USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela

  • Seite 1 von 3
28.08.2006 00:24
avatar  Chris
#1 USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela

London/Washington. DPA/baz. Die USA wollen einem Medienbericht zufolge ihr weitgehendes Verbot von Waffenexporten nach Venezuela weiter verschärfen. Das US-Aussenministerium habe in einem Schreiben an die US-Rüstungsfirmen auf ihre Absicht verwiesen, vom 1. Oktober an das im Mai verkündete Waffenembargo auszuweiten, berichtete die Fachzeitzeitschrift "Jane's World Defence Industry Reporter" in einem vorab am Wochenende veröffentlichten Bericht. Auch bereits genehmigte Verträge würden demnach annulliert.

Die Erweiterung des US-Embargos erfolge vor dem Hintergrund anhaltender Proteste Venezuelas gegen die Einmischung der USA in die Politik Venezuelas sowie eines kürzlichen Waffenlieferungsabkommens zwischen Moskau und Caracas. Es sieht Lieferungen von Kalaschnikow- Sturmgewehren, Kampfflugzeugen und Hubschraubern an Venezuela im Wert von mindestens einer Milliarde US-Dollar (785 Millionen Euro) vor.

Washington hatte ...
http://www.baz.ch/news/index.cfm?keyID=d...09955C261D22314


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2006 23:09 (zuletzt bearbeitet: 28.08.2006 23:39)
avatar  Garnele
#2 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Top - Forenliebhaber/in
Ein erweitertes Waffenembargo heißt in diesem Fall nicht, daß von den USA keine Waffen nach Venezuela geliefert werden:

Venezuela niega señalamiento de EEUU que la acusa de violar convenio internacional
http://www.telesurtv.net/?PHPSESSID=f6e4...cantcaracteres=

USA schmuggeln Waffen als Diplomatengepäck
In den Beziehungen zwischen Venezuela und den USA ist es erneut zu schweren Spannungen gekommen. Hintergrund ist eine Protestnote Washingtons, das Aufklärung über die Untersuchung von angeblichem Diplomatengepäck auf dem Internationalen Flughafen von Caracas, Maiquetía, durch venezolanische Behörden am vergangenen Mittwoch verlangt. Das Weiße Haus überreichte der venezolanischen Regierung eine offizielle Note, in der die US-Administration Venezuela beschuldigt, die Wiener Konvention verletzt zu haben. Die venezolanischen Behörden, so die Note, hätten unrechtmäßig Diplomatengepäck geöffnet, die mit einem Militärflugzeug in Venezuela eingetroffen war.
Die Regierung Venezuelas weißt die Anschuldigungen zurück. Von den zwanzig angelieferten Paketen seien nur vier als Diplomatengepäck ausgezeichnet gewesen. Caracas sieht die Wiener Konvention durch die US-Botschaft verletzt und wirft dieser vor, an den zuständigen Stellen vorbei Waffen nach Venezuela geschmuggelt zu haben. Venezuelas Innenminister Jesse Chacón sagte bei einer Pressekonferenz, die Pakete seien nicht als Diplomatengepäck deklariert auf dem Flughafen eingetroffen. Eine Kiste mit Militärausrüstung, die mit dem selben Flug transportiert worden sei, sei sogar auf Schleichwegen aus dem Flughafen geschafft worden.Sechzehn der 20 Pakete, so Chacón, entsprächen nicht den Regeln von Diplomatenpost, sondern seien Diplomaten-Franchise und unterlägen Zollkontrollen.
Der Innenminister erklärte, zu dem untersuchten Gepäck hätten Utensilien zur Herstellung von Sprengsätzen und Raketenmotoren gehört. Chacón fragte sich, was sich wirklich in der Kiste befindet, die in die US-Botschaft geschmuggelt wurde.
Die Vize-Außenministerin für Nordamerika, Maria Pilar Hernandez sagte dem lateinamerikanischen Fernsehsender Telesur, die Untersuchungen seien aus Sicherheitsgründen vorgenommen worden, da die gesamte Fracht nicht wie vorgeschrieben beim Zoll deklariert worden sei. Unabhängig davon, ob es sich um persönliche Gegenstände eines Diplomaten handelt, oder nicht, muß solches Gepäck die Zollkontrolle passieren, insbesondere, wenn es sich um so große Fracht handelt.
Quelle: Netzwerk Venezuela: http://www.netzwerk-venezuela.de/index.p...id=59&Itemid=13

