Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 1.542 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:Havana
06.01.2004 21:45

Genau diese Wagen, das sind sie! Allerdings natürlich nicht diese fetzige Lok, sondern zwei alte amerikanische(?) sechsachsige Güterdiesel in Doppeltraktion!

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#27 RE:Havana
06.01.2004 21:49

habe den link geändert, das trifft den Zustand wohl eher...

Also, nach meinen Infos sind umgebaute Taigotrommeln und ex-232er im Einsatz, so 20 Maschinen dienen wohl als Ersatzteilspender für ein paar lauffähige.Ami-Diesel sind natürlich auch immer möglich(meist 6achser, A1A-A1A).
Saludos!

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#28 RE:Havana
06.01.2004 21:58

Die Beschreibung von Svenja passt haargenau auf die Züge der Strecke Manzanillo-Santiago.

Da hat's gar kein Licht mehr (alle bombillos wurden geklaut) und ausserdem tanzen die Wagons zwischen Manzanillo und Bayamo so über die Schienen, dass man alle 5 Minuten meint: jetzt entgleist der Zug definitiv.

Im übrigen verkehrt dieser Zug zu einem Grossteil (Bayamo-Santiago) auf der gleichen Hauptstrecke wie Havanna-Santiago.
Elisabeth

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#29 RE:Havana
06.01.2004 22:05

Ebenso auf die Züge Santa Clara-Cienfuegos, deutlich besser war z.B. Holguin-Santiago, waren Fenster drin und Beleuchtung o.k, sicher weil mind 1 Schaffner/Wagen mitfuhr.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE:Havana
06.01.2004 22:16

Nene, der alte Link war besser! Ich glaube es war der andere Typ und selbstverständlich waren in den klimatisierten Wagen Fenster drin.

Mit den zwar leistungsfähigen aber überschweren Taigatrommeln und Ludmillas machen die Kubis dann aber endgültig, das was sie Oberbau nennen, kaputt.

Die beiden Loks beim Tren francais sahen für mich eher aus wie schwere Rangierdiesel, weil die Führerhäuser seitliche Fenster in beide Richtungen haben.

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#31 RE:Havana
06.01.2004 22:45

Lol, Quesito es gibt nur eine Inox-Serie, A8u heißt der 1.Kl.-Wagen.
Aber bitte, du alter Nostalgiker:

Mittelführerstände? Dann haben sie eben alle Ostloks schon zu schrott gefahren, warum sollten sie ausgerechnet mit Lokgeschenken besser umgehen als mit anderen?
Die Amidiesel sind übrigens auch nicht viel leichter, frage mich nur von welchem Oberbau du redest, konnte - außer bei Cubanas - noch keinen entdecken?

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:Havana
06.01.2004 23:07

Die leichen Wagen gab es jedenfalls mal von Lima seligen Angedenkens. Lateinamerikanisches Modellbahnmaterial liefer brasilianische Versandhändler. Wenn die inzwischen sogar Ludmillas und Taigatrommeln (Roco, Gützold) haben, ich bastle mir irgendwann mal ein Diorama von der kubanischen Bahn. Cooler als was da abgeht gehts nimmer!!!

Keine Mittelführerstände, wie bei V100 oder V90, sondern schon an einem Ende. Aber die Führerstände sind breiter, als die übrigen Aufbauten, so das der Lokführer in beide Richtungen schauen könnte. Und die Maschinen haben den bulligen Style amerikanischer Loks. Da der Oberbau sicher kaum Geschwindigkeiten höher als 80 Km/h zulässt, wenn überhaupt, können die natürlich auch solche Loks im "Schnellzudienst" einsetzen.
Die Loks haben übrigens Mittelpufferkupplungen, nur die beiden letzten Wagen haben auch diese Kupplungen, der Zug ist halt als Ganzzug gekuppelt. Die Wagen sind auch innen im besten Zustand -höchster Komfort und auch saubere Kloos- mindestens eine Schaffnerin pro Wagon - da unser Wagon aber offenbar der Schwatztreffpunkt war hatten wir zuweilen fünf oder sechs davon im Wagen.
Allerdings gibt es leider weder Bar- noch Speisewagen. Nur ein Bocadito und eine Dose refresco de limon pro Passagier. Gegen eine kleine freiwillige Gabe an fulas verdes gibt es allerdings auch noch Zusatzverpflegung von der Schaffnerin.
Allerdings gibt es auf den beiden Unterwegshalten bewärte Verpflegung a lo cubano.

