Auswanderer in Peru

05.06.2020 22:46
#1 Auswanderer in Peru
avatar
Rey/Reina del Foro

Wie ein deutscher Informatiker in Lima zum Silberschmied wurde

Er verliebte sich im Urlaub in Peru, kündigte seinen Job als Softwareentwickler in München - und gründete in Lima eine Manufaktur für Manschettenknöpfe. Wie geht es Kai Zaunick heute, 16 Jahre später?

Ganzer Artikel: hier

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2020 23:17
avatar  Turano
#2 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Ich hab das nicht gelesen,aber denke mal volles Risiko....software gut verdient...aber auf die Idee Manschettenknöpfe in Lima muss man erst mal kommen....hoffe er ist nicht Europa abhängig in Coronazeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2020 23:21
#3 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Rey/Reina del Foro

Solltest du lesen - ist echt interessant

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2020 23:32
avatar  Turano
#4 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Top - Forenliebhaber/in

nein mach ich prinzipiell nicht mehr ....ohne Deaktivierung add blocker sind für mich Artikel nicht relevant oder sie werden dann woanders wiederholt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2020 23:46
#5 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Rey/Reina del Foro

Weil er mit eingeschaltetem Adblock lesbar ist, liest du ihn nicht? Das verstehe wer will...

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
05.06.2020 23:55
avatar  Turano
#6 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Top - Forenliebhaber/in

ich habe das mehrmals probiert den Anweisungen zu folgen ...ohne Erfolg...nicht nur für diesen Beitrag


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2020 00:07
#7 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Rey/Reina del Foro

Also umgekehrt? Du kriegst ihn nicht aus? Ist zwar OT, aber sollte doch wirklich ganz einfach sein - in deinem Browser auf den AB gehen, dann auf Ausnahme oder Button für diese Seite zurücknehmen und Neuladen...

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen...

 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2020 00:18
avatar  Turano
#8 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Top - Forenliebhaber/in

genau das klappt eben nicht bzw. ich hab keine Lust ungenauen Angaben zu folgen


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2020 00:33
avatar  Ralfw
#9 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Rey/Reina del Foro

ich habe den Artikel gelesen, lohnt sich durchaus. Mit der aktuellen Lage in Peru käme mancher der "bei-uns-ist-alles-so-schlimm-wegen-dem-Lockdown-Foristen" auf die Welt.

Das Familienfoto ist von Machu Picchu


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2020 00:56
#10 RE: Auswanderer in Peru
avatar
Cubaliebhaber/in

Ganz interessant, mit was für Geschäftsideen manche Leute ihr Geld verdienen können.

Noch interessanter in der Corona-Krise festzustellen, wie stark die Volkswirtschaften leiden, wenn sich die Menschen nur noch diejenigen Dinge kaufen, die sie wirklich brauchen ... . Manschettenknöpfe gehören nicht dazu.

Eine Welt ohne Manschettenknöpfe wäre genauso lebenswert wie mit Manschettenknöpfen. First World Problems halt, diese Manschettenknöpfe.

Ganz ehrlich, in Peru und wohl überall in Lateinamerika haben die Leute wohl kaum Verständnis für Diskussionen über derartige Luxusgüter - angesichts des Mangels an Grundnahrungsmitteln. Die schreibenden Spiegel-Praktikanten entfernen sich immer mehr von der Realität des Lebens.

Salu2 CarpeDiem, kopfschüttelnd ...

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!