Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?

  • Seite 1 von 2
09.07.2010 17:01
avatar  ( gelöscht )
#1 Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier, wir wollen im kommenden Februar für 3 Wochen nach Kuba fliegen. Wir waren noch nie da, sind aber ansonsten Fernreiseerfahren. Mit einem Säugling sind wir auch schon gereist (Asien), hat alles wunderbar geklappt und wir hatten eine tolle Zeit.
Aber wie gesagt, Kuba kennen wir nicht. Ich freue mich über Erfahrungsbereichte von jungen Eltern, die schon mit Nachwuchs dort waren aber auch von "alten" Kubareisenden, die mir wertvolle Tipps geben können zum Thema Impfen, medizinische Versorgung, Straßenzustände, kinderfreundlichkeit und Sprachschule in Havanna.

Vielen Dank und sonnige Grüße von Jessi


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2010 22:42
avatar  Pauli
#2 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

Hallo Jessi,


Kuba ist ein Wundervolles Land zum Reisen , aber nicht für Kleinkinder !

Warum willst du deinen Kindern so eine Strapaze antun ?

Fahr lieber mit den Kindern in den Schwarzwald , oder an die Nordsee.

Deine Kinder werden es dir Danken .

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2010 23:39
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Äh, danke für deine Antwort, die leider sehr unpräzise war. WAS genau ist denn die Strapaze? Der Flug- kein Problem! Das Klima: Kein Problem.
Ich hatte ja einige konkrete Fragen gestellt und fände es ganz toll, diese auch beantwortet zu haben.
Schwarzwald und Co sind eher nichts für uns und DASS wir eine Flugreise in die Sonne unternehmen steht ja schon fest, nur wohin halt noch nicht.

Also, ihr Cubaliebhaber, sollte einer von euch wertvolle Tipps für mich haben: Her damit:

Bis denn, Jessi


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 00:01
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Naja, Pauli ist eher die kleine Ausagbe des Orakels Paul.... und liegt daher nicht immer richtig....

Justamente in diesem Augenblick sitzt meine Frau (Kubanerin) im Flugzeug, auf der Rückreise von einem 3-wöchigen Aufenthalt bei ihrer Schwester am Land, mit unserem 5 Monate alten Sohn. Alles verlief absolut problemlos.

Für Euch als Erstreisende:

- Es ist sehr schwer, vor Ort Pampers oder Babynahrung zu kaufen. Die Kinder sollten wissen, wie man das WC benutzt und sollten an normale Kost gewohnt sein. Alternativ könntet Ihr Euch vom Markt mit Gemüse eindecken und selbst Babynahrung zubereiten, so hat es auch meine Frau teilweise gemacht, mit grossem Erfolg. Dazu bedarf es aber etwas Kenntnis des Landes, etwas Spanisch und natürlich eines Zugangs zu einer Küche. In casas particulares wohl eher kein Problem, im Hotel vermutlich logistisch etwas schwierig.

- Ich rate mal, dass Ihr etwas herumreisen wollt. Das ist z. B. mit "Viazul"-Bussen kein Problem, jedoch kennen die keine Gnade bezüglich der Klimaanalge. Es kann frostig frisch werden im Bus. Gerade Kleinkinder reagieren darauf sehr empfindlich.

- Du erwähnst die Sonne, also Strand. Dir ist sicher bekannt, dass Deine Kinder einen sehr hohen LSF brauchen und jeglichste Sonneneinstrahlung vermieden werden sollte. Kuba ist nicht Ballermann, rechne vorsichtshalber nicht mit dem Schattenplatz oder dem freundlichen Liegestuhl-/Sonnenschirm-Vermieter.

Gib noch ein paar Details an. Wie alt sind die Kinder? Was wollt Ihr machen? Wie lange wollt Ihr reisen? Hotel oder Privatvermieter? Rumreisen oder Strand? Bus oder Mietwagen? Restaurant oder selberkochen?


