Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010

  • Seite 1 von 2
15.06.2010 18:48
avatar  ( gelöscht )
#1 Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

Hallo nochmal..
also wie im vorstelltread angekündigt hier die restlichen infos zu meiner person & der geplanten reise + fragen ;-)

Hallo zusammen,

mein bruder und ich planen seit längerem nen trip druch kuba und haben schon ne menge im internet und in reiseführern gelesen.
über das holidaycheck-forum sind wir dann auf dieses aufmerksam gemacht worden, da man uns sagte hier könne uns (als individualtouristen) viel ehr geholfen werden.

unser plan sieht wie folgt aus: wir haben 7wochen zeit, landen in havanna und haben vor die insel mal komplett zu bereisen, dabei wollen wir vor allem in CP´s unterkommen und vorwiegend per viazul reisen.


also erstes sind einige tag in havanna geplant, kommen abends an und wollen per inet noch ein CP in vieja oder centro reservieren, wohin wir dann vom aeropuerto mit dem taxi hin wollen (festpreis 20 CUC ).

dann wollen wir in den ersten tagen in la habana die verbindungen von viazul vor ort ausloten und frühzeitig ne bustour nach pinar del rio buchen. da wir gern auch einiges zufuß machen wollen haben wir geplant von pinar nach vinales zu fuß zu gehen und dort dann das valle und das tabakanbaugebiet ausgiebig zu genießen.


anschließend soll es über havanna nach varadero gehen. auch wenn das die hölle für leute sein soll, die nicht unbedingt mit scheuklappen stur den standarturlaub genießen wollen, haben wir den eindruck den strand dort sollte man mal gesehen haben.


von dort soll es dann nach ein, zwei tagen wieder mit viazul nach cienfuegos und nach einem ca 2tages aufenthalt von dort weiter nach trinidad, dort wieder 2 - 3 tage aufenthalt und dann weiter nach santa clara wofür wir wieder so ca 2 tage einplanen.


anschließend haben wir vor cayo coco zu besuchen, da die insel allerdings ja nicht so leicht zu erreichen sein soll (für individual reisende) planen wir ab ciego de avila nach moron (was ja einigermaßen einfach gehen soll) und dann von dort einen weg zu finden über den damm zu kommen. auf cayo coco wollten wir dann vllt 3 tage bleiben und das die zeit genießen. für die hin und rückreise, ab ciego de avila, plane ich je 1-2 tage ein. daher sind wir nicht ganz sicher, ob sich der zeitaufwand lohnt, oder ob wir auf unserer groben route vllt einfacher an vergleichbar schöne strände kommen?


also von ciego de avila solls dann weiter nach camagüey und nach kurzem aufenthalt dort weiter nach holguin gehen (jeweils ca 2 tage), von dort dann richtung santiago (mit zwischenstopp in bayamo?) weiter. für santiago selbst sind min. 3 tage geplant, wobei wir von dort nach baracoa weiter wollen und nach nem kurzen aufenthalt dort vllt wieder ein paar tage in santiago verbringen wollen, so dass es insgesamt ca. 5 tage in santiago sind.


von dort aus haben wir vor noch was zu fuß zu unternehmen: sierra maestra oder entlang der küstenstraße richtung cabo cruz? (vorschläge und tipps erwünscht )


anschließend solls dann wieder von santiago nach havanna gehen, notfalls non stop, wenn keine zeit mehr übrig ist - oder vllt noch mit nem zwischenstopp in ner stadt die uns so gut gefallen hat, sollten wir das dann nichtmehr vorhaben sind noch einige tage in havanna geplant von wo aus auch unser rückflug geht.


also dass ist der grobe plan, wobei wir nicht vorhaben alles so 100%ig umzustetzten sondern viel mehr auf cuba mal zu gucken wie es sich so ergibt.

fragen die noch bestehen und über deren beantwortung wir sehr froh wären:


1.) da wir vor allem in CP´s unterkommen wollen, fragen wir uns in wiefern wir unsere rucksäcke, die ja nicht so leicht zu verschließen sind, guten gewissens im casa lassen können wenn wir in der stadt unterwegs sind und nur einen kleinen rucksack mitnehmen (für zutrinken und alles was so anfällt an einkaufsgegenständen).


