Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.576 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
hira
Beiträge:
Mitglied seit:

geld, rucksack + co
17.05.2005 13:00

hi ihr kuba-kenner,

auch ich habe noch ein paar - vielleicht ganz einfache - fragen an euch, bevor es in 1 1/2 wochen nach kuba geht :
werde mit einer freundin durch kuba mit dem bus / taxi reisen, und wir dachten, dass es darum mit dem rucksack bequemer ist. der hat natürlich den nachteil, dass er nicht überall abschließbar ist bzw. aufgeschlitzt werden kann ! hat jemand von euch erfahrung mit dem rucksack-reisen ? ist es wirklich sinnvoll (wie mal jemand meinte), den rucksack am abflug-flughafen (d'dorf) verschweißen zu lassen? wie sieht's aus, wenn man mit viazul unterwegs ist?? vielleicht doch eher "panzersicherer" hartschalenkoffer ? sollte man auch auf tages-trips alles geld, reiseschecks immer nur am körper haben? bin bei all den bisher gelesenen berichten über diebstähle etc. ziemlich verunsichert.

ja, und wie sieht's momentan mit dem geld bekommen per kreditkarte aus: ist das jetzt wirklich so teuer geworden (+ ca. 18-20 %)??? habe eine master card, mit der man ja wohl dollar ausgezahlt bekommt, die man dann wieder umtauschen muss zu einem ungünstigeren wechselkurs seit 9.4.05? wir sind ca. 6 wochen unterwegs, und werden auf jeden fall reiseschecks (thomas cook), kreditkarte und bargeld (aber nicht alles!) mitnehmen. habe jetzt hier auch gelesen, dass man nur noch bargeld mitnehmen sollte - dann wäre man aber ja eine wandelnde bank und überhaupt - gibt's "devisen-einfuhr-beschränkungen"??
ein freund erzählte, dass er im februar in einer offiziellen bank in havana euro gegen kubanische (!) peso umtauschen konnte, hatte selbst nicht gedacht, dass das geht - so konnte er auch schon weniger als ein euro trinkgeld geben, z.b. 5, 10 kub. peso. oder kann man kubanische peso doch nur schwarz tauschen?
bin mal wieder sehr dankbar für alle eure praktischen tipps !

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.230
Mitglied seit: 23.03.2000

#2 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 13:12

In Antwort auf:
oder kann man kubanische peso doch nur schwarz tauschen

Nein Du kannst CUC in Kubanische Pesos an jeder Cadeca (Wechselstube) tauschen..


Nos vemos

Dirk


Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.618
Mitglied seit: 20.04.2002

#3 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 15:25

Die Beschäftigten der cub. Banken sind da sehr hilfsbereit und so muss man nicht erst EUR in USD und dann in CUC tauschen - EUR werden sofort in CUC getauscht.
Mit entsprechendem/r Abschlag und Bearbeitungsgebühr!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 15:54

Rucksack beim Flug: kleine Vorhängeschlösser durch die Ösen vom Reißverschluß reichen.

Bargeld: besorgt euch Gürtel mit verstecktem Geldfach.

Ideal ist ein Ausgangspunkt und gleichzeitig Endpunkt in der Mitte Kubas, den ihr bei der Rundreise auf halbem Wege nochmal aufsucht, bevor es dann in die andere Richtung geht. Dort einen Safe mieten, Flugtickets, Originalreisepässe und Bargeldreserve einschließen. Rundreise dann nur mit laminierten Farbkopien und der Hälfte des Geldes machen.

Unterwegs Geld möglichst immer dritteln (Versteck im Auto/Casa/am Mann). Kreditkarte nur als Reserve. Einer läßt seine im Safe, der andere hat seine dabei. 500-Euro-Scheine werden problemlos auf jeder Bank getauscht und lassen sich gut verstecken.

Einfuhrbeschränkung ist nicht, ab 5000 pro Mann muß Bargeld bei Einreise lediglich deklariert werden.