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 07:37
avatar  Pauli
#5 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Evaniuska
Naja, Pauli ist eher die kleine Ausagbe des Orakels Paul.... und liegt daher nicht immer richtig....

Justamente in diesem Augenblick sitzt meine Frau (Kubanerin) im Flugzeug, auf der Rückreise von einem 3-wöchigen Aufenthalt bei ihrer Schwester am Land, mit unserem 5 Monate alten Sohn. Alles verlief absolut problemlos.





Falsch,Orakel Paul lag bis jetzt immer Richtig .

Deine Frau ( Kubanerin ) besucht ihre Familie,die wohnt nun mal in Kuba .

Frage : Warum muss man mit zwei Kleinkindern in ein Drittwelt Land reisen

Was haben die Kinder davon

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 07:58
#6 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

Das ist doch ein "himmelweiter" Unterschied ob eine -in mit einem Kleinkind zwecks Familienbesuch rüberfliegt oder eine dt. Touristin das erste Mal
mit 2 Kids! Falls sie in Hotels übernachten; Ok! Aber Havanna auf eigene Faust mit Kindern ohne grosse Orts- und Sprachkenntnisse vielleicht
Ich seh' da vor mir: Eine dt. Mami durch die Gassen Havanna's laufend, händeringend nach Milch suchend (oder Windeln vielleicht )Da könnt' ich mir bessere Orte auf der Welt vorstellen um zu urlauben. "Überleben" werden sie's sicher; aber ob der Spaßfaktor besonders hoch ist?


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 08:08
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Danke für eure Antworten.
Also der PLan ist, in Havanna ein paar Tage zu bleiben, dann nach Varadero an den Strand zu fahren und eventuell noch Trinidad zu sehen. Wir sind zwar abenteuerlustig, aber wohl eher der Typ, der vorher ein gutes Hotel bucht und nicht in Casas nächtigt und von A- nach B würden wir tatsächlcih mti den Bussen reisen wollen. Das mit der Klima kenne ich auch aus Thailand. Aber da wird halt was Langes angezogen und viel mit Mama/Papa gekuschelt. Papa ist nämlich auch dabei, der hatte auch Elternzeit und ist eine echt große Hilfe. Also nix mit: MAma rennt alleine irgendwo rum und kommt nicht klar :-)

Meine große Tochter isst ganz normal und braucht keine Milch und keine Windeln mehr, die Kleine wird dann gestillt, braucht also auch keine Milch und wenn es ein Problem mit Windeln gibt, nehmen wir halt welche aus Deutschland mit.
Wie gesagt, wir waren mit unserer Großen 4 Wochen in Thailand, da war sie 11 Monate alt. War prima.

Warum ich meinen Kindern das "antue"? Aus rein egoistischen Gründen. ICH will nach Kuba, und zwar solange ich es mir leisten kann. Kinder über 2 Jahre zahlen, Kinder unter 2 nicht.
Kinder unter 6 sind nicht an Schulferien gebunden.
Und ausserdem weiss ich halt nach wie vor nicht, was genau ich ihnen antun sollte..

Ich spreche noch sehr wenig Spanisch, nehme aber Privatunterricht und lerne fleissig.
Das ist ein wertvoller Hinweis, dass ich da ohne Spanisch wohl nicht weit komme..


Zitat von TRABUQUERO
Das ist doch ein "himmelweiter" Unterschied ob eine -in mit einem Kleinkind zwecks Familienbesuch rüberfliegt oder eine dt. Touristin das erste Mal
mit 2 Kids! Falls sie in Hotels übernachten; Ok! Aber Havanna auf eigene Faust mit Kindern ohne grosse Orts- und Sprachkenntnisse vielleicht
Ich seh' da vor mir: Eine dt. Mami durch die Gassen Havanna's laufend, händeringend nach Milch suchend (oder Windeln vielleicht )Da könnt' ich mir bessere Orte auf der Welt vorstellen um zu urlauben. "Überleben" werden sie's sicher; aber ob der Spaßfaktor besonders hoch ist?


