Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 386 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Garnele
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.159
Mitglied seit: 27.02.2005

Honduras: Polizei geht gegen demonstrierende Lehrer vor
19.03.2011 09:23

Honduras: Polizei geht gegen demonstrierende Lehrer vor
http://www.google.com/hostednews/afp/art...670bd977cec.221

Honduras: Tränengas gegen Lehrer-Demo
http://www.jungewelt.de/2011/03-19/024.php

Garnele
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.159
Mitglied seit: 27.02.2005

#2 RE: Honduras: Polizei geht gegen demonstrierende Lehrer vor
20.03.2011 07:56

Lehrerin stirbt bei Polizeieinsatz in Honduras
http://amerika21.de/meldung/2011/03/2620...olizei-honduras

Una maestra muere en protestas sindicales Honduras
http://lta.reuters.com/article/domesticN...E72H0XH20110319


Die Lehrerin Ilse Ivannia Rodriguez Velasquez, 59, starb in Folge ihrer schweren Kopfverletzungen

1 dead, 2 injured in protests by Honduras teachers
http://news.yahoo.com/s/ap/20110319/ap_o...uras_protests_3

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.231
Mitglied seit: 23.03.2000

#3 RE: Honduras: Polizei geht gegen demonstrierende Lehrer vor
20.03.2011 09:44

Zitat von HNeu

Seit dem Putsch gegen die letzte demokratische gewählte Regierung des mittelamerikanischen Landes dauert in Honduras die Gewalt gegen Aktivisten der Demokratiebewegung und soziale Organisationen an.



Und weiterhin zeigt HNeu seine Doppelmoral. Wie wichtig ihm doch die Demokratie in Honduras ist.
Wenn es Demonstrationen in Kuba gibt sind diese Anitkubanisch. Gewalt gegen Aktivisten der Demokratiebewegung gibt es dort nicht..

Nos vemos


Dirk

Garnele
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.159
Mitglied seit: 27.02.2005

#4 RE: Honduras: Polizei geht gegen demonstrierende Lehrer vor
20.03.2011 16:10

Zitat von dirk_71
Und weiterhin zeigt HNeu seine Doppelmoral. Wie wichtig ihm doch die Demokratie in Honduras ist.
Wenn es Demonstrationen in Kuba gibt sind diese Anitkubanisch. Gewalt gegen Aktivisten der Demokratiebewegung gibt es dort nicht..


Was dirk_71 dazu treibt (kommt von "Trieb") dem Autor des obigen Artikels, smilybegleitet, seine Kritik an der Gewalt gegen streikende Lehrerinnen und Lehrer in Kuba abzusprechen, erschließt sich erst auf den zweiten Blick.

Zuvörderst bezichtig man mal den Autor der "Doppelmoral" (ein recht praktisches Vorgehen um nebenbei die eigene moralische Integrität zu implizieren).
Ein "Verhalten, das „mit zweierlei Maß“ misst und Werturteile, die für eine Person oder Personengruppe getroffen werden, hinsichtlich eigener Bedürfnisse nicht gleichermaßen anwendet. (Wikipedia)" Mit zweierlei Maß messen, setzt voraus, daß das Betrachtungs- und Beurteilungsobjekt vergleichbar sein muß. Bei den hier im Forum produzierten Analogien zwischen Honduras und Kuba, Lateinamerika und dem arabischen Raum oder der gelegentlich verbreiteten Totalitarismustheorie für (geistig) Arme, zugegebenermaßen schon ein (zu) hoher Anspruch, differenzierte Vergleiche (nicht Analogien !) einzufordern.

Um es etwas einfacher und konreter zu halten: "Gewalt gegen Aktivisten der Demokratiebewegung" heißt in Honduras hunderte ermordete Gewerkschafter, Bauernaktivisten, Schwulenaktivisten, Feministinnen, organisierter und unorganisierter Linker sowie einfacher Demonstranten.

"Gewalt gegen Aktivisten der Demokratiebewegung", damit läßt sich bestimmt etwas gegen Kuba zusammenzimmern. Man nehme also "Gewalt", "Aktivisten" und eine "Bewegung" verschwurbel alles mit "Demokratie" und exportiere diese Melange nach Kuba und schupps hat man sich eine (innere) Wirklichkeit gebastelt.
Kleiner Exkurs am Rande: "Demokratie" muß nicht zwangsläufig die "freie" Wahl zwischen den Exekutoren von Profitinteressen heißen.

Wie sieht sie nun aus, diese beschworene "Gewalt" bei Demonstrationen von Regierungsgegnern in Kuba. Ein paar weißgewandete Damen (obzönerweise in Anlehnung an die 'Madres de la Plaza de Mayo' in Argentinien) laufen oder sitzen herum, werden von Umstehenden schlimmstenfalls beschimpft und gelegentlich von den Sicherheitsorganen in Kuba nach ihrer Aktion mit einem Bus nachhause gefahren.
Dann hätten wir noch die "Aktivisten", ein Sammelbegriff für alle sogenannten Dissidenten, welche untereinander zerstritten, geldgeil am Tropf der US-Administration hängen, die andere (zivilgesellschaftliche ) Seite der Medaille von exilkubanischer Mafia, Terrorismus gegen Kuba und den vielfältigen Versuchen der USA Kuba ökonomisch in die Knie zu zwingen, bilden.
Dieser Haufen von ein paar Dutzend Handlangern wird dann mal eben zu einer "Bewegung" aufgeblasen.