2.) lohnt sich der aufwand um nach cayo coco zu kommen oder sollten wir eurer meinung nach die tage ehr als puffer nutzen, bzw in den schönen städten verbringen und wo anders, wo es einfacher und schneller geht an den traumstrand?

denke da zb von trinidad oder holguin aus..?


3.) lohnt sich ein aufenthalt in bayamo auf dem weg nach santiago oder sollten wir uns das sparen und ehr nutzen um was zu wandern oder eben noch als puffer?

andere vorschläge (städte weglassen/in die planung aufnehmen)?


4.) kann man auf den bauernmärkten etc auch sachen kaufen zum selber kochen, bzw gibts die möglichkeit vollwertige vegetarische gerichte selbst zuzubereiten?


5.) da wir viel unterwegs sein werden (zufuß/im bus) sind größere wasservorräte nötig, wo man die in den größeren städte besorgen? - gibts in den großen städten immer supermercardos oder finden wir auch so kleinere geschäfte wo man trinkwasser in größeren mengen kaufen kann.


6.) als souvenis für uns & freunde und verwante haben wir an ein paar zigarren (ein paar "gute" sprich teure und dann ne menge der billigeren zu MN, so dass wir dann je an unsere 50stk grenze kommen ), an ein paar flaschen rum (nicht den standartstuff - werden dann wahrscheinlich so viel mitnehmen, dass wir auch die steuern am zoll zahlen, aber wird sich denk ich für uns lohnen), außerdem an einige typische cubanische sachen (vllt von trödelmärkten, büchermärkten etc) - in wiefern und wo kann man sowas finden?

außerdem vllt an was aus ner casa de la musica, eine cd oder was anderes kleines - vorschläge?

oder was aus den staatlichen "antrex" (?) geschäften?

sonst noch vorschläge worüber sich die daheimgebliebenen freuen würden?

bekommt man auf so nem büchermarkt, also augenscheinlicher ausländer, die alten revolutionsschinken zu MN oder nur zu CUC?


7.) wegen der CP´s haben wir uns bei cubaguide die casa angeguckt, aber gibt da ja scheinbar noch andere tipps dir nur per PN oder Email geschcikt werden dürfen Verwirrt darüber würden wir uns sehr freuen.


8.) würde es sich für uns lohnen an den cubatour-points in den größeren städten nachzufragen uns dort anzugucken, was es noch zu sehen/machen gibt, außer die gebäude/orte die man laut reiseführer (Baedeker & polyglott & dumont) gesehen haben sollte?


9.) um sich in den städten zurecht zu finden haben wir in den drei oben genannten reiseführern verschiedene kleine stadtpläne zur verfügung - reicht das? oder gibts für wenig geld notwendige stadtpläne vor ort, wenn ja wo?

außerdem haben wir für die gesamtübersicht eine karte im maßstab 1:600.000 - denke das reicht..


10.) da wir insgesamt 49tage auf cuba sind ist eine verlängerung unserer touristenkarte (die wir am flughafen frankfurt kaufen wollen - immer noch die richtige art die zu besorgen?) nötig. wo genau kann man das am einfachsten machen und wie lange dauert das? kosten 25CUC? kann man bei der ankunft bzw bei unserem aufenthalt in varadero schon lange vor auslaufen der touristenkarte eine verlängerung beantragen und bekommen, oder geht das erst unmittelbar vor dem auslaufen? also wäre cool wenns sofort ginge, weil wir dann sofort in havanna danach gucken könnten, also so, dass wir im prinzip ne touristenkarte für 60tage haben.. dann hätten wir eine sorge weniger.. oder gehts in anderen größen städten auch, bzw wo genau da, also wie heißt das büro und vllt ne info wos liegt.

wäre cool wenn da jemand so ne art liste hat, weil wir ja nicht wirklich wissen wann wir wo sind - nur nötig wenn mans nicht vorab verlängern lassen kann.


zur info noch: wir sind männlich 20 bzw 18 jahre alt, es ist unsere erste reise dieser art und wir verfügen über 3 bzw 2 jahre schulspanischkenntnise, die momentan aufgefrischt werden.


puh - ist dann doch mehr als ich dachte.

aber da es eig ziemlich konkrete fragen sind hoffe ich ihr nehmt sie nicht als nervig/überflüssig auf und könnt uns weiterhelfen.

muss ja nicht alles von einem beantwortet werden ;-)

ich danke schonmal im vorraus sehr herzlich.


ps: genau losgehen wirds am 12.07 und wir weden ziemlich genau buch führen und nen reisebericht hier online stellen, denn ich denke wir werden einige erfahrungen sammeln, die anderen weiter helfen können. :-)


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2010 20:05 (zuletzt bearbeitet: 15.06.2010 20:07)
#2 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Wow, das nenne ich ja mal eine detaillierte und fundierte Vorbereitung und Planung!

