Cuba auf eigene Faust?

  • Seite 1 von 2
05.10.2007 20:06
avatar  ( Gast )
#1 Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

Hallo liebe Kubafreunde,

nächsten Monat ist es auch für uns soweit. Wir reisen nach Kuba :-)
Wir haben vor eine Tour von Havanna bis runter nach Baracoa zu machen, um dann wieder mit dem Flieger zurück nach Havanna zu kommen. Den ganzen Trip wollten wir eigentlich mit Bus (oder ähnlichem, gerne auch abenteuerlich) bewältigen. Auch die Übernachtungen möchten wir nicht groß im Voraus buchen, sondern uns auf die casa particular verlassen.
Habe nun etwas gelesen, dass die casas zur Zeit (Nov./Dez.) ziemlich ausgebucht und zudem noch überteuert wären.
Wie seht ihr das?
Ist es nötig, Mietwagen, Hotels etc. alles vorher zu buchen?

Lieber Gruß
Danielby


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:11
avatar  jhonnie
#2 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von danielby
(oder ähnlichem, gerne auch abenteuerlich)


1. Cuba-Aufenthalt und das Vorhaben ist abenteuerlich hoch drei !!

Gruss
Johannes

Gruss
Barbara y Johannes

"Die Torheit begleitet uns in allen Lebensperioden.
Wenn einer weise scheint, liegt es daran,
dass seine Torheiten seinem Alter und seinen Kräften angemessen sind."
Francois Duc de La Rochefoucauld

 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:18
avatar  castro
#3 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro

wieviel zeit habt ihr eingeplant für eure tour habana-baracoa?
die japaner oder chinesen kennen europa in 3 tagen!

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:22
avatar  ( Gast )
#4 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

3,5 Wochen sollten wir einhalten.
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir beide spanisch sprechen.
Machts die Sache dann etwas leichter?


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:22
avatar  ( Gast )
#5 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

Habe gehört bei Unfällen, z.B. mit Mietwagen, wären man schneller im Knast als man gucken
könnte. Ist das dummes Geschwätz oder ernst zu nehmen ?


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:26
avatar  jhonnie
#6 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Cubaliebhaber/in

Zitat von Katho
Habe gehört bei Unfällen, z.B. mit Mietwagen, wären man schneller im Knast als man gucken
könnte. Ist das dummes Geschwätz oder ernst zu nehmen ?


Wir als €-Melkkühe sollten das schon ernst nehmen.

Gruss
johannes

Gruss
Barbara y Johannes

"Die Torheit begleitet uns in allen Lebensperioden.
Wenn einer weise scheint, liegt es daran,
dass seine Torheiten seinem Alter und seinen Kräften angemessen sind."
Francois Duc de La Rochefoucauld

 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:34
avatar  castro
#7 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von danielby
3,5 Wochen sollten wir einhalten.
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir beide spanisch sprechen.
Machts die Sache dann etwas leichter?


spanisch ist klar von vorteil!
mietwagen, eisenbahn, bus, alles hat seine vor- und nachteile!

mietwagen wird die teuerste und gefährlichste variante sein! - kann aber auch ganz lustig werden, da man viele kontakte
durch "tramper" hat. nachts kann man nur hochkonzentriert fahren und ist erst nicht gegen unfälle gefeit!

die kombination zug, bus und taxi im nahbereich ist günstiger und man kann auch viel cubanos kennenlernen.

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:37
#8 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Den ganzen Trip wollten wir eigentlich mit Bus bewältigen. Auch [für] die Übernachtungen möchten wir (...) uns auf die casa particular verlassen

In Antwort auf:
Ist es nötig, Mietwagen, Hotels etc. alles vorher zu buchen?


Wer mit dem Bus fährt, muss ganz sicher keinen Mietwagen buchen, weder vorher noch nachher. Genau so verhält es sich mit Casas Particulares und Hotels. Ihr müsst nichts vorher buchen.