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 08:10
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Ach ja, die Kinder haben so Ganzkörperanzüfe, wie es auch häufig in Australien der Fall ist. Die sind LSF 50 und natürlich wird trotzdem eingecremt und ein Hütchen ist Pflicht.

Wie ist die medizinische Versorgung?
Wie kinderfreundlich sind die Menschen dort? Auch die anderen Touristen?
Wie hoch ist die Kriminalität?
Wie sieht es mit Denguefieber aus?
Wie lange sollten wir einplanen? 2 oder lieber 3 Wochen? (Auch wegen Zeitverschiebung und so?)

DANKE!!!


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 08:27
avatar  Pauli
#9 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Jessistar


Warum ich meinen Kindern das "antue"? Aus rein egoistischen Gründen. ICH will nach Kuba, und zwar solange ich es mir leisten kann. Kinder über 2 Jahre zahlen, Kinder unter 2 nicht.




Basta !!

Na wenigstens biste ehrlich . Aber vielleicht überlegst du es dir nochmal,bis Februar
ist noch lang .

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 08:56
avatar  castro
#10 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Jessistar

Wie kinderfreundlich sind die Menschen dort? Auch die anderen Touristen?


Cubaner sind sehr kinderfreundlich, andere Touristen eher weniger, man sieht es ja an den Beiträgen hier!
Sie haben noch nie Kinder gehabt, sind aber trotzdem Spezialisten wenn es um Kinder geht!

Cuba ist ein zivilisiertes Land:
- medizin. Versorgung gut
- Kriminalität gering, aber trotzdem nicht unvorsichtig sein
- Denguefieber ist präsent wird aber bekämpft und ist auch nicht anders als z.B. Thailand
- lieber 3 als nur 2 Wochen, den Kindern zuliebe

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 09:10 (zuletzt bearbeitet: 10.07.2010 09:16)
avatar  Gina
#11 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
super Mitglied

Sorry, da muss ich nun auch mal meine Meinung darüber abgeben.

Ich habe das Thread nur überflogen, aber wenn ich so was lese... Was ist, wenn das Kleinkind in Kuba ernsthaft krank wird und das Kleinkind eventuell noch eine Allergie gegen bestimmte Medikamente hat?! Wie bringt man das dem kubanischen Arzt, der mit Sicherheit sehr gut ausgebildet ist, das auf spanisch bei, wenn man Deutsche ist?

Wie Pauli schon gesagt hat, der Schwarzwald ist auch schön! Vor einer Woche waren wir in Wallgau - auch schön!!!

Entweder man will Kinder und da muss man eben manchmal zurück stecken oder man will keine, dann soll man es sein lassen. Mit Kindern gibt's sicherlich schöne andere Dinge zu erleben.

Ich bin auch der Meinung, dass es für eine Kubanerin mit Familie in Kuba möglich ist, mit Kleinkindern, ja mit Säugling nach Kuba zu reisen, auch für Deutsche, die Familienanhang haben, wie oben bereits erwähnt, ist Kuba SEHR kinderfreundlich, aber was ist, wenn was passiert (Krankheit)????

Sorry, ich finde das etwas unverantwortlich.

So, das musste jetzt raus.

Grüße

Gina


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 09:13
avatar  ( gelöscht )
#12 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Trabu - ein nicht spansichsprechender Tourist in Havanna oder Varadero findet, notfalls mit Unterstützung des Hotel oder einer helfenden, englischsprechenden Hand, das Benötigte vermutlich viel schneller als eine Cubana ohne Auto bei uns am Land. Er winkt sich ein Taxi ran, fährt zu einer clinica internacional oder einem Shoppy, legt die Devisen an den Tisch und gut. "Lebenswichtige" Dinge wie Pampers nimmt man halt mit. Ruft die Cubana die Polizei wegen einer Kleinigkeit oder will eine Hilfestellung, zucken die mit den Schultern, bittet der Tourist einen Uniformierten, nimmt der das Funkgerät in die Hand und 2 Minuten später stehen 3-4 Patrouillen da und regeln das Ungemach.