Jungs, lasst es locker angehen!

Viele Dinge werden sich vor Ort von allein ergeben. Ihr könnt auch da immer fragen, z.B. die casa-dueños.

TK am Flughafen kaufen, kann in jeder Stadt verlängert werden. Fragt die casa-dueños, wo ihr hin müsst.


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2010 20:44
avatar  Pauli
#3 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von la pirata
Wow, das nenne ich ja mal eine detaillierte und fundierte Vorbereitung und Planung!





Genau , wie die Japaner in 5 Tagen Europa komplett .
Und die Reisezeit zum wandern ( Juli - August ) ist auch sehr
angenehm ( 34 - 38 grad )

Ich bräuchte für Kuba Komplett ca. 2 Jahre , es gibt halt so viele Rumsorten zu probieren

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2010 21:30
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

hi maximo, hört sich enorm gut an, exelent fast! das wichtigste aus meiner sicht, verliebt euch nur nicht auf der isla loca, sonst wird eure tour gefährdet!

mucha suerte!


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2010 21:31
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pauli




Ich bräuchte für Kuba Komplett ca. 2 Jahre , es gibt halt so viele Rumsorten zu probieren
Gruss Pauli




so viele rumsorten sind es doch garnicht!


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2010 21:38
avatar  Tine
#6 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Forums-Senator/in

der reiseplan in der groben schätzung gar nicht so schlecht, ich würde allerdings varadero komplett weg lassen da ja cayo coco auf dem plan steht, nur ohne hotelbuchung geht da wohl eher nix

Zitat

von dort dann richtung santiago (mit zwischenstopp in bayamo?
bekommt man auf so nem büchermarkt, also augenscheinlicher ausländer, die alten revolutionsschinken zu MN oder nur zu CUC?


bayamo lohnt auf jeden fall, dort ist ein gut sortierter buchladen natürlich für MN.
von bayamo weiter nach bartolome maso und dann in die sierra wenn man denn in die berge möchte.
sorry fussball geht weiter



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2010 22:22 (zuletzt bearbeitet: 15.06.2010 22:25)
#7 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat

4.) kann man auf den bauernmärkten etc auch sachen kaufen zum selber kochen, bzw gibts die möglichkeit vollwertige vegetarische gerichte selbst zuzubereiten?


Theoretisch alles möglich. In manchen Casas kann die Küche mitbenutzt werden. Nur vernichtet so ein Vorhaben in der Regel erfahrungsgemäß fast einen ganzen Urlaubstag bis ihr ohne Auto alles für ein "vollwertiges vegetarisches Gericht" - was immer das auch ist - zusammen und gekocht habt. Vegetarier habens in Kuba ziemlich schwer, gibt wahrscheinlich auch nicht allzuviele davon. Wenn es irgendwo was zu kaufen gibt, ist es meist Schweinefleisch oder Pollo, Reis und Bohnen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2010 23:42 (zuletzt bearbeitet: 15.06.2010 23:59)
#8 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

1) Die casas sind im Allgemeinen sicher. Manche haben auch noch einen kleinen Zimmersafe, in den man Wertsachen einschließen kann.
Warum nehmt ihr nicht statt Rucksäcken lieber einen abschließbaren Koffer mit? Mit Rucksack durch Kuba hat für mich keinen erkennbaren Vorteil.

4) Siehe Beitrag von ela, Früchte und Gemüse bekommt man aber auch auf den agros (Märkten).

5) Bekommt ihr überall, in kleineren Läden oder auch im Supermarkt - oder im rapido. Die Preise sind überall praktisch gleich. Ihr müsst auch keine größeren Vorräte mit euch rumschleppen, da ihr eigentlich überall Nachschub bekommt - nur für Touren durch Landschaft und Dörfer solltet ihr vorsorgen.

6) Trödelmärkte = ferias
"antrex" - wahrscheinlich meinst du artex.

8) Lasst euch auch einfach mal treiben ...

