Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.282 mal aufgerufen
 Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers/Busverbindungen/Rundreisen/Tauchen und vieles mehr..
Seiten 1 | 2
marsi
Beiträge:
Mitglied seit:

Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
18.12.2005 16:42

Hallo Experten,

ich werde im Februar 2006 nach Cuba fliegen und in Havanna so gegen 18.30 Uhr landen.

Für die 1. Nacht suche ich ein Hotel im Stadtteil Nuevo vedado (da sich dort der Busbahnhof befindet).

1. Frage: Ich möchte dort ein Zimmer mit Frühstück übers Internet buchen, welcher Link ist da zu empfehlen? Danach werde ich vor Ort nach einem casa particulares schauen

2. Frage:
Wie teuer ist ungefähr eine Taxifahrt vom Flughafen – Richtung Stadtteil Havanna/Nuevo vedado ?

3. Frage:
Wie ich erfahren habe, soll man bei den Taxifahrern aufpassen, da sie ja gerne Touristen übers Ohr hauen, fahren gerne etwas länger und verlangen überhöhte Preise. Stimmt diese Aussage und was kann ich dagegen machen ?

4. Frage:
Soll man sein Schlafsack mitnehmen, wenn man ausschließlich in den casa particulares übernachten möchte ?

5.Frage:
Gibt es in jeder Stadt, bzw. Ort auf Cuba, wo ein Supermarkt ist, wo man was zu essen und trinken einkaufen kann oder nur in bestimmte Orte ? Für Touristen gibt es ja nur die Dollar-Supermärkte....

6.Frage:
Wie mache ich es mit dem Geld. Ich habe für 18 Tage mit allem drumherum ca. 800 €
(Essen, Übernachtung (casa particulares), Busfahrt und sonstiges) kalkuliert. Dies würde ich gerne in bar mitnehmen und vor Ort in einer offiziellen Wechselstube umtauschen.
Falls ich mit dem Geld nicht auskommen sollte, wollte ich gerne Travellerschecks mitnehmen. Wo kann ich es hier in Deutschland bekommen und wo auf Cuba einlösen ?
Oder reicht die Eurocard hier aus ?

8.Frage:
Kann man im Flughafen auch gleich Geld eintauschen, da ich den Taxifahrer ja bezahlen muß. Wie wird der Taxifahrer bezahlt , in peso convertibles ? Wie steht der Kurs zum Euro ?

7.Frage:
Welche Landkarte von Cuba ist zu empfehlen, wo auch die Stadt Havanna mit ihren Straßen zu sehen ist.

8. Frage:
Wie wird das Wetter ungefähr sein ? Ungefähre Gradzahl reicht...
Muss man warme Sachen mitnehmen ? Kann man dann schon baden ?

Vielen, vielen Dank dafür im voraus und ich freue mich über jede kurze Antwort :-)

Gruß, Marsi

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#2 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
18.12.2005 17:01

In Antwort auf:
Zu Frage 6: Ich habe für 18 Tage mit allem drumherum ca. 800 €

sorry,aber wovon willst du in 18 tagen leben.........von dem verdreckten wasser?verfaulten bananen?
oder willst du betteln gehn?

ist nicht böse gemeint.

aber nach abzug der von dir geplanten kosten wie casa.......hotel mit frühstück.......taxi und so,
fängst du nach ner woche an zu hungern.

tip1:umtausch am flughafen war letzte woche 1 euro-1,o5 cuc

nach dem was du schreibst,bist du schon einen tag später ca 130 cuc los.

das mit treveler-schecks erklären dir die spezis hier im forum bestimmt.

im moment wars im raum las tunas nachts um 22grad.bis ca 10 uhr morgens recht kühl
wie es im raum havanna ist,weiss ich nicht.


stendi
Kamener kreuz


jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#3 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
18.12.2005 17:12
800: 18 = 44,44 EUR
Nimm lieber 100 pro Tag mit. Wenn Du großes Glück hast, bleibt was übrig.

Den Schlafsack wirst du brauchen wenn dein Geld alle ist, um am Strand zu Schlafen! Sonst wohl eher nicht.


Landkarte? Reiseführer KUBA von LOOSE, ist ganz Cuba drin und auch Havanna.
Reicht erstmal.

Liste der casas hier im Forum.
Traveller schecks is nich. Euro Card is nix.
Bargeld und wenn vorhanden zur Not VISA Credit Card.