Die medizinsiche Versorgung ist etwas fragwürdig, aber es gibt internationale Krankenhäuser wo man für harte Devisen und einen hohen Preis einen halbwegs akzeptablen Standard erwarten darf und auch benötigte Medikamente erhält. Kreditkarte für den Notfall und eine Reisekrankenversicherung sollten hier selbstverständlich sein, gerade bei Kindern.

Die Menschen auf Kuba sind sehr kinderfreundlich und sehr hilfsbereit, auch wenn sie bei letzterm leider nach der Hilfeleistung oftmals die Hand übergebührlich aufhalten und/oder z. B. vom vermittelten Restaurant oder casa particular noch Komission bekommen. Andere Touristen? Nun, auf die werdet Ihr vermutlich nicht angewiesen sein, sollten diese sich nicht kinderfreundlich verhalten.

Die Kriminalität ist für Lateinamerika niedrig, dennoch solltet Ihr Euch gegen Entreissdiedstähle und Betrugsversuche schützen, nicht gerade mit der protzigen Goldkette oder vollbehängt mit teuren Kameras rumlaufen, die nötige Portion Misstraune habe. Es ist auch nicht anzuraten nachts um 3 besoffen allein durch die Gassen zu torkeln. Geld gehört ins Hotelzimmer und nicht bündelweise am Mann auf die Strasse. Papiere und Flugtickets bleiben ebenfalls im Hotel, wenn ihr auf die Gasse geht.

Spezielle Impfungen benötigt Ihr gemäss der Aussage unseres Kinderarztes keine, Denguefieber ist kein Problem. Sprecht trotzdem Euren Kinderarzt darauf an.

2 Wochen ist für Havanna/Varadero schon okay, 3 Wochen eventuell besser.

Windeln solltet Ihr in der Tat mitnehmen und entgegen Trabus Vorhalte findet sich meistens (nicht immer, manchmal muss man 3 oder 4 Läden abklappern) auch Milch (notfalls Milchpulver) in den Devisenläden. Sollte man nicht mehr stillen ist es auch kein Ding, 2-3 Pack Aptamil-Pulver mitzunehmen.

Hotel ist schon okay, in einer guten casa kann man sich - ganz meine private und persönliche Meinung - besser helfen. Bei Problemen steht sofort der Vermeiter an Deiner Seite, lässt alles stehen und leigen und hilft Dir, das Problem zu lösen. Man hat Zugang zur Küche oder die Vermieterin bereitet selbst zu, was ihr gerade braucht (abgekochtes Wasser, Babynahrung aus frischem Gemüse, Tee....). Aber auch in Hotels sollte sowas organisierbar sein und auch Hotels sollten Euch mit Rat zur Seite stehen, wenns mal zwickt.

Ich seh absolut kein Problem, zumal Du am Spanischen dran bist, noch etwas Zeit hast und Eure Reiseroute keine Monstertour ist, nicht in Stress ausartet und Ihr Eefahrung im Reisen mit Kleinkindern hat...


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 09:25
avatar  ( gelöscht )
#13 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Vielen vielen Dank für diese tollen Antworten!

@Gina: Es ist dir unbenommen "zurückzustecken", weil du Kinder hast, ich glaube, wir sind da einfach grundverschieden und ich möchte halt nicht so gerne ins Sauerland reisen. Aber das war ja auch gar nicht meine Frage.Du würdest sicher vieles anders in deinem Leben machen, als ich es gemacht habe ;-)

An die anderen: Ich habe jetzt das Gefühl, sicher nach Kuba mit Familie reisen zu können. Zur Not zahlt man halt ein bißchen drauf, wenn es brennen sollte (Arzt, Versorgung, Taxi, Hilfe).

Ich habe jetzt einfach ein gutes Gefühl zu fahren, da ich jetzt ein paar Antworten aus erster Hand erhalten habe.