CUC- (Devisenpesos) können offiziell auf jeder Cadeca und in den meisten Banken gegen CUP (Peso Moneda nacional) umgetauscht werden.


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Lisa
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 16:07

Reiseschecks in Euro nicht in US-Dollar mitnehmen!!!
Hatte mit dem Rucksack in Kuba nie Probleme. Nahm pro forma kleine Schlösser für die Reisverschlüsse mit. Die Wertgegenstände beim Fliegen ins Handgepäck nehmen. Die legalen Casas particulares sollten sicher sein. Ich habe das Geld immer dort gelassen und immer nur den Tagesbedarf an Geld und eine Kopie des Passes mitgenommen.

Lisa

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#6 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 16:51

In Antwort auf:
Die legalen Casas particulares sollten sicher sein.
Konjunktiv ist hier tatsächlich angebracht. Die allerwenigsten haben einen Mietsafe. Und ich kenne mehrere Opfer persönlich, die in offiziellen CasaParticulares auf unterschiedlichste Art und Weise bestohlen wurden.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 16:59

Die Diskussion gabs hier ja schonmal, aber mir leuchtet das mit den Rucksäcken immer noch nicht ein. Es wird doch in der kubanischen Affenhitze nicht wirklich wer auf SChusters Rappen auf "Wanderschaft" gehen wie in unseren Breiten? Viel rein paßt in diese Dinge doch auch nicht! Und dann bietet ein Hartschalenkoffer nun mal mehr Sicherheit! Mir solls egal sein, aber auf die Idee käme ich im Leben nicht!
There's no future for you!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#8 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 18:08

In Antwort auf:
dass es darum mit dem rucksack bequemer ist.
Bequemer ist ein Rucksack vor allem dann, wenn ihr ab und zu ein Stück laufen müsst, oder wenn ihr auch mal eine Strecke mit dem camion oder Sammeltaxi zurücklegt.
In Antwort auf:
hat natürlich den nachteil, dass er nicht überall abschließbar ist bzw. aufgeschlitzt werden kann !
Egal welches Gepäcktyp ihr habt, aus den Augen sollte man es eh nie lassen und Wertsachen sollte man immer am Körper tragen, Kamera o.ä. in einem kleinen Handgepäck, z.B. Tagesrucksack.
In Antwort auf:
ist es wirklich sinnvoll (wie mal jemand meinte), den rucksack am abflug-flughafen (d'dorf) verschweißen zu lassen?
Halte ich für übertrieben, vor allem wenn nur Kleider und Sonnencreme darin ist.
In Antwort auf:
vielleicht doch eher "panzersicherer" hartschalenkoffer ?
Ist halt wie ein Klotz am Bein, bzw. Arm...
In Antwort auf:
bin bei all den bisher gelesenen berichten über diebstähle etc. ziemlich verunsichert.
Mit ein wenig Menschenverstand und einer gesunden Portion Misstrauen kann man Kuba ohne Probleme bereisen. Vorsicht bei Menschenansammlungen, z.B. auf Straßenfesten oder an touristisch stark frequentierten Orten, da treiben sich gerne Taschendiebe und anderes Gesindel herum. Auch die casas particulares sind in der Regel sicher, da die Besitzer sehr schnell die Lizenz verlieren und schon deshalb aufpassen das nix passiert.

Moskito

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#9 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 18:54

In Antwort auf:
Auch die casas particulares sind in der Regel sicher, da die Besitzer sehr schnell die Lizenz verlieren und schon deshalb aufpassen das nix passiert.

Das ist die Theorie. Von der Praxis schrieb ich soeben. Wenn was passiert ist, dann versuchen die CP Besitzer natürlich unter allen Umständen das Heranziehen der Polizei zu vermeiden, aus den von dir erwähnten Gründen. Daß dadurch natürlich nicht soviel über Diebstähle aus CP's publik wird, macht die CP allerdings keineswegs sicherer.