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#33 RE:Havana
06.01.2004 23:16

Beidseitige Führerstände, vielleicht neue alte Amidiesel, woher auch immer.

In Antwort auf:
mindestens eine Schaffnerin pro Wagon - da unser Wagon aber offenbar der Schwatztreffpunkt war hatten wir zuweilen fünf oder sechs davon im Wagen.

Das ist mein Zug. Bei uns in der Ecke gibt es nur caballeros oder machitas!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:Havana
06.01.2004 23:20

El Machinista, ich habe geschrieben was "sie als Oberbau bezeichnen". Natürlich besser gesagt, was sonst der Oberbau wäre. Die Gleise sind ansonsten eher Feldbahnmäßig verlegt. Ein WUnder das es nicht mehr Entgleisungen gibt und wieder der alte Dampfkran kommen muß. Das sind Modellbahnmotive! Würde so eine Aufgleisaktion gerne mal fotografieren!

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#35 RE:Havana
06.01.2004 23:51

In Antwort auf:
Ein WUnder das es nicht mehr Entgleisungen gibt und wieder der alte Dampfkran kommen muß

Läßt sich alles ar-rangieren, was zahlst du??
Jedenfalls nur zu, das Modul muß ich sehen...

martin_ob
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE:Havana
06.01.2004 23:56

In Antwort auf:
Ein WUnder das es nicht mehr Entgleisungen gibt

im dezember 2002 gab es eine entgleisung irgendwo zwischen havana (matanzas) und st. clara mit mehr als 10 toten, bin am 18.12.02 dort vorbeigefahren und da gabs an der stelle des unfalls noch spuren zu sehen. alle passagiere sahen raus und waren erschüttert über die katastrophe, die sich da abgespielt haben muss

saludos

martin

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#37 RE:Havana
07.01.2004 00:01

Es waren 14, Martin:
http://www.homepagemodules.de/board/topi...8482&usersort=0

in Memoriam. War aber meines Wissens seit längerem das einzige wirklich schwere Zug-Unglück, die DB wäre froh über eine solche Bilanz...

Saludos!

mormone
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE:Havana
07.01.2004 00:57

Was hab ich nur getan:

12 Dollar ist doch ne gute Ansage, wenn man überlegt, daß der Bus bis Ciego nur 27 kostet. Egal, ist nicht mein Problem. Mit dem vorher aushandeln ist klar. Das Problem wird nur sein, mein bester Freund, der sich nun doch entschieden hat mit mir zu kommen spricht ungefähr soviel spanisch wie mein Hund, und das ist nicht wirklich viel. Dabei versteht der doch wenigstens "sientate".
Ich hoffe er kommt mit englisch, was er wiederum besser spricht als ich spanisch, auch wirklich bei viazul an.

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE:Havana
07.01.2004 06:51

Das passt schon, Adresse vorher aufschreiben und versuchen zu handeln. Sofern es nicht das einzige Taxi ist klappt das mit den 12 Dollar schon.

War in der gleichen Situation im November, nix spanisch aber gut englisch. Und nen paar Brocken können die Taxifahrer, wenigstens in Habana, auf jeden Fall.

@ Quesito:

In Antwort auf:

Die leichen Wagen gab es jedenfalls mal von Lima seligen Angedenkens.

Die kubanische Bahn hat auch leichen wagen?


(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#40 RE:Havana
07.01.2004 11:16

In Antwort auf:
Das passt schon, Adresse vorher aufschreiben und versuchen zu handeln. Sofern es nicht das einzige Taxi ist klappt das mit den 12 Dollar schon.

man fährt nicht zum Busterminal sondern zur Viazul Station, Panataxi kostet vom Flughafen bis dorthin
7,50 USD mit Taxameter

Saludos Sharky

elmojito
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 150
Mitglied seit: 04.07.2001

#41 RE:Havana
07.01.2004 11:49

jau, das ist correct.... von Zentral Bus Terminal zum Flughafen etwa 10.- Dollar
Viazul ist etwas kürzer

prost

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Havana
07.01.2004 12:05

Die Taxistas nehmen aber auch gerne 12 Fulas, wenn ihnen das so nett von den Yumas angeboten wird, werden sie sicher so höflich sein. Der Fahrgast ist schließlich König!

Dann gibt es vielleicht auch noch ne kleine Propina!

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de