Gracias. Jessi


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 09:26 (zuletzt bearbeitet: 10.07.2010 09:32)
avatar  ( gelöscht )
#14 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Gina - Dein einziger Einwand mit welchem Du die geplante Reise über den Schwarzwald hinaus gleich als unverantwortlich abstempelst, ist die medizinische Versorgung? Lächerlich. Man kann natürlich Horrorszenarien konstruieren, aber dann kommt der ADAC-Ambulanzjet und flugs liegt das Kind in München im Rechts-der-Isar oder in der Chariteé in Berlin.

Wenn das Kleinkind in Kuba ernsthaft erkrankt und eine Allergie gegen die benötigen Medikamente hat, wird der gut ausgebildete Arzt, der aber laut Dir kein einziges Wort Englisch spricht, folgendes tun:

- ein Medikament mit einem alternativen Wirkstoff einsetzen
- im Moment die Sofortbehandlung fortsetzen ohne den Eltern haarklein zu erklären, was Sache ist
- einen perfekt deutschsprachigen Übersetzer rankutschen lassen

Zwei kanadische Freundinnen meines Vermieters in Havanna wurden auf der Strasse bestohlen, Handtaschen entrissen. Vom Hotel aus konnten sie meinen Vermieter und mich alamieren, wir also flugs zum Hotel geeilt, wo bereits ca. 25 Polizisten rumstanden und ein Haus absuchten, wo der Dieb rein (und durch den Hinterausgang wieder raus) ist. Auch ich wurde gebeten mit auf die Wache zu kommen, wo ich übersetzt hab, bis ein jeffe kam, der besser Englisch sprach als ich. Da meine Dienste dann nicht mehr benötigt wurden, rief der jeffe 2 Uniformierte und man fuhr mich, nicht ohne mir für meine selbstverständliche Hilfe zu danken, im Polizeiauto zurück zur casa (wären zu Fuss keine 10 Minuten gewesen). Dem Tourist wird sofort geholfen, gerade Frauen oder Familien, während die Cubana eine von vielen ist und zumeist garnicht richtig wahrgenommen wird.


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 09:42
#15 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Forums-Chef

Ein Vater der aus finanziellen Gründen egoistisch gegenüber seinen beiden Kindern ist , dem rate ich dringend zu einer Therapie bei einem guten Psychologen !

Die Frage ist natürlich berechtigt, ob und wie ein Urlaub mit 2 kleinen Kindern ín Kuba aussehen könnte.

Prinzipiell gibt es da eigentlich keine Einwände.

Flug Ca 10 h ( wenn Condor nicht wieder mal einen Triebwerkschaden hat ) Auch ein paar Tage Havanna sind ok und danach ein paar Tage baden in Varadero ist auch nicht das schlechteste.
Vom Prinzip her ist da nix einzuwenden. Die Versorgung in den Hotels ist ok. Medizinische Versorgung gibt es natürlich aber die Qualität ist halt von Ort zu Ort in Kuba von gut bis katastrophal .

Mit dem Thema Babybrei, Milch und Windeln kenn ich mich aktuell nicht aus, da meine Kleine mittlerweile schon aus dem Alter raus ist.....
Damals war es zumindestens mit solchen Dingen eher schlecht !

Das mit der Sonne ist gar nicht das große Thema. Sonne gibt es in Deutschland auch und das , wie man sehen kann momentan zu genüge. Da gibt es reichlich Möglichkeiten , sich zu schützen.

Wir persönlich fliegen auch , teilweise noch längere Strecken. Wenn ich das aber nicht müsste, dann würde ich als Vater dies meinem Kinde nicht zumuten.

Für Euch als Eltern wird die Reise sicherlich ganz schön stressig werden. 10 h die Kinder auf dem Schoß , das ganze mit Gepäck und dann wollt Ihr Euch erholen ? Na schönen Dank auch, das geht sicherlich wo anders viel besser.

Ich verkaufe selber Reisen und das nicht zu wenig aber bei einem Familienurlaub mit Kleinkindern bin ich sehr Kondervativ eingestellt. Ich empfehle nicht unbedingt gleich immer weite Reisen, wenn es nicht sein muss. Nun kenne ich aber Deine Kinder nicht und vielleicht haben wir unter den beiden "Fröschen" ja die geborenen Globetrotter.

