nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....

04.04.2008 09:15
#1 nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

.... bin seit letzten Freitag zurück aus Cuba. Mein Freund (jetzt Mann) und ich haben geheiratet.
Zuerst einmal zu meiner Person. Bin Schweizerin und wohne auch in der CH, bin 24 Jahre alt und arbeite
im Büro.

Kenne meinen Mann schon etwa seit 4 Jahren und seit 3 Jahren sind wir zusammen. Er ist 25 Jahre alt, lebt in der Nähe von
Holguin (genauer Rafael Freyre). Er war letzen Sommer für 3 Monate in der Schweiz, glücklicherweise hat es mit dem
Visum geklappt.

Meine Fragen sind, er besitzt ein Haus und möchte das wenn möglich natürlich behalten?
Kann er schneller in die Schweiz kommen wenn er schon einmal da war?
Er hat zur Zeit keinen Job lernt aber intensiv Deutsch bei einer privaten Lehrerin, kann das Probleme geben zum ausreisen? (PRE)

danke für eure Antworten


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 09:37
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
( gelöscht )

Hallo Tamara 84
Sicher wird er keine Probleme haben bei der Ausreise und bei der Einreise in der Schweiz.Ich würde dir empfehlen dass er das PRE schon in Cuba beantragt. Es dauert seine Zeit, dafür hast du es in der Schweiz ruhiger. Es ist am besten, wenn er in der Schweiz ist, nach Bern fährt und seine Anwesenheit bei der Cubanischen Botschaft meldet, er bekommt dann einen Ausweis, dass er in der Schweiz beim Cubanischen Konsulat angemeldet ist und das kostet eine einmalige Gebühr von 20 FR.
So war es bei meiner Frau.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 10:39
#3 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

das PRE kann er aber erst beantragen wenn er das Visum von der Schweiz bekommen hat, oder?


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 10:54
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
( gelöscht )

Da bin ich jetzt nicht mehr sicher, denke schon.Auf jedenfall braucht er die Heirats Urkunde. Er soll doch zuerst auf der Immi fragen, auch wie lange das etwa dauert, wenn er das Visum braucht, halt eben erst 3 Monate warte Zeit einkalkulieren für das Ausreise Datum. Du musst die Heirat aber durch das Schweizer Konsulat in Habana melden lassen, das kommt dann von Habana nach Bern und zurück zu deinem Heimatort. Von da kannst du dann den Familienschein einholen, wo du Wohnhaft bist. Hast sicher schon gemacht denke ich.
Ich selber habe den Riesenfehler gemacht, dachte ich könne das in der selber Schweiz legalisieren. Das wurde dann gar nichts, endlose Schreibereien und diverse mal den Gang zum Schw. Konsulat durch meine Schwiegermutter.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 11:06
#5 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

er braucht eine ganze Menge Papiere. Wir waren zusammen auf der Schweizer Botschaft. Mittlerweile war er nochmals da und geht
diesen Montag nochmals. Musste der Botschaft mitteilen wo wir den Wohnsitz haben möchten und die Namensführung.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 11:26
avatar  ( gelöscht )
#6 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
( gelöscht )

Wir sind Familie Menschen, und wenn wir auswandert, hinterlasen wir unser Haus zu der Familie,
aber natürlich, die Tradition sagt, an der ersten Stelle,, die Cousine


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 11:27
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
( gelöscht )

Mit der Namens Führung, musst du zuwarten bis er in der Schweiz ist und die Niederlassung hat. Die Namens Führung wird vorerst so eingetragen wie es auf den Heirats Papieren steht. Du hast ja in Cuba geheiratet, dann sind die Gesetze eben etwas anders. Das musst du in deinem Wohnort Kanton beantragen, da hat jeder Kanton wieder selber seine Richtlinien und auch andere Preise. Du musst es auch Begründen warum, du den Namen ändern möchtest. Dies Prozedur habe ich im 2006 gemacht. Du kannst das im Internet nachschauen, wo du die Papiere hinsenden musst, weiss aber den Link nicht mehr.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 11:57
#8 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

Die Botschaft hat bereits nach der Namensführung gefragt. Sie verlangten auch den Personenstandausweis von beiden.