9) Die Karten werden sicher reichen. Die Zentren der meisten Städte sind nicht so riesig, da findet man sich bald zurecht. Und außerhalb des Zentrums werdet ihr sicher nicht groß rumlaufen. Ansonsten: Einfach mal durchfragen, ihr könnt ja spanisch.
Ich freue mich schon auf euren Reisebericht!


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2010 00:31
avatar  George1
#9 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el loco alemán
Reis und Bohnen.



Ist doch vegatarisch
Aber im Ernst - ein wirklich vollwertiges vegetarisches Essen könnte schwierig werden.
Ein Restaurant dafür würde mir zu mindest im Oriente keins spontan einfalllen und sich das selbst zusammenzukaufen finde ich schwierig.
Vor der Deponierung des Gepäcks in CP´s sollte man sich normalerweise keine Gedanken machen müssen - hab es zumindest in all den Jahren nie erlebt, das in einem CP auch nur 1 CUC illegal verschwunden ist - da ist es schon wahrscheinlicher von einer selbst eingeschleppten Palamo des nächtens um seine Reisekasse gebracht zu werden.
Ansonsten finde ich den Reiseplan ziemlich cool - obwohl ich mir natürlich als Antitourist Varadero und Cayo sparen würde ( obwohl man das natürlich zumindest einmal gesehen haben solllte )
Aber ich gehe mal davon aus, das wir uns demnächst in inem Tread namens ich habe mich verliebt und plane die Hochzeit mit meiner cubana wiedertreffen werden.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
16.06.2010 08:23
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

7 Wochen ist schon mal eine Ansage, da lässt sich viel unternehmen, auch wenn Eure Geschmacksnerven danach wohl nach so einigen Dingen dürsten, die Euch bisher alltäglich erscheinen. 7 Wochen Reis, Bohnen und Schweinernes verstösst fast schon gegen die Menschenrechte und müsste als Folter gewertet werden. Verpasst es nicht auch mal andere Speisen zu verkosten, wenn sich Gelegenheit bietet und kocht selber ab und an. Vielleicht nehmt Ihr, wenn Ihr scharf essen wollt, etwas getrocknetes Chili-Pulver mit, zum nachwürzen.

Viazul ist für die erste Reise und bei den Distanzen, die Ihr zurücklegen wollt, sicher die bessere Wahl als ein Mietwagen. Dennoch, wenn sich es mal anbietet, auf einer "Schleife", einem Teilstück, ist auch das Autofahren ansich bereits ein Erlebnis auf Kuba. Solltet Ihr etwas Spanisch sprechen und ein klein wenig zur Nostalgie tendieren, einen nicht all zu hohen Konfort-Anspruch haben - schaut mal of Ihr vielleicht ein Stück mit dem Zug fahren könnt.

Eine Ticket für einen Viazul von HAV nach Pinar ist absolut kein Problem. Fahrt nach HAV-Vedado zur Viazul-Station. Gerade im Juli/August wird es keine Wartelisten oder sonstigen Krams geben. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr das Ticket auch gleich über Internet reservieren und bezahlen. Das klappt ganz gut, nemmt blos die Reservierungsbestätigung mit.

Varadero: keine Ahnung, kenn nur den Flughafen und das soll auch so bleiben.

Cienfuegos: Sehr schön, geniesst den Malecon am Abend. Nehmt Rum, Büchsen-Cola, Plastikbecher und etwas Eis mit aber passt auf, mit wem Ihr zecht.

Trinidad, Santa Clara ... restliches Programm: Geht in Ordnung, kann man alles mal besuchen. Ich frag mich nur wieso immer nur 2-3 Tage? Mir hat es immer gefallen (wenn die Stadt mir zugesagt hat) etwas länger zu bleiben.

