Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 4.236 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Seiten 1 | 2 | 3
Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Zurück aus Rio
10.03.2008 23:22

Zitat von El Bucanero
wurden mir nur 2 Kippen geschnurrt

Ok zwei Kippen. Das sind ja nicht viel. Aber war das alles und willst jetzt nur noch serienweise PM's schreiben?

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Zurück aus Rio
10.03.2008 23:32

In Antwort auf:
willst jetzt nur noch serienweise PM's schreiben?


Soviel werden es nicht sein ist doch ein Cuba Forum

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Zurück aus Rio
10.03.2008 23:40

Zitat von El Bucanero

Natürlich spielt auch ne Rolle, dass ich Kuba nicht mehr so prickelnd finde,
aber das war schon vor Brasilien so, desswegen auch Rio und habe es nicht bedauert.
Es ist einfach alles einfacher, stressfreier und auch billiger, da der Yumaaufschlag
wegfällt.



nicht wahr? besser in rio!
ich hab es in havanna auch nicht mehr ausgehalten und bin dann 2004 ab nach rio.

obwohl havanna immer noch meine grosse liebe ist - war immerhin seit 1992 in jeder freien minute vor ort.

aber solange sich da die notwendigen veraenderungen nicht ergeben, ist rio bzw. brasilien ganz allgemein eben besser, und zwar in jeder hinsicht.

mehr schreib ich aber nicht - ist ja ein kuba forum. werd sonst noch ausgepfiffen..

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#29 RE: Zurück aus Rio
11.03.2008 00:33

keine Frage, Brasilien hat was - aber ich habe eben auch Verantwortung meinem Kind gegenüber - da mache ich lieber Urlaub auf Cuba. Der Sicherheit wegen, Chicas brauch ich nicht mehr nachzujagen - hab doch Manuela...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Zurück aus Rio
11.03.2008 22:11

Zitat von San_German
Chicas brauch ich nicht mehr nachzujagen - hab doch Manuela...


Das mit den Chicas meinte ich auch nicht, obwohl man auch in Rio schnell fündig wird es
wird einem allerdingst nicht überall schon vor der Disse an die Eier gefasst wie in Cuba.

Was ich meine sind eher die alltäglichen Dinge des Lebens bzw. touristische Infrastruktur,
schon bei der Einreise kam es mir sonderbar vor, dass ein kurzer Blick in den Pass und ein
"Bemvindo no Brasil" genügte und der Einreisezettel gratis war, selbst das 4 Wöchige
Überziehen war keine grosse Sache.
Dass weder bei der Ein- noch bei der Einreise
irgendwelche Gebühren fällig waren befremdet einen schon fast nach x-Cubaaufenthalten.

Auch die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Cariocas, ohne auf einen Gringodollar zu schielen,
war ich nicht mehr gewohnt.

Am meisten störte mich in Brasilien nur, dass ich mich permanent ärgerte zu viele Jahre
in Cuba verplempert zu haben.

Norbert
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 553
Mitglied seit: 01.01.2001

#31 RE: Zurück aus Rio
12.03.2008 16:07

In Antwort auf:
Auch die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Cariocas, ohne auf einen Gringodollar zu schielen,
war ich nicht mehr gewohnt.

Am meisten störte mich in Brasilien nur, dass ich mich permanent ärgerte zu viele Jahre
in Cuba verplempert zu haben.


Genauso ging es mir.

Du fragst jemand etwas und bekommst antwort ohne gierige augen.

von meinen 14 urlauben in Cuba waren minimum 12 zuviel.

Am 26.Mai gehts mal nach Recife, 5x Rio sind genug gewesen.

Wer ist denn Manuela?? und ob san german ne chica hat oder nicht ist sowas von egal

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Zurück aus Rio
14.03.2008 20:39
Zitat von Norbert
In Antwort auf:
Auch die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Cariocas, ohne auf einen Gringodollar zu schielen,
war ich nicht mehr gewohnt.

Am meisten störte mich in Brasilien nur, dass ich mich permanent ärgerte zu viele Jahre
in Cuba verplempert zu haben.


Genauso ging es mir.

Du fragst jemand etwas und bekommst antwort ohne gierige augen.

von meinen 14 urlauben in Cuba waren minimum 12 zuviel.

Am 26.Mai gehts mal nach Recife, 5x Rio sind genug gewesen.