Bericht der Granma:
Washington apoya subversión en Venezuela ante elecciones presidenciales
http://www.granma.cubaweb.cu/2006/08/28/interna/artic03.html
Venezuela Discovers US Embassy Smuggling
http://granma.co.cu/secciones/ingles/noticias/art20.html

 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2006 23:30
#3 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Forenliebhaber/in

ist doch mal wieder typisch für die yankees.
und später haben sie von nichts gewusst!!!


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 08:29
avatar  ( Gast )
#4 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( Gast )

Zitat von osvaldocuba
ist doch mal wieder typisch für die yankees.
und später haben sie von nichts gewusst!!!


Die Politik der Amis war, ist und bleibt ein Lügengerüst! Welche Regierung auch immer am Drücker ist, die Macht wird zu Ihren Gunsten und zu Ungusten der Schwächeren eingesetzt. Die Geschichte lehrt, dass früher oder später die Unterdrückten sich erheben, Bin Ladin ist da wohl erst der Anfang. So zieht sich der selbsternannte Weltpolizist zunehmend in sein Schneckenhaus zurück, ohne dabei aus Fehlern zu lernen.
Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 12:43
#5 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Die Geschichte lehrt, dass früher oder später die Unterdrückten sich erheben, Bin Ladin ist da wohl erst der Anfang. So zieht sich der selbsternannte Weltpolizist zunehmend in sein Schneckenhaus zurück, ohne dabei aus Fehlern zu lernen.

Das könnte uns normalerweise alles egal sein, würden wir uns nicht in deren Agressionskriege mit als Komplizen hineinziehen lassen. Was unsere Politkasper in ihrer Anbiederungssucht da anrichten, werden wir eines Tages mit ausbaden müssen.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 13:25
#6 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Forums-Senator/in

Ihr in BRD seid ja auch noch der USA zum Dank verpflichtet! Da muss mann halt folgen.


Saludos

El Cubanito Suizo


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 13:53 (zuletzt bearbeitet: 29.08.2006 13:54)
#7 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro
In Antwort auf:
Ihr in BRD seid ja auch noch der USA zum Dank verpflichtet! Da muss mann halt folgen.

So hört man es jedenfalls in der BRD-Propaganda.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 15:41
avatar  Chaval
#8 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el loco alemán
In Antwort auf:
Ihr in BRD seid ja auch noch der USA zum Dank verpflichtet! Da muss mann halt folgen.

So hört man es jedenfalls in der BRD-Propaganda.

Nennt es Propaganda oder wie auch immer, es ist die verdammte Wahrheit!! Wir (und viele andere Länder auf der Welt) sind ihnen zum Dank verpflichtet!

Ob man ihnen deswegen in den Arsch kriechen und alles mitmachen muss, ist eine andere Frage...........


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 16:00
avatar  ( Gast )
#9 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( Gast )

Salute Landsman

Zitat von El Cubanito Suizo
Ihr in BRD seid ja auch noch der USA zum Dank verpflichtet! Da muss mann halt folgen.
Saludos
El Cubanito Suizo


Die Amis habe und werden nie was ohne Eigeninteresse vornehmen. Der Marshall-Plan war nicht nur zum Wohle der BRD, auch die Amis haben mit der hohen Bewertung des Dollars ihren Vorteil gezogen. Des weiteren war ihnen sehr wohl bewusst, dass mit einem Handelspartner mehr zu verdienen ist, als mit einem streitsüchtigen Lenin. Insofern schulden die Deutschen den Amis nicht's mehr!

Die Anlehnung an die Ami-Politik ist ja nicht ohne "Wirkung" geblieben. Wenn sich die deutschen Politiker wie die schweizerischen neutral verhalten würden, gäbe es für Islamfanatiker ja auch keinen Grund einen Zug in die Luft zu sprengen.
Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 16:04 (zuletzt bearbeitet: 29.08.2006 16:07)
avatar  ( Gast )
#10 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( Gast )
In Antwort auf:
Nennt es Propaganda oder wie auch immer, es ist die verdammte Wahrheit!! Wir (und viele andere Länder auf der Welt) sind ihnen zum Dank verpflichtet!
Ob man ihnen deswegen in den Arsch kriechen und alles mitmachen muss, ist eine andere Frage...........