Deine Fragen:

1) Handelt es sich um legale (lizensierte) casas ist dies absolut kein Problem. Der casa-Wirt bekäme einen riesen Ärger mit der Polizei, würde eventuell seine Lizenz verlieren (was für seinen Lebensunteralt massivste Veränderung bedeuten würde). Viel gefährlicher als diebische Wirte (in legalen casas sehr unwahrscheinlich) sind "Übernachtungsgäste" in Eurem Zimmer. Nicht nur einmal habe ich von direkt Betroffenen gehört, wie nach den Gemeinsamkeiten der Yuma eingeschlafen ist und die chica das Zimmer ausgeräumt hat. Legendär ist Roland - ein auf Kuba wohnender wohlhabender Alkoholiker aus der Nähe von München. (Fast) jeden Tag andere Weiber, (garantiert) jeden Tag voll, gerne auch mal 3-4 Hühner mit in seine Bude - und die Nachbarn (inkl. seiner Scheineherfrau) haben zugeschaut wie die Damen am hellichten Tag ihm Fernseher & Co. rausgetragen haben. Bargeld, Rasierklingen, Seife, Zahnpasta, Lebensmittel - es gibt glaub ich nichts, was dem Rolando noch nicht gestohlen wurde.

2) ich war noch nie auf cayo coco

3) Leider war ich auch noch nie in Bayamo, hab dies aber unbedingt vor.

4) Ja, Daumen ganz hoch für Bauernmärkte! Unbedingt zu empfehlen. Ihr solltet etwas Spanisch können und moneda nacional mitnehmen (nicht zuviel!). Bittet für die ersten 2-3 Besuche evtl. Euren casa-Wirt mit Euch auf den Markt zu gehen. "Vollwertige" vegetarische Gerichte? Also Soja-Bürger oder Fleischersatzwürstchen werdet Ihr nicht finden. Leider sind die Märkte manchmal gähnend leer und man findet kaum etwas, geschweigedenn das gesuchte. Geht früh am Morgen hin.

5. Trinkwasser bekommt Ihr: In "Shoppies" (Devisenladen, mit kleinen Supermärkten zu vergleichen), in Tankstellen und in Bars und Restaurantes. Wenn Ihr auf Wanderung geht, in die Einöde, solltet Ihr jedoch schon einen entsprechenden Vorrat mitnehmen.

6. Ladet Euch nicht zuviel auf (ausser Rum und Zigarren). Es lohnt sich kaum und es wird viel Schund angeboten. Macht Euch selber ein Bild - Ende Calle Obispo in Havanna Vieja hat es beides, einen Strassen-Büchermarkt und wieder Richtung Malecon zu Nippes im Strassenverkauf. Vielleicht gefällt Euch Domino zu spielen? Ein schön gearbeitetes Domino-Spiel aus Kuba ist evtl. ein gutes Mitbringsel.

7. ???? Kann Dir nicht folgen.... macht Euch wegen den casas keinen Kopf. Oftmals warten 10, 20 oder mehr Vermieter an der Viazul-Ankunft. Notfalls, wenn man üde ist, hilft vielleicht auch mal ein Jinetero, ein Schlepper, der dafür aber ordentlich Provision (vom Vermieter) kasiert. Diese wird Euch auf den Übernachtungspreis aufgeschalgen.

8. cubatour: Kann sich lohnen, kann aber auch völlig für die Katz sein - solltet Ihr an so einer Touri-Info vorbeilaufen und Zeit haben, versucht es. Richte "Insidertips" oder die absolute Top-Info werdet Ihr dort sicher nicht bekommen.

9. Keine Sorge, Ihr werdet Euch nicht verlaufen - und wenn dann stoppt ein Taxi und fahrt zurück an einen Punkt ab dem Ihr Euch wieder auskennt.

10. Tourikarte würde ich vorher besorgen, bei der kubansichen Botschaft oder in einem gut sortierten Reisebüro oder vielleicht hat hier im Forum jemand 2 Stück übrig. Verlängern geht auf der "imigración y extranjeria" und kann auhc mal 1 Tag dauern. In Havanna findet sich diese zentral in der Nähe der plaza de revulución. Taxifahrer oder auhc der casa-Wirt wissen Bescheid. "Liste" benötigt Ihr keine, einfach den casa-Wirt fragen, "verlängern" geht theoretisch an jedem Ort und auch schon zu Anfang der Reise (Reisepass und Rückflugticket mitbringen!).