Die Hauptsaison für Individualtourismus fängt, soweit es sie überhaupt gibt, im Dezember an, eher Mitte als Anfang des Monats, November ist relativ ruhig. Die saisonbedingten Preisschwankungen sind auch nicht extrem. Wenn ihr in eine ganz bestimmte Casa wollt (warum auch immer), solltet ihr vorher reservieren. Casa-Empfehlungen findet ihr in guten Reiseführern oder im Internet. Wenn ihr flexibel sein wollt, dann könnt ihr in der Regel auch eure jeweiligen Vermieter einen oder zwei Tage vor eurer Abreise am nächsten Zielort anrufen und für euch etwas reservieren lassen. Oder ihr lasst euch am Busbahnhof von potenziellen Vermietern abfangen, seht euch das Angebot an, und geht bei Nichtgefallen einfach zur nächsten Casa. Im November und Dezember werdet ihr überall ausreichend Auswahl vorfinden. Keine Sorge.

Mit dem Bus werdet ihr ohne große Probleme reisen können, das machen jeden Monat Tausende von Individualreisenden, die zum erstenmal auf Kuba sind. Je mehr Worte Spanisch ihr sprecht, um so unproblematischer. Kuba ist beim erstenmal an sich schon abenteuerlich genug, auch ohne Fahrt mit dem Ochsenkarren.


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:38
avatar  ( Gast )
#9 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

Das klingt ja schon mal gut. Also Mietwagen muss nicht sein.

Und wie siehts mit den Übernachtungen aus? Eine Freundin meinte, sie hätte spontan bei Ankunft die casas abgeklappert und immer was gefunden, wenn auch nicht auf Anhieb.
Was meint ihr dazu?


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:42
avatar  ( Gast )
#10 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

Vielen Dank HayCojones,

das ist genau das, was ich hören wollte. Dachte ich mir doch, dass das so irgendwie gehen muß.

Somit sind meine Fragen geklärt und meine Sorgen verschwunden.

Und das in 15 min!!! Wow, ich bin begeistert von diesem Forum.

Gruß
Danielby


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:42
#11 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von danielby
Das klingt ja schon mal gut. Also Mietwagen muss nicht sein.

Und wie siehts mit den Übernachtungen aus? Eine Freundin meinte, sie hätte spontan bei Ankunft die casas abgeklappert und immer was gefunden, wenn auch nicht auf Anhieb.
Was meint ihr dazu?

das ist normalerweise kein problem eine casa zu finden, zur not gibt es genügend "Helfer". ich hoffe ihr könnt nicht nur schul-spanische. damit sind schon viele in der ersten zeit auf cuba nicht weit gekommen. die cubaner sprechen cubañol

No Naim/ No Music

 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:42
avatar  jhonnie
#12 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Cubaliebhaber/in

Info stimmt, wenn ihr Zeit habt !!

Gruss
Barbara y Johannes

"Die Torheit begleitet uns in allen Lebensperioden.
Wenn einer weise scheint, liegt es daran,
dass seine Torheiten seinem Alter und seinen Kräften angemessen sind."
Francois Duc de La Rochefoucauld

 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 20:43 (zuletzt bearbeitet: 05.10.2007 20:44)
avatar  castro
#13 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro
casa particular dürfte um eure reisezeit kein problem sein. allerdings sind die casa
hauptsächlich in den grösseren städten, aber da hält der bus oder zug so und so!

schwierig wird es mit privat wohnen in haupttouristikzentren wie varadero, guardalavaca,
st. lucia, und auf den inseln. dafür gibt´s dort hotels!

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 21:07
#14 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro

Wenn wir mal ehrlich sind, gibt es auf Kuba nur anderthalb "größere Städte": Havanna und Santiago. Wobei schon Santiago kaum was Großstädtisches an sich hat. Alles andere sind liebenswert verschlafene Nester unterschiedlicher Einwohnerzahl. Und überall wo ein Individualtourist hinkommt, gibt's auch eine Unterkunft. Meistens sogar richtig viele.