Und lies schonmal ein bißchen im Forum, sonst wird der Thread 5 Seiten lang

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#4 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
18.12.2005 18:13

In Antwort auf:
3. Frage:
Wie ich erfahren habe, soll man bei den Taxifahrern aufpassen, da sie ja gerne Touristen übers Ohr hauen, fahren gerne etwas länger und verlangen überhöhte Preise. Stimmt diese Aussage und was kann ich dagegen machen ?

ja, indem du vorher den preis aushandelst, denn es fährt sowieso kaum ein taxisto mit dem taxameter.

ansonsten mussten alle ein wenig lehrgeld mal zahlen

Matti
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 04.11.2005

#5 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
18.12.2005 20:29

3. Frage:
Wie ich erfahren habe, soll man bei den Taxifahrern aufpassen, da sie ja gerne Touristen übers Ohr hauen, fahren gerne etwas länger und verlangen überhöhte Preise. Stimmt diese Aussage und was kann ich dagegen machen ?
--------------------------------------------------------------------------------
da stimm ich voll zu lehrgeld muss jeder mal zahlen !!!
hben wir auch
nimm für kurze Strecken kleine Scheine , kannst pro km 40-50 Cent rechnen.
So sind wir nach unserer meinung die 4 Wochen gut über die runden gekommen.

wege dem andern , Laden finden wo's esse kaufen willst und vieleicht noch selber Koche
na denn viel spass wenns gelingt


MiKe1411
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
18.12.2005 20:32
Zu 1.: schon mal was von Google gehört? Gib einfach Casa particular Cuba" ein. Oder PM an mich...
Zu 2.: Taxi Ca. 20 CUC
Zu 3.: Betrügerische Taxifahrer: Vorher den Preis aushandeln. Etwas Lehrgeld zahlen. Oder laufen...
Zu 4.: Schlafsack: Nein. (Oder nur einen Daunen-Thermoschlafsack...)
Zu 5.: Einkaufen: Es gibt überall Verkaufsstellen, Märkte, Straßenhändler. Auch Touristen können in Peso-Märkten einkaufen. Wenn sie das wollen...

Zu 6.: Budget, Geldversorgung: 800 Euro ist etwas spärlich. 25 Casa particular, 15 Essen, Getränke nach Bedarf, Bustickets? Also, mindestens 60 Euro pro Tag. Nach oben keine Grenzen...
Eurocard=Mastercard geht in den Cadeca-Wechselstuben. Aber nach meiner Meinung gilt der alte Satz: "Bargeld lacht"

Zu 8.: Wechselstube direkt am Flughafen. Taxifahrer will Peso convertibles. (Aber die wollen eigentlich alle Cubaner...
Kurs: 1 CUC = 1 Euro (ganz grob gerechnet)

Zu 9.: Am Flughafen gibt es brauchbare Landkarten. Wenn Du gut englisch kannst, empfehle ich: Christopher P. Baker: "Cuba Handbook" - bei Moon Books erschienen.

Zu 10.: Das Cuba Handbook erklärt Dir alle Deine Fragen - und einiges mehr....

Ach ja, noch was: der Preis Deines Cuba-Urlaubs ist umgekehrt proportional zu Deinen Spanischkenntnissen... Oder nix spanisch, musse zahle viel ....


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Dein Beitrag kein Fake ist, solltest Du Dir evtl. überlegen, erstmal eine Pauschalreise nach Cuba zu buchen. Normalerweise beginnt die Recherche für eine selbst organisierte Reise nämlich mit etwas Lektüre: da bietet sich z.B. eine Buchhandlung, eine Bibliothek oder etwas Recherche im Internet an...

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#7 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
18.12.2005 20:54

meine faustregel ist immer ca. 500€ pro woche

Habanero
Offline PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

#8 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 08:49

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 11:33

Also mit einem so auf Kante genaehtem Budget auf Cuba koenntest Du irgendwann ein Kandidat
fuer die Deutsche Botschaft werden, habe da einige kennengelernt die komplett
abgebrannt dort Hilfe suchten.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#10 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 12:07
Da gibt es dann eine Eisenbahnfahrt 2. Klasse zurück nach Deutschland

