Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 733 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
Fidelita
Beiträge:
Mitglied seit:

Eiszeit in den Tropen
30.08.2006 21:23

Eiszeit in den Tropen - Bernd Wulffen (2001-2005 Deutscher Botschafter in Havanna)

Kein Staatschef auf der Welt amtiert so lange wie Fidel Castro. Seit über 47 Jahren ist er an der Macht, am 13. August 2006 wird er 80 Jahre. Eine Liberalisierung lehnt er ab, Andersdenkende werden verfolgt, Flüchtende riskieren ihr Leben. Wie können demokratische Staaten angemessen hierauf reagieren? Im Gegensatz zu den USA setzten europäische Staaten auf Kooperation und kritischen Dialog. Doch 2003 kam es zum politischen Eklat, als Castro Schauprozesse gegen 75 Oppositionelle veranstalten und sie zu hohen Gefängnisstrafen verurteilen ließ. Drei junge Kubaner, die in die USA flüchten wollten, ließ er hinrichten. Europäer, die ihn deswegen kritisierten, beschimpfte er als Faschisten.
Bernd Wulffen war von 2001 bis 2005 deutscher Botschafter in Havanna. Anschaulich schildert er die dramatischen Auseinandersetzungen der letzten Jahre, als er diplomatisch »eingefroren« wurde, und analysiert alternative Modelle für die Zeit nach Castro.

http://www.linksverlag.de - Christoph Links Verlag

Fidelita

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.231
Mitglied seit: 25.05.2005

#2 RE: Eiszeit in den Tropen
02.09.2006 14:48

Ein sehr lesenswertes Buch, das einem einige, auch noch recht aktuelle Einblicke gibt. Die 300 Seiten liest man in einem Rutsch durch. Seltsam fand ich, dass Wulffen nicht einmal Marcelino Medina erwähnt, der ja in etwa zeitgleich kubanischer Botschafter in Deutschland war.

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#3 RE: Eiszeit in den Tropen
02.09.2006 18:23

wozu der war doch 10000 km weit weg von ihm botschafter.


http://www.ruinas.de http://www.raros.de

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.231
Mitglied seit: 25.05.2005

#4 RE: Eiszeit in den Tropen
02.09.2006 21:08

In Antwort auf:
wozu der war doch 10000 km weit weg von ihm botschafter.

Es geht aber viel um die deutsch-kubanischen Beziehungen, daher wäre das Verhalten der kubanischen Botschaft hier auch interessant gewesen. Aber das nur am Rande. Mir gefällt das Buch!

Fidelita
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Eiszeit in den Tropen
03.09.2006 19:40

Mir auch ! Wirklich einmal andere (und aktuelle) Einblicke als sonst. Und wirklich in einem Rutsch wie Du sagst zu lesen. Sehr empfehlenswert.

Fidelita

6tourist
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Eiszeit in den Tropen
15.10.2006 10:58

verkaufe das buch für euro 10,- inkl. porto. wer mir die erste mail schreibt, bekommt den zuschlag....

zur qualität kann ich mich den vorrednern nur anschliessen. klasse buch !!


Saludos

6tourist

http://www.brasilien-live.com

rasta
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 113
Mitglied seit: 10.10.2005

#7 RE: Eiszeit in den Tropen
16.10.2006 00:06

Bin ich die Erste??? wenn ja dann schicke ich dir eine PM

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#8 RE: Eiszeit in den Tropen
17.06.2007 15:07

Auf Seite 26/27 schreibt Wulffen:

In Antwort auf:
Die Stadt Camagüey mit ihrem rätselhaften Grundriss und ihrer kolonialen Architektur beeindruckte uns. Sie ist bekannt für ihre labyrinthartig verschlungenen Straßen, deren Anlagen einst einen gewissen Schutz vor häufig einfallenden Seeräubern geboten haben mag.




Der spricht doch eindeutig über Trinidad! Oder?

--

hdn

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Eiszeit in den Tropen
17.06.2007 15:15

Sie wurde 1514 als Santa María del Puerto Príncipe von Diego Velázquez de Cuéllar an der Nordküste in der Nähe des natürlichen Hafens Nuevitas gegründet, aber bis 1528 zweimal wegen häufiger Piratenüberfälle in Richtung des Landesinneren verlegt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Camag%C3%BCey

Vielleicht kam er etwas durcheinander?

Auch Trinidad liegt 16 Km vom Hafen, Casilda entfernt.

Und Seeräuber liefen nicht gerne

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Unternehmen in Venezuela: Wirtschaftlicher Selbstmord in den Tropen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 20.07.2016 08:51
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 96
Venezuela – Eisbein und Fachwerk in den Tropen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
6 01.09.2015 17:04
von el cacique • Zugriffe: 412
Eiszeit in den Tropen
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von mango
5 25.12.2008 19:13
von Tiendacubana • Zugriffe: 485
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de