man sich schon einwenig gedanken machen warum ist dies denn so.
Die händy sind frei in cuba, hat da ein normal cubi einen nutzen , er kann gar keinen vertrag bezahlen, von wegen noch ein telefon kaufen. An jeder ecke hängen telefon aparate für peso cubano. Das ist doch absoluter blödsinn, wenn jeder cubi ein händy trägt.
Was nützt einem cubaner/in den Hotel eintritt, denkt ihr ein cubi bezahlt 120 cuc die nacht, im übrigen sind gar nicht alle hotesl frei gegeben, das kommt noch dazu.
Da im foro wird sehr flach gedacht, die europäischen foro kollegen sind in dieser hinsicht immer noch viel weiter hinter den cuba foro kollegen. Da wird gejubelt und gelästert, seitenweise geschrieben, jetzt gehts aufwärts, wegen einem händy vertrag, oder weil sie in die hotels mit den yumas dürfen, oder etwa weil sie ein pc kaufen können, dafür keinen internet anschluss haben.
Etwas kurzsichtigeres und unverständlicheres muss man schon suchen
Je freier das land wird, die arbeits löhne nicht reformiert werden, desdo grösser wird die anfälligkeit zur kriminalität und die sicherheit des landes wird gefährdet. Das wissen die politiker auch.
Daher bitte nicht lästern, wenn euch cubis hintergehen, ihr seid doch dafür, dass sie alle freiheiten haben, dann müsst ihr auch verstehen warum sie euch beklauen und hintergehen.
Viele foro mitglieder kommen nach cuba und verkaufen den letzten schrott überteuert, das wissen die cubia auch und holen die kohle eben wieder auf ihre weise zurück.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.286
Mitglied seit: 19.03.2005

#2 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 14:52

Zitat von guzzi
Was nützt einem cubaner/in den Hotel eintritt, ..., im übrigen sind gar nicht alle hotesl frei gegeben, das kommt noch dazu.

Welche denn nicht?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#3 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 14:55

zitat EHB :
El día que leí que el alcohol era malo para la salud dejé de leer.
--------------------------------------------------------

ya sabia yo que eso de leer no da na

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.763
Mitglied seit: 02.09.2006

#4 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 15:48

Zitat von guzzi
....




chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 16:25

In Antwort auf:
Viele foro mitglieder kommen nach cuba und verkaufen den letzten schrott überteuert


santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 16:29

Z.B. T-Shirts aus Tschechien, die sie für 3 Euro kaufen und für 10-12 CUC verkaufen dabei denken sie, wir sind blöd. Ein Original würde schon im Einkauf mehr kosten, als sie in Cuba erlösen.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 16:30

In Antwort auf:
Z.B. T-Shirts aus Tschechien, die sie für 3 Euro kaufen und für 10-12 CUC verkaufen dabei denken sie, wir sind blöd. Ein Original würde schon im Einkauf mehr kosten, als sie in Cuba erlösen.


und wenn diese Gestalten dann umgekehrt von Cubis nach Strich und Faden auf die Rolle genommen werden, ist das doch gut.... ausgleichende Gerechtigkeit

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#8 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 19:36

Zitat von santiaguera
Z.B. T-Shirts aus Tschechien, die sie für 3 Euro kaufen und für 10-12 CUC verkaufen dabei denken sie, wir sind blöd. Ein Original würde schon im Einkauf mehr kosten, als sie in Cuba erlösen.


Mal ´ne vorsichtig "blöde" Frage - warum kauft ihr´s denn dann
Übrigens T-Shirt ( 3 € ) + 250 Gramm Gepäckgebühr ( 4 € ) und Verkaufspreis von 10
ist ´n Geschäft für mehr als dämliche Yumas.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: etwas zum überlegen
18.04.2008 19:38

Zitat von ElHombreBlanco

Welche denn nicht?