Weiterer Aufenthalt wird nicht finanziert.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#11 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 12:13
zu 5:
ja, so eine Art Supermarkt findest du fast überall. Allerdings sind es oft eher kleine Läden, die auch nicht immer alles vorrätig haben. Wenn Du spanisch sprichst kannst Du Dich auch an die Peso-Cubano herantrauen (die einheimische Währung). Du bekommst sie auch in den "Cadecas"(Wechselstuben) gegen CUC oder EUR. Damit kannst Du dann auf die Bauernmärkte gehen und Gemüse, Obst und auch Fleisch (vorsichtig damit!) einkaufen.
Außerdem gibts noch "Bäckereien" wo Du Baguette ähnliches(!) Brot oder so eine Art Milchbrötchen kaufen kannst. Kosten nur ein paar Peso-Cubano (ein paar Euro-cent). Auch gibt es Läden wo Du Bohnen, Reis und Hähnchen und mehr für Peso Cubano kaufen kannst... aber wie gesagt, mit Englisch wirst Du da Probleme haben da die Kubaner aufgrund ihrer Bildung sich einfach zu eitel sind um englisch zu sprechen (kleiner Scherz, aber englisch wird schwierig außer in den Hotels und Casas).
Ansonsten halte Dich an die Läden wo Du mit CUC bezahlen kannst...

zu 6.:
800 EUR sind tatsächlich etwas knapp bemessen. Thomas Cook Travellerschecks kannst Du mitnehmen, diese kannst Du bei Banken wie Banco Financiero Int. oder Banco Metropolitano einlösen oder auch in den Cadecas. Mache das auch immer so, hat noch nie Probleme gegeben. Auch kannst Du die Eurocard oder Visacard mitnehmen. In Hotels kannst Du damit bezahlen ansonsten bekommst Du Bargeld bei den Banken und Cardecas.
Achte darauf, daß es keine American Express Traveller-Schecks oder eine Amex-Kreditkarte sind, da diese auf Kuba nicht akzeptiert werden (alle von amerikanischen Banken ausgestellte Schecks oder Kreditkarten werden nicht akzeptiert, das liegt an der dicken Freundschaft der beiden Länder lol).

Mike hat den Rest ganz gut aufgezählt. Suche Dir das Hotel auf jeden Fall von hier aus, da es sonst vor Ort sehr teuer werden kann (Lokalpreise). Bei den Casas kannst Du Dir auch hier im Forum eines raussuchen und vielleicht die erste Nacht da verbringen (ob nun Hotel oder Casa ist doch auch egal, oder?) das buchst Du dann per email für die erste Nacht (mit der Option auf Verlängerung) und läßt es Dir bestätigen. Frage nach Früstück damit Du den ersten Tag versorgt bist.

Viel Spaß und nimm Dir nicht zu viel vor für Deinen Urlaub. Vor Ort hat es sich nämlich mit der deutschen Ordnung


LG
Cubomio

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#12 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 12:20
In Antwort auf:
Auch kannst Du die Eurocard

cubomio,
Eurocard gibt es nähmlich nicht mehr. Falls auf deiner noch das "EURO-CARD" Zeichen drauf ist, bald umtauschen.

Vor Ort hat es sich nähmlich mit der deutschen Ordnung


Wie war das nochmal? Wer nähmlich mit h schreibt,- ist.....

jan

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#13 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 12:26

Hast Recht, heißt jetzt nur noch Mastercard...

In Antwort auf:
Wie war das nochmal? Wer nähmlich mit h schreibt,- ist.....

Was meinst Du nochmal?
LG
Cubomio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#14 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 14:37
@ Marsi

Da gibt es nur einen. Wende dich vertrauensvoll an "Moskito" hier im Forum. Der zeigt dir gerne die Tricks, wie du auch mit 300 Euro volle 3 Wochen über die Runden kommst.

e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Reiseangebot Urlaub bei den heissblütigsten Frauen der Welt

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 17:55
Aber er wollte Urlaub machen Nicht dass es jetzt schon wieder die übliche Diskussion losbricht.....
Wo ist er überhaupt? Bei Moskita?

Ansonsten sind 800 etwas zu wenig. Ich habe beim ersten Besuch auch versucht sparsam zu leben und habe mir nach Abzug Casa 30-40 Dollar (damals) für den Tag aufgespart.
Damit bin ich (ohne Chica, die war ja in S.C.) auch hingekommen....und konnte trotzdem noch was sehen (kulturell, aber nicht auf Kubanitos Art).
Habe die Zeit auch (fast) nur Havanna verbracht, brauchte also nur für Kurzstrecken (Bici)Taxis. Morgens gut frühstücken, anschließend tagsüber nur Kleinigkeiten und viel Wasser (war heiß...) und dann abends lecker essen. So kann man auch gut abnehmen, wenn man dann noch viel läuft.

Nur bei 800 Euro solltest Du Dir zusätzlich eine Reserve auf der Kreditkarte lassen.