Ich fühle mich äußerst unwohl, wenn ich meinen wichtigsten Krempel nicht in einem Tresor weiß. Da kommt keine Urlaubsstimmung auf, wenn ständig der latente Gedanke an einen möglichen Totalverlust an Geld und Papieren mitschwingt.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 19:03

In Antwort auf:
Konjunktiv ist hier tatsächlich angebracht. Die allerwenigsten haben einen Mietsafe. Und ich kenne mehrere Opfer persönlich, die in offiziellen CasaParticulares auf unterschiedlichste Art und Weise bestohlen wurden.

Genau - offizielle Casa über einen Freund aus Deutschland vermittelt bekommen, der wiederum mit der Freundin/Nachbarin eine Etage höher, die selbst vermietet, gut befreundet ist.
Aber am Morgen der Abreise haben sie mir 50 Dollar aus meinem Geldumschlag geklaut. War vorher eingeschlossen in der Reisetasche (mit Zahlenschloss). Aber dannhabe ich den Fehler gemacht, ihn auf dem Bett mit allen Sachen für den Flug liegen zu machen. Und obwohl immer fleissig auf den Briefumschlag den Restbetrag geschrieben. Gemerkt dann am Flughafen. Muss wohl die Tochter hintenrum in das Zimmer geschlichen sein, als ich frühstückte.

Andere Casa (auch Havanna) - vorher wurde Preis mit Frühstück vereinbart - am Tage der Abreise wollten sie dann 30 Dollar für die sechs Nächte haben. Nur gut, dass ich sie nicht verstanden habe Habe das erst hinterher von einem Freund erfahren.

Soviel zum Thema Sicherheit und offizielle Casa. Sind wahrscheinlich nur ein Einzelbeispiele LOL


___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Siegmund Freud)

hira
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 19:12

okay,
danke euch erst mal für die tipps
natürlich wollen wir mit den rucksäcken nicht wandern, sind ja nicht ..........
aber da wir nur mit dem bus oder manchmal mit dem taxi unterwegs sind, und wir nicht wissen, ob man das ein oder andere stück mal "wirklich gehen" muss, dachten wir, es sei praktischer.
wir werden in havanna landen und von holguin wieder losfliegen, von daher wird es mit einem safe in der mitte nicht klappen .. aber eigentlich eine gute idee!!
geldgürtel kommt auch schon mit, das mit dem laminieren von farbigen kopien ist ein ziiemlich guter tipp, habe bisher nur sw-papierkopien. und versteck in der casa ist auch nicht dumm ... wenn's nicht gefunden wird. vielleicht gibt's aber ja auch in der casa hin und wieder einen safe?
ich dachte, dass man nur kleine scheine umgetauscht bekommt, das mit dem 500 €-schein wundert mich darum, aber wenn's geht, umso besser! und dass man offiziell kub. pesos bekommt, wußte ich auch noch nicht. braucht man nur noch ein nettes portemonnaie für all die unterschiedlichen münzen (€, CUC, kub.p.)??
bueno, wird wohl schief gehen, danke euch

hira
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 19:19

hi, gerade erst gelesen:

In Antwort auf:
wollten 30 € haben

haben für die ersten 3 tage in havana-altstadt eine casa von hier fest gemacht, kostet die nacht für 2 pers.-zimmer mit frühstück 30,- €. dachte, dass ist für das teurere havana ok., also 20-30€ je nach jahreszeit ??? nicht???

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#13 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 19:24

In Antwort auf:
und wir nicht wissen, ob man das ein oder andere stück mal "wirklich gehen" muss,
Das wird öfter vorkommen, als euch lieb sein kann. Taxis gibt es in Kuba in der Regel immer nur dann, wenn man keins braucht und umgekehrt. Wenn du mit eindeutiger Badebekleidung 50 Meter entfernt vom Meer Richtung Strand läuftst, wirst du bestimmt 3 mal zu hören bekommen: "Hello mei frengg, Taxi?" Stehst du nachts irgendwo an der Straße, gibt es oft stundenlang keines.

