Gute Aussicht auf Entschädigung

22.12.2010 17:53
avatar  castro
#1 Gute Aussicht auf Entschädigung
avatar
Rey/Reina del Foro

Bei Schneechaos
Gute Aussicht auf Entschädigung

Annulierte Flüge, verspätete Züge und gestrandete Passagiere: das Winterchaos bringt Nah- und Fernverkehr teilweise zum Erliegen. Betroffene Reisende haben aber gute Chancen auf Schadenersatz. Wir geben Tipps, wie Sie zu Ihrem Recht kommen.
http://www.fr-online.de/reise/gute-aussi...02/-/index.html

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2010 11:42
#2 Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!
lt. Kontraste und Focus http://www.focus.de/reisen/fliegen/entsc...aid_572230.html zahlen die Airline nicht.
jörg

let's go brandon

 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2010 11:44
#3 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Forums-Chef

Warum sollten Sie auch ....

26.12.2010 22:44
#4 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Mitte November, alos noch vor den Problemen mit dem Schnee, wollte ich, wie einigen hier bekannt, ja nach HOG fliegen. Dass ich dort nicht ankam, lag an der DB, welche von Berlin nur bis Hannover schon 199 min Verspätung angehäuft hatte - wohlgemerkt, es geschah vor den derzeitigen Bahnproblemen. Da ich weder theoretisch noch praktisch mein Flugzeug in FRA erreichen konnte, bin ich in Hannover aus dem Zug gestiegen und postwendend wieder nach Hause gefahren - für nur zwei geopferte Urlaubstage habe ich so also eine schöne Bahnrundreise Ostsee-Berlin-Hannover-Ostsee bekommen. Zu Hause angekommen, stellte ich fest, dass der an eine bekannte SLM-Firma per Lastschrift überwiesene Betrag für das Flugticket und das Rail-and-Fly-Ticket noch rückbuchbar war - was ich kurzerhand auch tat - natürlich nicht, ohne besagte Firma davon in Kenntnis zu setzen (bis zum Abschluss der Prüfung des Vorganges sollte das Geld bei mir verbleiben).

Wochenlang hörte ich nichts von der Firma, dann wollte ich erneut einen Flug buchen - jedoch erfolglos. Ich bekam immer wieder eine Fehlermeldung. Daraufhin rief ich bei der Firma an und erhielt prompt die Antwort, dass ich für weitere Buchungen bei dieser Firma gesperrt sei, eine explizite Benachrichtigung hierüber müsse nicht erfolgen, ich würde es ja spätestens merken, wenn ich wieder buchen wollte.

Ist das nicht ein feiner Zug gegenüber einem langjährigen Kunden!?


P. S.: Als Rechtsgrundlage habe ich das kürzlich ergangene Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH, 28.10.2010 - Xa ZR 46/10) angegeben. Auch bei der DB habe ich Ansprüche geltend gemacht, aber ebenfalls noch nichts gehört. Falls die DB mir den Schaden komplett ersetzen sollte (was ich aber nicht glaube), bekommt besagte SLM-Firma natürlich sofort ihr Geld von mir wieder, ich will mich ja nicht auf Kosten notleidender Firmen bereichern.

--

hdn

 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2010 23:17
avatar  Pauli
#5 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich bin ja nun kein großer Bahn-kenner , fahre höchstens zwei mal im Jahr
mit denen . Aber ich frage mich allerernstens, arbeiten bei diesem Unternehmen
nur Idi.ten ? Von diesem Unternehmen hört und liest man nur negatives.
Wie war mal der Werbespruch der Bahn ?? " Unternehmen Zukunft"
Und so ein Saustall wollte mal an die Börse , einfach nur lachhaft .
Obwohl , mir tun die Menschen leid , die auf dieses Unternehmen angewiesen sind.

Hauptsache Stuttgart 21 aber wenn zwei Flocken Schnee fallen ,
bricht alles zusammen .

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2010 11:11
avatar  schafi
#6 RE: Airline zahlen nicht
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

die hatten auch mal den Spruch
"Alle reden über das Wetter nur wir nicht" oder so ähnlich


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 18:01
#7 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Forums-Senator/in

alle reden von der Bahn; das alle Verkehrsmittel vom Schneechaos betroffen sind, interessiert keinen.
Schon komisch, oder ?


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 18:16
#8 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von flicflac
alle reden von der Bahn; das alle Verkehrsmittel vom Schneechaos betroffen sind, interessiert keinen.
Schon komisch, oder ?


Dass bei einem Blizzard zeitweise keine Flieger abheben können, ist eigentlich fast jedem Reisenden klar. Warum aber ein ICE es leistungsmäßig neuerdings nicht mehr schafft, zwischen Naumburg und Lichtenfels über die Thüringer Berge zu fahren, das erschließt sich mir zumindest nicht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 18:46 (zuletzt bearbeitet: 29.12.2010 18:46)
avatar  jan
#9 RE: Airline zahlen nicht
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Im flachen Berliner Stadtgebiet schaft es die S-Bahn auch nicht.

Züge alle 20 min. sonst 6x pro Stunde.

Schienen/Weichen eingefroren, Bremsen bekommen keinen Sand, Stromschiene vereist, kein Kontakt
.

29.12.2010 18:57
#10 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Das schaffen die doch schon über ein Jahr nicht! Vollkommen wetterunabhängig!

Carnicero


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 19:07 (zuletzt bearbeitet: 29.12.2010 19:08)
#11 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Die Reichsbahn fuhr bei jedem Wetter. Die Bundesbahn auch. Warum das jetzt alles verschlampt und daß dahinter Methode steckt dürfte jedem halbwegs denkenden Menschen doch völlig klar sein.


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 19:13
avatar  Pauli
#12 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

ELA , klär uns auf

Ich habe Neulich einen Bericht gelesen,
darin stand : Hauptproblem bei der Bahn Personalmangel

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 19:14
#13 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el loco alemán
Die Reichsbahn fuhr bei jedem Wetter.


Ja, aber jede Schneeflocke bedeutete ca. weitere 10 Minuten Verspätung, wobei Pünktlichkeit eh schon ein Fremdwort war.

Die Berliner S-Bahn (auch Reichsbahn) war aber zuverlässig.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 19:37 (zuletzt bearbeitet: 29.12.2010 19:39)
#14 RE: Airline zahlen nicht
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Pauli

ELA , klär uns auf

Denk doch einfach mal nach. Wer könnte denn ein großes Interesse daran haben, daß möglichst alle Bahnkunden aufs Auto umsteigen? Im Gütervekehr wurde dieses Vorhaben ja in den letzten Jahrzehnten schon recht erfolgreich umgesetzt.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!