Wer ist denn Manuela?? und ob san german ne chica hat oder nicht ist sowas von egal


"Manuela" kommt von El Mano und ELA also der Hand des verrückten Deutschen, ich
hoffe ich habe es verständlich übersetzt.

Ich werde mich diesmal auch, schon wegen dem Winter, weiter in den Norden absetzen.
jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#33 RE: Zurück aus Rio
14.03.2008 22:11

[quote="El Bucanero Wer ist denn Manuela?? und ob san german ne chica hat oder nicht ist sowas von egal[/quote]

"Manuela" kommt von El Mano und ELA also der Hand des verrückten Deutschen, ich
hoffe ich habe es verständlich übersetzt.

.[/quote]

LA MANO

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Zurück aus Rio
14.03.2008 22:22
In Antwort auf:
LA MANO


aber sonst war es doch richtig übersetzt oder?
jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#35 RE: Zurück aus Rio
14.03.2008 22:30

Über Abwesende soll man nicht lästern

Aber er guckt alle 2 Tage rein

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#36 RE: Zurück aus Rio
14.03.2008 23:17
Zitat von El Bucanero
In Antwort auf:
willst jetzt nur noch serienweise PM\\'s schreiben?


Soviel werden es nicht sein ist doch ein Cuba Forum


Ich suche ja auch schon länger nach Alternativen zu Kuba und habe dazu hier schon einige Themen eröffnet.

Bitte beschreib doch trotzdem (obwohl Kuba-Forum), was denn an Brasilien im Vergleich zu Kuba so toll ist.

Bin grade zum x-ten Mal aus Habana zurück in der Heimat.

Viele tolle neue Bekanntschaften , aber halt auch Beschiss bei jedem Warenkauf, beim Geldwechsel, etc.
Bei der Rückfahrt gestern von Habana nach Varadero wurde mein (Pana)Taxi 3 x (!) angehalten und kontrolliert.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#37 RE: Zurück aus Rio
14.03.2008 23:18

fast richtig :) la mano - auch wieder so eine ausnahme im spanischen... manuela wird in cuba die rechte hand benannt... und es ist wirklich nicht interessant ob ich ne freundin hab oder nicht - jedenfalls heisst sie nicht Manuela :D

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Zurück aus Rio
14.03.2008 23:40

In Antwort auf:
Bitte beschreib doch trotzdem (obwohl Kuba-Forum), was denn an Brasilien im Vergleich zu Kuba so toll ist.


Ich könnte es mir ja einfach machen und schreiben alles,
aber im Ernst ich werde mich am WE mal hinstetzen und ein bisschen mehr
schreiben.

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.227
Mitglied seit: 25.05.2005

#39 RE: Zurück aus Rio
15.03.2008 04:20

Rio ist vom Panorama her die schönste Stadt, in der ich bisher war.

Auch wenn mir z. B. Sydney von den Leuten und auch der Stadt her sympathischer ist. Und scheiß auf die Frauen , die gibt's auch in Europa. Und was für welche!

Norbert
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 553
Mitglied seit: 01.01.2001

#40 RE: Zurück aus Rio
15.03.2008 20:16

In Antwort auf:
Bitte beschreib doch trotzdem (obwohl Kuba-Forum), was denn an Brasilien im Vergleich zu Kuba so toll ist.