Abseits touristischer Hochburgen und Plätze ist es kompliziert, überhaupt ein Taxi zu bekommen oder zu bestellen. Zuverlässige Busverbindungen gibt es nur auf einigen Fernstrecken zwischen großen Städten. Es existiert praktisch kein Personennahverkehr im Hinterland. Jedenfalls nicht nach unserem Verständnis. Fußmarsch oder warten ist die Regel.

Ohne ein Auto würde ich mich z.B. nicht aus "meinem" Bezirk Havanna+Playas del Este herauswagen. Da habt ihr euch ja was vorgenommen, hoffe ihr habt auch genügend Zeit mitgebracht.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

hira
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE:geld, rucksack + co
17.05.2005 23:54

na ja, hoffe, dass 5 1/2 wochen reichen werden !?
wir werden wohl anfangs ziemlich schnell merken, wenn's ein bisschen länger dauert als vielleicht vermutet.
ja, das mit den taxis bzw. mit den fehlenden bussen oder nur mit den überland-bussen haben wir uns schon so gedacht ...
nur, wenn man kuba ohne millionärin zu sein durchreisen will, bleibt man dann wirklich in dem ort stecken, den man irgendwie erreicht hat?! mal eben schnell vom casa zu x-beliebigem strand scheint dann ja nicht wirklich möglich zu sein, es sei denn, man ist ........... und wandert
bin aber trotz allem total gespannt, was wir so erleben werden

wie war das so mit dem "richtigen" kuba?

vamos!

PeterF
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 420
Mitglied seit: 09.09.2001

#15 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 00:25

habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wann und wo ihr die Touri-Karten verlängern wollt?, bei 5 1/2 Wochen wird das irgendwann nötig sein!

PeterF

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#16 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 02:10

Nun ja hira, wenn ihr alles Mädels seid, dann könntet ihr Glück haben mit trampen.
Ansonsten ist Transport in Kuba eine nervenraubende Zeitverschwendung oder wenn man es etwas eilig hat ein sehr teures Vergnügen. Die Erpresser hinterm Taxilenkrad warten schon auf euch.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#17 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 08:52

In Antwort auf:
Auch die casas particulares sind in der Regel sicher, da die Besitzer sehr schnell die Lizenz verlieren und schon deshalb aufpassen das nix passiert.
--------------------
Das ist die Theorie. Von der Praxis schrieb ich soeben. Wenn was passiert ist, dann versuchen die CP Besitzer natürlich unter allen Umständen das Heranziehen der Polizei zu vermeiden, aus den von dir erwähnten Gründen. Daß dadurch natürlich nicht soviel über Diebstähle aus CP's publik wird, macht die CP allerdings keineswegs sicherer.
Das ist keine Theorie , sondern ein Erfahrungswert der aus Übernachtungen in dutzenden casas in ganz Kuba resultiert. Das man von Casabesitzern beklaut wird, dürfte eher zu den unwahrscheinlichsten Ereignisse in Kuba gehören, dann schon eher von der in der Disco aufgegabelten Begleitung...

Moskito

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#18 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 09:00

In Antwort auf:
Zuverlässige Busverbindungen gibt es nur auf einigen Fernstrecken zwischen großen Städten.
Auch da muss ich dir wiedersprechen, lieber ELA (aber du bist ja auch noch nicht soviel rumgekommen in Kuba). Zuverlässige Busverbindungen gibt es in ganz Kuba. VIAZUL und ASTRO Busse verbinden alle größeren Stadte schnell und komfortabel. Auch mit dem Zug läßt es sich (relativ) bequem reisen.
In Antwort auf:
Es existiert praktisch kein Personennahverkehr im Hinterland. Jedenfalls nicht nach unserem Verständnis
Auch das ist nicht richtig. Größere und kleinere Orte lassen sich per Sammeltaxi oder camion erreichen. Schwierig wird es wenn man aufs campo will, dann bleibt oft nur noch trampen

Moskito

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#19 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 09:05

In Antwort auf:
Auch das ist nicht richtig. Größere und kleinere Orte lassen sich per Sammeltaxi

Irgendwann wird Dir der kubanische Verkehrsminister mal einen Orden verleihen, weil Du das kubanische Verkehrssystem immer so vehement verteidigst.

