Miami/Havanna

20.08.2019 15:48
avatar  panfilo
#1 Miami/Havanna
avatar
spitzen Mitglied

Hallo zusammen,

schön das sich wieder mal ein Grund findet hier vorbeizukommen.

Mittlerweile dehnen sich die Familien und Freundesbesuche auch in die USA aus.
Von daher wollten wir in diesem Jahr mal über Miami in die USA einfliegen...
Nachdem es mit Gabelflügen übers Internet etwas "trickie" ist, habe ich mich mal Beraten lassen.
Hier die Antwort...
Hallo,
ich habe jetzt definitive Antwort von American Airlines und Delta ihr dürft nicht direkt von USA nach Kuba fliegen, das ist nur Regierungsbeamten und Passagieren mit einer US Genehmigung vorbehalten.


Ich dachte das Thema sei zumindest mal vom Tisch...
Kann mir einer/mehrere dazu was sagen?


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 16:37
#2 RE: Miami/Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Tipp: Timo


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 17:50
#3 RE: Miami/Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Als Tourist darfst du unabhängig von deiner Staatsangehörigkeit nicht von den USA nach Kuba fliegen, als Familienbesucher aber jederzeit ohne spezielle Einzelgenehmigung.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 18:00
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Miami/Havanna
avatar
( gelöscht )

Im letzten Jahr war es noch problemlos möglich. Wir sind mit mehreren Kollegen von Miami nach Holguin geflogen. Tourikarte war irgendwas um die 100$. Und von da dann wieder nach Miami weiter nach New Orleans.
Nur die amerikanischen Kollegen konnten nicht mit.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 18:02
#5 RE: Miami/Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Zitat von Trieli im Beitrag #4
Im letzten Jahr war es noch problemlos möglich. Wir sind mit mehreren Kollegen von Miami nach Holguin geflogen. Tourikarte war irgendwas um die 100$. Und von da dann wieder nach Miami weiter nach New Orleans.
Nur die amerikanischen Kollegen konnten nicht mit.


Trump hat die Regeln für den Tourismus ab USA nach Kuba ab Juni drastisch verändert.

joerg

Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen. NENA

 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 18:06
avatar  panfilo
#6 RE: Miami/Havanna
avatar
spitzen Mitglied

Ja...
Ich google mich gerade durch.
Ich habe gerade die Botschaft Cuba/Bonn und USA/Berlin angeschrieben.(im gleichen Verteiler :))
bin mal gespannt auf die Antworten, die ich gerne mit Euch teile.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 19:08
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: Miami/Havanna
avatar
( gelöscht )

Momentan gibt es vier Direktflüge Miami-Havanna pro Tag und die werden im Codeshare auch von KLM angeboten. Nach Holguin auch von Finnair und BA. Warum sollten die das tun, wenn Europäer die Flüge nicht antreten dürfen?
Aber vielleicht kann da ja Timo „Licht ins Dunkel“ bringen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 19:14
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: Miami/Havanna
avatar
( gelöscht )

Ein- und Ausreise über USA
Touristische Reisen direkt von den USA nach Kuba sind nach geltenden US-Bestimmungen untersagt, dies betrifft auch Kreuzfahrten von den USA nach Kuba. Dies gilt auch für deutsche Reisende. Direkte Reisen von den USA nach Kuba sind nur erlaubt, wenn sie unter einer der 11 von den US-Behörden festgelegten Kategorien fallen, wie etwa kulturelle, wirtschaftliche, wissenschaftliche und religiöse Aktivitäten. Zur Kontrolle des von den Reisenden angegebenen Reisezwecks liegen bisher keine Erfahrungswerte vor. Änderungen können sich kurzfristig ergeben.
Kubareisende sind nach amerikanischen Recht verpflichtet, über ihre Reise, ihre Aktivitäten, Ansprechpartner usw. genau Buch zu führen und entsprechende Belege zu sammeln, diese fünf Jahre aufzubewahren und den US-amerikanischen Behörden auf Verlangen vorzulegen, um diesen die Prüfung der Einhaltung der genannten Bestimmungen zu ermöglichen.
Außerdem haben die US-amerikanischen Behörden eine umfangreiche Liste von im Tourismusbereich tätigen kubanischen Staatsfirmen, auch Hotels, veröffentlicht, mit denen aus den USA kommende Reisende keine Geschäfte machen dürfen.
US-amerikanische Fluggesellschaften wenden zum Teil die o.g. Pflichten zum Nachweis des erlaubten Reisezwecks auch bei Reisen von Kuba in die USA an.