... da ist Eure Angela aber bedeutend weiter als Du, die lässt sich vom grossen Bruder sogar massieren ... bis zu jenem Zeitpunkt kannte ich dies nur aus der Primatenwelt ...

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 16:21
avatar  Chaval
#11 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von gitano
Die Amis habe und werden nie was ohne Eigeninteresse vornehmen. Der Marshall-Plan war nicht nur zum Wohle der BRD, auch die Amis haben mit der hohen Bewertung des Dollars ihren Vorteil gezogen. Des weiteren war ihnen sehr wohl bewusst, dass mit einem Handelspartner mehr zu verdienen ist, als mit einem streitsüchtigen Lenin. Insofern schulden die Deutschen den Amis nicht's mehr!

Aus welchen Interessen und mit welchen Hintergedanken auch immer, Fakt ist, SIE HABEN UNS BEFREIT!!!!!

Wenn mich morgen ein Feuerwehrmann aus einem brennenden Haus zieht, macht er das auch, weil es sein Job ist, weil er jeden Monat sein Gehalt überwiesen bekommt, weil er vielleicht dafür eine Extraprämie bekommt......und dennoch steht unter dem Strich die Tatsache: Er hat meinen Arsch gerettet!! Das allein interessiert mich in diesem Moment! Deshalb schulde ich ihm Dank!


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 16:31 (zuletzt bearbeitet: 29.08.2006 16:42)
avatar  Chaval
#12 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro
Zitat von gitano
Die Anlehnung an die Ami-Politik ist ja nicht ohne "Wirkung" geblieben. Wenn sich die deutschen Politiker wie die schweizerischen neutral verhalten würden, gäbe es für Islamfanatiker ja auch keinen Grund einen Zug in die Luft zu sprengen.

Das ist die Appeasement-Haltung, die so oft in der Geschichte fatale Folgen gehabt hat.

Es gibt Momente, in denen man den dornenreichen, steinigen und unpopulären Weg gehen muss, wenn so etwas Großes auf dem Spiel steht wie der Fortbestand unser freiheitlichen Gesellschaftsordnung!!!

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 17:01
avatar  ( Gast )
#13 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( Gast )

Zitat von Chaval
Zitat von gitano
Die Anlehnung an die Ami-Politik ist ja nicht ohne "Wirkung" geblieben. Wenn sich die deutschen Politiker wie die schweizerischen neutral verhalten würden, gäbe es für Islamfanatiker ja auch keinen Grund einen Zug in die Luft zu sprengen.

Das ist die Appeasement-Haltung, die so oft in der Geschichte fatale Folgen gehabt hat.
Es gibt Momente, in denen man den dornenreichen, steinigen und unpopulären Weg gehen muss, wenn so etwas Großes auf dem Spiel steht wie der Fortbestand unser freiheitlichen Gesellschaftsordnung!!!


Na dann Prost! Den Islamterrorismus kannst Du nicht mit Repression und Gewalt unterdrücken. Die Amis versuchten in Vietnam, Afghanistan und Irak zu befreien - zurück blieb ein Chaos. Quintessenz ihrer Politik ist, dass sie sich ins Schneckenhaus zurückziehen müssen. Zwischenzeitlich sind die Islamfanatiker überall in der Welt verstreut. Ist ja n'e riesige Errungenschaft, mit Bomben aus dem Schneckenhaus die freiheitliche Gesellschaftordnung zu verteidigen!

Zugegeben ... die Realität spricht für Dich.