___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 19:24

In Antwort auf:
Ansonsten sind 800 etwas zu wenig

vor allem hat er den wichtigsten & unberechenbarsten kostenfaktor völlig außer acht gelassen: la chica

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 20:09
In Antwort auf:
ich werde im Februar 2006 nach Cuba fliegen und in Havanna so gegen 18.30 Uhr landen.


ich empfehle dir nicht lange in Habana zu bleiben. such dir na casa auf dem "dorf". abseits ist es billiger, etwas familiärer und du hast mehr deine ruhe.
um die bande von taxistos auszutrixen, frag erst mehrere droschkenheinis nach dem preis, bevor du dich entscheidest. beim taxifahren wirst du wirklich erstmal bischen blechen müssen bis du den bogen raus hast. als touri mußt du immer in peso convertible bezahlen. für peso cubano dreht sich kein rad mehr. es gibt auch cubanos die dich in ihrer privaten droschke mitnehmen. die sind meist billiger als die offiziellen banditos. ABER, fahre niemals mit mehreren schwarzen im auto mit, schon garnicht nachts!! nur du und der chaufeur. oiste?!
mit nem schlafsack würde ich mich nich abschleppen, wirst doch einen dicken pulli mitnehmen in dem du notfalls mal pennen kannst?!
casa: laß dich nich anquatschen von schleimigen "amigo", "mei frengg" typen, die bescheißen dich meistens. die wollen deine kohle. dir irgendwelchen scheißdreck, zigarren, schnaps, oder ne nutte samt casa illegal aufdrängeln. (am besten du jagst sie gleich zum teufel, so wie es der E.L.A. manchmal macht: "cojone! pinga!! lagarte! " da hast du deine ruhe)
sprich DU die leute an wenn du was suchst. kannst du bischen spanisch? sonst steck dir ein wörterbuch ein, wenn du nett fragst, am besten leute die schon was älter sind oder einen bullen, hilft dir fast jeder dort um einen supermarkt oder eine casa oder sonstwas zu finden.
steck dir möglichst viele 1 peso-scheine ein. falls du doch mal eine vignete als "dankeschön" spenden mußt. kleiner tip: unbedingt LANGE hosen in Habana auch wenns warm is ;-)) und sieh zu das du möglichst schnell braun wirst, zieh alte schuhe und klamotten an. du bist so immer noch auffällig genug und renne nich wichtig mit ner digicam durch die gegend. schlepp keine unnötigen rucksäcke oder gürteltaschen mit dir rum. wenns geht nur was in die hosentasche paßt. hände frei (fürs bier! lol)geld hab ich immer am knöchel in einer handgelenktsche. extra fester druckknopf dran. so bleiben geld, mastercard oder schlüssel immer relativ sicher. sogar nachts kannste es notfalls mal dranlassen und es stört beim vöxxxn kaum...
am flughafen kannste tauschen, kurs schwankt nach belieben. tausch nich zu viel. wenn du mit mastercard geld in der cateca holst, kostet extra. für 250 chavitos bar mußte ich aber 280 abheben. 30,- peso für die katz!!
baden kannste auch. is halt was frischer als im august die badewanne.
solltest du mit dem geld nicht auskommen, halt durch bis mitte april. da komm ich. kann dir was leihen

marsi
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 21:59
vielen dank für eure lieben beiträge und eure resonanz... ein großes danke an ALLE !!!!
so langsam blicke ich durch.

ich werde 1200 € in bar mitnehmen und den rest würde ich mir dann über travellerscheck oder eurocard besorgen.
ich laufe ungern mit soviel geld in der tasche rum.......wie war es nochmal mit diesem tipp ??
In Antwort auf:

geld hab ich immer am knöchel in einer handgelenktsche. extra fester druckknopf dran. so bleiben geld, mastercard oder schlüssel immer relativ sicher. sogar nachts kannste es notfalls mal dranlassen und es stört beim vöxxxn kaum...


wie sieht so eine handgelenktasche aus und wo kann man es besorgen ? ich wollte eine geldtasche in meine schulter einstecken, aber dies würde doch beim vöxxxn :-) stören....

wer kann mir eine gute preiswerte casa particulares mit frühstück im staddteil Nuevo Vedado in havanna anbieten ?
am liebsten in der nähe vom hafen, bzw. malecon

da ist irgendwo der busbahnhof, da ich havanna in 3 tagen gerne verlassen und in den letzten tagen nochmal
besuchen möchte.