Das kann ich mit bestimmtheit nicht sagen. Der gynäkologe, primo chichi hat da seine verbindungen, wenn er besuch hat, werde ich oft beigezogen um eben auch einen schluck mit zu trinken. Es ging um das fest vom 26.4, da kam der jeffe vom chichi mit einem kollegen. Den lernte ich auch kennen, er ist der direktor vom hotel riviera hier. Er ist auch besitzer einer piña finca, sowie im gremium der agrar kutur. Auch ist er der distribuidor de alimentos von santa clara. Daher ist er auch autorizada für mich eine pipa cerveza zu organisieren.
Da wurde eben von den neuen änderungen gesprochen, auch das mit den hotels, der freigabe für die cubaner. Von diesem Herr habe ich die information, der es als direkor eines hotels eigentlich wissen müsste, auch keinen grund hat etwas zu verschönern, oder zu verschlechtern.
Wegen der auto freigabe, die infrastruktur des transites ist noch gar nicht soweit, dies zu legalisieren. Es fehlt sehr stark am treibstoff. Auch ist zu bedenken, dass es jeden cubaners wunsch ist, ein auto zu besitzen. Mit was soll er denn das auto kaufen und unterhalten, sowie um für den treibstoff des autos legal auf zu kommen. Es würde die kriminialität noch mehr ankurbeln, denn wenn ein cubi was haben möchte, dann ist er loco, loco und geht über seine eigenen grenzen. Das weiss die politik auch.
Cuba ist jetzt in einer fase, wo sich die politik keinen unüberlegten schritt erlauben kann. Was in den ausländischen zeitungen zur diskusion steht, das interessiert der cubaner nicht. Erst wenn es da zur diskusion kommt, in den periodicos oder mesa redonda.
Was ich da versuche zu erklären, das kommt aus den gedanken der cubaner. Ich verusche mit ihnen zu denken und sie zu verstehen.
Allwissend bin auch ich nicht. . Auch liegt es mir fern, irgend etwas von einem foro mitglied zu kritisieren. Vamos a ver

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#10 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 01:06
na ja guzzi, gute überlegungen,aber dennoch dein versuch ist...el intento de justificar algo injustificable. die situation in cuba is ausserordentlich kompliziert.
Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.763
Mitglied seit: 02.09.2006

#11 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 02:40

Zitat von el-che
na ja guzzi, gute überlegungen,aber dennoch dein versuch ist...el intento de justificar algo injustificable. die situation in cuba is ausserordentlich kompliziert.


zwischen "justificar" und "versuchen zu verstehen" sehe ich aber einen kleinen aber feinen Unterschied