Viel Spass und über einen wirklich ausführlichen Reisebericht (manche führen Tagebuch!) würde nicht nur ich mich sehr freuen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2010 20:08
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen..
muss schon sagen, dass ich mit dieser fülle und präzision an antworten nicht gerechnet habe..
vielen dank an alle, fühlen uns jetzt schon erheblich sicherer und da ist uns bei vielen sachen wirklich sehr geholfen worden..

damit sind wir euch den reisebericht ja deifinitiv schuldig.. denke wir werden auch tagebuch führen, zumindest in groben zügen, da ich damit rechne so viele eindrücke zu sammeln, dass es schwer werden wird da noch den überblick zu behalten

wir sind uns schon bewusst, dass einiges da sehr anders laufen wird als geplant.. daher ist das ganze wie gesagt auch nur eine grober plan.. die reisezeit ging leider nicht anders, da mein bruder noch zur schule geht und da mussten wir uns eben die sommerferien was ausdehnen.. aber mal so 7wochen fehlen, geht denk ich nicht klar..

also wie gesagt.. vielen dank für alles was jetzt schon an infos kam..
das forum scheints ja wirklich in sich zu haben..


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2010 10:53
avatar  lape
#12 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Mitglied

Hi Jungs,

wünsche euch supr viel Spaß auf eurer Entdeckungstour. Der geplante Trip zu Fuß von Pinar del Rio (die Stadt bietet nicht sehr viel und es nerven viele Jineteros auf Fahrrädern) nach Vinales könnte echt stressig werden. Es sind 28 km und davon ca 12 - 15 km über die Berge und Serpentinen. Traumhaft schöne Lndschaft erwarten euch. Für mich landschaftlich neben Baracoa im Oriente der schönste Teil Cubas. In Pinar sehr zu empfehlen ist allerdings der Besuch des open air Varietees "Rumayor" Super Show mit anschließender Disco. Vinales selbst, wie gesagt, ist traumhaft. Von dort ein Ausflug nach Cayo Jutia (65km) . Die Disco Palenque in Vinales befindet sich in einer cueva und ist nur am Sonnabend. Ansonsten täglich direkt in Vinales im Polo Montanaz. Ich bin ende Juli und im August mit meiner Frau dort. Zwei TK hätte ich glaube ich abzugeben. Muss heute abend mal nachsehen.


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 19:48
avatar  Moskito
#13 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Maximo..!, Planung in Ehren, aber ihr macht euch viel zu viel Gedanken. Als ich das erste Mal nach Kuba (Holguin im oriente) flog, wusste ich nicht mal genau wo Holguin liegt, hatte überhaupt keinen Plan, lediglich eine Lonely Planet Reiseführer im Rucksack, und alles andere hat sich ergeben. Die folgenden 3 Wochen haben mein Leben verändert.

S


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2010 09:10
avatar  Moskito
#14 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat

3.) lohnt sich ein aufenthalt in bayamo auf dem weg nach santiago oder sollten wir uns das sparen und ehr nutzen um was zu wandern oder eben noch als puffer?

andere vorschläge (städte weglassen/in die planung aufnehmen)?

Also Bayamo selbst bietet nicht allzuviel. Ist ein ruhiges, verschlafenes Provinznest mit hübschem parque und ganz guten Pesorestaurants aber sonst eher langweilig. Bayamo wird von Touris meistens nur als Ausgangspunkt für Touren in die sierra genutzt. Falls ihr die Sierra kennen lernen wollt, würde ich nicht in Bayamo nächtigen, sondern weiter bis Bartolome Maso, dort im Hotel Balcon de la Sirra übernachten und dann Richtung Santo Domingo zum wandern, Berge gucken etc.

Ich habe diese Tour erst letztes Jahr gemacht und ist schon toll.

Mit Bici, Guagua und Lechero...:-)) Kuba 2009

S


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2010 13:25 (zuletzt bearbeitet: 27.06.2010 13:25)
avatar  Jorge2
#15 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Aber in Bayamo hat´s hübsche und nette Mädels!


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2010 13:35
avatar  Moskito
#16 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Jorge2
Aber in Bayamo hat´s hübsche und nette Mädels!


Stimmt schon, wie übrigens im ganzen oriente, der für die schönsten Frauen Kubas bekannt ist. Aber Bayamo gehört ähnlich wie Baracoa zu den streng-revolutionären Regionen Kubas und dementsprechend streng ist die Überwachung. Vor in paar Jahren war es noch anders, da war Bayamo richtig lustig, fast ein Geheimtipp.

S


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2010 23:09
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

Hello an alle..
also nochmal mega vielen dank für all die infos und antworten..
habt uns in vielerlei hinsicht geholfen.. in 2wochen gehts dann endlich los.. freuen uns schon total..
ich hoffe da drüben läuft alles gut, aber mit all den infos hier ausm forum kann ja eig nix mehr schief gehen..
viele sachen werden wir vor ort entscheiden (was die route angeht etc) und ich werd all meine eindrücke möglichst im detail notieren um einen umfangreichen reisebricht zu hinterlassen :-)
-> Danke nochmal..


