Mexiko-Stadt erlaubt Abort

26.04.2007 10:43 (zuletzt bearbeitet: 26.04.2007 10:44)
avatar  Chris
#1 Mexiko-Stadt erlaubt Abort
avatar
Rey/Reina del Foro
Mexiko-Stadt erlaubt Abort

Entscheid des Hauptstadt-Parlaments schürt Emotionen im ganzen Land
Schwangerschaften können in Mexikos Hauptstadt künftig legal abgebrochen werden. Das neue Gesetz spaltet Mexikos mehrheitlich katholische Gesellschaft.

Jürg Roggenbauch

Das Parlament von Mexiko-Stadt hat das neue Abtreibungsgesetz am Dienstag nach einer mehr als siebenstündigen Debatte mit 49 gegen 19 Stimmen angenommen. Bislang wurden Abtreibungen in ganz Mexiko mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft. Ausgenommen waren nur Abbrüche von Schwangerschaften, welche die Gesundheit der Mutter gefährdeten, die durch Vergewaltigung entstanden waren oder bei denen sich der Fötus als stark missgebildet erkennen liess.

Das bisherige Gesetz gilt weiterhin in allen 32 Bundesstaaten. Nur in der Hauptstadt macht sich keine Frau mehr strafbar, die sich während den ersten zwölf Wochen ihrer Schwangerschaft ohne weitere Begründung für eine Abtreibung entscheidet.

In Lateinamerika war dies bisher nur in Kuba, Puerto Rico und Guyana erlaubt. Menschen in der ganzen Region, die sich für die Liberalisierung der Abtreibung einsetzen, erhoffen sich durch den Entscheid im grossen, über 100 Millionen Einwohner zählenden Mexiko eine Signalwirkung für andere Länder wie Brasilien.

Kirche will exkommunizieren
Mexikos zu 85 Prozent katholische Gesellschaft ist allerdings seit Wochen gespalten über das neue Abtreibungsgesetz. Laut Umfragen ist in der Hauptstadt eine Mehrheit dafür. Das aber gilt nicht für den grossen Rest des Landes.

Einige Politiker, welche ...

http://www.tagblatt.ch/index.php?artikel...ressortcode=&ms=

 Antworten

 Beitrag melden
26.04.2007 10:51 (zuletzt bearbeitet: 26.04.2007 10:51)
#2 RE: Mexiko-Stadt erlaubt Abort
avatar
Rey/Reina del Foro
--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
26.04.2007 22:01
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Mexiko-Stadt erlaubt Abort
avatar
( gelöscht )

In Antwort auf:
Mexikos zu 85 Prozent katholische Gesellschaft ist allerdings seit Wochen gespalten über das neue Abtreibungsgesetz. Laut Umfragen ist in der Hauptstadt eine Mehrheit dafür. Das aber gilt nicht für den grossen Rest des Landes.


rückständige betonköpfe! die kuttenträger müssen ja kein kind aufziehen. die labern nur über gott und den "schutz des ungeborenen lebens" dabei sind sie heutzutage nicht mal in der lage das geborene leben zu schützen! aber frauen schon im bauch rumfuhrwerken...


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2007 20:06
#4 RE: Mexiko-Stadt erlaubt Abort
avatar
Rey/Reina del Foro

MEXIKO
Katholische Kirche ächtet Abtreibungsbefürworter

In Abtreibungsfragen kennt die katholische Kirche von Mexiko kein Pardon. Befürworter eines neuen Gesetzes zum Schwangerschaftsabbruch wurden exkommuniziert - darunter auch der Bürgermeister der Hauptstadt.


Mexiko-Stadt - Die katholische Kirche von Mexiko hat den Bürgermeister der Hauptstadt, Marcele Ebrard, und alle Befürworter eines neuen Abtreibungsgesetzes in den Reihen der städtischen Abgeordneten exkommuniziert. Das sagte am Sonntag der Sprecher der Erzdiözese, Hugo Valdemar, in Mexiko-Stadt. In der vergangenen Woche hatte das Parlament der Hauptstadt erstmals in der Geschichte Mexikos den Schwangerschaftsabbruch bis zur 12. Woche erlaubt.

[...]

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,480121,00.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!