Nun denn..... Ich möchte hier nur meine Bedenken zum Ausdruck bringen , nicht unüberlegt mit der Familie einen Traumurlaub zu planen und den Horrortrip schlechthin zu erleben.

Bitte nicht falsch verstehen - alles kann gut laufen- die Kinder spielen mit und Ihr seit die geduldigsten Menschen der welt dehnen 10 Stunden Flug , wie im Schlaf vor kommen .
Wenn mal im Urlaubsland was nicht funktioniert und es gibt keine Windeln oder das Kind verträgt den Babybrei nicht, ...kein Problem irgend etwas lassen wir uns dann schon einfallen.

....mist die Windeln sind uns ausgegangen und es ist Wochenende ,vielleicht gibt an der nächten Tanke welche.....

Na , ich will nix madig machen, was funktionieren kann, das haben ja nun mittlerweile tausende Touristen schon vorgemacht ...

Aber ....mich würde mal die Meinung der Mutter interessieren. Wie die darüber denkt und ob die das auch so locker sieht. Schliesslich wollt Ihr beide Euch ja auch erholen - oder nicht ?

10.07.2010 09:49
avatar  ( gelöscht )
#16 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Ich BIN die Mutter!


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 09:54
avatar  iris
#17 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Ok, als jemand die in Kuba nur gute Erfahrungen gemacht hat aber auch ein Kind hat, will ich mich auch einmischen: Ich seh ehrlich gesagt auch kein großes Problem darin, mit kleinen Kindern nach Kuba zu fahren. Du musst evt. mehr mitschleppen aber das ist auch schon alles. Die andere Frage ist: Was habt ihr als Eltern selbst davon? Havanna ist schön (und sehr dreckig), aber nur wenn man sich treiben lassen kann und nicht wenn das Kind unbedingt jetzt z.B. ein Fanta will oder aufs Klo muss oder müde ist. Alte schöne Gebäude anschauen ist, wenn schon Großstadt, auch in Barcelona oder Lissabon möglich, dafür müsst ihr keinen langen Flug in Kauf nehmen. Varadero kenn ich gar nicht, aber ich habe noch nie verstanden, warum jemand mind. 10 Stunden fliegt um danach in einem Touristenreservat zu sitzen. Mein Sohn ist jetzt 18, jetzt würde ich ihn gerne mal mitnehmen und bin sicher, sowohl er als auch ich hätten Spass an dieser Reise. Vorher eher nicht. Kuba ist ein Land, in das man nicht fahren sollte um einen schönen Strand oder gutes Essen zu genießen. Mit Verlaub, das gibt es verglichen mit etlichen europäischen Ländern dort nicht. Kuba kann total interessant oder auch "romantisch" sein, aber um diese Seiten zu entdecken braucht man viel Zeit und Flexibilität, ein heulendes Kleinkind an der Seite wird dich dazu führen, nur ausgetretene Touristenpfade zu betreten und die sind eher nicht so toll, musst damit rechnen, dauernd aufdringliche Leute abwehren zu müssen etc. Und klar, Kubaner sind kinderlieb, aber sie werden sich auch nicht für ein Kind als Person interessieren, es rennen dort genügend rum, um die sich niemand wirklich kümmert. In dem Fall heisst kinderlieb eigentlich nur, dass sie kein Problem haben, wenn dein Kind brüllt, sie werden es einfach ignorieren. Also, ich würde mit Kleinkind auch nicht nach Kuba reisen, auch schon aus reinem Egoismus nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 09:57
avatar  castro
#18 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

Lass dich nicht beirren, cuba wird eine herzliche Erfahrung bringen, die nur schwerlich im Schwarzwald oder Sauerland zu finden ist.
Wenn Italien schon als kinderfreundlich gilt, dann ist cuba das Paradies!

