Freilassung von Rebellen in Kolumbien

06.06.2007 22:28
avatar  ( gelöscht )
#1 Freilassung von Rebellen in Kolumbien
avatar
( gelöscht )

Freilassung von Rebellen in Kolumbien

Eine einseitige Geste der Regierung

Kolumbiens Regierung hat am Montag den ranghöchsten unter den Guerilleros der linksextremistischen Farc, die inhaftiert sind, freigelassen. Es handelt sich um Rodrigo Granda, der als «Aussenminister» der Farc gilt. Frankreichs Präsident Sarkozy hatte seine Hand im Spiel.

B. A. Buenos Aires, 5. Juni

Der Präsident Kolumbiens, Uribe, hat am Montag in einer Rede an die Nation bekanntgegeben, seine Regierung habe Rodrigo Granda, der als eine Art Aussenminister der linksextremistischen Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (Farc) bezeichnet wird, freigelassen. Uribe hatte kürzlich angekündigt, er werde ohne Gegenleistung viele Farc-Mitglieder aus dem Gefängnis entlassen, um die Aufständischen dazu zu bewegen, ein paar Dutzend Entführte, die zum Teil seit Jahren in der Gewalt der Rebellen schmachten, freizugeben...............


http://www.nzz.ch/2007/06/06/al/articleF8PNS.html


Don Olafio


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!