Zweites Referendum: Chavez kann's nicht lassen

  • Seite 3 von 3
19.01.2008 09:54
avatar  ( gelöscht )
#51 RE: Zweites Referendum: Chavez kann's nicht lassen
avatar
( gelöscht )

Zitat von dirk_71
Zitat von Tiendacubana

dihk und dirk retten rumänien statistisch!


Deine flachen Provokationen kannst Du Dir sparen...
werde darauf nicht weiter eingehen


hochmut kommt vor dem fall, deine aussage! würde ich auch so machen an deiner stelle!

trotzdem ein schönes wochenende!


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2008 09:55
avatar  ( gelöscht )
#52 RE: Zweites Referendum: Chavez kann's nicht lassen
avatar
( gelöscht )

Zitat von dirk_71
Zitat von chavalito

Wie du weisst, hatte Kuba in den letzten Jahren auch zweistellige Wachstumsraten. Hat sich das in einer spürbaren Verbesserung der Lebensbedingungen des einfachen Volkes niedergeschlagen??


Dann muss aber auch noch die Glaubwürdigkeit der Zahlen aus Kuba in Frage stellen
Die Zahlen aus Rumänien hingegen stammen wohl eher aus seriösen Quellen... musst einfach nur ein paar Seiten der EU besuchen

Wieso sollten letztere seriöser sein? Zumal auch die nur von den Informationen der einzelnen Staaten gespeist werden?

Ob die gefälschten Statistiken zur Lebensalterentwicklung unter Herrn Blüm (wg. "Die Renten sind sischer..."), das Fälschen der Zahlen eines ganzen Staatshaushaltes gleich über mehrere Jahre hinweg (Griechenland, wg. Euro-Einführung) oder aber die "fehlerhafte" Einordnung von fremdendeindlichen Staftaten als "normale" Gewalttätigkeiten (um nur mal ein paar Hausnummern zu nennen) - dass also die Glaubwürdigkeit von EU-Statistiken höher sein sollen, als diejenigen, die aus Havanna kommen, erscheint doch sehr fragwürdig und eher dem (ideologisch bedingten) Glauben geschuldet, dem man als Teilhaber der "besten aller möglichen Gesellschaftsformen" so anhängt...

Grundsätzlich: Von staatlichen, politischen oder wirtschaftlichen Institutionen herausgegebene Statistiken sind Teil der "Öffentlichkeitsarbeit" - und damit ungefähr genauso glaubwürdig wie die propagandistischen Aussagen von Politikern selbst - egal aus welchem "System".
Statistiken sind also überall stets Mittel zum Zweck - und somit gilt auch überall: Sie können stimmen - müssen es aber nicht.

Und was Rumänien betrifft: Mit mit dessen Beitritt zur EU (gleiches gilt für Bulgarien) hat man nun wirklich alle formalen Beitritts-Kriterien (beginnend vom Ausmaß und der Institutionalisierung der Korruption innerhalb des staatlichen Gefüges bis hin zur sogenannten "Rechtsstaatlichkeit") über den Haufen geworfen. Wie da nun auch nur eine halbwegs verlässliche (von "glaubwürdig" möchte ich in diesem Zusammenhang erst gar nicht reden) Statistik zustande kommen sollte, müsste mir man dann doch schon noch etwas näher erklären...

Don Olafio

PS: Was nicht heißen soll, dass es nicht auch in einigen Regionen Rumäniens tatsächlich Erfolge zu verzeichnen gibt, wie man in den letzten Tagen ja auf allen Kanälen (u.a. hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,529343,00.html) erfahren konnte... .


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2008 13:10
avatar  ( gelöscht )
#53 RE: Zweites Referendum: Chavez kann's nicht lassen
avatar
( gelöscht )



U

In Antwort auf:
nd was Rumänien betrifft: Mit mit dessen Beitritt zur EU (gleiches gilt für Bulgarien) hat man nun wirklich alle formalen Beitritts-Kriterien (beginnend vom Ausmaß und der Institutionalisierung der Korruption innerhalb des staatlichen Gefüges bis hin zur sogenannten "Rechtsstaatlichkeit") über den Haufen geworfen.

Don Olafio


Wem Rumäniens Einverleibung (in diesem Falle Eingliederung oder Beitritt genannt) wirklich nützt, ist ja wohl jedem klar, der einen IQ von über 50 hat. Wir armen Würstchen hier im Forum haben jedenfalls davon nichts, im Gegenteil weniger als vorher.
Unsere Subventionsgelder werden auch dafür sorgen, dass in Zukunft außer den beliebten neureichen Sowjetbürgern auch noch neureiche Rumänen das cubanische Büffet stürmen, um dann die Hälfte auf dem Teller liegen zu lassen.
Mahlzeit





 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2008 13:14
#54 RE: Zweites Referendum: Chavez kann's nicht lassen
avatar
Forums-Senator/in

Zitat von Armando
Wem Rumäniens Einverleibung (in diesem Falle Eingliederung oder Beitritt genannt) wirklich nützt, ist ja wohl jedem klar, der einen IQ von über 50 hat. Wir armen Würstchen hier im Forum haben jedenfalls davon nichts, im Gegenteil weniger als vorher.
Unsere Subventionsgelder werden auch dafür sorgen, dass in Zukunft außer den beliebten neureichen Sowjetbürgern auch noch neureiche Rumänen das cubanische Büffet stürmen, um dann die Hälfte auf dem Teller liegen zu lassen.
Mahlzeit


Interessante IQ>50-Logik.

Wenn Rumänien NICHT von der EU "besetzt" wird, dann können arme Würstchen aus Deutschland exklusiv die "leckeren" Buffets der kubanischen Hotels stürmen und sich den schlanken Sixpack-Bauch vollschlagen ....



 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2008 18:20
avatar  ( gelöscht )
#55 RE: Zweites Referendum: Chavez kann's nicht lassen
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rafael_70


Interessante IQ>50-Logik.

Wenn Rumänien NICHT von der EU "besetzt" wird, dann können arme Würstchen aus Deutschland exklusiv die "leckeren" Buffets der kubanischen Hotels stürmen und sich den schlanken Sixpack-Bauch vollschlagen ....






 Antworten

 Beitrag melden
Seite 3 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!