castro
patria o muerte


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 10:15
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Danke für deine Antwort, Iris.
Ich weiss natürlich in der Tat nicht, wie entspannend das das sein wird, ich werde in Ruhe über deine Worte nachdenken!
Wir möchten halt unbedingt im Februar in Urlaub fliegen. Ich entfliehe gern dem langen Winter und konnte noch nie verstehen, wieso Menschen im deutschen SOmmer in den Urlaub fliegen. Da haben wir doch selber Sonne.
Jedenfalls ist die Auswahl da sehr begrenzt: Kanaren, Ägypten, Tunesien.
Auf den Kanaren war ich schon hunderte von Malen und Ägypten und Tunesien finde ich so auf Anhieb nicht vertrauenswürdiger als Cuba
Wir waren letztes Jahr ja auch in Bangkok- das war fantastisch!
Die ganz Kleine kommt bei Mama in die Bauchtrage, die Große wird in der Kraxe durch die Gegend geschlept, und am Strand dann halt Sonne tanken.

Die Alternativen für uns sind DomRep, oder Bali. Wobei es da Malaria geben kann, also eher ausfällt.
Falls du oder andere hier noch weitere Alternativen mit garantierter Sonne im Februar wisst: Her damit!!


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 10:20
avatar  ( gelöscht )
#20 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
( gelöscht )

Zitat von Habanero
Ein Vater der aus finanziellen Gründen egoistisch gegenüber seinen beiden Kindern ist, dem rate ich dringend zu einer Therapie bei einem guten Psychologen !



Schmarrn, zumindest im Zzusammenhang zur geplanten Reise. Da gäbe es eine lange Schlange beim Psycho-Doktor. Ich und andere Forumsmitglieder (denk da grad speziell an einen) würden mit anstehen.

Die Kinder werden aufgrund der nachvollziehbaren Gründe (jetzt nach Kuba, da Mamma und Pappa das Land bereisen wollen und es mit 2 Kinder unter 2 Jahren noch günstiger bzw. mit 2 schulpflichtigen Kinder schon ein grösserer Akt ist) keinerlei "vorhersehbaren" Schaden nehmen. Im Gegenteil: Auch die Kinder werden wertvolle Eindrücke mitnehmen, die sie im Sauerland so eventuell nicht finden.


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 10:33
#21 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Jessistar

Die Alternativen für uns sind DomRep, oder Bali. Wobei es da Malaria geben kann, also eher ausfällt.
Falls du oder andere hier noch weitere Alternativen mit garantierter Sonne im Februar wisst: Her damit!!



Dom.Rep oder Brasilien würde ich da empfehlen. Wie schon die ander beschrieben ist die Versorgungslage in Kuba sehr schlecht. In den o.g. Ländern kannst Du wenigstens normal alles notwendige für die Kinder einkaufen.

Carnicero


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 10:35 (zuletzt bearbeitet: 10.07.2010 11:02)
#22 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Forums-Chef

...hab ich doch glatt Vater und Mutter vertauscht :-)

Es ist zwar alles schön geschrieben, letztendlich müssen die Elten mit den Situationen und dem Drumherum klar kommen.

Es gibt sicherlich Länder , die nicht so weit weg sind und für einen familienurlaub stressfreier. Nun wart Ihr mit den Kindern schon In Thailand ( wo es im übrigen so gut wie alles zu kaufen gibt ) und das hat funktioniert. Das wird in Kuba nicht ganz so laufen und das ist der Punkt. Wenn Ihr damit organisatorisch klar kommt und das ( wie schon geschrieben) mit dem Flug kein problem ist. Dann viel Spass in Kuba....

Das mit dem Psychodoktor war und ist übrigens mein voller ernst. Ihr glaubt gar nicht , mit welchen Vorstellungen manche Eltern zu uns in die Reisebüros kommen......
Was die Ihren Kindern teilweise zumuten, ist unter aller Würde. Das nur um ein paar Euros zu sparen. Deswegen bin ich bei solchen Sachen ziemlich hart in meinen Aussagen.