Nähere Informationen können nur die zuständigen US-Behörden erteilen. Dazu wird auf die Webseiten der zuständigen US-amerikanischen Behörden Customs and Border Protection (CBP), des Department of the Treasury – Office of Foreign Assets Control (OFAC) und der US-Botschaft in Havanna hingewiesen.
Auch einige US-amerikanische Fluglinien haben inzwischen entsprechende Hinweise veröffentlicht, so z. B. American Airlines.

Informieren Sie sich über die aktuellen US-Bestimmungen zur Ein- und Ausreise nach/von Kuba, diese können sich auch kurzfristig ändern.


Das sagt das auswärtige Amt dazu. Wir haben letztes Jahr „kulturellen Austausch“ angegeben. Von daher hat sich da nichts geändert für Europäer.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 19:22
avatar  panfilo
#9 RE: Miami/Havanna
avatar
spitzen Mitglied

Naja...
Ich hatte auch schon die Jungfernfahrt auf der MS Opera gebucht.
Verkauft hatten die mir die auch schneller als wir den Terror der Aduana aushalten mussten.
Auch wenn alles dann doch gut gegangen ist...
Jetzt bin ich ein paar Jahre älter und habe auf den Stress einfach keinen Bock mehr.

Die Antwort von der US Botschaft ist schon da.

Public Response: Sehr geehrter

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir Ihnen als Visa Informationsdienst nur bezüglich des Visumsantrags behilflich sein können.

Die Ein- und Ausreise in die Vereinigten Staaten von Amerika untersteht der Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP).

Weitere Informationen sowie Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite:

www.cbp.gov

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen.

Bitte besuchen Sie die Homepage https://www.surveymonkey.com/s/gss_germany um eine Bewertung über den angebotenen Service zu hinterlassen.

Mit besten Grüßen
U.S. Visa Informationsdienst

Hier wird die Antwort ca. 72 Stunden dauern, versprechen Sie.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 19:27
avatar  panfilo
#10 RE: Miami/Havanna
avatar
spitzen Mitglied

Zitat von Trieli im Beitrag #8
Ein- und Ausreise über USA
Touristische Reisen direkt von den USA nach Kuba sind nach geltenden US-Bestimmungen untersagt, dies betrifft auch Kreuzfahrten von den USA nach Kuba. Dies gilt auch für deutsche Reisende. Direkte Reisen von den USA nach Kuba sind nur erlaubt, wenn sie unter einer der 11 von den US-Behörden festgelegten Kategorien fallen, wie etwa kulturelle, wirtschaftliche, wissenschaftliche und religiöse Aktivitäten. Zur Kontrolle des von den Reisenden angegebenen Reisezwecks liegen bisher keine Erfahrungswerte vor. Änderungen können sich kurzfristig ergeben.
Kubareisende sind nach amerikanischen Recht verpflichtet, über ihre Reise, ihre Aktivitäten, Ansprechpartner usw. genau Buch zu führen und entsprechende Belege zu sammeln, diese fünf Jahre aufzubewahren und den US-amerikanischen Behörden auf Verlangen vorzulegen, um diesen die Prüfung der Einhaltung der genannten Bestimmungen zu ermöglichen.
Außerdem haben die US-amerikanischen Behörden eine umfangreiche Liste von im Tourismusbereich tätigen kubanischen Staatsfirmen, auch Hotels, veröffentlicht, mit denen aus den USA kommende Reisende keine Geschäfte machen dürfen.
US-amerikanische Fluggesellschaften wenden zum Teil die o.g. Pflichten zum Nachweis des erlaubten Reisezwecks auch bei Reisen von Kuba in die USA an.