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 08:32

@guzzi
Wenn jemand studieren kann und dafür gratis ein examen erhält, dann ist das auch nur logisch, dass er seinem land dies zurückbezahlt in dem er oder sie 5 Jahre dafür arbeiten muss.
Bei mir war es genau gleich in der schweiz, die firma bezahlte mir kurse und prüfungen, die die arbeit vorschreibt, auch ich musste mich verpflichten 2 jahre in dieser firma weiter zu arbeiten. Da sehe ich jetzt absolut keine diskriminierung. Zudem wissen die cubis dies, wenn sie diesen weg einschlagen. Wenn ein yuma jemand heiratet, dann muss er sich eben damit abfinden. So sind die gesetze und gegebenheiten einfach.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ja, Guzzi solche Vertäge gibt es bei uns auch massenweise. Doch dein Vergleich hinkt. Schließlich konntest Du in Deinem Urlaub,Ferien über`s Wochenende ja ausreisen. Und Angenommen nach einem Jahr hättest Du gesagt, ah will mein Leben verändern ziehe nach Cuba, was wäre mit Deinem Vertrag denn passiert? Nichtig! Im schlimmsten Falle mit Deiner letzten Gehaltsabrechnung aufgerechnet. Wie auch immer.... Bei der Nichteinhaltung dieses Vertrages hättest Du nicht wirklich mit Konzequenzen rechnen müssen. Cubi muss sein Leben auf`s Spiel setzen um aus diesem Land zu flüchten.Das ist wohl eine andere Nummer. Menschen die aufgrund Ihrer Hautfarbe, Ihrer politischen Einstellung, in diesem Fall Ihrer Ausbildung in einem Land festgehalten/inhaftiert werden, werden diskriminiert. In Cuba und überall auf der Welt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
@guzzi
Wenn ein yuma jemand heiratet, dann muss er sich eben damit abfinden. So sind die gesetze und gegebenheiten einfach.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hätten sich alle Menschen, jederzeit, mit gesetzen und gegebenheiten abgefunden würden wir noch auf den Bäumen sitzen und mit Steinen werfen, denken die Erde ist eine Scheibe.... im übrigen findet sich in diesem Forum niemand mit den Gesetzen und Gegebenheiten ab... Deutschtest,A2 Visa,Zoll,um nur einige zu nennen, würde ein Forum auch für sinnlos erklären.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 08:51
Die Ausreise ist zwar ein Problem, aber das eigentlich Problem ist die Rückreise der gestrandeten Kubaner. Es gibt auch Menschenhandel in Richtung ausserhalb der USA. Jetzt ist der Kubaner im Bordell gelandet und will nach Hause. Wie?
Da sollte Kuba plötzlich wieder zahlen und dem Individium helfen, aber in die andere Richtung soll das Individuum nichts zahlen. Das ist nicht unbedingt gerecht.
Dementsprechend soll jeder Kubaner der ausreist eine Versicherung inkl. Rückholung abschliessen, das benötigt er sowieso für med. Gründe, ausser die ausl. Botschaft nicht kontrolliert das nicht und dann gibt es keine Rechtfertigung mehr für irgendwelche anderen Schikanen.
Soll ja auch Anfang dieses Jahres mal einen großangelegten Kubanerhandel gegeben haben, wieviele waren es 30-100? Und das sind nur die Fälle die aufgrund ihrer Größe aufscheinen.

Das natürlich andere normal als Päärchen ausreisen ist klar, aber wie soll man unterscheiden? Einen Pfand habe ich auch schon vorgeschlagen, das wäre wohl das fairste, dann zahlen nur jene die Probleme verursachen und die anderen bekommen den Pfand zurück. Wenn es schon einmal geklappt hat, dann kann man darauf verzichten. (Pfand in der Höhe des Rückflugtickets plus andere Unkosten wie Anreise zum Flughafen)
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 13:40
Zitat von Doctora
Doch dein Vergleich hinkt. Schließlich konntest Du in Deinem Urlaub,Ferien über`s Wochenende ja ausreisen. Und Angenommen nach einem Jahr hättest Du gesagt, ah will mein Leben verändern ziehe nach Cuba, was wäre mit Deinem Vertrag denn passiert? Nichtig! Im schlimmsten Falle mit Deiner letzten Gehaltsabrechnung aufgerechnet. Wie auch immer.... Bei der Nichteinhaltung dieses Vertrages hättest Du nicht wirklich mit Konzequenzen rechnen müssen. Cubi muss sein Leben auf`s Spiel setzen um aus diesem Land zu flüchten.Das ist wohl eine andere Nummer. Menschen die aufgrund Ihrer Hautfarbe, Ihrer politischen Einstellung, in diesem Fall Ihrer Ausbildung in einem Land festgehalten/inhaftiert werden, werden diskriminiert. In Cuba und überall auf der Welt.