LG Habanero

10.07.2010 11:05 (zuletzt bearbeitet: 10.07.2010 11:06)
#23 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
super Mitglied

Auch meine Eltern, waren sehr reisefreudig und nahmen uns ( 3 Kinder, je 2 Jahre Altersunterschied )wirklich überall hin mit.

Egal, wie lang der Flug war, wir waren immer dabei und so bereisten wir auch entsprechend viele, exotische Länder. Geschadet, hat es uns sicherlich nicht aber an viele Reiseziele können sich meine Geschwister und ich uns überhaupt nicht mehr wirklich erinnern.

Wie schade ist das denn ?? Aus meiner heutigen Sicht, wünschte ich mir, meine Eltern hätten diese schönen Reisen mit uns zu einem Zeitpunkt gemacht, so dass auch wir etwas davon gehabt hätten oder zumindestens bewusst erlebt hätten.

Natürlich gab es auch später noch tolle Reisen aber genau diese aus unserer frühen Kindheit fehlen uns eben heute in unserer Erinnerung.
( Hier knüpfe ich an Iris´s Beitrag an )

Meine Eltern selber sagen, dass der Erholungswert und die Flexibilität gleich Null waren.

Dennoch wünsche ich Euch eine schöne Reise

die SANDY


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 11:10
avatar  Uli
#24 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Uli
Rey/Reina del Foro

Du solltest deinen Kindern bloß keine Strapazen zumuten. Mach Urlaub im schönen Schwarzwald oder Sauerland und wenn du alte Gebäude sehen willst fahr nach Bartzelona. Im Schwarzwald ist es in den Hotels schön sauber und bis auf die Sprachprobleme ist alles so schön, wie daheim. Die Waschplätze auf den Campingplätzen sind, glaube ich, sogar separat.

Wie egoistisch, mit seinen Kindern nach Kuba zu fliegen. Ts, ts!!!

Wenn ein Kind schreit, hast du sogar die ganze Aufmerksamkeit für dich und kein ignorantes Desinteresse. Man soll ja sofort zu seinem Kind stürmen, wenn es schreit und es beruhigen. Die anderen Ruhe suchenden Gäste könnten belästigt werden. Stell dir auch mal vor, in Kuba wird dir die Handtasche geraubt!!! So etwas gibt es im schönen Schwarzwald einfach nicht.

Also: bitte erspart euren Kindern jegliche Exotik, sie werden es euch später sicher danken, wenn ihr mal Dias (oder Diashow?) guckt vom schönen Schwarzwald.

Da werdet ihr übrigens auch nicht von Bettlern belästigt, die gibt es ja nur in Kuba. Und die ärztliche Versorgung ist...

...oder seid ihr Kassenpatienten?

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 11:32
#25 RE: Hallo, plane erste Kubareise mit Familie (2 Kleinkindern)- wer hat Erfahrungen?
avatar
Rey/Reina del Foro

ich war mit meinem Sohn (damals 8 Monate) auf Cuba und das einzigste Problem waren wirklich die Windeln - wir haben dann notgedrungen Stoffwindeln genutzt - ging auch. Dann mit 2 Jahren und dann mit 4 Jahren - nie gab es Ärger oder Komplikationen.

Da ihr im Hotel (nicht unter 4 Sterne) nächtigen wollt, ist euer Urlaub doch absolut locker anzuschauen. Die Reiseapotheke sollte mit etwas gegen Durchfall und Fieber gefüllt sein, den Rest gibt es in Cuba - gerade in Havanna oder gar Varadero wo es ja viele touristen geben soll ist die medizinische Versorgung garantiert. Für Reisen über Land bietet sich ein Mietwagen an. Vergeßt das mal mit dem Bus - dies ist den kinderlosen Reisenden vorbehalten.

Wir werden im Oktober/November die Insel unsicher machen und unser 2ter Sohn ist dann 19 Monate - und werden wohl bei Habanero nen Flug buchen - und ich denke schon ich weis worauf ich mich da einlasse...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!