Die Touristikzentren mit ihren AI-Bunkern wollt ihr sowieso nicht sehen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 21:31
avatar  Karo
#15 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro

...nichts ist leichter als in Cuba rumzureisen: Im Jan 06 mit dem Taschenbuch v. Langenscheidt
Sprachführer Spanisch "für alle wichtigen Situationen im Urlaub" von Havanna bis Holguin mit VIAZUL (warme Kleider brauchts in diesen Bussen), dann mit Mietwagen weiter Bayamo - Santiago (3Tage)- Gtmo - Baracoa (3Tage) - Moa - Holguin - Guardalavaca. Null Problema mit Leuten, lernte jeden Tag etwas Spanisch dazu. Von einer CasaP aus wurden mir immer für den nächsten Ort von der Wirtin die nächste CasaP organisiert, einmalig.
Euch würde ich empfehlen von Hav aus nach StaClara, Cienfuegos, Trinidad, dann lange Strecke Richtung Santiago u.s.w. Von Baracoa gibt es nur 2x die Woche Flug nach Hav, Sonntag und Donnerstag, also Samstagabend in die Stadt!
Aber von Überlandfahrten im Dunkeln rate ich dringend ab.


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2007 21:33
avatar  ( Gast )
#16 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

Nein, die Touribunker interessieren mich nicht.
Ich denke das ein oder andere Hotel werden wir uns auch mal rauslassen. Aber ansonsten solltens die casas tun.
War mir einfach unsicher, da ich heute ein Schreiben von einem dive and travel Veranstalter (oder so ähnlich) bekommen habe, der das etwas anders sieht und mir gleich seine Angebote mit Mietwagen und Hotelvoucher angeboten hat. Ist bestimmt auch interessant und gut für Leute die es extrem einfach und teuerer mögen.
Danke nochmal für alle Infos.


 Antworten

 Beitrag melden
06.10.2007 09:58
avatar  Moskito
#17 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von karo
...nichts ist leichter als in Cuba rumzureisen:

Sehe ich auch so. Fidel sorgt gut für seine Touristen und als Devisenbringer werdet ihr beim Transport und bei Übernachtungen kaum Probleme haben. Es gibt so notorisch ausgebuchte Orte wie Holguin oder Guantanamo, wo es einem schon mal passieren kann, dass man 10 Casas abklappern muss, bis man fündig wird. Andererseits sind die Casabesitzer sehr hilfsbereit, wenn es darum geht, was anderes zu finden, allerdings sind dann in der Regel 5 CUC PRovision/Nacht fällig, die euch auf den Übernachtungspreis addiert werden, dadurch steigt der Preis schon mal auf 25 CUC. In Städten mit großem Casaangebot. wie z.B. Santiago, Baracoa, Bayamo, kann man, etwas Verhandlungsbereitschaft vorausgesetzt, durchaus für günstige 10-15 CUC Zimmer finden. Dies gilt vor allem für die Zeit November bis Mitte Dezember, wenn noch wenig Touristen unterwegs sind.
Empfehlen würde ich auch mal eine Strecke mit dem Zug zu fahren, vor allem dann, wenn euch das etwas sterile VIAZUL Ambiente zu langweilig wird. Im Zug ist schon der Weg das Ziel...aber das rauszufinden überlasse ich euch.

S


 Antworten

 Beitrag melden
06.10.2007 10:45
avatar  ( gelöscht )
#18 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
Empfehlen würde ich auch mal eine Strecke mit dem Zug zu fahren, vor allem dann, wenn euch das etwas sterile VIAZUL Ambiente zu langweilig wird. Im Zug ist schon der Weg das Ziel...aber das rauszufinden überlasse ich euch.


sehr empfehlenswert, vorallem von HAV nach GTMO, wenn der dicke Felix el Jefe del tren spielen darf.
Macht sehr viel spass, Felix hat in Leipzig studiert und spricht perfekt deutsch.

