Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.232 mal aufgerufen
 Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers/Busverbindungen/Rundreisen/Tauchen und vieles mehr..
Seiten 1 | 2
jhonnie
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 923
Mitglied seit: 09.07.2004

#26 RE: Geplante Anschläge..., ...was ändert sich ?
16.08.2006 12:19

Hier nun noch ein hoffentlich abschließender LH-Kommentar

Lage nach den Attentatsplänen von London entspannt sich

16.08.06
Nach den in Großbritannien vereitelten Terroranschlägen vom 10. August hat sich die Lage am Londoner Flughafen Heathrow entspannt. Das britische Innenministerium lockerte die strengen Sicherheitskontrollen für Flugreisende. Die Regierung senkte unterdessen die Warnstufe für Terrorangriffe von „kritisch“ auf „ernst“.

Wolfgang Mayrhuber würdigte das Engagement aller Lufthanseaten, die über das Wochenende an den Flughäfen und in den Büros mehr als sonst geleistet haben. „Mit einem Kraftakt aller Mitarbeiter haben wir den Betrieb inzwischen wieder ganz ordentlich hinbekommen“, sagte der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende. Zwar normalisierte sich die Lage für die Passagiere am größten europäischen Airport bis zum Montagabend wieder weitgehend.

Mit verschärften Kontrollen, längeren Abfertigungszeiten und neuen Handgepäckregeln müssen die Fluggäste auf der britischen Insel und in den USA aber weiterhin rechnen. Tabu sind Flüssigkeiten im Handgepäck - beispielsweise Getränke, Handcreme, Augentropfen, Sonnenmilch, Parfum und Zahnpasta. Eine Ausnahme gibt es für Babynahrung sowie für den Flug notwendige Medizin. Auch Behälter, die Flüssigkeiten aufnehmen können (Flaschen, Dosen und ähnliches), sollten zur Beschleunigung der Kontrollen nicht mit ins Handgepäck genommen werden. Den Passagieren an britischen Flughäfen war zwischenzeitlich untersagt worden, Handgepäck mit an Bord zu nehmen. Diese Regel ist nicht mehr gültig. Inzwischen dürfen Fluggäste wieder ein kleines Gepäckstück mit in die Flugzeugkabine nehmen. Als Maximalmaße gelten 45 Zentimeter Länge, 35 Zentimeter Breite und 16 Zentimeter Tiefe - inklusive Seitentaschen, Rädern und Griffen. Lufthansa empfiehlt daher, das Handgepäck derzeit möglichst auf ein Minimum zu beschränken.

Auch nach den jüngsten Attentatsplänen bleibt das Fliegen nach Auffassung von Fachleuten sicher und der Schutz gegen Terroranschläge ausreichend – schließlich sind die Sicherheitsregeln so strikt wie nie. „Die Ereignisse in London zeigen, wie effektiv die Vorkehrungen sind, wie genau die Sicherheitsdienste die Lage beurteilen und bereits im Vorfeld von Anschlägen zugreifen“, erklärte Pressesprecher Thomas Ellerbeck, FRA CI/P. Das Flugzeug ist und bleibe das sicherste Verkehrsmittel mit den besten Sicherheitsvorkehrungen. „Die Menschen wollen sich von Terroristen nicht ins Schneckenhaus zurückdrängen lassen“, sagte Wolfgang Mayrhuber. Eine hundertprozentige Sicherheit werde es jedoch nicht geben können.



jhonnie
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 923
Mitglied seit: 09.07.2004

#27 RE: Geplante Anschläge..., ...was ändert sich ?
18.08.2006 08:11
und nun zu allerletzt

BA prüft Schritte gegen Flughafenbehörde

16.08.06
British Airways (BA) prüft mögliche rechtliche Schritte gegen die britische Flughafenbehörde wegen der Störungen im Luftverkehr seit dem Terroralarm der vergangenen Woche. Es werde "ernsthaft" darüber nachgedacht, ob von der für die Verwaltung der Flughäfen zuständigen Behörde BAA eine Entschädigung für die Ausfälle von Flügen verlangt werden solle, sagte eine Sprecherin der britischen Fluglinie in London.

Seit Aufdeckung des mutmaßlichen Terrorkomplotts hat BA wegen der verschärften Sicherheitsvorkehrungen dutzende Flüge streichen müssen. Das Unternehmen erwartete, auch heute erneut 20 Prozent seiner Flüge absagen zu müssen. In der Londoner Zeitung "Guardian" hieß es, der Verlust für die Fluglinie beziffere sich auf umgerechnet rund 74 Millionen Euro. Die Firmensprecherin wollte diese Zahl aber nicht bestätigen.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
geplante Cubareise im September ! ein paar Fragen !
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Valverde
33 29.04.2006 08:36
von el-che • Zugriffe: 619
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de