Ich konnte auch reisen, wenn der Pass und das geld da gewesen wäre. Wenn ich meinen Vertrag gebrochen hätte, dann hätte ich keinen arbeits vertrag mehr bekommen und das gehalt wäre zurück behalten worden. Schliesslich bin ich auf eine arbeit angewiesen, sonst könnte ich jetzt nicht mein rentnerdasein fröhnen. So einfach ist ea auch nicht einfach abzuhauen. Genau das ist es doch wie du schreibst, du nutzt und nimmst keine verantwortung wenn du so handelst.
Ein cubi kann sein Land auf legalem weg verlassen, das haben schon genug von guzzis verwandschaft getan, schon vor 12 Jahren. Das haben schon tausende getan.
Der letzte satz was du schreibst hast du dir aus den finger gesogen, keiner der da Arzt lernt wird diskriminiert, schon gar nicht inhaftiert.
Ich bin einfach der meinung, dass man nicht alles dramatisieren soll, das was ich schrieb hat absolut seine richtigkeit.
Die arbeitstelle die ich hatte mit 20 Jahren, da musste ich sogar einen vertrag unterschreiben, dass ich noch 2 Jahre bleibe, dass sie mir im militärdienst 50% des gehaltes gezahlt haben. Wenn du nachher einfach abaust und dich nicht an den vertrag hälst, dann bist du ganz einfach ein charakterloser lump. Nicht besser als das was du da anzuprangern versuchst. Ich sage wenn, verstehste, nicht du bist .
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 14:12

Du bist aber bald auf heute Guzzi. Reisefieber? Leg Dir nen warmen Pullover obenauf. Wenn Du nächste Woche mit Guzzine im Flieger sitzt und Deine Cuba Zeit reveau passieren lässt, dann stell Dir mal für ein paar Minuten vor, die Immi am Flughafen hätte Guzzine nicht mehr aus dem Land gelassen. Neue Verordnung!!!Du müsstest allerdings wieder in die Schweiz um Deine Brötchen zu verdienen...Würdest Du dann auch sagen, gut wenn das Gesetz ist....

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 14:52

Zitat von Doctora
Du bist aber bald auf heute Guzzi. Reisefieber? Leg Dir nen warmen Pullover obenauf. Wenn Du nächste Woche mit Guzzine im Flieger sitzt und Deine Cuba Zeit reveau passieren lässt, dann stell Dir mal für ein paar Minuten vor, die Immi am Flughafen hätte Guzzine nicht mehr aus dem Land gelassen. Neue Verordnung!!!Du müsstest allerdings wieder in die Schweiz um Deine Brötchen zu verdienen...Würdest Du dann auch sagen, gut wenn das Gesetz ist....



Mal eine Frage am Rande, wenn sie erlaubt ist. Wie lange bist du mit deiner Doctora zusammen bzw. verheiratet?

Salu2

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 15:00

Zitat von locoyuma
Zitat von Doctora
Du bist aber bald auf heute Guzzi. Reisefieber? Leg Dir nen warmen Pullover obenauf. Wenn Du nächste Woche mit Guzzine im Flieger sitzt und Deine Cuba Zeit reveau passieren lässt, dann stell Dir mal für ein paar Minuten vor, die Immi am Flughafen hätte Guzzine nicht mehr aus dem Land gelassen. Neue Verordnung!!!Du müsstest allerdings wieder in die Schweiz um Deine Brötchen zu verdienen...Würdest Du dann auch sagen, gut wenn das Gesetz ist....



Mal eine Frage am Rande, wenn sie erlaubt ist. Wie lange bist du mit deiner Doctora zusammen bzw. verheiratet?

Salu2

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
was fragst Du? weißt Du doch... denke wir beide haben ein Bucanero in Baracoa getrunken oder?

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#18 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 15:03

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von guzzi
Was nützt einem cubaner/in den Hotel eintritt, ..., im übrigen sind gar nicht alle hotesl frei gegeben, das kommt noch dazu.

Welche denn nicht?


Ich habe gestern eine Info aus Santiago erhalten, nach der können sämtliche Hotelanlagen von Cubanern gebucht werden (genannt wurden u. a. Casa Granda, Las Americas, San Juan, Rancho Club und Melia). Warum sollte es bei den einzelnen Hotels Unterschiede geben?