vielleicht darf ich hier mal etwas vorgreifen, ein paar erfahrungen von mir was in Brasilien - Rio - besser ist als in Cuba.
Erfahrung in Rio de Janeiro, Copacabana:
das geht schon bei der einreise los: geringer stau am schalter, du bist ruckzug durch, die koffer sind flott an der ausgabe, keiner ist markiert; die rückkehrenden einheimischen werden nicht schickaniert und zum obulus genötigt; am taxischalter muß man handeln -das geht super wenn du die preise weißt- 2/3 des ausgeschilderten fahrpreis ist mehr als genug. Und dann fährst du in diese unglaubliche stadt -a Cidade de Deus- zur Unterkunft, meine favorisierte liegt direkt an der Copa mit Blick auf Cristo de Redendor und die Copa. Essen gehen: churasco a quilo, Suco, Coco am Strand,die Preise sind ausgehängt, du wirst nicht beschissen, kein TouriAufschlag. Es gibt nur Reals, keine andere Pseudo-Währung.
Geld holst du am automaten z.B. in der Drogeria problemlos mit der Maestro Card.
Im Super Mercado kriegst du alles, die Pharmacia hat tatsächlich Medikamente und nicht leere Regale.
Handy - Cellular- kein problem. Kaufe nen chip(ich bevorzuge TIM), registriere ihn, und du kannst telefonieren.
Am Strand: du gehst zu nen Zelt, leihst dir liegestuhl und schirm, Du wirst freundlich behandelt, sie bewachen ihre gäste und sind aufmerksam, ein wink genügt. Für 2 liegestühle, 2 schirme, 2 bier, 2 wasser, rundumbetreuung habe ich 5 Euro bezahlt, an einem der schönsten Strände der Welt.
Öffentliche Verkehrsmittel sind billig, sauber und schnell.
Stromausfall gibt es nicht, das Leitungswasser verursacht keine Magen-Darmprobleme und ist immer vorhanden!
Die Wege und Strassen sind sauber, gepflastert, kein Dreck, keine Schlaglöcher, keine hunde-und pferdescheisse.
kein dorfdepp beglückt mit seiner stereo anlage das ganze barrio.
ich könnte noch unendliche argumente aufführen, viele lassen sich nicht in worte fassen, zuletzt:
die Menschen - immer freundlich, unglaublich nett und hilfsbereit,ja, das sind die Cubana(o)s auch.

Ich vermisse nur den sagenhaften Hüftschwung der Cubanas, das haben die Brasilieras nicht, leider, leider.


Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#41 RE: Zurück aus Rio
15.03.2008 20:24

Zitat von Norbert
In Antwort auf:
Bitte beschreib doch trotzdem (obwohl Kuba-Forum), was denn an Brasilien im Vergleich zu Kuba so toll ist.

vielleicht darf ich hier mal etwas vorgreifen, ein paar erfahrungen von mir was in Brasilien - Rio - besser ist als in Cuba.
Erfahrung in Rio de Janeiro, Copacabana:
das geht schon bei der einreise los: geringer stau am schalter, du bist ruckzug durch, die koffer sind flott an der ausgabe, keiner ist markiert; die rückkehrenden einheimischen werden nicht schickaniert und zum obulus genötigt; am taxischalter muß man handeln -das geht super wenn du die preise weißt- 2/3 des ausgeschilderten fahrpreis ist mehr als genug. Und dann fährst du in diese unglaubliche stadt -a Cidade de Deus- zur Unterkunft, meine favorisierte liegt direkt an der Copa mit Blick auf Cristo de Redendor und die Copa. Essen gehen: churasco a quilo, Suco, Coco am Strand,die Preise sind ausgehängt, du wirst nicht beschissen, kein TouriAufschlag. Es gibt nur Reals, keine andere Pseudo-Währung.
Geld holst du am automaten z.B. in der Drogeria problemlos mit der Maestro Card.
Im Super Mercado kriegst du alles, die Pharmacia hat tatsächlich Medikamente und nicht leere Regale.
Handy - Cellular- kein problem. Kaufe nen chip(ich bevorzuge TIM), registriere ihn, und du kannst telefonieren.
Am Strand: du gehst zu nen Zelt, leihst dir liegestuhl und schirm, Du wirst freundlich behandelt, sie bewachen ihre gäste und sind aufmerksam, ein wink genügt. Für 2 liegestühle, 2 schirme, 2 bier, 2 wasser, rundumbetreuung habe ich 5 Euro bezahlt, an einem der schönsten Strände der Welt.
Öffentliche Verkehrsmittel sind billig, sauber und schnell.
Stromausfall gibt es nicht, das Leitungswasser verursacht keine Magen-Darmprobleme und ist immer vorhanden!
Die Wege und Strassen sind sauber, gepflastert, kein Dreck, keine Schlaglöcher, keine hunde-und pferdescheisse.
kein dorfdepp beglückt mit seiner stereo anlage das ganze barrio.
ich könnte noch unendliche argumente aufführen, viele lassen sich nicht in worte fassen, zuletzt:
die Menschen - immer freundlich, unglaublich nett und hilfsbereit,ja, das sind die Cubana(o)s auch.
Ich vermisse nur den sagenhaften Hüftschwung der Cubanas, das haben die Brasilieras nicht, leider, leider.




Ach ne wie langweilig.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Zurück aus Rio
16.03.2008 11:39

In Antwort auf:
Ach ne wie langweilig.


Stimmt, wenn es für dich spannend ist an Ecke beschissen zu werden.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: Zurück aus Rio
16.03.2008 20:39
Also der Vergleich mit Cuba hinkt natürlich weil, eigentlich keines der Cubaprobleme
vorhanden ist.