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 17:35
#14 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Fakt ist, SIE HABEN UNS BEFREIT!!!!!
Dich persönlich, oder wer ist "uns"? Mich hat kein Ami jemals von was auch immer befreit. Meine Großeltern wurden durch die Amis und Briten lediglich von ihrem "überflüssigem Hausrat" einschließlich Wohnung und Ladengeschäft durch Bomben aus der Luft "befreit", und das gleich zweimal hintereinander. Wie undankbar, denen dafür nicht auch noch in den Hintern zu kriechen.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 17:41
avatar  Chaval
#15 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von gitano
Na dann Prost! Den Islamterrorismus kannst Du nicht mit Repression und Gewalt unterdrücken.
Ach nein? Wir sollten sie also bitten: "Liebe Terroristen, könntet ihr bitte so freundlich sein, bei uns keine Bomben in Zügen und Flugzeugen zu legen! Wir tun euch auch den Gefallen, uns nicht an den Kriegen der USA zu beteiligen!" Und dann sind wir sicher????

Das ist bodenlose Naivität.

Denn der Hass und der Kampf dieser Leute gilt den Werten, die wir täglich in unseren Gesellschaften vorleben: Freiheit, Toleranz, Trennung von Staat und Religion etc.!!!!

Das heisst, wir werden immer Zielscheibe sein, egal ob wir uns mehr oder weniger an die aktuelle US-Politik anlehen!!


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 17:50 (zuletzt bearbeitet: 29.08.2006 17:50)
avatar  Chris
#16 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro
@Chaval

ich glaube es wäre einer Friedenspolitik in Nahost förderlicher die krassen ökonomischen Gegensätze der dort Lebenden zu bekämpfen, anstelle fremde politische Strukturen (für die Leute vor Ort!) mit Gewalt zu übertragen zu versuchen. Damit würde man vermutlich dem Terrorismus den Nährboden entziehen. Eine derartige Politik könnte vermutlich auch in anderen Weltregionen die Dinge zum positiven wenden.

Saludos
Chris

Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 17:51
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( gelöscht )

Zitat von Chaval
Aus welchen Interessen und mit welchen Hintergedanken auch immer, Fakt ist, SIE HABEN UNS BEFREIT


Mich nicht. Aber vielleicht kannst du ja mal deine ganz persönliche Befreiung beschreiben.

Don Olafio


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 18:54 (zuletzt bearbeitet: 29.08.2006 18:55)
avatar  ( gelöscht )
#18 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( gelöscht )
Zitat von Chaval
Nennt es Propaganda oder wie auch immer, es ist die verdammte Wahrheit!! Wir (und viele andere Länder auf der Welt) sind ihnen zum Dank verpflichtet!


Klar. Zum Beispiel:

- Guatemala (Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Jacobo Arbenz Guzmán und Unterstützung einer Jahrzehnte dauernden Militätdiktatur)

- Chile

- Dom. Rep. (Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Juan Bosch)

- Nicaragua (Stützung der Somoza-Diktatur, später Finanzierung, Ausbildung und Führung der "Contras" zum Bürgerkrieg)

- Argentinien (Unterstützung der wohl blutigsten Militärdiktatur Lateinamerikas)

- Paraguay (Unterstützung des Putsches gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Federico Chaves; finanzielle, politische und militärische Unterstützung der dreienhalb Jahrzehnte andauernden Stroessner-Diktatur.

- Iran (Sturz der demokratisch gewählten Regierung Mossadegh, Installation und Stützung des Jahrzehnte andauernden blutigen Schah-Regimes.

- Vietnam

- Hiroshima & Nagasaki

- Afghanistan (Aufbau und Hochrüstung der islamistischen Mudschaheddin)

- Irak/Iran (Untestützung Saddam Husseins in einem jahrelangen Zermürbungskrieg gegen den Iran)

- Griechenland (Unterstützung des Putsches gegen die demokratisch gewählte Regierung durch Oberst Georgios Papadopoulos; politische, finanzielle und militärische Stützung der Militärdiktatur)

- Kongo/Zaire (Sturz des legalen Premiers Lumumba, Installierung der Jahrzehnte andauernden Diktatur Mobuto



Dies nur einige Beispiele für "viele Länder der Welt", die laut Chaval "dankbar" sein müssen. Warum sind sie bloß nicht?


Don Olafio

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2006 20:03
avatar  Chaval
#19 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von don olafio
Dies nur einige Beispiele für "viele Länder der Welt", die laut Chaval "dankbar" sein müssen. Warum sind sie bloß nicht?