Salu2


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2007 17:41
avatar  ( Gast )
#19 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Hallo liebe Kubafreunde,

nächsten Monat ist es auch für uns soweit.


Vergesst eure Gastgeschenke nicht:

Kleidung jeglicher Art,Schuhe, Bettwäsche, Handtücher, Zahnpflege, Kinderspielsachen (Blöcke, Malstifte, Puzzles). Gebraucht oder neu. Tipp: selbst jemand (Eltern mit Kinder , alte Menschen) ansprechen, ob sie etwas gebrauchen können. Eure Fehleinkäufe der letzten Monate finden in Kuba sicher eine brauchbare Verwendung.

Animo!


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2007 17:56 (zuletzt bearbeitet: 07.10.2007 17:57)
avatar  ( gelöscht )
#20 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( gelöscht )
Ein DVD-Player und ein Dicmen tun es auch.

Man hat doch nur 20 Kg. Freigepäck.

 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2007 18:09
avatar  ( Gast )
#21 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( Gast )

Zitat von greenhorn
Ein DVD-Player und ein Dicmen tun es auch.
Man hat doch nur 20 Kg. Freigepäck.


greenhorn,
voll daneben dein posting, vielleicht solltest du mehr zielwasser


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2007 19:27
avatar  castro
#22 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Tipp: selbst jemand (Eltern mit Kinder , alte Menschen) ansprechen, ob sie etwas gebrauchen können.


bei welchem hilfsfond kann man das geld dafür beantragen?

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2007 09:40 (zuletzt bearbeitet: 08.10.2007 09:41)
avatar  chulo
#23 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Forums-Senator/in
In Antwort auf:
...nichts ist leichter als in Cuba rumzureisen:
--------------------------------------------------------------------------------


Sehe ich auch so.


Das ist leider nicht so, zumindest wenn man es mit den Reisemöglichkeiten eines Individualtouristen z.B. in Asien vergleicht.
Um in Kuba rumzureisen braucht man schon viel Zeit, Geduld und Lust, auch mal unbequeme Varianten zu wählen (Laster, Karren).

Wenn man hingegen die offiziellen buslinien (Viazul) verwendet, dann wird die Reiserei schon einfacher (Pünktlich und zuverlässig) allerdings auch teurer und Cubifrei.

Wer z.B. versucht ohne Mietwagen, Fahrrad oder Viazul (Touripreise) nach Baracoa zu kommen, hat eigentl. keine Chance.

Buslinien, die die Kubaner verwenden (z.B. Astro), sind den Touristen verwehrt.
Gute Variante ist es, mit dem Zug zu fahren, es ist aber zu beachten, dass diese auch schon mal paar Stunden Verspätung haben und auch mal liegenbleiben.
Billig und schnell geht in Kuba gar nicht. In abgelegenen Gegenden muss man meist das teure Taxi nehmen.

Aber in 3,5 Wochen kommt Ihr auch mit viel Spaß individuell gut voran.

 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2007 11:19
avatar  ( gelöscht )
#24 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
( gelöscht )

Buslinien, die die Kubaner verwenden (z.B. Astro), sind den Touristen verwehrt.


Außer wenn Herr Mücke kommt

Stimmt natürlich nicht. Ich bin auch schon im neuen Astro Bus gefahren, habe allerdings mit Fula zahlen müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2007 11:24
avatar  chulo
#25 RE: Cuba auf eigene Faust?
avatar
Forums-Senator/in

Das letzte Mal, als ich mit Astro von Santiago nach Varadero fahren wollte, haben sie mir kein Ticket verkauft.
Vielleicht geht a lo cubano etwas, ist mir aber zu unsicher.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!