110 V in Cuba???

17.01.2004 23:19
avatar  ( gelöscht )
#1 110 V in Cuba???
avatar
( gelöscht )

Wer hat eine Lösung???
Soviel ich weiß funktionieren in cuba nur 110 V Geräte.
In Deutschland gibt es aber fast nur 220V Geräte.
Wenn ich nun so ein Gerät mitbringe brauche ich noch einen Transformator.
Damit wird die Sache so teuer, daß ich die Geräte besser in Cuba kaufe.

Wer hat eine andere Idee??
Was machen die Experten mit Ihren Elektronikgeschenken???


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2004 23:29
#2 RE:110 V in Cuba???
avatar
spitzen Mitglied

In Antwort auf:
Was machen die Experten mit Ihren Elektronikgeschenken?

In Cuba kaufen
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2004 23:40
avatar  ( Gast )
#3 RE:110 V in Cuba???
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Wenn ich nun so ein Gerät mitbringe brauche ich noch einen Transformator.
Damit wird die Sache so teuer, daß ich die Geräte besser in Cuba kaufe.

in den neueren hotels (AI) gibt es soweit ich weiss auch 220 V, des weiteren sind manche geräte für beide spannungen tauglich, so z.b. notebooks (sie gebrauchsanleitung), es gibt auch e-rasierer, an denen man die eingangsspannung umstellen kann (110/220V). meine ex-suegra hatte ein bügeleisen von ihrer tochter in italien (220V), die hemden wurden dennoch glatt, vielleicht nicht ganz so heis. hatte vor jahren einen langhaarschneider un die usa (high-tech 110V) mitgenommen, der wollte mit nur 110V nicht. mein radiowecker funktionierte mit 110V auch, jedoch ist in ländern mit 110V Stromversorgung meist 60 Hz statt 50 Hz, d.h. die uhr lief um 20% swchneller, die nächte waren immer verdammt kurz

saludos

martin


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2004 00:25 (zuletzt bearbeitet: 18.01.2004 00:26)
avatar  ( Gast )
#4 RE:110 V in Cuba???
avatar
( Gast )

Geschickte Kubanische Basteler (kubanische Grundeigenschaft - ohne Werkzeug und vernünftiges Material) können auch aus dem 110 Volt Netz 220 V herausholen. "Die verbinden da irgendwie zwei Phasen!" So gibt es in vielen kubanischen Haushalten auch ne Steckdose mit 220 V. Allerdinsg braucht man wegen der unterschiedlichen Stecker, einen Adapter!

Als Mitbringsel habe ich übrigens diesmal für VCs Papi ein digitales Volt/Amperemeter dabei. Mein Schwiegerpapi ist nämlich Electricista.
Auch wenn die Elektroinstallation in seinem Haus nicht unbedingt nach den Regeln der VDE installiert wurde, sondern zusammengestümpert ist und jeglicher Beschreibung spottet.

Da er die Elektroinstallation in unserem kleinen "Palast" ausführen wird, wird auch das mir Magenschmerzen verursachen.

Gibt es in Kuba eigentlich Brandschutzversicherungen?


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2004 06:47 (zuletzt bearbeitet: 18.01.2004 06:47)
avatar  ( Gast )
#5 RE:110 V in Cuba???
avatar
( Gast )

OK, bin nur ein bloder Hollander aber hier meine Idee. Allereerst such dich eine andere Frau.
Zweitens, Ich habe in Gtmo fur 30 dollar(vollig legal) 220 installiert in mein Haus in gtmo.
drittens: es hat alles kein zweck, besser kauf dir Bier dafur

-------------------------
Hello my frengg
-------------------------
Habanero MadMatt Küschel 666 Latino Maniac Green Amor Enlace


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2004 08:52
avatar  stendi
#6 RE:110 V in Cuba???
avatar

In Antwort auf:
110 V in Cuba

und für den eiligen hier ne adresse für nen "Spannungs-Konverter":


RCE radio-computer-elelectronic
0212/207233 tel.

0212/10379 fax.fax hinschicken und per nachnahme bestellen reicht aus.

preis:25;euro plus 7; euro nachnahme.bis 80 watt geräte zu benutzen.

stendi
Die Gedanken eines Westfalen



 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2004 08:54
avatar  ( Gast )
#7 RE:110 V in Cuba???
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
bis 80 watt geräte zu benutzen

Das reicht ja man gerade für einen Rasieren oder Radio. Ist nicht gerade viel.


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2004 09:04 (zuletzt bearbeitet: 19.01.2004 09:05)
avatar  el lobo
#8 RE:110 V in Cuba???
avatar
Rey/Reina del Foro

Ach Stendi !
Für son Winzling soviel Geld
Mein Tip : http://www.conrad.de
Trafo 115/230V 240W 34,44€
500W 73,24€
reicht zwar immer noch nicht für ne WM,aber allemal mehr Dampf.
Andere Variante benötigt einen versierten und stromresistenten
Kletterer der a. ein weiteres Kabel/Draht in der Freileitung
dranrödelt oder b. so tauscht das im gesmten Haus/Hütte nunmehr
220V vorhanden ist. Für 5USD und weniger ist entsprechend
"fachmännisches Personal "in jeder Calle en gros verfügbar.
Mit elektrischen Grüßen El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2004 09:20
avatar  stendi
#9 RE:110 V in Cuba???
avatar

In Antwort auf:
Trafo 115/230V 240W 34,44€
500W 73,24€

finde es nicht.kannste bitte nen link setzen?

stendi
Die Gedanken eines Westfalen



 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2004 10:20
avatar  el lobo
#10 RE:110 V in Cuba???
avatar
Rey/Reina del Foro

@Stendi !
Best. Nr. 514845-50 240W
514853-50 500W
@Kopfbeule ! Deine UNIVERSAL/REISENETZTEILE sind ja ganz ok
aber zum Beispiel für etwas größere Recorder meist nicht
brauchbar.Für ne Bohrmaschine etc. gleich garnicht.Ich hab
schon etliche Trafos exportiert.
MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2004 13:04
avatar  ( Gast )
#11 RE:110 V in Cuba???
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Kletterer der a. ein weiteres Kabel/Draht in der Freileitung
dranrödelt oder b. so tauscht das im gesmten Haus/Hütte nunmehr
220V vorhanden

in dem fall versorgst du glaube ich das ganze barrio mit kurzschluss

saludos de viena

martin


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2004 13:24
avatar  ( Gast )
#12 RE:110 V in Cuba???
avatar
( Gast )

Gibt es auch in jedem größeren Elektromarkt, wie zB Saturn. Kostet um die 15 Euro bis 70 Watt.

Meiner ging dann leider in 11/03 direkt kaputt und in ganz Habana habe ich keinen neuen bekommen. Und laut meinen Vermietern gibt es die auch gar nicht ohne weiteres.
Aber in Santa Clara (Parque Central) für 10 Dollar

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!