Am Flughafen der Pass vorgelegt und gut ist, keine blöden Fragen.
Am Flugplatz holt mich meine Carioca im eigenen PKW ab, einsteigen
schnell noch was gegessen und ab ins Hotel, nichts von dem in Cuba möglich.

Ich kann mich überall frei mit ihr bewegen und obwohl ich immer der Fahrer,
ihres PKWs war keine einzige Kontrolle oder Strafzettel wegen nur eine Hand
am Steuer oder was den Azules in Cuba sonst noch so einfällt um an ein paar
Yumafulas zu kommen. Das das Auto auch nco mit Gas fährt macht den Spass
auch noch günstig.

An der Beach, davon gibt es in Rio ja reichlich überall Kioske mit
gegrilltem Fisch oder Eiskaltem Bier oder frischen Fruchsäften auch eine
gekühlte Coco ist nach einer durchzechten Nacht nicht zu verachten.
Wer dazu zu faul ist wartet eben auf einen Verkäufer am Strand der dann
eben die eiskalte Dose Bier im Thermobehälter bringt zum Preis von 70 Cent,
ohne Yumadeppenaufschlag.

Der Inlandsflug an die Iguazufälle ebenfalls billig und natütlich zum selben
Preis als für Brasilianer. Auf die argentinische Seite geht es ebenfalls easy mit
dem Linienbus für einige Cents und nur die Argentinier kontrollieren wenn
auch nur lasch.
Der Abstecher zum Elektronikkauf nach Paraguay ebenso für 80 Cent mit dem Linienbus,
hier kontrolliert allesdings niemand.
Auf dem Rückflug nach Rio werden am Zoll die Kaufbelege verlangt, da wir die aber nicht haben
ist auch so okay. Über die Freundlichkeit der Brasilianer wurde ja auch schon von Norbert
geschrieben, aber der Service lässt uns Deutsche schon staunen, fast überall gibt es gratis Kaffee
oder zumindest Wasser, in der Citybank wurde bein Geldwechsel sogar Prosecco angeboten und nicht abgelehnt.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Zurück aus Rio
16.03.2008 21:01

Bei dem Warenangebot im Supermarkt komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus, weil alles
was es bei uns gibt eben auch vorhanden ist nur eben mehr, jedesmal muss ich einfach an Moskito
mit seinen Tütensuppen denken.
Dass ca. 60 Kassen geöffnet sind und mir alles von einer Hilfskarft in die Tüte geschlichtet
wir eigentlich schon selbstverständlich.
Ab damit in die für 400€ gemietete möblierte 3 Zimmer Wohnung, zu der natürlich Pool, Sala de Fiesta
Sala de Juegos und Grillplatz mit Kühlschrank und sanitären Einrichtungen gehören.

Wen das alles im Vergleich zu Cuba zu langweilig ist muss nur mit dem Auto unterwegs sein, weil da
wird der Brasilianer zur Wildsau und es herrscht Faustrecht, aber man gewöhnt sich daran.

Auch die Brasileiras können mit dem Arsch wackeln,aber man muss dazu sagen das ab 30 derselbe
oft etwas dicker ist, da ihnen das Bier gut schmeckt und sie auch keinen Yuma brauchen um sich einige
Brahmas in der Bar zu gönnen. Übrigens von Bohemia gibt es auch Weissbier und nicht mal schlecht.

Wenn ich Heimweh nach Cuba habe muss ich nur in ein entsprechendes Barrio zu gehen, aber selbst dort will
mich kiener über den Tisch ziehen nur weil ich ein bisschen blasser bin.
Wer aber nicht in Cuba zum Mosochisten mutiert ist lässt das eben bleiben und lässt es sich für deutlich weniger
Geld als in Cuba oder Deutschland gutgehen. Michael Schumacher hat in Transcoso übrigens auch einen 30 Millionen
Reais Bunker stehen.

Nicht mal die Probleme die ich bei der Ausreise erwartet habe, da ich meinen 90 Tage Aufenthalt um 4 Wochen überzogen
gab es. Der Tip meinte eben nur, bevor er seinen Stempel in meinen Pass drückte, das nächste Mal aber rechtzeitig
die Aufenthaltsdauer verlängern lassen.

Gut, ein nächstes Mal wird es ebenso sicher geben wie es nie wieder ein Cuba für mich geben wird.