Nähere Informationen können nur die zuständigen US-Behörden erteilen. Dazu wird auf die Webseiten der zuständigen US-amerikanischen Behörden Customs and Border Protection (CBP), des Department of the Treasury – Office of Foreign Assets Control (OFAC) und der US-Botschaft in Havanna hingewiesen.
Auch einige US-amerikanische Fluglinien haben inzwischen entsprechende Hinweise veröffentlicht, so z. B. American Airlines.

Informieren Sie sich über die aktuellen US-Bestimmungen zur Ein- und Ausreise nach/von Kuba, diese können sich auch kurzfristig ändern.


Das sagt das auswärtige Amt dazu. Wir haben letztes Jahr „kulturellen Austausch“ angegeben. Von daher hat sich da nichts geändert für Europäer.


Danke... derzeit sehe ich das auch so.
Entsprechende Seiten Delta/American Airlines sagen selbiges, aber Stand 2017/18.
Ich bin gespannt auf die Antwort der Border Control.

Welche Ironie...
Früher wollten wir mit einem Boot von Havanna nach Miami flüchten,
Jetzt machen wir die umgedrehte Reise...


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 19:35
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: Miami/Havanna
avatar
( gelöscht )

Bei uns war es recht easy. Klar haben die Officers grimmig geguckt und wollten im Kommandoton wissen, was wir da wollen. Wir waren uns aber alle einig. Einen Intensiv-Salsakurs, also kultureller Austausch. Dann durften wir die 100$ zahlen und fliegen. Zurück wurden die ewig sinnlosen Fragen gestellt wie, haben sie Drogen dabei. 🤪
Klar, Kuba ist ja auch das Drogenparadies überhaupt. 🙃 Ein Kollege mußte bei der Ausreise allerdings die Hotelbuchung zeigen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2019 21:03
avatar  kdl
#12 RE: Miami/Havanna
avatar
kdl
Rey/Reina del Foro

Zitat von Trieli im Beitrag #8

US-amerikanische Fluggesellschaften wenden zum Teil die o.g. Pflichten zum Nachweis des erlaubten Reisezwecks auch bei Reisen von Kuba in die USA an.
Auch einige US-amerikanische Fluglinien haben inzwischen entsprechende Hinweise veröffentlicht, so z. B. American Airlines.


Bei meinen bisher 2 Reisen in die USA (letzte Reise Mai 2019 mit American Airlines)durfte ich mit ESTA-Genehmigung ohne Probleme aus Kuba in die USA ein- und wieder nach Kuba ausreisen. Als Grund nannte ich den Besuch von Freunden. Und auf die Frage, warum ich in Kuba lebe, gab ich denen zur Antwort, dass ich in Kuba eine Tochter habe. Keine weiteren Fragen.
Gruß
kdl


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2019 17:50
avatar  panfilo
#13 RE: Miami/Havanna
avatar
spitzen Mitglied

Nachdem wir jetzt von allen Beteiligten US Botschaft, Aduana, Border Control schriftlich inhaltlich wenn auch nette aber unzureichende Antworten erhalten haben...
haben die wir alle heute abtelefoniert. (Das ist eine Leistung wer die Warteschleifen kennt, die musikalische Unterhaltung war bei der Border Control am besten :) )
Fazit: Das hier hat Gültigkeit.
https://www.aa.com/i18n/travel-info/inte...travel/cuba.jsp

So buchen wir jetzt auch...
Wir freuen uns, haben aber auch etwas sorge, nicht mehr das Cuba anzutreffen das meine Frau vor 12 Jahren verlassen hat.

Alleine die Telefongespräche heute, waren anders als jene die wir vor Jahren führen mussten. Geprägt von Respekt.
Und wenn ich hier im Forum in die Themen surfe wie Einladung, Familiennachzug dann kommt mir das auch alles wesentlich entspannter vor.

Von daher also besser. Ich werde berichten. Danke für Euer Feedback.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!