Solche Polemik-Spitzen gehörten früher auch zu meinem Standardrepertoir, als ich noch hinter jedem Übel auf der Welt die schmutzigen Hände von Oncle Sam vermutete und jedem, der dies bezweifelte, eine solche Aufzählung wie die von Don Olafio an die Birne knallte!!



 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2006 08:18
avatar  ( Gast )
#20 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( Gast )

Zitat von Chris
@Chaval
ich glaube es wäre einer Friedenspolitik in Nahost förderlicher die krassen ökonomischen Gegensätze der dort Lebenden zu bekämpfen, anstelle fremde politische Strukturen (für die Leute vor Ort!) mit Gewalt zu übertragen zu versuchen. Damit würde man vermutlich dem Terrorismus den Nährboden entziehen. Eine derartige Politik könnte vermutlich auch in anderen Weltregionen die Dinge zum positiven wenden.
Saludos
Chris
Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


Salute Chris
Genau auf den Punkt getroffen!

@Chaval
Wenn Du nach all den Beispiele immer noch Deine "bescheuerte" Ansicht vertritts, dann bleib dabei - das ist ja der Vorteil einer freien Welt, in der jeder seine Meinung - sinnvoll oder sinnlos - vertreten darf. Passt richtig gut zu den Amis - rein in's Schneckenhaus, Deckel zu und sich in Selbstmitleid ersäufen!
Saludos


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2006 08:39 (zuletzt bearbeitet: 30.08.2006 08:40)
avatar  Pastica
#21 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Forenliebhaber/in
Wenn alle Länder und Menschen friedlich miteinander leben würden, wehre schön, aber undenkbar. Wohin könnte man diesen ganzen Waffendreck verkaufen oder hinwerfen, braucht dann keiner mehr.
So baut jedes Land sein eigenes Feindbild aus verschieden Gründen auf.

z. Bsp.

Cuba braucht sein Feindbild, um die Leute bei der Stange zu halten und das Embargo um seine Misswirtschaft zu verstecken. usw. usw. Könnt ihr jedes
Land nehmen, werdet immer was finden.

Es würde schon reichen, wenn wir hier in diesem Forum friedlich miteinander auskommen. Ein kleiner Anfang

 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2006 11:07 (zuletzt bearbeitet: 30.08.2006 11:25)
avatar  ( gelöscht )
#22 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
( gelöscht )
Zitat von Chaval
Solche Polemik-Spitzen gehörten früher auch zu meinem Standardrepertoir, als ich noch hinter jedem Übel auf der Welt die schmutzigen Hände von Oncle Sam vermutete und jedem, der dies bezweifelte, eine solche Aufzählung wie die von Don Olafio an die Birne knallte!!


Heute gehört offenbar die Dankbarkeit zu deinem "Standardrepartoir". Dies sei dir unbenommen. Allerdings sprach ich in dem von dir monierten Posting nicht (wie du mir nun polemisch spitz an die Birne knallst) von "jedem Übel der Welt", sondern schlicht über wohl auch von dir unbestrittenen Fakten. Und in wie weit Fakten polemisch sein können - nun ja...


Don Olafio


"Ich glaube nicht an die Realität. Sie ist ja bekannt für ihre linksliberalen Tendenzen." (Steven Colbert)

 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2006 11:12
avatar  Chaval
#23 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von don olafio
Heute gehört offenbar die Dankbarkeit zu deinem "Standardrepartoir".
Heute sehe ich die Welt und vor allem die geschichtliche Rolle der USA differenziert, sonst nichts.


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2006 11:15 (zuletzt bearbeitet: 30.08.2006 11:16)
avatar  Chaval
#24 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro
Zitat von don olafio
Und in wie weit Fakten polmisch sein können - nun ja...

Nicht die Aufzählung der von den USA "heimgesuchten" Länder war polemisch, sondern deine Bemerkung, diese Länder müssten ja nun laut Chaval den USA dankbar sein.
Wenn das keine Polemik ist, weiss ich auch nicht mehr........

 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2006 11:31
#25 RE: USA erweitern Waffenembargo gegen Venezuela
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
diese Länder müssten ja nun laut Chaval den USA dankbar sein.
Wenn das keine Polemik ist, weiss ich auch nicht mehr........
Müssen die etwa nicht? Sind doch auch "befreit" worden.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!