Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.782 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 14:03

Holá Leute, bin ganz überraschend auf diese Seite gestoßen und bin begeistert. Wusste gar nicht, dass es so viele „cubanos“ hier gibt. Und nach dem Durchstöbern der Foren ist mir aufgefallen, wie viel mir in Bezug auf Kuba entgangen ist! Ich habe ein mittelgroßes Anliegen und hoffe, einige von Euch können helfen: Meine Tochter (17) will ab Sept. das kommende Schuljahr in Kuba (nähe Holguín) verbringen. Ihr kubanischer Vater hat alles soweit vorbereitet (sagt er!!) 1. Welches Visa ist im Hinblick auf ihren Status und auf eine problemlose Rückkehr geeigneter (Familienvisum durch Botschaft oder Touristenkarte und Vor-Ort-„Organisation“ in der Inmi? 2. Wie bleibe ich mit ihr ständig in Kontakt? Einen Laptop und ein Handy würde ich ihr mitgeben, aber wie soll der Computer auf’m Dorf ohne Telefonanschluss als „Brücke nach Deutschland“ funktionieren? (Die Beiträge zum Thema „Internet“ waren super interessant, ich bräuchte aber praktische Tipps für „Dummies“) Und 3. Das liebe Geld. Für den Notfall möchte ich einen Notgroschen deponieren. Nur wie? Bargeld – no way, an ein Dollarkonto kommt der Vater heran, dass will ich auf jeden Fall vermeiden. Wer hat Ideen, Ratschläge, Hinweise?? Alle Tipps sind herzlich willkommen! Muchas gracias
La Jovencita

Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#2 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 14:15

Zu Fragen der Immi gibts hier bestimmt andere Experten. Was das Geld anbelangt: richte deiner Tochter eine Visa-Partner-Card ein. Damit kann sie an jedem Bankschalter Geld abheben. Limitiere den monatlichen Verfügungsrahmen.

Internet kannst du vergessen. Es gibt in Hotels einige Computer, auf denen gegen 3 Peso=Dollar pro halbe Stunde ins Netz gegangen werden kann, aber das läuft etwa so langsam wie ein 14 k Holzmodem aus den späten 80-er Jahren. Den Laptop kann sie zuhause lassen, wenn der Papa niemanden kennt mit Telefon UND Zugangscode zum Internet.

Hoffe geholfen zu haben.


e-l-a
http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 15:13

In Antwort auf:
richte deiner Tochter eine Visa- Partner-Card ein. Damit kann sie an jedem Bankschalter Geld abheben.

Muß man aber nicht mindestens 100 CUC abheben?

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2

Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 15:27

Danke, an eine CC habe ich auch schon gedacht. Das ist mir aber zu unsicher, weil meine Tochter durch "Familie" beeinflußbar ist. Vielleicht ist auch eine PostbankSparCard möglich, ist mir gerade eingefallen. Sollte ja nur für den absoluten Notfall sein!
Für die Hinweise schönen Dank!
La Jovencita
Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 15:40

War Deine Tochter denn schon mal länger bei Ihren Papi? So richtig, nicht nur für ein paar Stunden zu Besuch und dann wieder ab ins Devisenhotel? Ich kann mir vorstellen, daß das Leben für eine verwöhnte deutsche Göre auf dem kubanischen Campo nicht einfach ist, ohne Händi (mit Sweety- oder anderen-debilen-Tieren-Klingelton), MTV, Mc Donalds, braun-weiße Uniform statt Jeans etc., da muß sie schon etwa so verdammt hartgesotten, wie unser Moskito, sein!

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2

gasolina
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 15:52

Hola La Jovencita

Bin im Dezember 2004 auf Kuba gewesen und habe für den Notgroschen bei der Deutschen Bank eine Kreditkarte beantragt.
Die Kreditkarte lief auf mein Konto bei der Postbank. Der Verfügungsrahmen war limitiert auf 1000 €. Das Konto kann mit Dispobegrenzung eingerichtet bzw. vielleicht sogar als Guthabenkonto geführt werden. Einfach mal die Banker fragen.
Vielleicht kann sogar ein Sparkonto genutzt werden. Postsparcard geht meines Wissens leider nicht.

Gruß Gasolina

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 15:56

In Antwort auf:
Der Verfügungsrahmen war limitiert auf 1000 €.

Na, damit kann die Familie schon ganz anständige Fiestas veranstalten!