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 15:04

Zitat von Doctora
Zitat von locoyuma
Zitat von Doctora
Du bist aber bald auf heute Guzzi. Reisefieber? Leg Dir nen warmen Pullover obenauf. Wenn Du nächste Woche mit Guzzine im Flieger sitzt und Deine Cuba Zeit reveau passieren lässt, dann stell Dir mal für ein paar Minuten vor, die Immi am Flughafen hätte Guzzine nicht mehr aus dem Land gelassen. Neue Verordnung!!!Du müsstest allerdings wieder in die Schweiz um Deine Brötchen zu verdienen...Würdest Du dann auch sagen, gut wenn das Gesetz ist....



Mal eine Frage am Rande, wenn sie erlaubt ist. Wie lange bist du mit deiner Doctora zusammen bzw. verheiratet?

Salu2

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
was fragst Du? weißt Du doch... denke wir beide haben ein Bucanero in Baracoa getrunken oder?


Du ja, ich cafecubano.

Kann mich nicht mehr daran erinnern, solltest du mir das schon erzählt haben.

Salu2

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 15:29

@locoyuma
hab dir ne PM gesendet.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 19:42

Zitat von Varna 90


Ich habe gestern eine Info aus Santiago erhalten, nach der können sämtliche Hotelanlagen von Cubanern gebucht werden (genannt wurden u. a. Casa Granda, Las Americas, San Juan, Rancho Club und Melia). Warum sollte es bei den einzelnen Hotels Unterschiede geben?


Cayo coco auch

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 19:50

Zitat von Doctora
Du bist aber bald auf heute Guzzi. Reisefieber? Leg Dir nen warmen Pullover obenauf. Wenn Du nächste Woche mit Guzzine im Flieger sitzt und Deine Cuba Zeit reveau passieren lässt, dann stell Dir mal für ein paar Minuten vor, die Immi am Flughafen hätte Guzzine nicht mehr aus dem Land gelassen.


guter freund , die guzzine müssen sie jetzt immer aus dem land lassen, weil sie auch schweizerbürgerin ist, da würde das schw. konsulat schon noch was zu sagen haben. Ins land rein, kann sie dann wieder mit dem emigranten stempel, was natürlich nicht ihren sinn ist. Das käme für sie nie in frage.
Reisefieber, nein, einfach wiedermal raus, obwohl ich da jeden tag positive dinge suche

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#23 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 20:00

Zitat von Varna 90
Ich habe gestern eine Info aus Santiago erhalten, nach der können sämtliche Hotelanlagen von Cubanern gebucht werden (genannt wurden u. a. Casa Granda, Las Americas, San Juan, Rancho Club und Melia). Warum sollte es bei den einzelnen Hotels Unterschiede geben?


Schatz - das Rancho war schon immer ´n Cubihotel, alles andere sind Frühstückspensionen - was hier fehlt sind die AI´s.
Aber keine Panik auch Bucanero, Sierra Mare und MdP läßt sich inkl. Cubi buchen.

"kompliziert" machens nur die "Veranstalter" die sich immer noch schwer tun 1 Person Flug und Doppelbelegung im Doppelzimmer zu buchen - aber auch das wird noch werden

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#24 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 20:04
Zitat von guzzi
Zitat von Varna 90

Ich habe gestern eine Info aus Santiago erhalten, nach der können sämtliche Hotelanlagen von Cubanern gebucht werden (genannt wurden u. a. Casa Granda, Las Americas, San Juan, Rancho Club und Melia). Warum sollte es bei den einzelnen Hotels Unterschiede geben?

Cayo coco auch


Sämtliche Touristen-Hotels sind frei, auch die auf Cayo Coco ! zu buhen über Havantour

.
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: etwas zum überlegen
19.04.2008 20:07

wenn es so ist, dann ist das ja nur super

Seiten 1 | 2 | 3
«« La Habana
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de