el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)

18.04.2014 00:08 (zuletzt bearbeitet: 18.04.2014 00:27)
#1 el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Rey/Reina del Foro

Hab ich vor ein paar Tagen auf der Webseite von Guitiérrez gefunden. Ich fand schon immer, dass der Typ zwar recht unkonventionell, aber sehr witzig schreibt!

.../
Creo que es un problema de organización de la sociedad moderna. No sólo en el Tercer Mundo. Hasta en Europa y Norteamérica –que supuestamente van delante– sucede lo mismo: el macho no recibe tregua. Desde que nace hasta que muere le inyectan en la cabeza que “el hombre es el sostén de la familia”, que “el hombre es el que tiene que traer la comida a la casa”, y que “los machos no lloran”, que “los hombres tienen que ser fuertes y valientes, nada de cobardía”.

A mi modo de ver ahí está el origen del problema. Es muy difícil ser macho: tienes que ser físicamente fuerte, no puedes llorar, siempre tienes que poseer dinero en el bolsillo, sexualmente tienes que ser el uno, porque ese es un campo muy competitivo para algunas mujeres.

No te puedes dar el lujo de estar un día triste, alicaído, depresivo. En la casa debes ser además de buen padre y esposo, carpintero, plomero, albañil, mecánico, electricista, etc., o corres el riesgo de que te acusen de inútil y vago.

En fin, conozco mujeres que una vez viudas se arrepienten de todo lo que le exigieron al marido a lo largo de su vida y hasta tienen complejo de culpa porque el hombre murió con el corazón reventado.

Una vecina, de 68 años, es irremediablemente peor. Perdió al marido hace unos meses y me confiesa que a veces lo invoca para reprocharle que se murió sin arreglarle unas ventanas y sin reparar y pintar algunas paredes descascaradas. “Un hombre que sabía hacer de todo, y por vago me dejó sin terminar de hacer esos arreglitos”. Parece un chiste, pero juro que es rigurosamente cierto. Espero que ella no lea esta crónica.
/...

http://www.pedrojuangutierrez.com/Prosa_...icil%20arte.htm

Und weil es so schön ist (auch wenn ich es vor Jahren schon mal hier reingestellt hab) aus "El nido de la serpiente"
Las cubanas y el matrimonio
/...
Lo mejor que haz para conquistar a una mujer es la intriga, el misterio. A las mujeres les gustan los hombres desconocidos...
Està comprobado científicamente. Las mujeres...son muy pragmáticas y no se enamoran. Se apasionan un poquito. El único truco para controlarlas es inventar un misterio, para que se ocupen en la investigación. ¿Quién es este tipo? ¿De donde salió? ¿Que quiere conmigo? Y por ahí. Que se pregunten muchas cosas. La mujer es curiosa por naturaleza. Y si además te la tiemplas bien, pues ya. ¡Eres el ídolo preferido!
- ¿Y después? ¿Cuando pasa el tiempo?
- Ah, te jodiste. Ya tiene todas las respuestas al misterio y sabe que eres un hombrecito más. Común y corriente. Lleno de problemas y defectos. Se rompe el embrujo...
Por eso, los matrimonios no funcionan. Son un negocio. El matrimonio lo inventó un comerciante. Lo que funciona es el misterio... Vivir el novelón romántico. Descubrirse uno al otro. Y después se acaba porque ninguna novela es eterna. Después del misterio hay un gran desierto. Rutina, aburrimiento. Carga pesada.
- Pero la mujer le gusta el matrimonio.
- No les gusta pero lo soportan porque les conviene. Son sedentarias...
/...


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2014 08:11
avatar  iris
#2 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Ja, ist witzig und er hat auch recht. Ich stell mir das auch superanstrengend vor, ständig ein macho sein zu müssen. Und auch dass Frauen per se neugierig sind stimmt glaube ich. Hätte ich das bloß vor der Hochzeit gelesen , ihn sein Geheimnis bewahren lassen und mich mit Bewundern aus der Ferne begnügt! Ist auf jeden Fall eine machbare Lösung.


