Mit Motorrad durch CUBA

  • Seite 1 von 2
28.08.2004 11:25
avatar  ( Gast )
#1 Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

Für alle die Interresse haben

Motorradtransport nach CUBA

Flugziele und Preise mit LTU :
Kuba - Varadero, EUR 920.-


http://www.fly-bike.de/ie/service/ltu.htm


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 11:28 (zuletzt bearbeitet: 28.08.2004 11:29)
avatar  ( Gast )
#2 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Für alle die Interresse haben

und lebensmüde sind..............

Bei den Strassen würde ich ja nicht mal mit einem "normalen" Auto da drüber fahren, geschweige mit dem Moped...

Mal von der nächtlichen Abstellmöglichkeit abgesehen........ Kuba ist schlimmer als Polen!

Gruss Tio


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 12:56
avatar  Chris
#3 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Bei den Strassen würde ich ja nicht mal mit einem "normalen" Auto da drüber fahren, geschweige mit dem Moped...

Ist deine "Hausstrecke von Moa nach Baracoa?

Bin bislang mit ganz "normalen" Autos fast überall auf Cuba auf ganz "normalen" Strassen selbst gefahren! Natürlich sollte man bei Geschwindigkeiten jenseits der 150 km/h besonders aufpassen! Da sieht man die Schlaglöcher meist erst hinterher!

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 13:19
avatar  ( Gast )
#4 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

Also ich bin schön öffter die Strecke Ciego-Havana gefahren, und das ist ja eines der wenigen Teilstücke der "Autobahnen" in Kuba.

Mit dem Auto, geht es grade noch... Tagsüber...... nachts würde ich auch da nicht her fahren.....

Mit dem Motorrad, aber nicht schneller als 100......Und auch NUR am Tage!

Aber OK, mit einer Enduro biste bestens in Kuba bedient....Ich habe mal einen detschen getroffen in Varadero, der hatte damals seine 750er Honda mitgenommen..... Das alleine währe ja nichts besonderes gewesen, ABER das GL - Kennzeichen hat mich doch etwas verwundert....

Damals konnte man zwar alles in Kuba einführen,ABER nicht mehr zurück nach Deutschland nehmen, und so hatte er das Moped immer bei einer befreundeten Familie untergestellt.

Das man jetzt das Moped mitnehmen und vor allem wieder zurückbringen darf, ist mir auch neu.
Man sieht ein Licht am Horizont ???

gruss Tio


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 16:24 (zuletzt bearbeitet: 28.08.2004 16:26)
#5 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Das man jetzt das Moped mitnehmen und vor allem wieder zurückbringen darf, ist mir auch neu.
Man sieht ein Licht am Horizont ???


Nicht "darf" sondern "muß". Das Licht am Horizont geht nach genau 60 Tagen wieder aus. Siehe:

http://www.aduana.islagrande.cu/vehiculo.htm

Und das bedeutet Unsummen Transportgelder wegen der Insellage. Man kann es nicht einfach mal eben nach der Maximaldauer von 60 Tagen kurz über die Grenze fahren und dann neu einführen. Und erst recht nicht in Kuba stehen lassen. Außerdem sind nur Leichtmotorräder zugelassen, was immer die Kubis darunter verstehen. 50 ccm? 125 ccm? Freies Ermessen des jeweiligen Zollheinis?
e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 16:34
avatar  ( Gast )
#6 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

OK,

wer kennt die Frachtpreise von LTU ?

Die gegen die Rent-a-Car Preise von sagen wir mal 3 Wochen Kuba entgegenstellen, dann weiss man ganz schnell ob sich das lohnt. Allerdings nur für eine Person, und zuviel Gepäck passt auch nicht auf ein Moped......

Das ganze für und wieder muss man sich mal ausrechnen, und sehen was bei raus kommt....

Gruss Tio


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 16:40
#7 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

Hatte mal bei Condor angefragt, damals pro Richtung etwa 1000 DM. Lohnt absolut nicht.
e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 17:13
avatar  ( Gast )
#8 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

stimmt.....

für 500,- Euro bekomme ich auch einen Leihwagen.......

Gruss Tio


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 17:14
avatar  Andy
#9 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
super Mitglied

Preis steht doch oben: 920 EUR !!!

Andy


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 17:22
avatar  ( Gast )
#10 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

Onkel

In Antwort auf:
stimmt.....

für 500,- Euro bekomme ich auch einen Leihwagen.......

Gruss Tio


aber nicht für 8 Wochen......


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 17:28
avatar  ( Gast )
#11 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

Die Möglichkeit für 60 Tage besteht.

ABER, es war von 3 Wochen die Rede !!!

lesen bildet....

Gruss Tio



 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 17:31 (zuletzt bearbeitet: 28.08.2004 17:37)
avatar  ( gelöscht )
#12 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( gelöscht )

... und ein leihwagen ist kein motorrad... kannste drehen wie du willst...

der autor vom "Cuba Handbook" ist mit seinem Moderrad durch Cuba gefahren und hat darüber ein Buch geschrieben:

http://www.nationalgeographic.de/php/sho...nfo.php3?id=149


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 20:32
avatar  ( Gast )
#13 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

denke aber, dass man vorher eine Menge Verwaltungsarbeit und Fragen der Cubanischen Botschaft über das Moto und seine Absichten auf Cuba ergehen lassen muss, was weitere zusätzliche Kosten nach sich zieht. Auch die Zollabfertigung auf Cuba wird noch einige Fullas kosten denke ich, ganz zu schweigen von Versicherung und so. Aber auch für mich interessant, hab in Havanna schon einige Joghurtbecher gesehn. Könnte aber sein, dass die Leute in irgendwelchen jointventures dort arbeiten.