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 12:30
avatar  ( gelöscht )
#9 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
( gelöscht )

Dann ist das ja super, bei mir war dies eben noch etwas anders vor 10 Jahren, vielleicht weil bei meiner Geehelichten
der ganze Name geändert werden musste.
Der wurde auch in den Heimatpapieren geändert, sowie im Schw. Pass. Die Prozedur dauerte Monate, weil da Erkundigungen von verschieden Stellen eingeholt werden müssen. Es kostete auch im KT. Aargau so um die 400 Fr. Dann wieder alle Papiere ändern, wie Kontos.
Na ja, für uns ist nun alles ok mit allen Papieren, war schon ein Spiessruten Lauf.
Viel Glück für euch


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 12:39
#10 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Forums-Senator/in

Hallo Tamara

Gratuliere euch erst einmal zur Hochzeit.

Hier nützliche Links:

http://www.eda.admin.ch/eda/es/home/reps...cub/viscub.html (Visa)

http://www.eda.admin.ch/eda/es/home/reps...ivcub.html#0001 (Legalisierung Papiere für die CH)

Betreffend Familiennamen kommt es auf deinen Wohnkanton drauf an. Ich empfehle deinem Mann er solle deinen schweizerisch Klingenden Nachnamen anzunehmen (vereinfacht die Bewerbungen usw.) Den kubanischen Nachnamen wird er ja von cub. Seite her sowieso nie ändern und dieser bleibt.

Hast die Heiratsdokumente legalisiert an der CH Botschaft in Havanna abgegeben?
Dein Mann benötigt das Visa für die Schweiz (Familienzusammenführung)
Wenn er dieses hat kann er die PRE beantragen.
Kann auch mit der PVE ausreisen und dann gehst du in Bern auf die Botschaft von Cuba und beantragst die PRE hier. Dann seit ihr zusammen und bezahlte einfach ein bisschen mehr (Jeden Monat PVE Verlängerung bezahlen, bis PRE da ist nicht vergessen!)

Geh mal zu der Einwohnerkontrolle in deiner Gemeinde und frege die an wie es sei mit dem Namen, dem Ausländer B Ausweis usw. Die helfen dir gerne weiter bei den Fragen auf der CH Seite betr. Gesetzgebung, Formulare, usw.

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 13:18
#11 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

Besten Dank für die Links.

Ja wir haben die Heiratsdokumente alle abgegeben auf der Botschaft (fast alle, 3 fehlen, er muss nochmals gehen), das alles wurde verlangt:
Sämtliche Urkunden, nicht älter als 6 Monate ab Ausstelldatum, müssen vom kubanischen Aussenministerium (MINREX) beglaubigt sein:
�� Geburtsurkunde
�� Zivilstandbestätigung (falls geschieden Scheidungsurkunde und ebenfalls Heiratsurkunde der vorangehenden Ehe)
�� Wohnsitzbestätigung
�� Kubanischer Pass (wird nach Überprüfung zurückgegeben)
Vom schweizerischen Ehepartner werden zusätzlich folgende Angaben benötigt:
�� Namensführung nach der Heirat (hauptsächlich bei Schweizer Ehefrauen)
�� Wohnsitz der Eheleute nach der Eheschliessung
�� Kopie Personenstandsausweis

Wie lange muss man auf die PRE warten? Haus kann erbehalten? Habe mal gelesen das man beim MINREX persönlich die Dokumente abgeben muss, ist
das tatsächlich so?


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 13:24
avatar  ( gelöscht )
#12 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
( gelöscht )

ECS

Absolute Schweizerische Gründlichkeit

Kann nicht besser sein


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 13:30
avatar  Karo
#13 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Tamara_84
das PRE kann er aber erst beantragen wenn er das Visum von der Schweiz bekommen hat, oder?



beantragen kann er jetzt schon,

in den Pass eingeklebt wird es erst wenn das Schweizer Visum drin ist !


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 13:39
#14 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Forums-Senator/in

In Antwort auf:
�� Wohnsitzbestätigung


Das Papier braucht es nur für die CH: dein Mann muss das Dokument "Documento/Certificado que dice que reside en Cuba" organisieren.