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2016 15:01 (zuletzt bearbeitet: 11.04.2016 15:03)
#3 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Rey/Reina del Foro

Hab ich gestern im Netz gefunden

http://havana-cultura.com/en/literature/pedro-juan-gutierrez

Den Gutierrez fand ich trotz der Verpönung seiner Bücher seitens einiger Literaten und Intellektuellen schon immer gut (wer es noch nicht kennt, soll sich nur mal weiter oben seine Gedanken über Kubanerinnen und Ehe durchlesen ).

Genau so, wie ich auch Havanna klasse finde.


 Antworten

 Beitrag melden
11.04.2016 17:16
#4 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el prieto im Beitrag #3
Hab ich gestern im Netz gefunden

http://havana-cultura.com/en/literature/pedro-juan-gutierrez

Den Gutierrez fand ich trotz der Verpönung seiner Bücher seitens einiger Literaten und Intellektuellen schon immer gut (wer es noch nicht kennt, soll sich nur mal weiter oben seine Gedanken über Kubanerinnen und Ehe durchlesen ).

Genau so, wie ich auch Havanna klasse finde.


Zitat

http://www.martinoticias.com/a/escritor-...ios/119194.html



Hier noch etwas von ihm!

@iris - ist auch nicht mehr aktiv? Oder im Ausweichforum?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
16.07.2017 23:20
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
( gelöscht )

Pedro Juan ist ein Freund von uns, auf die Frage ob das tatsächlich so passiert was er schreibt meinte er, natürlich sonst könne er das ja nicht schreiben, ein sehr sympathischer Zeitgenosse übrigens.


 Antworten

 Beitrag melden
17.07.2017 08:40 (zuletzt bearbeitet: 17.07.2017 08:41)
#6 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Rey/Reina del Foro

Glaube ich, dass das ein netter Typ ist, wobei es mir egal ist, ob seine Geschichten "wahr" sind oder nicht; ich finde sie jedenfalls weitgehend realistisch.

Schreibt und publiziert er denn noch? In den 2000er Jahren hat man in jeder größeren spanischen (und auch italienischen) Buchhandlung seine Bücher gefunden - wenn ich jetzt ab und zu mal gucke, sehe ich nie etwas von ihm.


 Antworten

 Beitrag melden
17.07.2017 08:45
#7 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el prieto im Beitrag #6
Glaube ich, dass das ein netter Typ ist, wobei es mir egal ist, ob seine Geschichten "wahr" sind oder nicht; ich finde sie jedenfalls weitgehend realistisch.

Schreibt und publiziert er denn noch? In den 2000er Jahren hat man in jeder größeren spanischen (und auch italienischen) Buchhandlung seine Bücher gefunden - wenn ich jetzt ab und zu mal gucke, sehe ich nie etwas von ihm.


Ob die Geschichten 100% wahr sind, weiß man nicht, aber ich vermute auch, dass ein hoher Wahrheitsgehalt enthalten ist! Solche Storys kann man sich nicht ausdenken!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2017 13:52
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
( gelöscht )

Zitat von el prieto im Beitrag #6
Glaube ich, dass das ein netter Typ ist, wobei es mir egal ist, ob seine Geschichten "wahr" sind oder nicht; ich finde sie jedenfalls weitgehend realistisch.

Schreibt und publiziert er denn noch? In den 2000er Jahren hat man in jeder größeren spanischen (und auch italienischen) Buchhandlung seine Bücher gefunden - wenn ich jetzt ab und zu mal gucke, sehe ich nie etwas von ihm.


Der Gute hat seinen Wohnsitz auf Teneriffa und mit dem Schreiben dauert es, da kommt sicher noch was.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2017 18:35
#9 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Rey/Reina del Foro

Interessant.
Danke für die Info, mickey!


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2017 19:02
avatar  Timo
#10 RE: el difícil arte de ser macho (P.J. Guitiérrez)
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich find den Autor auch richtig klasse!


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!