Würden wir nun den Begriff "Doppelmoral" ("Dieser Vorgang muss dem Handelnden auch nicht zwingend bewusst sein." [Wikipedia]) auf dirk_71 anwenden, zu welchem Ergebnis käme man wohl?

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.231
Mitglied seit: 23.03.2000

#5 RE: Honduras: Polizei geht gegen demonstrierende Lehrer vor
20.03.2011 16:36

Du unterliegst ein weiteres Mal Deiner stereotypischen Fehlinterpretation, da wieder einmal folgendes von Dir gibst.

Zitat von Garnele

"Gewalt gegen Aktivisten der Demokratiebewegung", damit läßt sich bestimmt etwas gegen Kuba zusammenzimmern.



Es wird Dir anscheinend leider nie gelingen Kuba und das Regime voneinander zu trennen. Wie schon gesagt gab es Kuba vor Castro und seinem
Regime und es wird Kuba auch noch lange danach geben.

Zitat von Garnele

Kleiner Exkurs am Rande: "Demokratie" muß nicht zwangsläufig die "freie" Wahl zwischen den Exekutoren von Profitinteressen heißen.



Das genau ist Dein Problem, wer Demokratie wie Du definierst kann nur zu den hier genannten Schlüssen kommen.
Demokratie passt anscheinend nicht in Dein Weltbild...

Zitat von Garnele

Wie sieht sie nun aus, diese beschworene "Gewalt" bei Demonstrationen von Regierungsgegnern in Kuba. Ein paar weißgewandete Damen (obzönerweise in Anlehnung an die 'Madres de la Plaza de Mayo' in Argentinien) laufen oder sitzen herum, werden von Umstehenden schlimmstenfalls beschimpft und gelegentlich von den Sicherheitsorganen in Kuba nach ihrer Aktion mit einem Bus nachhause gefahren.
Dann hätten wir noch die "Aktivisten", ein Sammelbegriff für alle sogenannten Dissidenten, welche untereinander zerstritten, geldgeil am Tropf der US-Administration hängen, die andere (zivilgesellschaftliche ) Seite der Medaille von exilkubanischer Mafia, Terrorismus gegen Kuba und den vielfältigen Versuchen der USA Kuba ökonomisch in die Knie zu zwingen, bilden.
Dieser Haufen von ein paar Dutzend Handlangern wird dann mal eben zu einer "Bewegung" aufgeblasen.



Ein weiteres Mal belegst Du Deinen ideologischen Beifall gegenüber den Handlagern des Regimes und wie sie mit Andersdenkenden umgehen.
Diesen Beifall unterlegst Du mit den üblichen Diffamierungen gegenüber den, wie nennst Du sie nochmal, Handlangern.
Naja zurück zu HNeu, er als bezahlter Handlanger des kubanischen Regimes und deren Marionette hier in der demokratischen Welt, ist
wahrlich der richtige Autor um demokratischen Mängel in anderen Ländern zu kritisieren.
Daher sollte man von ihm auch keine Kritik an den demokratischen Mängel in Kuba erwarten, wer beißt schon die Hand die ihn füttert..

Nos vemos


Dirk

Garnele
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.159
Mitglied seit: 27.02.2005

#6 RE: Honduras: Polizei geht gegen demonstrierende Lehrer vor
27.03.2011 19:38

Straßenschlachten in Honduras
Proteste gegen neues Bildungsgesetz werden mit Repression beantwortet. Regierung erlässt Notstandsdekret. 6.000 Lehrer im Streik

http://amerika21.de/nachrichten/2011/03/...achten-honduras

Honduran president threatens striking teachers
TEGUCIGALPA, Honduras — Honduran President Porfirio Lobo on Sunday threatened to fire teachers if they continue a three-week-old strike that has aggravated divisions caused by a 2009 coup.

http://www.google.com/hostednews/ap/arti...082c63e6135d98e

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gewalt in Mexiko: Radikale Lehrer wollen Wahl sabotieren
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
1 08.06.2015 14:05
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 230
Die Inseln vor Honduras: Die letzten Freibeuter
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 16.11.2014 09:03
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 206
Honduras: Konservativer Hernández gewinnt Präsidentenwahl
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
1 28.12.2013 14:05
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 599
Promille-Sündern geht's langsam an den Kragen
Erstellt im Forum "Thailand."WILLKOMMEN IM LAND des LÄCHELNS" von Manzana Prohibida
0 27.02.2013 01:06
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 1031
Honduras: Patronen statt Bohnen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
5 07.03.2011 20:01
von chico • Zugriffe: 384
Die Verfolgung Oppositioneller in Honduras geht weiter
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
3 25.04.2010 21:30
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 236
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de