Auf die PRE in der Schweiz wartet man i.d.R. so um die 6 Monate.

Das Haus kann er behalten. Wir haben unseres, bzw das meiner Frau noch
Einfach immer schön schauen dass er nie als Emigrante eingestuft wird. Immer alles schön Zahlen (Verlängerungen PVE, Passverlängerungen etc; aber diese Abzockerei wird mit einem Wechsel bald vergangenheit sein, hoffentlich)

MINREX?? Welche Dokumente meinst du? Sicher ist dass alle Papiere von deinem Mann dorch die Minrex beglaubigt sein müssen bevor diese an die CH Botschaft gehen.

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 13:53
#15 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

besten dank ECS

Das eine andere Person die Papiere beim Minrex abgeben kann (dauert ja eine Woche)
oder muss man persönlich die Dokumente bringen?


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 14:40
#16 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Forums-Senator/in

Meine Frau ging immer persönlich vorbei.

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 14:57
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
( gelöscht )

Tamara, wenn ich dies alles wieder lese, kommt mir schon das schauern wieder. Zum Glück kommt ihr wenigstens zum Genuss, dass ihr euch nachher vom Nov. frei in Europa bewegen könnt.
Für alles was euch noch bevorsteht, ruhig Blut und


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 15:11
#18 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

war schon bei der Invitation so. Hoffe einfach das er so schnell als möglich kommen kann. Rechne
mit 3 Monaten


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 19:47
avatar  Ralfw
#19 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Karo
Zitat von Tamara_84
das PRE kann er aber erst beantragen wenn er das Visum von der Schweiz bekommen hat, oder?



beantragen kann er jetzt schon,

in den Pass eingeklebt wird es erst wenn das Schweizer Visum drin ist !


genauso ist es, der Prozess/Antrag kann schon vorher gestartet werden und sogar die Zusage kommt unter Umstaenden schon vor dem Visa. Sobald das Visa dann im Pass ist muss er mit diesem auf die IMMI den PRE Stempel (oder was auch immer genau) abholen. D.h. man gewinnt sicher Zeit, wenn man sofort mit dem Antrag beginnt.

Viel Glueck
rw


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 19:53
avatar  Ralfw
#20 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Tamara_84
besten dank ECS

Das eine andere Person die Papiere beim Minrex abgeben kann (dauert ja eine Woche)
oder muss man persönlich die Dokumente bringen?


Bei uns hat's der Anwalt gemacht. Ob andere Privatpersonen duerfen entzieht sich meiner Kenntnis, aber Anwalt via Juridica hat geklappt.

Gruss,
ralf


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 19:57
#21 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Forums-Senator/in

Ist jedoch ein zusätzlicher Kostenfaktor für Tamara. Wenn sie sich das leisten will und kann dann sicher eine gute Variante.

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2008 20:56
avatar  jan
#22 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben

(Reemtsma/Atika 1966)

05.04.2008 03:08
avatar  Ralfw
#23 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von El Cubanito Suizo
Ist jedoch ein zusätzlicher Kostenfaktor für Tamara. Wenn sie sich das leisten will und kann dann sicher eine gute Variante.


eine kurze Abwaegung zwischen Kosten und "gespartem Aerger und Zeit" lohnt sich auf alle Faelle. In der Regel sind dies Kosten die man bei anderer Gelegenheit gut wieder einsparen kann, sollte dies ein Problem sein. Es gilt natuerlich auch die Gesammtkosten zu betrachten, also auch zusaetzliche Fahrtkosten etc fuer die Eigeninitiative.

Hat man natuerlich alle Zeit der Welt und eine Engelsgeduld, dazu das noetige Quentchen Abenteuerlust, dann ist der Weg durch die Instanzen immer zu empfehlen.


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2008 09:19
#24 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
Mitglied

Wie lange dauert das etwas bis er hier ist, nach Eingabe der Papiere bei der Botschaft?


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2008 18:43
avatar  jan
#25 RE: nicht neu, aber einfach noch nicht vorgestellt....
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

So laaange hältste es nicht aus

(er auch nicht - und das in Kuba

Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!