Nach meinem Ostertrip stelle ich vielleicht noch ein paar Fotos rein.

Beijos

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Zurück aus Rio
16.03.2008 22:22

Informativer Vergleich, wie siehts mit der Frage der Kriminalität aus?

Pitty

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Zurück aus Rio
16.03.2008 22:32

Zitat von pitty

wie siehts mit der Frage der Kriminalität aus?



bin nun seit 2005 jeweils 6 monate pro jahr da, wohne direkt an der copa cabana, und wurde bisher weder ueberfallen, noch ausgeraubt noch sonstwas.

jetzt kann natuerlich jeder sagen: glueck gehabt.

weisst du, pitty, die kriminalitaet ist kein thema zum diskutieren.

die einen machen sich vor angst in die hose, wenn sie nur davon lesen, was angeblich so in rio los sein soll, die andern sind einfach da und passen halt auf.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Zurück aus Rio
17.03.2008 09:11

In Antwort auf:
Informativer Vergleich, wie siehts mit der Frage der Kriminalität aus?


Die die Kriminalitätsrate ist in Cuba auch wesentlich höher, wenn man die ganzen
Betrügereien in Kneipen, Autoverleih oder sonst wo mirechnet, auch bei Diebstählen
und Polizeikorruption kann da Cuba super mithalten.

Pitty, was du sicher meinst ist die Gewalt und da belegt Brasilien schon einen
Spitzenplatz-leider.

Aber ich sehe das ähnlich wie Willibald, man muss eben aufpassen.

Ich hatte in den 4 Monaten Zero Probleme.

Yuma
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Zurück aus Rio
18.03.2008 10:32
In Antwort auf:
Erfahrung in Rio de Janeiro, Copacabana:
-----
Und dann fährst du in diese unglaubliche stadt -a Cidade de Deus- zur Unterkunft, meine favorisierte liegt direkt an der Copa mit Blick auf Cristo de Redendor und die Copa. Essen gehen: churasco a quilo, Suco, Coco am Strand,die Preise sind ausgehängt, du wirst nicht beschissen, kein TouriAufschlag. Es gibt nur Reals, keine andere Pseudo-Währung.
------
Öffentliche Verkehrsmittel sind billig, sauber und schnell.
Stromausfall gibt es nicht, das Leitungswasser verursacht keine Magen-Darmprobleme und ist immer vorhanden!
Die Wege und Strassen sind sauber, gepflastert, kein Dreck, keine Schlaglöcher, keine hunde-und pferdescheisse.
kein dorfdepp beglückt mit seiner stereo anlage das ganze barrio.

Das mag auf die bewachten und kontrollierten Viertel der Reichen und Touristen zutreffen, ein paar Straßenzüge hinter der Copacabana und nach Sonnenuntergang kann es sehr schnell vorbei sein mit der Idylle.
Mein Kumpel lebt seid über zehn Jahren in Bahia, dort betriebt er ein Strandrestaurant. Zweimal pro Jahr komplett ausgeraubt zu werden ist dort normal, bei diesen Überfällen wurde er mehrmals krankenhausreif geschlagen, obwohl er die Kohle widerstandslos rausrückte. Es ist etwas anderes, ob man in einem Land lebt, oder es als Tourist besucht und sich alle Annehmlichkeiten leisten kann.
Norbert
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 553
Mitglied seit: 01.01.2001

#49 RE: Zurück aus Rio
18.03.2008 15:56

Thema verfehlt, Yuma
Nachstehend die Frage auf die ich antwortete.



In Antwort auf:
Bitte beschreib doch trotzdem (obwohl Kuba-Forum), was denn an Brasilien im Vergleich zu Kuba so toll ist.


chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE: Zurück aus Rio
18.03.2008 19:28

In Antwort auf:
Dass ca. 60 Kassen geöffnet sind und mir alles von einer Hilfskarft in die Tüte geschlichtet
wir eigentlich schon selbstverständlich.



Hoffentlich ist das mit den "Hilfskräften" nicht so, wie ich es in der wunderschönen Warenwelt in Mexiko erlebt habe. Die Hilfskräfte, die den "Wohlhabenden" die vollen Taschen ins Haut schleppten (im Wortsinn) waren zwischen 3 - und 4 Jahren....... abends konnte man die Hilfskräfte dann auch wieder beim Geschirrspülen in den Restaurantküchen bewundern.....

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de