 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2004 20:41 (zuletzt bearbeitet: 28.08.2004 20:42)
avatar  Manfred
#14 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
Cubaliebhaber/in

"der autor vom "Cuba Handbook" ist mit seinem Moderrad durch Cuba gefahren und hat darüber ein Buch geschrieben"


Und der hat seine BMW mit einer Motorjacht von Florida nach Cuba überführt. Dürfte ein bisschen billiger sein. Allerdings ist die Organisation dann auch etwas schwieriger und man müßte sein Motorrad in den USA kaufen. Ob sich diese Mühe für 2 Monate Motorradfahren auf Cuba lohnt?


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2004 05:07
avatar  derhelm
#15 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
Forums-Senator/in

Anstatt die hohen Transportkosten zu bezahlen sollte man sich besser vort Ort eine 250er MZ kaufen.
es gibt dort einige fast neue Exemplare.

Play online poker, maybe against me!
Bonus Code: pokermagazin.de


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2004 17:46
#16 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
spitzen Mitglied

Moin,

In Antwort auf:
für 500,- Euro bekomme ich auch einen Leihwagen.......

Bist Du Motorradfahrer?
Anscheinend nicht ...

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2004 19:31
avatar  ( Gast )
#17 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Bist Du Motorradfahrer?

Doch, aber in Deutschland, und nicht lebensmüde !!!

Gruss Tio


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2004 21:00
#18 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
spitzen Mitglied

dann verwundert mich etwas deine Aussage daß Du für 500€ lieber Auto als Motorrad fährst. Wenn man in Cuba (oder sonstwo) Moped fahren will, tut man das betsimmt nicht um Geld zu sparen.
Davon abgesehen würde ich vermuten, daß man in Cuba als Mopedfahrer deutlich sicherer lebt als in Deutschland. Natürlich nur wenn man auch Moped fahren kann, Wer Angst vor Schlaglöchern oder Schotter hat, sollte dann doch lieber Dose fahren

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2004 21:24
avatar  ( Gast )
#19 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

Ja, ich sitze lieber im Klimatisierten Auto.

Da bin ich bei Regen und Sonne geschützt, muss nicht alle 150 Km anhalten, und kann sogar während der Fahrt von Ciego nach Havana, essen und trinken.

Habe ein Ersatzrad im Kofferraum usw. usw.. Das ist KUBA nicht Europa, oder sonst ein zivilisiertes Land.! Wenn Du in der Pampa mit Deinem Moped keinen Sprit mehr hast ist Ebbe.usw. usw........

Wollen wir lieber nicht näher drauf eingehen. Moped in Kuba ist nix für mich.
Leihmopeds in Varadero ist OK, aber grössere Strecken dann doch lieber mit dem PKW.

Gruss Tio de Lorenzo, der auch schon mit dem "Rastra" von Varadero nach Camagüey (ca. 450km) auf der Ladefläche gefahren ist.......Und mit dem "Tren" nach drei Wochen wieder zurück. (Mach das erst mal mit, das ist Kuba LIVE)


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2004 12:24
#20 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Anstatt die hohen Transportkosten zu bezahlen sollte man sich besser vort Ort eine 250er MZ kaufen.
es gibt dort einige fast neue Exemplare.

Halbwegs brauchbare ab 4.000,- Dollar aufwärts, ohne Trespaso (legale Besitzurkunde), versteht sich.

e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2004 12:31
avatar  paesano
#21 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
erfahrenes Mitglied

In Antwort auf:
... ohne Trespaso

wieso ohne trespaso !. du meinst sicherlich "ohne traspaso"


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2004 12:46
#22 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
Rey/Reina del Foro

Ja paesano,
hab da nen Wegstaben verbuchselt hast ja Recht, du "Erbsenzähler"

e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2004 13:09
avatar  paesano
#23 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
erfahrenes Mitglied

e-l-a. wer nach kuba fliegt, nach D zigarren schmuggeln und „blöderweise“ mit dem verkauf bei ebay steuer hinterzieht, ist mehr als ein „Ebsenzähler“. das thema ist aber "mit motorrad durch cuba"

paesano


 Antworten

 Beitrag melden
30.08.2004 13:18
avatar  ( Gast )
#24 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
e-l-a. wer nach kuba fliegt, nach D zigarren schmuggeln und „blöderweise“ mit dem verkauf bei ebay steuer hinterzieht, ist mehr als ein „Ebsenzähler“. das thema ist aber "mit motorrad durch cuba"


Hahahahahaha der war gut....

Gruss Tio


 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2004 21:04
avatar  ( Gast )
#25 RE:Mit Motorrad durch CUBA
avatar
( Gast )

Ach und noch was.
Nach Kuba kann man eigentlich alles legale temporär einführen, ohne weitere Kosten(Aduana).
So machen es auch alle Vermietfirmen in Kuba, denn sie wollen ja nicht 100% Zoll bezahlen( auch Fidel seine).


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!