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2

Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
16.02.2005 15:57

Ja, wir sind so ziemlich alle 2 Jahre dort. In den 90ern (no venta!!) ein ganzes Jahr am Stück. Jetzt sind wir so etwas von hart . PS In die Vorschule ist sie dort auch gegangen - allerdings mit roter "Uniform" . greetz
La Jovencita
Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#9 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
17.02.2005 21:06

wenn deine Tochter auch einen Cubanischen Pass hat, kann sie 11 Monate am Stück in Cuba bleiben,
danach verfällt das PRE.
Ich weiss das von meiner ehemaligen Freundin, die ihren 9 jährigen Sohn auch nach Cuba geschickt hat,
er kommt dann immer in den Sommerferien nach D.
Salu2 Sharky

Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
17.02.2005 21:26

12 monate und dann kannst du es bei der immi einfach verlaengern.

comandante

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#11 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 07:59

In Antwort auf:
die ihren 9 jährigen Sohn auch nach Cuba geschickt hat,


Was war denn der Grund für diese überaus harte Strafe
Und warum darf er nur die Sommerferien in D verleben. Tut
mir irgendwie Leid der Spruuz fernab der Mutter usw.
MfG El Lobo

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#12 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 09:01

In Antwort auf:
Meine Tochter (17) will ab Sept. das kommende Schuljahr in Kuba (nähe Holguín) verbringen.

Mir stellt sich hier nur die Frage warum Sie das kommende Schuljahr dort
verbringen will
Mit Ausnahme des Erlernens bzw. Vervollkommnung der spanischen Sprache würde
ich nichts sehen was man dort ERLERNEN könnte wenn man nur die SCHULE meint.
Ganz im Gegenteil ich glaube das die "junge Dame" sich dort sehr langweilen
wird weil Sie hier bisher auf weitaus höherem Niveau lernte..
Die "Fertigkeiten " im Ausserschulischen Bereich sind dagegen viel
höher anzusiedeln.
Ob das so einfach mit dem Schulwechsel und den entsprechenden Genehmigungen zu bewerkstelligen ist wage ich auch leicht zu bezweifeln.
Unserem Junior wurde nur der Zugang zu seiner ehemaligen Schule seitens der
DIRECTORA verweigert weil er im Ausland lebt. Gewünschte Kontakte seiner
jetzigen Schule in D mit der in CU wurden ebenfalls abgelehnt
MfG El Lobo

Kisa
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 725
Mitglied seit: 10.11.2004

#13 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 09:20

Hallo El Lobo,

das ist ganz normal das Schüler in der Oberstufe ein Jahr im
Ausland verbringen. Klar, einigen wird es nicht angerechnet,
die müssen dann die Klasse noch mal wiederholen. Ich glaube
aber das es im normalfall nicht darauf ankommt das Jahr
angerechnet zu bekommen, sondern vielmehr Erfahrungen
für´s Leben zu sammeln und vielleicht auch ein wenig
unabhängiger zu werden. Jede gute Schule wird die
Schülerin auch wieder aufnehmen, ob sie dann wiederholen
muss ist was anderes.
Saludos
Kisa

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#14 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 09:23


Wenn man einen kubanischen Vater hat und somit kubanische Familie, ist dies doch durchaus ein Grund mal ein Jahr in Kuba zu verbringen.

Moskito

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#15 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 09:24

In Antwort auf:
Ganz im Gegenteil ich glaube das die "junge Dame" sich dort sehr langweilen
wird weil Sie hier bisher auf weitaus höherem Niveau lernte..

Nicht unbedingt. Auch in D sind die regionalen Unterschiede erheblich und können durchaus 1-2 Jahren entsprechen.

Die Matheaufgaben, 11. Klasse, einer prima meiner novia schienen mir nicht allzuweit wom Deutschen Stoff entfernt zu sein. Das da stellenweise, auf grund fehleder Taschenrechnerfunktionalitäten, nich ganz so in die Tiefe gegangen wird dürfte kein Problem sein, da sie die 11. Klasse in D sowieso wiederholen muß.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 10:24

Die 11. Klasse ist das übliche "Auslandsjahr" für deutsche Schüler. Also die Klasse in Kuba wird sie wohl nicht anerkannt bekommen, auch wenn es das manchmal sogar gibt. Aber was solls - dem einen Jahr mehr - stehen sicher reichlich neue Erfahrungen mit einer anderen Kultur und die perfektionierung einer Fremdsprache gegenüber, wenn sie das durchhält. Mag sie nicht die binomischen Formeln lernen, so aber Tanzen, Liebeszauber (auch so eine Wortschöpfung von Renate)mit allem was dazu gehört, Brujeria und vieles andere mehr. Außerdem lernt das Mädel ein Teil ihrer eigenen Wurzeln kennen.