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2010 01:12
avatar  seizi
#18 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Maximo..!

dann wollen wir in den ersten tagen in la habana die verbindungen von viazul vor ort ausloten ...



Ausloten könnt ihr auch hier schon:
http://www.viazul.cu


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2010 01:17 (zuletzt bearbeitet: 29.06.2010 01:18)
avatar  seizi
#19 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von la pirata

Warum nehmt ihr nicht statt Rucksäcken lieber einen abschließbaren Koffer mit? Mit Rucksack durch Kuba hat für mich keinen erkennbaren Vorteil.



Sollen sie etwa schwere Metallkoffer auf der ganzen Insel herum buckeln?
Oder für alle paar Meter Kofferträger und Taxifahrer organisieren?
Sie haben ja sogar noch was von durchs Land wandern geschrieben ...

Du warst wohl noch nie so richtig auf Reisen, was pirata?


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2010 09:40
avatar  Moskito
#20 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von la pirata

Warum nehmt ihr nicht statt Rucksäcken lieber einen abschließbaren Koffer mit? Mit Rucksack durch Kuba hat für mich keinen erkennbaren Vorteil.



Die Frage von La Pirata ist schon berechtigt. Wenn man nur mit VIAZUL, Taxi und eventuell Zug unterwegs ist, bringt ein Rucksack tatsächlich kaum einen Vorteil, sondern eher den Nachteil der geringeren Sicherheit mit sich. Und einen Tagesrucksack für Wanderungen kann man auch in einen Koffer packen.

S


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2010 10:40
avatar  ( gelöscht )
#21 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

hello nochmal..
also am 12.07 gehts ja jetzt los..
wollte nochmal fragen ob vllt noch jemand ein paar letzte tipps hat oder so..


unser aufenthalt fällt ja mit so manchen revolutionären feierlichkeiten zusammen..
lohnt es sich, sich sowas mal anzugucken.. -> wo/wann?

26.juli santiago?


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2010 13:29
avatar  ( gelöscht )
#22 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

26.7 für 7 Wochen = Bis Mitte September - könnte in die Hurrikan-Zeit reingehen! Nehmt lokale Warnungen ernst und schaut, wenn Ihr mal im Internt seit, auf der website http://www.stormpulse.com nach, was grad Sache ist. Dieses Jahr soll es ganz schön heftig werden.....


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2010 13:39
avatar  ( gelöscht )
#23 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

Zitat von Evaniuska

könnte in die Hurrikan-Zeit reingehen! Nehmt lokale Warnungen ernst



ueber hurrican hatte ich mal was geschrieben, hab in havanna mal einen miterlebt.

@maximo: also, falls ein hurrican kommen sollte, geht in ein festes haus aus stein, dann passiert euch gar nichts. und nach ein paar stunden ist alles vorbei, ein hurrican bleibt naemlich nicht stehen, der zieht weiter.


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2010 15:58
avatar  castro
#24 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Maximo..!

unser aufenthalt fällt ja mit so manchen revolutionären feierlichkeiten zusammen..
lohnt es sich, sich sowas mal anzugucken.. -> wo/wann?

26.juli santiago?


Ca. 18-19. Juli beginnt der Carnaval in Santiago. Musik an allen Ecken und gute Gruppen beim Stadion immer abends bis in die Nacht hinein!
Der letzte Tag des Carnavals ist dann der 26.Juli mit Veranstaltung in der Moncada Kaserne! Temperaturen sind dann wie beim uns gerade, jedoch mit 90% Luftfeuchtigkeit!
In die Sauna muss man also nicht mehr! An den Strassenveranstaltung wird geklaut, deshalb immer grosse Menschenmengen meiden, wo man sich durchzwängen muss.

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2010 17:11 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2010 17:11)
avatar  ( gelöscht )
#25 RE: Cuba entdecken (Rucksack) 7./8. 2010
avatar
( gelöscht )

Zitat

An den Strassenveranstaltung wird geklaut,



menschenverachtende rassistische bemerkung!
man kann auch in Düsseldorf oder Köln beklaut werden.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!