danke im voraus....marsi

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 22:53

In Antwort auf:
wie sieht so eine handgelenktasche aus

So groß, dass ne Packung Kondome, ne Packung Kippen, ne Kreditkarte und ein Döschen Vaseline reinpassen. Das meistgekaufte Modell ist rosafarben.
Heide

p.s. Tschuldigung, aber das konnte ich mir echt nicht verkneifen.

http://www.derbraunemob.info

Cuba59
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
19.12.2005 23:01

nur soviel, es gibt oder gab auch noch cubis bei denen man "fast" gratis wohnen kann, wenn man als studi unterwegs ist mit wenig kohle
damals: 1 woche rad mit 100usd :-)

800eur fuer 2 wochen ist ja schon mehr als abgesichert...
es kommt darauf an was man macht.
_____http://www.havananet.de______
Cuba Infos *** Cuba Reisen
*** Cuba Fotos ***

login
Offline PM schicken
Mitglied


Beiträge: 72
Mitglied seit: 01.07.2004

#21 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
20.12.2005 00:02

Ich hab immer eine casa um 20 CUC, in Vedado, nähe Hotel National, sehr familiär, nett und hilfsbereit, wenn du willst kann ich dir die Nummer und Adresse mailen - Hoffe dass sich meine Lungenentzündung bessert und ich am freitag für zwei Wochen abfliegen kann

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#22 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
20.12.2005 19:55

In Antwort auf:
im staddteil Nuevo Vedado in havanna anbieten ?
am liebsten in der nähe vom hafen, bzw. malecon

Genau so unmöglich wie eine Wohnung in Berlin in der Nähe vom Hofbräuhaus und den Alpen.

e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Reiseangebot Urlaub bei den heissblütigsten Frauen der Welt

MiKe1411
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
20.12.2005 21:07

ELA hat wie immer recht. Nuevo Vedado <> Vedado. Du meinst sicher Vedado. Da ist der Tourist zuhause.
Ich würde aber, trotz Lage zum Busbahnhof (Viazul? oder der normale Interprovincial?) eine Wohnung in Habana Vieja empfehlen. Dort spielt die Musi. Also muss man ja sowieso jeden Tag dort hin... da kann man gespartes Taxi-Geld notfalls in den Aufpreis auf die Casa investieren. Und die Taxi-Anreise zum Busbahnhof kostet ungefähr das gleiche. Ich hätte da eine Casa in Habana Vieja für 20 CUC. Bei Bedarf: schick mir ne private Mail.

Noch ein Tipp: Pulli (Sweat-Shirt) für Reisen im Viazul-Bus (meistens mit heftiger Air Condition) UNBEDINGT im Handgepäck mitnehmen!!

MiKe1411
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
20.12.2005 21:23

... einen hab ich noch:
als Cuba-Erstbesucher würde ich Dir empfehlen, die ersten Tage das Angebot von Frühstück (ca. 3 CUC) und Abendessen (5-7 CUC), das die meisten casas particulares machen, anzunehmen. Tagsüber kannst Du auch ne Peso-Pizza (5 Peso Cubano, also ca. 20 CUC-Centavos=20 Euro-Cent (!!) oder eine andere Kleinigkeit essen.
Vorteil: die Preise sind kalkulierbar, die Qualität, Reichhaltigkeit und Menge ist im Vergleich zu den staatlichen "Restaurants" oder den meisten Paladares (Privatrestaurants, meist von irgendwelchen "Frenggs" auf der Straße angepriesen), DEUTLICH besser. Und man kennt die Köchin persönlich...

Und noch einen: Nimm Anti-Durchfall-Medikamente mit (Wirkstoff: Loperamidhydrochlorid, z.B. Loperamid Stada). Wenn Du sie nicht selbst brauchst, sind das auch gerne gesehene Geschenke für Eingeborene..

Dann noch fett Sonnenschutz mit LF 10.000 - und es kann losgehen...

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Fragen zu Cuba, da ich alles selbst organisiere.
20.12.2005 21:41
In Antwort auf:
Ich hätte da eine Casa in Habana Vieja

die Überlegungen hinsichtlich der Lage Habana Vieja sind schon sehr plausibel.
Weil ich annehme, dass marsi sich nicht für Dauer in der empfohlenen Casa einrichten wird, wäre die Adresse auch für andere Forumsmitglieder interessant. Falls sie ein Geheimtipp bleiben soll, bitte ich also auch um eine PM.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mal ne Frage
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Jose3
20 08.08.2016 19:59
von Timo • Zugriffe: 633
Muss Heirat in Cuba anerkannt werden?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von kiwiza
59 05.09.2015 14:17
von kubanita • Zugriffe: 4438
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de