Ich persönlich habe mit den Auslandsjahren (1x Argentinien, 2x USA) meiner Basketballspielerinnen immer sehr negative Erfahrungen gemacht. Die Mädels kamen immer wie verwandelt zurück. Zwar selbstbewußter, aber alle drei unerträglich arogant und sie haben dann auch alle ihren Sport nach ein paar Monaten in Deutschland aufgegeben. (Lustiger Weise war eine sogar gerade wegen dem Basketballprogramm auf der Highschool!)Naja, mit der einen kann ich jetzt wenigstens spanisch parlieren, wenn ich sie mal treffe.

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#17 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 10:31

In Antwort auf:
... die müssen dann die Klasse noch mal wiederholen
Was ist der Unterschied zwischen der Schule und einem Knochen?

Der Knochen ist für den Hund und
die Schule für die Katz.

Ist doch so, oder ?

Kisa
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 725
Mitglied seit: 10.11.2004

#18 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 10:44

Quesito, ich kann dir nur zustimmen.
Das du nur schlechte Erfahrungen gemacht hast, ist natürlich
schade. Aber das die jungen Leute sich innerhalb eines Jahres
verändern ist doch ganz normal. In dem Alter sind sie noch
formbar und beeinflußbar, ich glaube das selbst wir "Älteren"
uns ein wenig verändern würden!
Ich finde es aber gut wenn die Jungens und Mädels so etwas machen
und mal eine andere Welt kennen lernen.
Bei den meisten ist es nur so das sie, wenn sie in den USA waren,
mit mindestens 10kilo mehr auf den Rippen wiederkommen – dank
Fast Food!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 10:44

In Antwort auf:
Der Knochen ist für den Hund und
die Schule für die Katz.

Der ist gut!

Genau, das habe ich auch schon häufiger gedacht. Insbesondere beim Betreten der Air France Maschine, als mir nicht "Guten Tag" auf französisch eingefallen ist - dabei hatte ich 5 Jahre Unterricht und ein paar Wochen lang sogar ne französische Freundin. (Konnte mich nur an "fait moi un pompier!" und sowas erinnern, keine passende Begrüßung meiner Sitznachbarin)

Könnt Ihr noch ein Integral ausrechnen, den Strahlensatz anwenden oder auch nur ne Gleichung zweiten Grades (PQ-Formel?) lösen?


"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 10:46

Die eine "Amerikanerin" hatte deutlich abgenommen, die andere hatte Dank Highschoolschinderei richtig Muckis bekommen!

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#21 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 12:10

In Antwort auf:
Konnte mich nur an "fait moi un pompier!" und sowas erinnern, keine passende Begrüßung meiner Sitznachbarin
Wenn es das ist, was ich aus meinen Kenntnissen anderer romanischer Sprachen so improvisiert herleite, dann ist das zwar nicht anständig, zumindest aber ein sehr direkt ausgedrückter Wunsch, oder?

http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 13:52

Hola lobo,
nett, dass Du Dir "Sorgen" über die außerschulischen Fähigkeiten machst. Auf eine "lecheria" schicke ich sie bestimmt nicht.
Der ganze Behördenkram ist relativ einfach, hier ein Jahr von der Schule befreien lassen und weil in unserem Bundesland ab nächstem Schuljahr statt 13 nur noch 12 Jahre zum Abitur nötig sind, verliert sie noch nicht mal ein Jahr. In Kuba gibt es Vit. B, so dass ein Schulbesuch einer "Deutschen" auch dort kein größeres Problem ist. Aber um nochmal auf das Visaproblem zurückzukommen, ist es nun günstiger, hier in den deutschen Pass ein Fam.-visum eintragen zu lassen oder direkt in Holguín oder ist es besser mit einem kubanischen Pass zu reisen? Ich glaube, dass letztere ist äußerst ungünstig, da man ihr ja theoretisch die Ausreise verweigern kann, ist das richtig?
Grüße de la jovencita
Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

bastians
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 503
Mitglied seit: 10.10.2001

#23 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 21:15

In Antwort auf:
Vielleicht ist auch eine PostbankSparCard möglich, ist mir gerade eingefallen

Funktiniert in Cuba nicht.

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --

Cubano504
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.180
Mitglied seit: 28.06.2004

#24 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
18.02.2005 21:59

Sollte Deine Tochter blonde Haare haben, was ich nicht glaube, wird sie ein sehr "anstrengendes" Jahr vor sich haben. Dass sie zunimmt, ist meines Erachtens sehr unwahrscheinlich

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#25 RE:Schuljahr (11. Klasse) in Kuba - Wer hat Ratschläge?
19.02.2005 09:48

In welchem Dörfchen wird denn die junge Dame wohnen? Ich wohne in Holguin und habe Internetanschluss. Vielleicht kann man da was machen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de