Wenn ela Hinterland meint, dann meint er auch den campo und im campo braucht man sehr viel Zeit zum reisen, ist allerdings auch sehr billig.


Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#20 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 09:07

In Antwort auf:
Das ist keine Theorie , sondern ein Erfahrungswert der aus Übernachtungen in dutzenden casas in ganz Kuba resultiert. Das man von Casabesitzern beklaut wird, dürfte eher zu den unwahrscheinlichsten Ereignisse in Kuba gehören

Das kann ich zu 100% bestätigen. Habe in 30 verschiedenen Casas Particulares bisher nie Probleme gehabt.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#21 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 09:13

In Antwort auf:
rgendwann wird Dir der kubanische Verkehrsminister mal einen Orden verleihen, weil Du das kubanische Verkehrssystem immer so vehement verteidigst.
chulo, ich verteidige gar nichts, ich berichte nur über meine Erfahrungen.
In Antwort auf:
Wenn ela Hinterland meint, dann meint er auch den campo
Hm, ich vermute für ELA beginnt das Hinterland an der Stadtgrenze von Havana...

Moskito

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#22 RE:geld, rucksack + co
18.05.2005 09:40

In Antwort auf:
Das ist keine Theorie , sondern ein Erfahrungswert der aus Übernachtungen in dutzenden casas in ganz Kuba resultiert. Das man von Casabesitzern beklaut wird, dürfte eher zu den unwahrscheinlichsten Ereignisse in Kuba gehören

Das kann ich zu 100% bestätigen. Habe in 30 verschiedenen Casas Particulares bisher nie Probleme gehabt.


Da will ich mich anschließen. Der Zahl der von mir bewohnten legalen CP liegt auch so in der Größenordnung. Und die Vermieter waren meist viel mehr auf Sicherheit bedacht, als ich selbst.
In Baracoa hat einer sogar ein Feldbett vor meiner Zimmertür aufgebaut und dort solange gelegen, bis ich nach Hause kam. Und das war gegen 04.30 Uhr. Erst dann ging er ins eigene Bett.

Mit dem Verkehr ist es allerdings m.E jenseits von Viazul schon ziemlich kompliziert. Ohne ein gebrauchsfähiges Spanisch geht da garnichts oder ist teuer.
"Privattaxis" würde ich auch nur empfehlen, wenn man ein gesundes Selbstbewußtsein hat und sicher gestellt ist, dass nur der Fahrer selbst im Wagen ist und alle anderen sind richtige zahlende Fahrgäste.
Ich habe dreimal sowas gemacht bzw versucht und es gab immer Huddelein. Zweimal wurde anschließend ein höherer als der abgesprochene Preis gefordert (aber nicht gezahlt) und einmal kam der Fahrer überaschend mit einem "guten Freund" daher, der ihn unbedingt begleiten müsste. Das habe ich als alleinreisender älterer Herr sehr bestimmt abgelehnt zumal es eh Probleme mit der Unterbringung des Fahrrades gegeben hätte. Die Fahrt habe ich ausfallen lassen.

Ansonsten bleibt auf Kuba das Fahrrad DAS Verkehrsmittel

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Venezuela sitzt auf dem Geld der Airlines
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Timo
6 24.10.2016 15:49
von Los Delfines • Zugriffe: 306
Welchen Wert hat ein Rucksack?[
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von santiaguero aleman
0 22.07.2009 15:01
von santiaguero aleman • Zugriffe: 186
Rucksack-Touris ade? Traveller in Costa Rica
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
4 24.10.2007 18:03
von pedrito • Zugriffe: 421
mit rucksack und kub.freundin reisen!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von mucho mu
41 25.02.2005 20:42
von chris6 • Zugriffe: 2265
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de