Amerikas Rechte und der Fußball

26.06.2010 12:19
#1 Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat
Amerikas Rechte und der Fußball

"Wir wollen die WM nicht!"

Amerika ist im WM-Fieber. Das erfolgreiche US-Team sorgt für Quotenrekorde und volle TV-Kneipen. Doch nicht alle jubeln. Bei den Rechten regt sich heftiger Widerstand gegen Fußball. Sie sehen ihn als unamerikanisch: Er sei schlimmer als Curling, und Fußballer exotische Immigranten-Fremdlinge.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...,702999,00.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 12:30
avatar  Chaval
#2 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco
Bei den Rechten regt sich heftiger Widerstand gegen Fußball. Sie sehen ihn als unamerikanisch: Er sei schlimmer als Curling, und Fußballer exotische Immigranten-Fremdlinge.


Dann müssten die hiesige Rechten auch zunehmend Bauchschmerzen bekommen, wenn sie die Spiele der deutschen Mannschaft anschauen.

Für wen hält ELA eigentlich bei der WM??


"Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind."
Winston Churchill

 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 12:33 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2010 12:40)
#3 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chaval
Für wen hält ELA eigentlich bei der WM??



Na, für Paraguay. Haste nicht seinen Beitrag gelesen?

Zitat

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton bei der WM: Demokraten hoffen, die WM für 2018 oder 2022 in die USA zu holen. Clinton wirbt in Südafrika gerade persönlich für den Zuschlag.



Die USA hatten die WM erst 1994. Nach 24 Jahren schon wieder wäre falsch, da gibt es genug andere, die schon länger warten. Ansonsten drücke ich nachher "unserem" Steve(n) die Daumen gg. Ghana.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 12:41
#4 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chaval
Dann müssten die hiesige Rechten auch zunehmend Bauchschmerzen bekommen, wenn sie die Spiele der deutschen Mannschaft anschauen.


Die Bauchschmerzen haben sie schon längst.

"Mittlerweile lassen die Augenstellung Özils und die Hautfarbe Cacaus erkennen, daß Deutschland auch in dieser Hinsicht längst in der Westlichen Wertegemeinschaft angekommen ist. Manche im deutschen Nationalen Widerstand sprechen sich schon dafür aus, künftig Italien und Spanien die Daumen zu drücken, weil die noch europäischer wirken als die deutsche Nationalmannschaft."

Link erspare ich. Ist vom Partei-Ortsverband einer norddeutschen Kleinstadt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 12:44 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2010 12:50)
avatar  jan
#5 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Kennt ja auch keiner

Was und wo du alles liest?
Sta....
.
norddeutschen Kleinstadt.
Diesmal keine Ost/Mitteldeutsche.

26.06.2010 12:48
avatar  Chaval
#6 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco
Manche im deutschen Nationalen Widerstand sprechen sich schon dafür aus, künftig [.....] Spanien die Daumen zu drücken

Womit sie zumindest beweisen würden, dass sie Ahnung vom (guten) Fussball haben.


"Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind."
Winston Churchill

 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 12:54
avatar  Pauli
#7 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von pedacito


Zitat

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton bei der WM: Demokraten hoffen, die WM für 2018 oder 2022 in die USA zu holen. Clinton wirbt in Südafrika gerade persönlich für den Zuschlag.



Die USA hatten die WM erst 1994. Nach 24 Jahren schon wieder wäre falsch, da gibt es genug andere, die schon länger warten. Ansonsten drücke ich nachher "unserem" Steve(n) die Daumen gg. Ghana.





Nun ja , aber die Amis wissen wie man eine WM organisiert .
Außerdem haben sie tolle Stadien,ich würde es ihnen gönnen.

Gruss Pauli


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2010 01:27
avatar  Uli
#8 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
Uli
Rey/Reina del Foro

Wenns danach gehen würde, Pauli, dann wären immer die gleichen Länder die Ausrichter der WM.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2010 09:40
avatar  ( gelöscht )
#9 RE: Amerikas Rechte und der Fußball
avatar
( gelöscht )

Zitat

Dann müssten die hiesige Rechten auch zunehmend Bauchschmerzen bekommen, wenn sie die Spiele der deutschen Mannschaft anschauen.

Für wen hält ELA eigentlich bei der WM??



Dann muss man ja im Umkehrschluss als Nicht-Nazi unserer Multikultimannschaft die Daumen halten. Jungs, dann scheidet heute mal nicht aus. Und morgen geht es dann auch für mich darum, deutsche Fähnchen, Umhänge und was es so alles gibt, zu kaufen. (das hätte ich auch nie gedacht, dass ich das mal machen würde) und zu wünschen, dass Deutschland Weltmeister wird. Was für ein Sieg für unsere multikulturelle Gesellschaft !


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!